Eizo S1910-K (Prad.de)

  • Hallo vanom


    Bei mir war es ja so,daß ich von einem 17" CRT auf 19" TFT umstieg.Der Unterschied in der Bildqualität war da schon gewaltig. :]


    Wenn du dann von einem VA-Panel auf VA-Panel wechseln willst,möglichst irgend wo den Wunschmoni ansehen damit du nicht entäuscht bist.


    Bei dem was für mich jetzt super ist,denkst du vieleicht;da hätte ich subjektiv mehr erwartet. ;)


    Gruß A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Moin!


    So, jetzt bin ich endlich durch alle 48 Seiten durch.......... Uff!!


    Ich werde mir in den nächsten Tagen einen neuen PC zusammenstellen und was mich bisher vom Kauf abgehalten hat, war die Entscheidung für den Monitor.


    Ich werde umsteigen von 19er Sony Röhre Multiscan E430 (Windows 1152x864 bei 100Hz) auf einen 19er TFT vom Kaliber S1910 oder 970p.


    Die Beiträge zum Samsung 970p hier im Forum habe ich in den letzten Tagen und Wochen durchgelesen und tendierte bisher eher zu diesem Modell.


    Ich hatte bereits ein kurzes Intermezzo mit einem Samsung 730BF, mir gefiel aber die Abdunklung wenn man von unten auf das Panel guckt nicht (TN-Panel), außerdem ist meine jetzige Grafikkarte (Ti4200) bei Spielen für die native Auflösung zu schwach (wofür natürlich der TFT nichts kann...) und interpoliert gefiel mir das Bild (z.B. Schriften bei WoW) nicht.


    Also habe ich gewartet bis ein TFT wie der 970p herauskam, bei dem zumindest die Eckdaten recht vielversprechend aussahen (6ms, PVA Panel, 1000:1, 16,7 Mio. Farben, hohe Blickwinkel etc.).


    Ein kurzer Test des 970p im Laden offenbarte mir auch eine recht ordentliche Bildqualität, das Schwarz war wirklich dunkel, die Schriften unter Windows scharf und die Blickwinkel ebenfalls sehr groß (sowohl von links und rechts als auch von unten).


    Das Alles natürlich verglichen mit meinem CRT, bei dem ich das Gefühl habe, das er langsam etwas unscharf wird (~ 3,5 Jahre alt, viele Stunden Betrieb)
    Mir fällt das vor allem immer auf, wenn ich mit einem 17" Videoseven TFT von einem Freund vergleiche.


    Was mich beim 970p allerdings etwas gestört hat war ein sehr gut zu sehender Nachzieheffekt, wenn man die Maus langsam auf dem Desktop bewegt hat (Desktopfarbe helles blau, wie im Design "Windows - klassisch").
    Der Zeiger hat hierbei eine etwa 3-5mm lange Spur hinterlassen, die ich nicht wirklich bei dem Gerät erwartet hätte.


    Durch den größeren Pixelabstand war bei einfarbigen Flächen (Desktop, Start-Menü) eine Gitterstruktur gut zu erkennen.


    Im nächsten Laden hatte ich die Möglichkeit einen Eizo 1910 auszuprobieren.


    Der Blickwinkel war hier ebenfalls sehr groß (für mein Empfinden).
    Der Monitor stand oben in dem Regal (etwa 1,90-2,10m) und man guckte aus einem recht flachen Winkel von unten auf den Monitor, allerdings ohne das die Helligkeit extrem nachließ wie bei TN Panelen.
    Auch wenn man zur Seite ging (etwa einen halben bis einen Meter) veränderte sich das Bild nur geringfügig (jetzt also von schräg unten).


    Die Gitterstruktur war bei dem Eizo nicht so gut (bis gar nicht) zu sehen wie beim Samsung und die Nachzieheffekte waren auch nicht vorhanden.


