Eizo S1910-K (Prad.de)

  • ...nun, ich kann das Modell mit ArcSwing Standfuß nur empfehlen.
    Der Monitor steht sehr stabil auf dem Schreibtisch, da der Fuß extra rutschfest beschichtet ist. Um ihn an eine andere Position zu rücken muss man ihn schon hochheben. Versehentliches verrücken ist also ausgeschlossen. Nach rechts und links drehen lässt er sich dennoch sehr leicht ohne ihn dabei ungewollt woanders hin zu schieben (dank der festen Haftung auf dem Schreibtisch).
    Die restliche Mechanik macht auch einen sehr soliden eindruck. Es wackelt nichts, egal ob man das Display antippt oder - wie ichs oft unabsichtlich tue - mit dem Schreibtischstuhl den Schreibtisch "rammt". Dennoch lässt sich alles mit den richtigen Handgriffen sehr genau einstellen.
    Insgesamt ist der ArcSwing Fuß also eine gelungene Sache, mit der man nichts falsch macht, solange man das Display nicht sehr hoch stellen möchte (maximaler Abstand Schreibtisch zu Unterkante Display ist 11 cm) und auf Pivot verzichten kann.
    Schöne Grüße,
    Dirgro

  • Quote

    Original von telex
    und jetzt vielleicht nochmal einen Erfahrungsbericht zum pivot??
    dann kann ich mich auch entscheiden....


    Das ist doch ganz einfach. Brauchst du eine Pivot-Funktion, nimmst du das normale Modell. Brauchst du sie nicht, nimmst du das AS-Modell, welches bis auf fehlendes Pivot die besseren Einstellmöglichkeiten bietet.

  • also ich habe jetzt schon ein paar wochen die pivotvariante und ich bin noch nie auch nur auf den gedanken gekommen, dass der monitor wacklig sein könnte. vielmehr war es so, dass die gute standsicherheit mit eines der ersten dinge war, die mir beim aufstellen aufgefallen sind. der standfuß ist relativ groß und der monitor auch nicht gerade leicht. außerdem handelt es sich ja hier nicht um eine "freischwebende" konstruktion wie z.B. beim p19-2 von fujitsu-siemens...
    zur ersten frage: ja sie lässt sich nach hinten neigen (das müsste aber eigentlich im testbericht nachzulesen sein)

  • so, ich roll jetzt ne alte geschichte nochmal auf bzw. schildere meine beobachtungen. ich habe seit letzten freitag den belinea 101920 (das neue modell mit overdrive). ist zwar nicht der eizo, aber beide haben einen va-panel mit overdrive. ich muss dem jodeldiplom recht geben, wenn er sagt, dass er die den blickwinkel so stabil findet. ich kann es ebenfalls beobachten. hatte vorher den lg 1930S (s-ips) und finde die blickwinkelstabilität meines belinea schlechter als die des lg. ich bilde mir das auch nicht ein, das möchte ich hier ganz klar sagen. anscheinend (ist nur ne ganz vorsichtige vermutung von mir) musste man bei der blickwinkelstabilität von va-panels mit overdrive kompromisse eingehen. aber ich finde sie noch erträglich, auch wenn ich mich manchmal darüber aufrege, insb. wenn ich im stehen kurz was machen will. da ist der lg mit einem s-ips panel deutlich besser. aber der belinea ist schneller als der lg, nicht nur auf dem papier, sondern auch in der praxis (cs als beispiel). da gab es merklich weniger schlieren. vorher fand ich den lg noch ok, aber nach dem wechsel hab ich doch was gemerkt.


    mit diesem beitrag wollte ich jodeldiplom nur recht geben und meine frühere aussagen zurückziehen, da ich zu dem zeitpunkt noch keine vergleichsmöglichkeiten hatte und einfach aus meiner bescheidenen theoretischen kenntnis von etwas ausgegangen war, das nicht ganz stimmte.


    mfg

  • Hallo


    Also ich stehe vor dem selben Problem,welche Variante nehmen? Konnte mir zwar schon S1910 Modelle ansehen,aber gerade den mit Arc Swing Fuss noch nicht.
    Haben einige vieleicht den AS und hätten jetzt doch lieber mit Pivot,oder Pivotfunktion und jetzt doch lieber Arc Swing.


