Ausleuchtung des VP191 (Erläuterung und Fotos)

  • Hey Leute!


    Immer wieder liest man von unregelmäßiger Ausleuchtung des Viewsonic VP191. Gerade zu den Ecken soll er teils deutlich heller sein, als in der Mitte.


    Da ich selber einen VP191 besitze, habe ich mir mal die Mühe gemacht das ganze mit meiner schlechten Handykamera auf Fotos festzuhalten und einige Erläuterungen zu dem Phänomen abzugeben.


    Zunächst muss man festhalten, dass alle Stimmen zu dem Thema immer nur von schwarzen oder sehr dunklen Bildern sprachen (bzw. schrieben). Hauptsächlich fällt das "Problem" nämlich bei komplett schwarzem Schirm im abgedunkelten Zimmer auf.


    Außerdem muss man festhalten, dass der VP191 tatsächlich nicht völlig gleichmässig ausgeleuchtet ist, einige Ecken sind bei mir etwas heller als andere. Ob das allerdings ein echtes Problem darstellt, soll jeder für sich entscheiden.


    Fakt ist nämlich, dass viel weniger die Hintergrundbeleuchtung das Problem darstellt, sondern die starke Winkelabhängigkeit von dunkelsten Grautönen und Schwarz. Die scheinbar zunehmende Helligkeit zu den Ecken liegt also weniger nicht an der Ausleuchtung, sondern hauptsächlich am Blickwinkel, der zu den Ecken hin, da man meist Mittig auf den Monitor schaut. Je näher man am Gerät sitzt, umso stärker der Effekt (größer die Winkel).


    Die nachfolgenden Fotos verdeutlichen das ganze sehr gut, und sollten helfen, dass sich jeder selber ein Bild machen kann. Die Kamera hat bei allen Bildern die Nachtlichtverstärkung eingeschaltet, und je nach Helligkeit des Raumes verschieden stark ausgesteuert. Dennoch entspricht es meiner eigenen Wahrnehmung, dass man den Effekt vor allem bei abgedunkeltem Raum sieht, und bei Tageslicht nur schwerlich überhaupt wahrnehmen kann.


    Die Nachtlichtverstärkung überzeichnet allerdings die Helligkeit teils stark. So ist der schwarze Bildschirm aus großem Winkel betrachtet nicht wirklich so hell grau, wie er auf dem Foto erscheint. Da die Linse der Handykamera nicht mittig sitzt, war es leider recht schwer genau mittig im gerade Winkel auf den Monitor zu zielen.


    Fotos bei abgedunkeltem Raum, schwarzes Bild:


    1. Mitte, frontal, Helligkeit 50%
    2. Mitte, frontal, Helligkeit 100%
    3. Rechte untere Ecke, frontal, Helligkeit 100%
    4. Linke untere Ecke, frontal, Helligkeit 50%
    5. Mitte, frontal, Helligkeit 50%, ca. 2m Entfernung


    Fotos bei abgedunkeltem Raum, dunkelgraues Bild:


    6. Mitte, frontal, Helligkeit 50%
    7. Mitte, frontal, Helligkeit 50%, ca. 2m Entferung


    Fotos bei tageshellem Raum (ca. 3,5m vom Fenster entfernt), schwarzes Bild:


    8. Mitte, frontal, Helligkeit 50%, schwache Nachtlichtverstärkung (ringförmige Helligkeitsunterschiede nach Außen stammen von der Kamera, nicht vom Display)
    9. Mitte, frontal, Helligkeit 50%, starke Nachtlichtverstärkung
    10. Mitte, frontal, Helligkeit 50%, ca. 2m Entfernung


    Edit: Bei Bild 1 und 2 waren die Helligkeitsangaben vertauscht.

  • Hier zum Vergleich zwei Aufnahmen aus größerem Winkel. Wie man am ersten Foto sehr gut erkennt, verfälscht die Kamera/Linse am Rand das Bild (wirkt auf dem Foto wie ein grünlicher Schweif rund ums Bild), das scheint bei Lichtverstärkung noch stärker ausgeprägt.