    Zusammen mit der möglichen Bedienung des OSDs per Displaytasten, der wirklich guten Bildqualität, 5 Jahren Garantie (soweit ich das verstehe für das gesamte Gerät, wird im PDF-Datenblatt nicht eingeschränkt) und dem Rat eines Freundes (von Anfang an "nimm einen Eizo") bin ich auch fast überzeugt mir den Eizo zu kaufen.


    Man kann natürlich aus Allem eine Wissenschaft machen (sagte der gleiche Freund :D) und andere gehen in den Laden und kaufen sich Monitor X und sind zufrieden, auch ohne hunderte Forenseiten zu lesen.


    Da ich bereit bin entsprechend Zeit zu investieren und Geld auszugeben, lohnt es sich unter Umständen schon, sich etwas intensiver mit der Materie zu beschäftigen damit einem eine weitere schlechte Erfahrung erspart bleibt.


    Hoffentlich......


    Gruß


    Doc

  • Wie sieht denn so dein Anwedungsprofil aus? Je nach dem, was man mit seinem Monitor macht, kommen natürlich auch immer andere in Frage. Grafiker würden sich beispielsweise nie ein TN-Panel zulegen (sollten es zumindest nicht).


    Allerdings kann man mit dem S1910 nicht viel falsch machen, da er wohl alles gut kann. Da ich ihn selber nicht habe, kann ich mir allerdings kein Urteil erlauben.

  • Tach!


    Die meiste Zeit vor der Kiste geht wirklich beim Spielen drauf, alles quer durch die Bank was gefällt:
    HL2, UT2004, Far Cry, WoW, Splinter Cell, SW Battlefront, hauptsächlich also 3D, aber auch z.B. Schlacht um Mittelerde oder Crazy Machines und diverse Autorennen.


    Programmierung (Windows und Internet) und ein bißchen Bildbearbeitung sind auch dabei, der übliche Windows-Schnickschnack, Office und das Internet dürfen auch nicht fehlen.


    DVDs gucke ich eigentlich überhaupt nicht am Computer, höchstens die Extras wie MakingOf etc., wesentlich öfter mal die Videos von irgendwelchen Zeitschriften.


    Ich suche also einen Allrounder der mich in den meisten Punkten überzeugt, Bildqualität (Farben, Schriften, Schlieren) ist mir sehr wichtig, Design überhaupt nicht!


    Ich frage mich im Moment nur, in wieweit ein paar Schlieren/Mausspur auf dem Desktop Aussagekraft für die Bildqualität in Spielen haben...


    Das wäre eigentlich der einizge Punkt der mich noch vom Kauf abhält.


    Blöderweise habe ich das gestern nicht getestet und im Forum/Test stehen ja auch alle Meinungen von wenigen bis gar keinen Schlieren.


    Ich versuche das heute einmal nachzuholen und vertraue ansonsten auf das Fachwissen von Euch ganzen Spezis hier.


    Danke und bis bald


    Doc

  • Nene, die wären dann ja noch länger ;)


    Aber:
    Ich habe mir den S1910 (in schwarz mit V-Fuß) jetzt einfach gekauft und bin gerade am testen mit allen möglichen Spielen und Windows etc.


    Eins vorweg:
    Ich habe nur den Monitor mit allen Kabeln (DVI, Strom und USB) an den Rechner angeschlossen, Auflösung auf 1280x1024 und das wars.
    Bisher keine Treiber und/oder Software installiert!! (USB irgendwas hat Windows erkannt, wollte aber keine Treiber haben)
    Nur die Helligkeit habe ich im OSD auf 50% reduziert, sonst ist es wirklich sehr hell.


    Also:
    Eine Bewegungsunschärfe ist ganz klar erkennbar, wenn es im Moment ohnehin nicht besser geht, dann ist das eben so.
    Bei einem ansonsten sehr guten Monitor nehme ich das (mangels gleichwertiger Alternativen) gerne in Kauf.


