Xerox XA7-19i 16ms (Prad.de User)

  • Ich habe mir vor einigen Tagen den Xerox XA7-19i mit 16ms gekauft. Wieso? Ein noch nicht mal eine Woche altes Austellungsstück für den Superpreis von 350€ in einem kleinen PC-Laden bei mir um die Ecke lächelte mir entgegen als ich das Geschäft betrat *g*. Das Design gefiel mir auf Anhieb, leider konnte ich ihn dort nicht weiter testen, da er analog an einem Verteiler mit 4 anderen TFTs angeschlossen war und die Bildqualität schon stark drunter gelitten hat, habe mir ein paar Bilder angeschaut und bin auf der Windowsoberfläche mit der Maus herumgewandert. Habe ihn sozusagen blind gekauft und bin nur nach dem Äußeren gegangen, so wie bei Frauen ;-) (kleiner Scherz am Rande) Habe mich natürlich vorher in irgendsoeinem TFT-Forum das mit p... anfängt schlau gemacht und habe den Schritt dann gewagt und zugeschlagen.
    Somit bin ich nun nach langem Suchen und Warterei stolzer TFT-Besitzer. Hatte mir vor langer Zeit mal den Sony HS94PB bestellt, allerdings war dieser nicht lieferbar und habe ihn wieder storniert, dann habe ich mit dem LG1980U geliebäugelt und nun steht der Xerox vor mir! :)


    Hier nun meine ersten Eindrücke:



    Lieferumfang:


    - Der TFT natürlich
    - Stromkabel
    - Standfuss
    - DVI-zu-VGA Adapter
    - Handbuch


    Das Äußere - Design


    Bild


    Einfach nur schön. Ich finde schlichte Eleganz und somit ein edles Aussehen sehr reizvoll und genau diese beiden Aspekte vereint der Xerox Monitor perfekt.
    Wie bereits in anderen Tests erwähnt ist die Front bis auf die Knopfleiste am unteren Rand des Monitors komplett in schwarz gehalten. Dies wirkt sehr edel. Die schützende Glasscheibe verstärkt diesen Effekt noch. Außerdem gefällt mir die blau leuchtende LED neben der Powertaste sehr gut (passend zu meiner MX900 Ladestation).
    Einziges Manko: Das Digitalkabel ist fest mit dem Monitor verankert und kann mit einem Adapter den man auf den Digitalanschluss aufschraubt auf Analog "umgestellt" werden, d.h. es können keine zwei Monitore gleichzeitig angeschlossen werden, und falls mal ein Pin vom Anschluss abbrechen sollte hat man die A*schkarte und darf eine teure Reparatur bezahlen.


    PS: Der Monitor hat einen TCO'03 Sticker! Wieso? Ich dachte Monitore mit schwarzem Rahmen haben immer nur 99. Den hat doch wohl nich wer anderes über den 99 Sticker geklebt *g*?!



    Das Innere - Bildqualität


    Als ich den Monitor zum ersten Mal bei mir am Rechner angeschlossen hatte (digital an eine Radeon 9800 Pro) blieb mir glatt die Spucke weg. Mein Hintergrundbild sah sowas von genial aus und alles gestochen scharf. Das kommt davon wenn man jahrelang an nem 17" CRT sitzt *g*. Die Ausleuchtung ist total gleichmässig nur an den unteren beiden Ecken ist es miiiinimal heller, stört absolut nicht und sieht man nur beim DVD gucken wenn der Film sehr langweilig ist und auch dann von weiter weg nicht mehr. Die spiegelnde Glasscheibe stört so gut wie nicht. Rechts neben mir ist ein Fenster an dem eigentlich immer ein Rolo runtergezogen ist, somit sind die Spiegelungen entweder gar nicht vorhanden oder nur minimal (z.B. bei schwarzem Hintergrund), womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären. Schwarz ist absolutes Schwarz. Ich weiß gar nicht warum sich alle im Forum immer so aufregen. Von "Milchig", oder sonst was in der Art, keine Spur. Ich stelle keinen Unterschied zu meinem CRT fest.
    Pixelfehler habe ich übrigens keine gefunden. :)
    Zum Thema Blickwinkel: Dieser ist mehr als ausreichend. Wie gewöhnlich ein leichter Gelbstich bei starken Veränderungen der Sitzposition im horizontalen "Gewerbe" ;) Der vertikale Blickwinkel ist etwas schlechter. Habe den Monitor jetzt leicht nach hinten geneigt, wenn ich mich auf meinem Chefsessel nach vorne lehne (der hat so eine Kippfunktion) sieht man schon leichte Farbverfälschungen.


