Hilfe bei 19" Entscheidung

  • Hallo, habe mir schon einige Themen und Beratungen hier reingezogen.
    Auch die Tests helfn ungemein bei der Kaufentscheidung...doch nun habe ich hier eine Liste mit 4 Monitoren übrig.


    Meine Anforderungen:
    - UNBEDINGT Spieletauglich
    - Es sollte möglich sein von leicht schräg oder leicht von unten noch genug zu sehen, da ich oft in einem Renncockpit "vorm" Rechner sitze
    - Preis unbedingt UNTER 500€
    - Service!!!
    - ich sitze so, dass mein Monitor (mit dem Rücken zum) vor dem Fenster steht..ich also auf das Fenster schaue, von daher sollte spiegeln kein Prob sein (oder???) aber leuchten muss das Ding:)


    alles andere ist mir nicht so wichtig...da bin ich tolerant^^
    zur Auswahl bieten sich mir:
    - Hyundai L90D+ (is ja klar^^), wobei ich da noch auf der Suche nach einem Zuverlässigem Shop bin
    - Viewsonic (von denen hört man vom Service NUR gutes! 1Pixelerror umtausch usw.)
    -VP191s 8ms;)
    -VX912
    -VX924 (was an dem so viel besser ist wie an 912 weiss ich net:( )


    Bin für jeden Tip dankbar.
    Da jeder natürlich in 1. Linie "seinen" TFT empfiehlt, bitte ich etwas auf meine indviduellen Anforderungen, welche alle erfüllt sein müssen zu achten.


    VIELEN DANK =)

  • VX924


    zZ eines der besten Zocker Displays überhaupt, das Spieletauglichste was man kaufen kann atm.


    Wegen dem Blickwinkel, würdeich sagen ein wenig und unten und von der Seite ist auf jedenfall bei TNs noch ok. Zumal man den TFT ja auch Neigen kann, dann kippt man den halt nen wenig nach unten und hat wieder nen normales Bild, np.

  • Der VP191 ist sicher der bessere Monitor! VA-Panels haben bessere Blickwinkel und bessere Farben als TN-Panels. Und Viewsonic scheint es mit Overdrive beim VX924 etwas übertrieben zu haben, was aber laut Tomshardware weniger bei Spielen, sondern mehr bei Filmen auffällt.


    Vergleiche dazu z.B. einmal die Tests der beiden VX924 und VP191 bei Tomshardware.com (nicht .de). Hier ein Bild aus dem VX924 Test, das zeigt, dass der VP191 im Schnitt sogar die kürzere Latenz hat (die horinzontale Achse zeigt die Farbwerte von links Schwarz zu rechts Weiß):

  • hmm..das sind jetzt beides Modelle 430-495€ naja liegt ja wie gesagt im Rahmen...hatte trotzdem gehofft ihr sagt jetzt nimm den Hyundai :D
    Danke auch für das Bild...wusste garnicht, das es da solche unterschiede bei der farbe gibt...für mich war 4ms -> 4ms^^ Danke

  • Wenn man den Artikel genauer liest, wird man feststellen, dass der VX924 eigentlich auch keine 4ms macht. Nach 4ms wird die Zielfarbe zwar erreicht, dann schießt Overdrive aber darüber hinaus, und braucht bis zu 3 weitere Frames, um wieder zur eigentlichen Zielfarbe zurück zu finden.


    Das ist beim VP191 weniger dramatisch, laut Tomshardware wird dort die Zielfarbe bereits im zweiten Frame erreicht.


    Genau dieses Overdrive-bedingte Verhalten ist als leichtes helles Nachziehen von dunklen Objekten vor hellen Hintergründen erkennbar.

  • HA! ich hab grade mal nach links unter deinen Avatar geschaut, dacht ichs mir doch..du empfiehlst mir deinen, wenn ich mich dann dafür entschieden habe verkaufst du ihn mir als schnäppchen..GESCHICKT!
    ne Spass;)
    danke für die Info...ich als TFT noob lern hier sowieso mit jedem post den ich mir hier seit 2 Tagen reinziehe^^

  • Es gibt noch gute Alternativen zum VP191, zum Beispiel den Fujitsu-Siemens P19-2, oder noch besser den Eizo L778 (besseres Panel, aber auch deutlich teurer).


    Von den drei von Dir vorgeschlagenen würde ich den VP191 aber jederzeit vorziehen (habe ich ja auch, als ich in mir vor einigen Wochen kaufte)! ;)

  • hmm ok, werde mir gleich morgen mal paar tests von dem Siemens anschauen...und dann wird KOHLE AUSGEGEBEN^^

  • Sicherlich ist der VP191 8ms, der FSC P19-2 und natürlich der L778K wesentlich besser was Farben und Blickwinkel angeht, aber die Frage ist ja brauch er dies oder nicht und ich denke in seinem Anwendungsbereich wird er es eher nicht brauchen. Zumal er ja auch unbedingt unter 500 Euro geschrieben hat.


    Die TFTs liegen zwar bei ca. 450 Euro, aber ich denke umso weniger desto besser, zumindest hört es sich so an.