    Ein paar kurze Schlieren zieht der Monitor auch, beim Schlierentest "rotes Quadrat auf dunkelgrauem Hintergrund" sehr gut zu sehen.
    Ebenfalls wenn man man die Maus auf dunkelgrauem Hintergrund bewegt (z.B. ctscreen), es scheint nur bei bestimmten Farbkombinationen aufzutreten.
    Bei einigen hell-dunkel Übergängen in Splinter Cell ist mir dies ebenfalls aufgefallen, fand ich allerdings nicht so gravierend und störend bzw. ungewohnt wie die Bewegungsunschärfe.


    Die Farbverläufe sind super, keine Streifen sondern ein sauberer Verlauf wie bei meinem CRT, sowohl bei den Farben wie auch bei den Grautönen.


    Verglichen mit meinem Notebook sind das echt Welten, bei dem sind sehr schön die Abstufungen zu sehen...


    Das schwarz ist so dunkel, man könnte meinen der Monitor wäre gar nicht an.
    Die Hintergrundbelechtung arbeitet sehr sauber, ich kann keine besonders hellen Stellen oder einen helleren Rand erkennen.


    Pixelfehler habe ich keine entdeckt.


    Ein leises Surren habe ich auch, hörbar bei den oberen Lüftungsschlitzen auf Höhe des Fußes, ist allerdings sehr leise und wird von dem Netzteillüfter im PC mehr als übertönt (noch nicht mit anderen Helligkeitswerten getestet!).
    Die Kiste ist allerdings auch dreieinhalb jahre alt, ich weiß nicht wie leise der neue Rechner wird, meistens läuft sowieso Musik nebenbei oder ich habe ein Headset auf, also auch kein wirkliches Problem.


    Die Blickwinkel sind mir groß genug, verglichen mit dem vorigen (730BF, TN) auf jeden Fall viel, viel besser.


    Natürlich gibt es auch leichte Farbverschiebungen, z.B. die im Forum, aber eher wird das gesamte Bild etwas milchig und das blau (bzw. alle Farben) "graut" etwas aus.


    Da ich mich ohnehin nicht mehr als etwa einen halben Meter links und rechts um die Mitte des Monitors herum aufhalte, kommt das Ganze auch nicht wirklich zum Tragen.
    Ich kann mich auch so richtig in meinen Sessel "flegeln" und den Monitor eher von unten betrachten (Augen auf Höhe Unterkante), das Bild bleibt sauber und hell, es tritt nur eine ganz, ganz, ganz geringe Abdunklung am oberen Rand auf (eigentlich hätte ich mir aber sparen können dies zu erwähnen, so gering ist der Effekt).
    Beim Samsung waren die Blickwinkel eine Katastrophe und mit ein Grund, warum ich den nach zwei Stunden wieder zurück gebracht habe.


    ClearType kurz ausprobiert, sagt mir nicht wirklich zu (beim CRT und anderen Notebook TFT's bisher auch nicht).
    Ich habe mir ja extra einen TFT gekauft um ein scharfes Schriftbild zu haben und nicht damit ich nachher künstlich wieder eine Unschärfe reinbringe damit die Buchstaben runder aussehen.
    Während ich den Beitrag gerade abändere ist ClearType eingeschaltet, mhhhh....
    So schlecht sieht das doch nicht aus, auf jeden Fall besser als auf anderen bisher probierten Geräten.


    Fazit:
    Bisher bin ich sehr zufrieden!


    Wenn ich erst auf die Suche gehe, finde ich garantiert noch viel mehr was mich stören könnte.
    Will ich aber gar nicht, denn bis jetzt bereue ich den Kauf überhaupt nicht!