    DVD, Spiele- und Officetauglichkeit:


    Ich scheine "gute" Augen zu haben. Ich nehme in Unreal Tournament 2004 absolut (!) keine Schlieren wahr. In Doom3 sind auch keine sichtbar, nur in Counter-Strike stört es ein wenig, aber es ist immer noch sehr gut spielbar.


    DVD gucken geht ohne Probleme, habe bisher allerdings erst Harry Potter getestet. Ein Kumpel meinte das wäre auf einem TN-Panel nicht anzuschauen, da alles verwäscht. Bei dem Xerox keine Spur :) Einwandfreies Bild.


    Zum Thema Anwendungen gibt es auch nicht viel zu sagen. Beim Scrollen im Internet Explorer sind deutlich Schlieren zu sehen, daran gewöhnt man sich aber schnell und es stört mich nicht weiter. Besonders auf dem grauen Eingabegrund hier bei prad.de ist es sehr extrem. In Word auf weißem Hintergrund dagegen nicht sichtbar.


    Fazit


    Rundum zufrieden :) Für den Preis kann man echt nicht meckern.

  • Vielen Dank für Deinen Testbericht.
    Ich liebäugle auch mit diesem Monitor.
    Ich bin nur verunsichert, weil es ja nun die 8ms Variante gubt, und niemand genau sagen kann, welches Panel da verbaut ist (VA/TN), um auch mal Fotos zu bearbeiten möchte ich aber doch lieber ein VA...


    Frank

  • Die 8ms Angabe beruht auf grau zu grau, wird also auch so gut wie nie erreicht. Paneltyp weiß ich auch nicht. Für einen Gelegenheitsspieler wie mich reichen die 16ms voll aus und das Bild ist wirklich hervorragend. In diesem Forum wird meiner Meinung nach auch ein wenig Panikmache betrieben, Schlieren sind überhaupt nicht schlimm für mich... Naja, ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem schicken Teil hier :)

  • prodigy
    Mein Problem ist ja auch eher das umgekehrte:
    Ich will ein VA Panel, das guten Kontrast und gleichmäßige Farben bietet.
    Deshalb will ich sicher gehen, dass der 8ms Xerox das auch noch hat.
    Meine Frau hat den XL775D, der ja mit 16ms angegeben ist, das reicht mir völlig aus. Nur die Farben sind für die Bildbearbeitung etwas zu winkelabhängig, was bei einem TN-Panel aber nicht weiter verwunderlich ist.
    Wenn die 8ms Version ein VA-Panel hat, ist alles gut. Die bessere Reaktionszeit (wie lang oder kurz sie dann tatsächlich ist, sei mal dahingestellt), wäre für mich nur ein angenehmer Nebeneffekt.


    Grüße


    Frank

  • Hallo alle, bin neu hier und wollte auch mal meinen Senf dazugeben. ;)


    Ich habe den Xerox XA7-19i auf der CeBit gesehen und war davon begeistert, das war erst der Moment an dem TFT's für mich interessant wurden.


    Ich bin kurz davor, mir auch den XA7 zu bestellen, was mich jedoch nochmal interessiert, derzeit besitze ich einen Samtron 96P 19" und der Xerox ist ja auch ein 19", kommt mir aber größer vor?


    War das nur Einbildung oder ist er größer?

  • Quote

    Original von Testerostin
    Ich bin kurz davor, mir auch den XA7 zu bestellen, was mich jedoch nochmal interessiert, derzeit besitze ich einen Samtron 96P 19" und der Xerox ist ja auch ein 19", kommt mir aber größer vor?


    War das nur Einbildung oder ist er größer?


    Die TFTs sind immer größer, da bei Ihnen die volle Diagonale auch sichtbar ist, während bei den Röhrenmonitoren immer der äußere Bereich verschwindet.


    Der Diagonale des Xerox ist ziemlich genau 2 cm länger als die meines alten 19 Zoll CRT.


    Insofern würde man sich nur geringfügig verschlechtern, wenn man von einem 19 Zoll Röhrenmonitor auf einen 17 Zoll TFT umsteigt, die Differenz beträgt hier nur einen guten Centimeter.


    Grüße


    Frank

  • Jetzt muss ich auch mal was dazu sagen,



    ich habe einen Computerhändler um die Ecke der mir vor 2 Wochen so ein TFT bestellte


    Als ich den TFT zuhause ausgepackt habe und via DVI angschlossen habe blieb mir die Spucke weg WOW was für ein Bild.