    Was war der Hauptgrund?


    Leistet mir bitte etwas Entscheidungshilfe :)


    Mit Guss A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.


  • Hängt vom Anwendungsbereich ab . Für Scrollfaule dürfte die Pivotfunktion ganz brauchbar sein , wenn du deinen Nacken entlasten oder im stehen arbeiten willst ist AS in Buch-Position nicht schlecht .


    ...oder du enscheidest nach Design :)


    gruss

  • Quote

    Original von vanom
    aber der belinea ist schneller als der lg, nicht nur auf dem papier, sondern auch in der praxis (cs als beispiel). da gab es merklich weniger schlieren. vorher fand ich den lg noch ok, aber nach dem wechsel hab ich doch was gemerkt.


    Bei dem Eizo kann ich das leider nicht bestätigen (andere Overdrive Technik als der Belinea). Die Schlieren, besser gesagt die Geisterbilder gerade bei dunklen Szenen sind DEUTLICH stärker als bei einem 16ms LG S-IPS und ebenfalls DEUTLICH stärker als bei einem 4! Jahre altem TN Panel!


    Daher werd ich meinen S1910 wohl wieder zurück schicken, Shooter sind mit dem Monitor schlechter Spielbar als mit meinem alten 15" TN mit 40ms und das kann wohl kaum sinn der Sache sein.
    Deutlich sagen muss ich, dass ich keine richtigen Schlieren sehe, sondern eher sehr starkes Nachleuchten, eine art von Geisterbildern (beim Bewegen bleibt der alte Bildinhalt noch für den Bruchteil einer Sekunde gut sichtbar stehen, das fällt umso stärker auf, umso dunkler der Bildinhalt - extrem zu bemerken beim aktuellen Spiel FEAR).

  • Nunja das empfindet ja jeder anders, aber ich hab auch mal mit beiden TFTs gleichzeitig Fear gezockt (LG 16ms S-IPS und Eizo 1910) und immer dort wo es dunkler wurde merkte ich die sehr sehr deutliche Geisterbildbildung.
    Aber auch bei hellen Fear und CS Szenen merkte ich, dass das Bild deutlich schlechter war als beim LG.
    Mich hat das jedenfalls dermaßen gestört (und für über 500 Euro auch schockiert), dass er zurück geht.


    Wer sich daran nicht stört, vielleicht auch eher nur Strategie spielt oder so, für den ist dieser Monitor absolut zu empfehlen, die sonstige Bildqualität war für meine Begriffe sehr gut.



    Werd mir jetzt ein schnellen TN zulegen, vielleicht sind die PVA/MVA Panels in ~2 Jahren ja soweit, dass diese Probleme nicht mehr auftreten.

  • Ich frag mich nur wieso das in keinem Test bisher konkret zur Sprache kam, wahrscheinlich weil bei vielen Onlinemags Titel wie FarCry getestet werden, der ziemlich hell und Farbenfroh ist ... da fallen die Mankos des S1910 auch nicht wirklich auf, aber schon eine Runde CS hätte gereicht um zu sehen wo der Eizo probleme hat.


    Die Bilder des Belinea und Viewsonic im behardware Test ( - siehe Reaction time test 1) hatten schon Zweifel in mir aufkommen lassen ob diese Art Panel für mich okay ist, andererseits hätte ich mich immer gefragt ob der Eizo nicht doch ein super TFT für mich gewesen wäre hätte ich ihn nicht bestellt und selber festgestellt, dass ich was flotteres brauche (Schlieren wie gesagt kaum zu sehen, nur diese Geisterbilder ... hhhm).



    Ich wette am Ende lande ich wieder beim L90D+ den ich wegen der schlechten Ausleuchtung (wahrscheinlich ein Defekt) zurückgegeben hatte, momentan liebäugle ich aber noch mit meinem Anfangsfavorieten dem VX924 oder dem Samsung 940B (wegen dem schöneren Design, Höhenverstellung und besserem Kontrast mein Favorit zur Zeit).