    Ich freue mich über meinen neuen Monitor und hoffentlich bald noch ein paar andere hier! :)


    Gruß


    Doc


    Nachtrag:
    Videos erscheinen mir sehr pixelig. Ich bin nicht sicher ob das generell am Unterschied TFT/Röhre liegt oder ob das eine Einstellungssache ist.
    Wäre für Tips dankbar (benutze den Media Player Classic, kann mich aber nicht erinnern, daß das auf meinem Notebook ähnlich ist)


    Die blaue LED ist sehr hell, das Display aber auch und so gleicht sich das etwas aus.
    Sie stört mich nicht so, daß ich deshalb ein anderes Gerät gekauft hätte.


    Die Vorteile überwiegen eindeutig bei diesem Monitor!

  • Ich verstehe nicht, warum der Eizo in der Prad Kaufberatung 4 von 5 Punkten in der Kategorie Spiele bekommt und sich hier fast jeder über Schlieren beschwert. Der Stand der Technik kann doch nicht ausschlaggebend sein! Entweder es ist etwas gut oder es ist etwas schlecht, aber man kann doch nicht etwas schlechtes als gut hinstellen, nur weil es anders nicht möglich ist! Ich jedenfalls werde mir aufgrund dieser Schlierenproblematik und dem verdammt hohen Preis für einen nicht perfekten Monitor wahrscheinlich einen Display mit TN Panel besorgen.

  • Quote

    Original von DeXtrOsE
    Ich verstehe nicht, warum der Eizo in der Prad Kaufberatung 4 von 5 Punkten in der Kategorie Spiele bekommt und sich hier fast jeder über Schlieren beschwert.


    Tja, vielleicht solltet ihr Prad nicht so hypen! Das ist nur eine normale Testseite.


    Es gibt noch mehr Testseiten (meiner Meinung bessere) die auch mal ein paar daten nachmessen wie Tomshardware.de, Bhardware.com - die letzten beiden nehmen auch kein Blatt vorm Mund, wenn ihnen etwas sauer aufstößt.

  • Hallo DeXtrOsE


    Sicherlich hast du hier im Forum gelesen,daß usern, bei denen der Schwerpunkt bei Spielen liegt,ein Display mit schnellem TN-Panel empfohlen wird.Das VX924 z.B.


    Ein Display mit TN-Panel ist dem EIZO aber lediglich in der Reaktionszeit überlegen.


    Nenne mir nur einen Hersteller,der wie EIZO von seinen Produkten überzeugt ist und deshalb auch 5 Jahre Garantie gewährt. ;)


    Gruß A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Hallo,


    auch ich habe jetzt den Eizo 1910 (grau mit V-Fuss) seit letzten Donnerstag. Ich denke es ist an der Zeit mich hier im Forum zu bedanken, denn ich habe seit langer Zeit (Monate) mitgelesen.


    Mein TFT war eine wahrlich schwere Geburt.


    Die letzten Wochen hatte ich an für sich den Samsung 970p favorisiert. Auf Grund von Problemen bei den Farbverläufen, fehlendes OSD, seltsame Kombi-Box(Netzteil), kürzere Garantie habe ich mich gegen den Samsung und für den Eizo entschieden.


    Ich hab es noch keine Sekunde bereut.


    Schwarz wollte ich nicht haben, weiss hätte mir gut gefallen, bei grau war ich skeptisch, aber er sieht trotzdem gut aus, vor allem wegen des schmalen Rahmens und der sehr guten Verarbeitung.


    Vielen Dank auch noch an Dirgro, der mir auf meinen bisher einzigen Beitrag im Forum eine schnelle und kompetente Antwort gegeben hat. (Im 970p Thread)


    Noch ein ein paar Eindrücke von mir.


    Ich würde sagen der Blickwinkel beträgt ca. 90 Grad (nach jeder Seite 45 Grad, dann werden die Farben blasser und verändern sich teilweise). Damit kann ich gut leben. Ich sitze zwar nicht steif vor dem TFT, hampele aber auch nicht ständig einen halben Meter hin und her.


    Drdoctor schreibt:

    Quote

    Das schwarz ist so dunkel, man könnte meinen der Monitor wäre gar nicht an.