    2 Tage später stellte ich 4 Pixelfehler fest was ich nicht akzeptieren wollte und gab den TFT zurück mit der bitte ihn mir Zug um Zug zu tauschen.


    Der Händler machte das mit ein bischen Wiederwillen und heute kam ein neuer


    Ich nach Hause den angeschlossen und schon beim Windows hochfahren sah ich 2 weisse Pixelfehler


    Wutentbrannt gab ich auch eben diesen Xerox zurück,und wollte mein Geld wieder


    Der Händler hat nach langen Überredungskünsten mich überzeugt den BenQ FP937s+ zu nehmen der am Donnersatg kommen soll.


    ich sagte ihm bevor ich den mit nach hause nehme will ich den BenQ in seinem Laden angschlossen haben und auf 100%ige Pixelfehlerfreiheit überprüft haben



    Ich,ja ich will keinen Xerox mehr,mal schauen wie sich Benq schlägt...........




    Gruß

  • Duwe
    Naja, wenn ich schon die Möglichkeit gehabt hätte, mir den Monitor im Laden anschließen zu lassen, hätte ich das gleich beim ersten Kauf gemacht. Das Risiko hast Du bei jedem TFT.
    Aus einem Einzelfall würde ich noch keine höhere Fehlerquote als bei anderen Herstellern ableiten. Du hast halt zweimal Pech gehabt :(


    Grüße


    Frank

  • Noch ein kleiner Nachtrag: Wenn ich mein Rollo nicht unten habe und mir die Sonne somit direkt ins Gesicht scheint, ist der TFT wirklich ein Spiegel :D


    Naja, aber sonst immer noch sehr zufrieden und keinen Pixelfehler :)

  • Quote

    Original von prodigy
    Noch ein kleiner Nachtrag: Wenn ich mein Rollo nicht unten habe und mir die Sonne somit direkt ins Gesicht scheint, ist der TFT wirklich ein Spiegel :D


    SO ist das bei mir auch (Fenster links von mir), aber wenn die Sonne scheint, habe ich auf meinem Alten CRT auch nichts gesehe.
    Insofern bin ich die zugezogenen Vorhänge gewöhnst.
    Und ich kann mir kaum vorstellen, dass das mit einem TFT ohne Scheibe so viel besser sein soll...


    Grüße


    Frank

  • F.Bienk:


    Du hast ja das 8ms Modell...Wie sieht es mit der spieletauglichkeit aus...? Ich überlege nämlich von meinem VX zu wechseln, denn ich spiele eigentlich kaum noch und brauche von daher kein TN Panel nicht mehr! Sollte ich dann doch nochmal spielen, sollten sich die Schlieren jedoch in Maßen halten...! Gruß, callya-g!

  • Quote

    Original von callya-g
    F.Bienk:


    Du hast ja das 8ms Modell...Wie sieht es mit der spieletauglichkeit aus...? Ich überlege nämlich von meinem VX zu wechseln, denn ich spiele eigentlich kaum noch und brauche von daher kein TN Panel nicht mehr! Sollte ich dann doch nochmal spielen, sollten sich die Schlieren jedoch in Maßen halten...! Gruß, callya-g!


    Ich weiß nicht, ob ich Dir da wirklich weiterhelfen kann.
    Ich spiele wenig, und wenn, dann eher Rennspiele (z.B. Need for Speed HP2) aber keine "Egp-Shooter".
    Bei NFS treten keine Schlieren auf.
    Vielleicht muss ich mir doch mal die Zeit nehmen, mit PixPerAn die Werte für den Xerox zu ermitteln, damit man etwas objektivere Daten ins Rennen schicken kann.


    Grüße


    Frank

  • ...zumindest nicht heller als bei deinem VX912 callya-g ;-)


    Zur Spieletauglichkeit:
    Das Gerät ist KEIN Zockermonitor, auch wenn andere dies hier mittlerweile behaupten. -Ist zumindest meine Meinung, andere behaupten das Gegenteil...
    Da du vorher den VX912 hattest, sehe ich in dieser Disziplin eine eventuelle Enttäuschung auf dich zukommen.

  • Quote

    Original von tftshop.net
    Da du vorher den VX912 hattest, sehe ich in dieser Disziplin eine eventuelle Enttäuschung auf dich zukommen.


    ...hmmm! Na gut, ich werde es testen! Wenn er wirklich für meine Ansprüche zu langsam sein wird, werde ich ihn zurückschicken und noch ein wenig für den P19-2 sparen ;)