    Naja das wird jetzt OT :)

  • Hi


    Leute wenn ihr bei den Prad Tests und in den verschiedenen Threads genauer hingeschaut hättet,dann wäre euch aufgefallen,daß VA+Overdrive zwar zum Spielen geeignet ist.Aber nicht für Hardcoregamer mit vorliebe für besonders schnelle Action empfohlen wird.
    Wenn es um sehr schnelle Games geht wird ein TN-Panel aufgrund der schnelleren Reaktionszeit, der Sache eben gerechter. ;)


    Gruss A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Quote

    Original von Atom
    Leute wenn ihr bei den Prad Tests und in den verschiedenen Threads genauer hingeschaut hättet,dann wäre euch aufgefallen,daß VA+Overdrive zwar zum Spielen geeignet ist.Aber nicht für Hardcoregamer mit vorliebe für besonders schnelle Action empfohlen wird.


    *hüstel* Ich zocke ca. 1/3 der Zeit am Rechner, davon vielleicht 50% 3D Shooter und das bisher an einem alten TFT der ca. 40ms Reaktionszeit hat.
    Klar, der Schliert etwas und die Blickwinkel sind auch sehr viel enger als die der heutigen TN Panels, aber er hat nicht diese unerträglichen Ghostingeffekte wie das VA Panel des S1910.


    Wenn ihr also Gelegenheitsspieler, die sich an doppelt und dreifach erscheinenden Bildern stören, als Hardcoregamer bezeichnet, dann frag ich mich was *richtige* Hardcorezocker dazu sagen würden.


    Und ja, ich habe den Prad.de Test, sowie alle Beiträge zum S1910 gelesen, trotzdem ein Fehlkauf gemacht ... tja, so kanns passieren :)



    Aber dank FAG ja kein riesen Problem.

  • das klingt ja wieder extrem negativ. ich wollt mir den schon ende des monats kaufen (bday => geld). aber wenn das so ist, dann bleib ich bei meinem CRT.


    was lohnt mir (<- !) ein TFT, wenn ich damit nicht spielen kann. mein CRT kann alles gut, ist halt nur etwas "klumpig". nach den aussagen hier im thread und dem test auf prad hab ich anderes gedacht...


    kannst du zu diesen ghost-effekten ein paar bilder hochladen?

  • Leider hab ich den Monitor inzwischen schon zurück geschickt, kann also keine Bilder mehr machen.


    Ich will aber auch niemanden den Spaß an dem TFT verderben, meine Empfehlung kann aber nur lauten, dieser TFT ist nichts für Leute die Spiele wie HL2, Fear, Doom 3 etc. spielen.


    Den Ghostingeffekt allgemein von einem 8ms S-MVA Panel (Eizo 12ms S-PVA und andere Overdrivetechnik) im gegensatz zu dem schnellsten aktuellen AUO TN Panel siehst du aber auch hier:


    In Spielen konnte ich den Effekt mit bedauern deutlich sehen (dachte erst ich bilde mir das ein und hab parallel an einem 2. Rechner das selbe Spiel an einem S-IPS Panel gespielt um zu sehen ob die Effekte Eizo spezifisch sind oder auch andere Panels dort Probleme haben), und zwar während ich ganz normal gespielt habe und nicht krampfhaft irgendwelche Fehler suchte.
    Selbst meine Freundin, die nur Sims und Co spielt hat den Effekt gesehn und war davon ebenfalls wenig angetan.



    Ich glaube aber, dass die VA Overdrive Implementierung von Viewsonic eher für Spiele geeignet sein könnte, obwohl ich in englischen TFT Foren oft von sichtbarem Ghosting gelesen habe. Den einen störts, den andern nicht.


    Hier mal ein engl. Userbericht des VP191 mit 8ms VA Panel

    Nur leichte Ghostingeffekte unter Extrembedingungen, solltest dir den vielleicht einfach mal angucken (also bestellen und testen, im Laden findet man den ja nirgendwo und wenn doch, laufen da nur irgendwelche Bilder umher ... jedenfalls in den Läden wo ich bisher war :()