    Also wenn mann z.B. eine DOS-Box aufmacht (Cls für Bildschirm löschen) und dann den TFT auschaltet, dann sieht man schon noch ganz deutlich das der Schwarzwert zwar gut ist, aber nicht perfekt. (Voraussetzung schwache oder gar keine Beluchtung im Raum)


    Dann habe ich hier im Forum oft von einem pixeligen Bild bei Videos gelesen.


    Ich bin der Meinung, dass dieser Effekt größtenteils auf eine schlechte Bildquelle zurückzuführen ist. Das ist auch bei vielen DVD´s der Fall. Eine Dreambox und dann noch der richtige Film und ein Sender der eine gute Qualität liefert und man hat auch ein gutes bis sehr gutes Bild auf dem TFT.


    Ein ganz ausgezeichnetes Bild hat man z.B. bei dem nachfolgenden DivX HD-Trailer (1280x720 Pixel). Bitte unbedingt anschauen, was besseres hab ich noch nicht gesehen, da gibt es meiner Meinung nach überhaupt nichts auszusetzen.
    http://trailers.divx.com/Dreamworks/Madagascar_HD.zip


    Bei den folgenden HD-Trailer darf man ebenfalls ein ganz ausgezeichnetes Bild bewundern.


    http://trailers.divx.com/Universal/Jarhead_HD.zip
    http://trailers.divx.com/Universal/Doom_HD.zip
    http://trailers.divx.com/Dreamworks/SharkTale_HD.zip


    Das beweist glaube ich, dass das pixelige Bild von dem oft die Rede ist auschliesslich an den miesen Bildquellen liegt.


    Würde gerne eure Meinung dazu erfahren. Auch interessiert mich, welche Farbtemperatur ihr bei Movies einstellt. Ich tendiere zu 9300 K (evtl. Kompromiss zwischen 6500-9300). Dann ist das weiss noch weisser. Helligkeit bei 75%.


    Bei allen anderen Anwendungen lasse ich es bei 6500 K. Das ist angenehmer für die Augen und nicht so kalt. (Helligkeit 40% bei Text, ansonsten 50%)


    So, das wars vorerst und schaut euch mal dieses Super-Bild bei diesen Videos an. Wie gesagt, keine pixeligen Bilder. Etwas Rechenpower glaube ich ist jedoch von nöten, bei dieser Auflösung. CPU-Belastung liegt bei mir bei ca. 75-80%. (Athlon64-3000@2250MHz an Matrox G550, keine Spiele-Graka, aber tolles Bild und Super Videoausgabe)


    Achso, bisher offensichtlich keinerlei Pixel-Fehler =)

  • Quote

    Ich jedenfalls werde mir aufgrund dieser Schlierenproblematik und dem verdammt hohen Preis für einen nicht perfekten Monitor wahrscheinlich einen Display mit TN Panel besorgen.


    Dann freue dich auf kleinere Blickwinkel und einen garantiert genauso wenig "perfekten" Monitor.


    Du solltest die Erfahrungen der anderen für dich nutzen und dir dann den Monitor deiner Wahl kaufen.


    Wenn du hauptsächlich spielst und dir die Geschwindigkeit am wichtigsten ist nimm ein TN-Panel, dann aber bitte keine Beschwerden über Blickwinkel oder schlechtere Farben als bei den anderen.


    Oder du nimmst ein paar kleine Schlieren in Kauf und wirst dafür mit wesentlich besserem Bild belohnt, so selbst erlebt wie oben beschrieben.


    Ich bin gerne bereit für bessere Qualität (im Vergleich mit den für mich in Frage kommenden Alternativen) mehr Geld zu bezahlen.


    Zur Garantie:
    Was ich irgendwie frech finde, ist das sie auf der Seite von Eizo auf die Datenblätter verweisen wenn es eingeschränkte Garantien gibt und hier steht beim S1910 nur was von 5 Jahre Vor-Ort Austauschservice.