    Nun gut, wenn das Geld da ist, klar ein VA Overdrive wie die oben von mir genannten. Welchen der beiden ist eigentlich egal, nur die Aussattungsmerkmale und das Design Spielt dort noch eine Rolle.

  • Der VX924 ist nur knapp 50 Euro günstiger (knapp 400 Euro) als der VP191 oder P19-2!


    Dann doch lieber den C19-4. Der nutzt das gleiche Panel wie der VP191 und ist schon ab 300 Euro zu haben. Kein DVI, kein Pivot, aber gutes und schnelles Bild.

  • klingt zwar nicht übel..aber...KEIN DVI ;) nene..der soll ja für 5-6 Jahre hier stehen^^
    also es ist nicht so, dass das Geld nicht da ist..aber es ist knapp LOL...von daher ist günstiger ja eigentlich immer gut =)
    habe heute den VX924 für 420€ angeboten bekommen (EDIT: wow seh gerade, is ja billiger als bei tftshop.net 8o )..wohl gemerkt bei nem Händler in Erfurt;) für den P19-2 wollte er dann schon 510 und der VP191 482
    hmm..ich glaube ich werde mich dann für den VP191s entscheiden. man kauft son ding ja nicht alle Tage^^

  • Zumindest ist das letzte an dem man sparen sollte der Monitor, schließlich schaut man das Teil die ganze Zeit an.


    Such Dir die Preise bei einer Preissuchmaschine raus, dort findest Du günstige Internet-Angebote.


    Den VP191 bekommst Du u.a. bei 3-Co deren Service sehr gut ist. Dort wird auch ein kostenloser Pixelfehlertest gemacht, so dass Du einen Monitor ohne Pixelfehler erhälst.

  • ja von denen hab ich hier schon viel (gutes) gehört...jedoch wenn ich ihn dort kaufe mit pixeltest und Versand bin ich auch schon bei dem Shoppreis^^
    naja hat ja noch paar tage zeit..is ja noch nicht geburtstag LOL
    Danke für euren "Beistand"

  • Also dass ein VA + Overdrive schneller sein soll als ein TN + Overdrive ist doch recht merkwürdig, wie soll das denn gehn, kann das wer aus Erfahrung bestätigen? ?(

  • Subjectiv wird das TN-Panel wohl schneller sein: Latenzmessung ist nicht alles!


    Aber wer seinen Bildschirm nach 4ms oder 8ms Latenz auswählt, ohne sich für die Farben zu interessieren, dem geht es wahrscheinlich eh mehr um Rekorde als um den Genuß. 8)


    Ganz nebenbei:


    4ms = 250 Bilder/s
    8ms = 125 Bilder/s


    Weder das erste noch das zweite wird man auf irgendeinem TFT so nutzen können, bei 75Hz ist nämlich zur Zeit immer noch Schluss! :P

  • Also nach dem was ich gelesen habe verwendet der VX924 die derzeit neueste Technologie und sollte demnach auch die geringste Bewegungsunschärfe haben, deshalb dachte ich er müsste eigentlich schneller sein als ein VA+Overdrive.


    Wenn dem nicht so wäre würde es mich klarerweise freuen, weil die Farben bei TN Panels wirklich nicht gerade berühmt sind ;)
    Dennoch würde ich mich als anspruchsvoller Zocker für das schnellste Panel interessieren, und Farben kann man fürs Spielen allein ausreichend nachjustieren, ist zwar ärgerlich aber nicht mehr als nicht ein so "smoothes" Bild wie nur möglich zu haben.


    Hängt halt von den geplanten Anwendungen ab :)
    Danke jedenfalls für die INFO.


    Hoffentlich gibts mal bald ein S-IPS 16-20 ms + Overdrive, wäre auch mal interessant :D

  • hmm...hab zwar oben großschnäuzig erwähnt ich will den nich weil er kein DVI hat...aber...hmm..brauch ich DVI?^^
    hab mir nochmal die Userbewertungen des C19-4 durchgelesen...sind ja ganz schön positiv...eigentlich alles was ich will/brauch...die Frage ist hal:
    Wofür brauch ich DVI? Wo liegen die Vorteile...werden nicht auch in 4 Jahren noch GraKa's mit dem analogausgang bestückt sein(ok das weiss man wohl nie^^)
    Ist es also wirklich so ein Nachteil, wofür man gerne 150€ mehr ausgibt? (150€ daher weil die Funktionen wie pivot mir (noch?) rille sind:) )

  • @ iCErAIN
    Ich als Laie (und ebenfalls "Suchender") kann Dir zwar nicht sagen, welche Vorteile DVI genau bringt, nur was man halt so hört von wegen schärfere Schriftendarstellung, insgesamt ein wenig schärferes Bild usw... aber was was ich Dir sagen kann ist, daß es zwar mit Sicherheit schon sehr bald keine Grakas mehr mit analogem Anschluß geben wird, das jedoch völlig egal ist, da man einfeich einen Adapter dazwischenstöpseln kann!
    Ich werde mich jetzt wohl zwischen dem C19-4 und dem Benq 937s+ entscheiden!
    Grüße
    Hendrik

  • Ach ja, falls Du Dich für den C19-4 entscheiden solltest, den gibt es momentan für unter 300 Euronen bei mindfactory, die auch einen Pixelfehlertest anbieten.