    Fotos bei abgedunkeltem Raum, schwarzes Bild:


    1. Mitte, seitlich, Helligkeit 50%, starke (!!!) Nachtlichtverstärkung (Helligkeitsabfall nach oben kommt durch den Winkel, nicht die Beleuchtung)


    Fotos bei tageshellem Raum (ca. 3,5m vom Fenster entfernt), schwarzes Bild:


    2. Mitte, seitlich, Helligkeit 100%, keine Nachtlichtverstärkung
    (der kleine weiße Fleck ist der Mauszeiger!)

  • Das ist aber extrem bei dir mit der schlechten Ausleuchtung !
    Da habe ich ein TOP Gerät erwischt weil bei mir ist keine Ausleuchtungsschwäche zu sehen , alles 100% gleichmäßig .
    Wenn das bei mir so wäre dann könnte ich damit nicht leben , aber jeder empfindet das anders .

  • Quote

    Original von TTornado
    *daumen hochhalt*


    vielen dank :)


    also hat es wirklich "nur" etwas mit dem blinkwinkel zutun, und nicht mit der ausleuchtung?


    Biddechön! ;)


    Und Nein, es hat auch mit der Ausleuchtung zu tun, wie ich auch bereits schrieb:


    Quote

    Außerdem muss man festhalten, dass der VP191 tatsächlich nicht völlig gleichmässig ausgeleuchtet ist


    Man sieht auf Bild 5 sehr gut, dass mein Monitor in der Linken unteren und der rechten oberen Ecke etwas heller ist, und sich das zur Mitte hinzieht. Allerdings sieht man auch auf Bild 4, dass der Blickwinkel einen deutlich größeren Einfluss hat.


    Es wurde bereits kritisiert, dass dunkle Farben zu den Rändern stark aufhellen, das muss ich leider bestätigen. Ob das bei anderen Monitoren jedoch besser ist, kann ich nicht beurteilen. Das ist einer der Nachteile von großen TFTs, man muss weit genug weg sitzen, um zu den Rändern keinen zu großen Blickwinkel zu haben!

  • Quote

    Original von MarkusGrDas ist aber extrem bei dir mit der schlechten Ausleuchtung !


    Keine Sorge, wie ich bereits schrieb:


    Quote

    Die Nachtlichtverstärkung überzeichnet allerdings die Helligkeit teils stark.


    Die digitale Lichtverstärkung der Kamera sorgt also dafür, dass es so extrem aussieht! Sieht man ja auf den tageshellen Bildern deutlich, dass man nichts sieht! ;)


    Solange ich kein komplett schwarzes Bild anstarre, habe ich damit keine Probleme. Wenn ich stundenlang ein komplett schwarzes Bild anstarre sollte, dann lägen meine Probleme wohl eher woanders, und nicht beim Monitor... 8o ?( :D


    Hier ein Bild bei abgedunkeltem Raum, ohne Lichtverstärkung, Helligkeit 100%. Der Raum ist nicht ganz dunkel, da die Sonne gerade durch die Lamellen und Ritzen der Schalusien geknallt hat.

  • Die schwulen rosa Wände und Blumenbilder verdankt Ihr übrigens meiner Freundin! 8o 8) ;)


    Ich kam leider erst später zur Wohnung hinzu, und muss da noch ein paar nette Poster hin hängen (Pulp Fiction oder sowas). :D

  • Ok da sieht man wirklich nix auf deinem letzten Bild , da finde ich das es 100% ok ist !


    Aber ein Satz irritiert mich etwas

    Quote


    Hier ein Bild bei abgedunkeltem Raum, ohne Lichtverstärkung, Helligkeit 100%. Der Raum ist nicht ganz dunkel, da die Sonne gerade durch die Lamellen und Ritzen der Schalusien geknallt hat.


    Sonne ??? Heute ??? Hier regnet es , das kann doch nicht sein ;(

  • Quote

    Original von MarkusGr
    Ok da sieht man wirklich nix auf deinem letzten Bild , da finde ich das es 100% ok ist !