    Wenn man das Gerät kauft hat man plötzlich einen Wisch "Begrenzte Garantie" in der Hand , in der steht das die "Garantie für den LCD-Schirm und die Hintergrundbeleuchtung auf drei Jahre begrenzt ist".


    Ich werde mal eine kurze Mail an Eizo schreiben und die Fragen, warum die das nicht direkt auf die Seite schreiben.


    Samsung bietet glaube ich auch drei Jahre Austausch an, von daher geben die beiden sich nicht soviel.


    Zu den Videos:
    Ich denke inzwischen auch das eher das Bildmaterial entscheidend ist für die Qualität.
    Ein CRT "bügelt" die Pixel vielleicht etwas aus, so daß das Bild etwas weicher wirkt.
    Der TFT dagegen zeigt gnadenlos jedes Pixel im Film und wenn wenig davon vorhanden sind sieht es entsprechend bescheiden aus.


    Zum schwarz:
    Ich gebe zu, das mit dem "ausgeschaltet" war nicht völlig ernst gemeint, ich wollte nur sagen das bei mir das Bild sehr gleichmäßig und sehr dunkel, ohne Flecken oder "Wolken" ist und einen schönen Kontrast zum Video bietet.


    Zum Testen der Farben würde ich Dir aber ein Testprogramm wie den Nokia Tester empfehlen oder du machst ein Bild mit Paint in 1280x1024 schwarz und schaltest auf Vollbild.
    Dann hast Du keine Fensterränder, Schrift oder anderes was stören könnte.


    Doc

  • Hallo Doc,


    Quote

    Zu den Videos:
    Ich denke inzwischen auch das eher das Bildmaterial entscheidend ist für die Qualität.
    Ein CRT "bügelt" die Pixel vielleicht etwas aus, so daß das Bild etwas weicher wirkt.
    Der TFT dagegen zeigt gnadenlos jedes Pixel im Film und wenn wenig davon vorhanden sind sieht es entsprechend bescheiden aus.


    Hast Du Dir die Videos angesehen, wenn ja bitte schreib deine Eindrücke ...

  • @Yuri & Atom


    :rolleyes: Vielen lieben Dank für euer Lob! Gebe meine Erfahrungen gerne immer weiter und es freut mich zu lesen, dass es euch geholfen hat. :]


    DeXtrOsE


    Tja, der Eizo bekommt vielleicht deshalb 4 von 5 Punkten, weil er die beste Farbwiedergabe (inklusive Blickwinkel und vorallem dem Top Schwarzwert) unter allen TFT Displays verfügt und diese auch absolut gesehen verdammt gut sind. Eben wegen der leichten (ich betone, die allermeisten User sprechen von leichten absolut tollerierbaren Schlieren, nur die allerwenigsten "beschweren" sich) bekommt er auch keine 5 von 5 Punkte. Ergo: 1 Punkt abzug. Insofern ist das Ergebnis absolut fair.


    @jim_panse


    Ich gebe dir recht: Sich auf eine Quelle zu verlassen ist nicht wirklich sinnvoll, da dies immer eine zu starke Abhängigkeit bedeutet. Dennoch kann ich das Prad.de Ergebniss zu 100% teilen.
    Außerdem sind Messwerte nicht immer wirklich sinnvoll. Gerade wenn es um so subjektive Dinge geht, wie die Beurteilung des Schlierenverhaltens. Das kann eigentlich wirklich nur jeder für sich entscheiden. Nebenbei: Gerade Tomshardware.de hat sich hier bei vielen Usern aufgrund der Messwerte und der anschließenden Beurteilung so mancher Monitore ins Abseits geschossen! Da stimmte nämlich so einiges mit eben dem subjektiven Empfinden nahezu aller User nicht überein...

  • @Yuri


    Ausgezeichnete Bilder von wirklich excellenter Schärfe.Wenn ich so was sehe bin ich echt froh, den CRT ausgemustert zu haben und einen EIZO benutzen zu dürfen. :] :D


    Hier ist noch eine Adresse mit ebenfalls sehr gutem Bildmaterial

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Das sehe ich ganz genauso dirgro.


