ViewSonic VP191b, 8 ms (tomshardware.fr)

  • Laut viewsonic.com ist dieses Display HDTV ready und compatibel zu 480p und 720p, auf der deutsche Seite von Viewsonic ist davon nichts zu finden. Gibt´s da zwei verschiedene Versionen für den US- und den deutschen Markt?
    Übrigens war der VP912s/b ursprünglich auf der deutschen Seite als HDTV 720p ready ausgewiesen. Diese Info wurde aber von der Seite genommen. Weiß hier jemand näheres?

  • Hier eine Info die ich von ViewSonic eingeholt habe.


    Prinzipiell kann das Gerät auf Grund der Auflösung von 1.280 x 1.024 natürlich HDTV 720p darstellen. Dies würde sich jedoch erst einmal nur auf die Auflösung beziehen. Ein weitere Punkt wäre jedoch die Ansteuerung des Gerätes. HDTV-Zuspielungen sind zum Beispiel über einen analogen Komponenten-Eingang (YUV oder auch YPbPr) und über einen DVI-Eingang möglich. Und genau bei letzterem gibt es noch eine Einschränkung, so sollen nach Willen der Filmindustrie nur Gerät mit einem HDCP-kompatiblen DVI-Anschluss zukünftig auch HDTV-Filmmateriall wiedergeben können. Da der VP191 hauptsächlich als Desktop Computer Monitor ausgelegt ist, wurde auf die HDCP-Lizens verzichtet. Fairerweise muss man allerdings noch hinzufügen, dass die meisten zurzeit verfügbaren PC-Grafikkarten nicht zwischen HDCP und nicht HDCP unterscheiden, heißt also Stand heute kann über den DVI-Ausgang der Grafikkarte auch HDTV-Material an das Display weitergegeben werde.

  • ich wollt ja eigentlich auf den 193p+ warten aber bin jetzt nicht mehr sicher.
    ich frag mich da nämlich, wie ich im spiel die helligkeit verstellen soll... ?(
    außerdem wird er sicher an die 600€ kosten.


    kann mich wieder mal nicht entscheiden...
    vp191 oder 193p

  • Wie meinst Du das, kannste da doch auch verstellen oder nicht? Übrigens ist bei dem vp191b das Netzteil integriert, finde ich persönlich die elegantere Lösung.

  • der 193p hat keine knöpfe. man muss alles per software in windows einstellen. weiß nicht wie das ist wenn man grad am spielen ist. zurück zu windows nur um die helligkeit zu verstellen wäre etwas blöd.


    ich finde einen externen netzteil besser.
    wenns piept oder brummt, kann man einfach austauschen. außerdem ist der monitor dadurch deutlich schmaler.

  • Alles Vor- und Nachteile. Das mit den einstellungen über eine Software fänd ich übel, ich mache den am Abend immer ein wenig dunkler als am Tage und dafür aus dem Spiel gehen, ne.

  • ja noch weiß ich nicht genau ob man raus muss, vielleicht kann man das osd auch im spiel aufrufen.
    muss mich da mal im samsung thread unschauen.


    für dich wäre sicher die variante im fuß am besten. intrigriert und trotzdem ein flaches design. ich hätts am liebsten, wenn es komplett extern wäre, wie bei den billig TFTs. hab es lieber lose unterm tisch und möglichkeit auf ein austausch.

  • Eine Sache, die mir sowohl beim ViewSonic 191b, als auch beim FSC P19-2 negativ aufstösst ist die nur 8-bit LUT für die Farbwerte. Soviel ich weiss, hat nur der EIZO L778 von den overdrive VA Displays eine 10-bit LUT. Mich würde interessieren, ob jemand beim 191b unangenehmes Dithering z.B. bei Grauverläufen festgestellt hat, und wenn dem so ist, wie störend sich das z.B. bei DVD/Games auswirkt.

  • Quote

    Original von JoE554
    Eine Sache, die mir sowohl beim ViewSonic 191b, als auch beim FSC P19-2 negativ aufstösst ist die nur 8-bit LUT für die Farbwerte. Soviel ich weiss, hat nur der EIZO L778 von den overdrive VA Displays eine 10-bit LUT. Mich würde interessieren, ob jemand beim 191b unangenehmes Dithering z.B. bei Grauverläufen festgestellt hat, und wenn dem so ist, wie störend sich das z.B. bei DVD/Games auswirkt.


    Da hier nicht nur Experten reinschauen, sage doch mal was Du meinst, mir sagen die Begriffe nichts. Im übrigen kostet der Eizo L778 satte 799.- EUR und der ViewSonic vp191b nur 529.- EUR bei