    Es hängt schon sehr stark vom Umgebungslicht ab, je dunkler der Raum, desto deutlicher sieht man die hellen Ecken unten links und oben rechts. Bei schwarzem Bildschirm im ganz dunklen Zimmer und größeren Winkeln erkennt man auch, dass alle Rändern sehr leicht rötlich schimmern. Dort tritt wahrscheinlich die Hintergrundbeleuchtung leicht am Rand hervor, da dieser sehr schmall ist. Man muss sich aber schon bemühen das alles deutlich darzustellen, und eben auf einen schwarzen Schirm starren <gähn>.


    Quote

    Sonne ??? Heute ??? Hier regnet es , das kann doch nicht sein ;(


    Hehe, komm ins schöne Ruhrgebiet, da scheint Dich die Sonne aufs lichte Haupthaar! =)

  • Quote

    Original von MarkusGr
    Das ist aber extrem bei dir mit der schlechten Ausleuchtung !
    Da habe ich ein TOP Gerät erwischt weil bei mir ist keine Ausleuchtungsschwäche zu sehen , alles 100% gleichmäßig .
    Wenn das bei mir so wäre dann könnte ich damit nicht leben , aber jeder empfindet das anders .


    Kommt aber auch eher darauf an, wie es im Alltagsbetrieb ist und da dürfte es die meistenAnwender nicht/kaum stören. Wann hat man schonmal eine so große, einfarbige, statische Fläche für längere ZTeit vor sich, um diesen "Mangel" zu bemerken bzw sich von ihm stören zu lassen.
    Obwohl es auf manchen Bildern natürlich wirklich "erschreckend" aussieht, habe gestern mal die Ausleuchtung vom FSC P19-2 getestet/begutachtet und da sind mir wirklich keinerlei Helligkeitsunterschiede aufgefallen, grenzt da schon fast an Perfektion.

  • Quote

    Original von globalplayer
    Bei meinem NEC 1970NX sah das damals so aus:



    Beim 1970NX sah das schon bei null Helligkeit so aus ! Habe den L778 mit VA-Panel und die Ausleuchtung ist sehr gut...noch besser als beim 1980FXI .


    Die vier hellen Stellen in den Ecken sind mir nicht aufgefallen...muss mir das noch mal wenn es dunkel ist anschauen....jetzt sieht das Bild auch bei 100% Helligkeitseinstellung schwarz aus.



    Quote

    Original von tm 101
    Es wurde bereits kritisiert, dass dunkle Farben zu den Rändern stark aufhellen, das muss ich leider bestätigen. Ob das bei anderen Monitoren jedoch besser ist, kann ich nicht beurteilen. Das ist einer der Nachteile von großen TFTs, man muss weit genug weg sitzen, um zu den Rändern keinen zu großen Blickwinkel zu haben!


    IPS-Panels sind in der Beziehung unschlagbar....Leider schlechtere Ausleuchtung ,Kristalleffekt,niedrigerer Kontrast.

  • Hi,


    Ich habe den VP191s nun schon eine Weile und kann dazu nur sagen, daß die Ausleuchtung beim täglichen "Arbeiten" (Programmieren, Surfen, TeXen, DVD/XVID/DIVX im dunklen Zimmer kucken, Chatten...) überhaupt nicht stört. Mir sind die Lichtkegel noch nie aufgefallen. Nur wenn ich das Licht ausmache, einen schwarzen Bildschirmschoner aktiviere und mich direkt davor setze, fallen diese Lichtkegel auf.


    Wenn das die einzige Befürchtung ist, die einem am Kauf hindert, dann kann man getrost zugreifen.



    Ich habe den Monitor eine Zeit lang mit einem Helligkeitswert von 0 betrieben (das Bild ist mir sonst zu hell). Dabei ist mir aufgefallen, daß die Hintergrundbeleuchtung zeitweise flackert. Dieses Verhalten habe ich bei zwei Geräten beobachtet. Wenn man die Helligkeit um einen Tick erhöht, dann ist das flackern weg.


    Klaus