    Quote

    Ich verstehe nicht, warum der Eizo in der Prad Kaufberatung 4 von 5 Punkten in der Kategorie Spiele bekommt und sich hier fast jeder über Schlieren beschwert.


    Wie schon so oft gesagt: Spieler mit Anspruch auf schnellste Reaktionszeiten kaufen sich bitte ein TN-Panel und leben mit deren Nachteilen.
    Unübersehbar ein großteil der Prad-Leser. Daher sind natürlich auch einige dazwischen, die von einem S1910 in der Spieleleistung vielleicht etwas zuviel erwarten. Gerade bei direktem Umstieg von der Röhre.


    Allen anderen sei gesagt, dass die Wertung von Prad absolut in Ordnung geht. Denn im Vergeich zu reinen Spielemonitoren zeigt der Eizo in allen anderen Disziplinen allerfeinste Leistung. Die reine Geschwindigkeit ist nur ein einziger Aspekt. Und selbst hierbei ist er (und viele andere Geräte) sicher nicht als "schlecht" zu bezeichnen.


    Die Summe der einzelnen Disziplinen macht den Eizo zum Sieger. -Dies übrigens auch bei anderen Testberichten großer Magazine.


    Weiterhin sind Messprotokolle nicht immer insofern aussagekräftig genug, um sich ein abschließendes Urteil über ein Gerät zu machen. Hierzu gehört meiner Meinung nach ebenfalls eine Sichtung des Gerätes in Betrieb. Hierbei zeigt sich dann, ob die Messdaten der Praxis (und somit allen Nutzern) entsprechen, oder ob sich das Gerät doch anders als erwartet verhält. Ich finde, dies ist ein entscheidender Vorteil von Prad. Denn durch die Erfahrung der Tester, die genau wissen ab wann die Mehrheit ein Gerät für spieleuntauglich halten wird, ergibt sich eine praxisrelevante Einordnung. Die Erfahrungswerte von Prad sind ungleich höher, als die anderer Testseiten. Schließlich beschäftigt man sich hier ausschließlich mit TFT Materie, und testet die Geräte nicht zwischendurch oder "mal zufällig"...
    Bitte nicht missverstehen. Andere sind dadurch nicht inkompetent, sondern einfach nicht so erfahren in der praxisrelevanten Gesamtbeurteilung.


    Diese Erfahrung wächst mit jeder eurer eigenen Testberichte. Denn so bekommt man hier im Board einen ziemlich guten Überblick, was die Leutz (an den verschiedensten Geräten) draußen als gut oder schlecht empfinden. Dies z.B. werte auch ich seit Jahren für meinen Shop aus, und liste daher z.B. gar keine Geräte die wahrscheinlich nicht zufrieden stellen werden, oder eine wahrscheinlich hohe Rücksendequote haben werden. Ebenso steige ich nicht auf jeden Zug auf, der sich nur durch den Preis (wohl kaum zufällig so niedrig) verkaufen lässt, bei dem das Gerät allerdings sehr zu wünschen übrig lässt. So z.B. tolle Widescreen-Angebote bei denen das Gerät nur analog angesteuert werden kann ;)
    -Sicher ein tolles Angebot, ich werde sowas aber nicht anbieten.
    Der mögliche Ärger, den man sich mit sowas einhandelt, wäre mir einfach zu risikoreich.


    Das solche hier über Jahre gewonnenen Erfahrungswerte manchmal eben nicht mit dem Eindruck eines völlig unerfahrenen TFT-Neulings (teils sehr hohe Erwartungshaltung) übereinstimmen, kann man leider nicht ändern.

  • Wir von Prad ermitteln ja inzwischen auch einige Messwerte und denken über weitere Messungen und Vergleichsmöglichkeiten nach. Aber Messerwerte sind nicht alles und nicht selten stellt sich die Praxis ganz anders dar, als die Messerwerte das eigentlich erwarten lassen.


    Ein Redakteur nimmt sich ein Gerät für einen Test intensiv vor. So ein Test geht in der Regel über 2-3 Wochen. Dabei wird das Testgerät in der Praxis unter allen Bedingungen getestet. Damit muss das Display zeigen, was es wirklich leistet, wie es sich bedienen lässt usw.


    Wir von Prad haben nie behauptet das wir die Weisheit gepachtet haben. Wir sind auch nicht Unfehlbar. Wir geben bei Tests immer unser bestes und bewerten Testgeräte nach der Erfahrung, die wir bei den Tests gewonnen haben. Natürlich lernen wir auch immer wieder was dazu und unsere Erfahrung wächst mit jedem Test.


    Es ist kein Fehler, bei einer Entscheidung sich auf mehrere Quellen zu stützen. Wir vom Prad-Team können nur hoffen das die Leser unserem Urteil vertrauen, aber allen recht oder gar das absolute Testurteil mit Garantie können wir nicht geben, das kann keiner.

  • @Yuri


    Ich habe mir bisher die Trailer von Madagascar und von Doom angesehen.


    Die Farben und die Qualität bei Mada. sind echt beeindruckend!
    Ein scharfes Bild, sehr saubere und leuchtende Farben, hohe Auflösung, sehr nett anzuschauen!


    Den Doom Trailer finde ich schwerer zu beurteilen, dunkle Szenen und kurze Schnitte machen es nicht gerade einfacher.


    Das hochauflösende Videos auf einem hochauflösenden (guten) Monitor gut aussehen war irgendwie zu erwarten...


    Hauptsächlich ging es mir um kleine Videos von den diversen Fun-Seiten.
    Bei denen ist das Material nun mal nicht in besonders guter Qualität und ein CRT kann diesen Mangel etwas ausgleichen.


    Ich denke wenn man einen Filter dazwischen schaltet, läßt sich an der Bildqualität noch einiges machen.


    Gruß


    Doc

  • @doc


    Es stimmt, daß der Doom Trailer schwerer zu beurteilen ist.


    Bei Jarhead ist es einfacher. Und er sieht trotzdem super aus. Kannst Dir den ja vielleicht auch noch ansehen. Wenn man ganz genau hinschaut findet man natürlich immer etwas.


    Ich möchte zu bedenken geben, dass du sehr wahrscheinlich recht nah, also mit einem Abstand von vielleicht 50-60 cm vorm TFT sitzt. Vorm Fernseher (z.B. 16:9, Röhre mit 76cm sichtbarer Diagonale) sitzt Du mit Sicherheit in einem größeren Abstand als 1 - 1,2m. In diesem Abstand findest Du selbst bei den heutigen Spitzengeräten auch Mängel in der Bildquali. Auch natürlich wiederum stark abhängig von der Bildquelle. Hab einen Philips Pixel Plus. Bringt bei gutem Bildmaterial ein super Bild. Bei schlechtem Material ist es aber unter Umständen genau so besch...


    Des weiteren vermute ich ganz stark, zumindest war es bei mir so, daß die Helligkeit am 19" CRT wesentlich geringer eingestellt war. Bei geringer Helligkeit kann man evtl. Bildmängel, welche meistens bedingt durch die Datenkompression sind, nicht mehr oder nur sehr viel schlechter erkennen.


    Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem was ich da sehe. Natürlich spiele auch ich oft Bildsequenzen, kurze Aufnahmen oder Filme z.B. von der Dreambox (Streaming übers LAN) ab, welche von schlechterer Qualität sind. Wenn ich dann aber weiß, dass der TFT es auch wesentlich besser darstellen könnte bei sehr gutem Bildmaterial, dann fällt es mir leichter über diese täglichen Unzulänglichkeiten hinweg zu sehen.