BenQ FP91v (Prad.de User)

  • hallo tft-freunde,
    habe die tage schon einmal versucht einen ersteindruck von obigen tft abzuliefern.leider wurde dieser beitrag schnell wieder rausgenommen,obwohl ich mir mühe gemacht habe,um eventuell ersten interessenten eine kleine entscheidungshilfe zu geben.
    nachdem ich den tft jetzt schon etwas ausführlicher getestet habe ,hoffe ich,dass meine beitragsmühe nicht wieder "bestraft" wird.ist für mich auch arbeit.
    1.aufstellen und anschliessen:alles kein problem gewesen,dvi und d-sub kabel waren im lieferumfang enthalten.der bildschirm stellt sich bei dvi auf angeblcih optimale werte ein.man kann aber auch verschiedene (4) modi wählen,welche man auch selber verstellen kann.
    2.bildqualität:ich habe den test pixerpan laufen lassen mit folgenden ergebnissen
    Grafikmodus: 1280x1024 @ 32 bpp
    Frame Rate: 59.1 Hz
    Gamma Faktor: 3.9937


    Flaggen-Test: s->w: 100.0%, w->s: 100.0%, s->g:-, w->g:-
    Verfolgungs-Test: 4(3.5ms), 7(11.7ms), 7(11.7ms)
    Lesbarkeit: Tempo 7
    Spiel: Score: 0 Punkte, Trefferrate: 0%


    subjektiv gesehen habe ich sowohl bei wow und far cry keinerlei schlieren gesehen,welche ich auf dem tft des notebooks von dell definitiv habe.
    die helligkeit geht bis 270 welche ich aber schon runtergeregelt habe,da man sonst unter office ganz schön geblendet wird.der kontrast(550:1) ist sehr gut habe ihn auch schon auf 50 runtergeregelt.
    die farben gefallen mir sehr gut und sind auf fotos meiner meinung nach sehr farbtreu.


    3.die bedienbarkeit ist nicht so mein ding.die knöpfe für alle einstellungen sind am unteren rand des tft angebracht.man muss sie von unten drücken,bis dahin kein problem,aber die symbole der knöpfe sitzen auf der front und sind leider in dem gleichen silbergrau gehalten wie der rahmen,so dass man sie gar nicht erkennen oder unterscheiden kann.sehr unglücklich.


    4.das design ist sehr ansprechend wobei es ja immer sehr geschmackssache ist und vor allem die boxen sind nicht jedermanns sache.


    5.sound:die boxen geben einen ordentlichen ausreichend lauten sound von sich.sie sind mit guten boxen nicht zu vergleichen,aber machen ihre arbeit recht gut ,wenn man aus platzgründen keine boxen auf dem schreibtisch möchte.


    fazit: einsehr guter tft,schlieren stellen kein problem mehr da,allerdings finde ich den preis von ca.444(amazon) doch noch ein wenig erhöht.kann ihn aber ansonsten sehr empfehlen und hoffe damit dem ein oder anderen die entscheidung zu erleichtern.für fragen bin ich immer offen

    • Official Post

    Hier werden keine Beiträge rausgenommen, nur deine 3 Zeilen möchtest Du doch nicht ernsthaft als ersten Eindruck bezeichnen? Da passt dieser Beitrag schon eher. Leider werden bei den Testberichten zum Teil Dreizeiler geschrieben und damit kann wirklich niemand was anfangen, der sich ernsthaft nach einem TFT umsieht. Es steht zwar da, dass der Testberich kurzfristig folgt, was dann aber nie passiert.


    Wenn Du deine Beiträge nicht mehr findest, weil wir diese verschoben haben, dann kliche unter deinem Beitrag einfach auf den Button suchen.

  • hallo!
    danke für den test.
    ich überlege mir ein solches gerät anzuschaffen. jedenfalls ist es unter meinen favoriten...


    nur: wo ist den jetzt der unterschied zum BenQ FP91V und BenQ FP91V+??


    sind es nur die 4ms und der andere blickwinkel die unterschiedlich sind?!



    beste grüße!

  • man kann nicht sagen dass der + besser ist.der + hat eine polierte oberfläche aber geringeren kontrast.ausserdem ist seine gtg response time bei 8ms.beim v liegt sie bei 4ms.ob der eine oder andere besser ist kann ich nicht beurteilen da ich nur den v habe.bei tfts mit polierter oberfläche hat mir persönlkich das reflektieren nicht gefallen.habe den benq vjetzt ca. 1 woche und bin echt super zufrieden

  • Ich hab' nach langem hin und her auch zugeschlagen - und bin bei mediaonline für <400 € fündig geworden (ich hoffe das wird jetzt nicht wegen unzulässiger Werbung gestrichen - ich hatte aber bei den entsprechenden Preisvergleichen diesen Laden nicht gesehen...). "Im Laden" kostet er gleich 50 € mehr - und da hat auch keiner handeln wollen ;)


    Zum Thema + oder nicht + denke ich, ist der wesentliche Punkt die Oberfläche: wer bei Fotobestellungen lieber "Hochglanz" nimmt, wird wahrscheinlich auch mit der polierten Oberfläche glücklicher - ich mag es halt lieber matt, da kann man auch mal mit dem Finger draufpatschen - und blöde Lichtquellen spiegeln sich halt nicht!


    Und zum Thema Einstellungen: ich fand ihn wahnsinnig hell, und hab ihn auf "brightness 0" gedreht, das reicht in einem dezenten Arbeitszimmer völlig. Im Vergleich zu dem Arbeitslaptop (Dell Latitude 800 Mhz) ist er jetzt deutlich dunkler, aber wirkt immer noch heller (greller?) als mein alter Röhrenmonitor (Iiyama 19").


    Nett fand ich den Vergleich mit der alten Röhre: Benq digital angeschlossen, den alten über das normale Monitorkabel und dann in Windoof ein Fenster von dem einen Monitor auf den anderen geschoben. Da will man den alten gar nicht mehr sehen...


    Trotzdem: verstanden hab' ich es nicht: ein digitalbild mit dunklem Hintergrund wirkte auf der eigentlich dunkleren Röhre, hmm, "kontrastreicher"? als auf dem TFT: der blaue Teppich im Schatten wirkt auf TFT wie eine schwarze Fläche, auf der Röhre ist noch "Teppichstruktur" erkennbar - leider hab ich da keinen Vergleich, ob das auf anderen TFTs besser aussieht, Vielleicht muss ich weiter an der Einstellung rumpfuschen?


    Probleme hatte ich mit den Schriften: kleine Schriften wirkten "pixelig" - vielleicht weil man zu genau hinschaut und sie nicht Röhrenmässig "verwischen" aber jetzt (nach 2 Wochen) hab ich mich dran gewöhnt.


    Naja, abgeben will ich ihn jedenfalls nicht mehr...
    =)

  • Hab mir auch einen FP91V geholt.


    Hab leider einen Pixelfehler der leider auf weiß rot leuchtet, aber so ist nun mal das Leben. Fällt aber Gott sei Dank nicht wirklich auf.


    Die eingebauten Lautsprecher sind nicht so das wahre. Aber wenn ich was richtig hören will, dann hab ich Kopfhörer auf.


    Beim spielen hatte ich erstmal auch keine Probleme festgestellt, hab aber auch erstmal nur HL² gespielt. Werd mir aber noch das eine oder andere Game reinziehen.


    Was mir aufgefallen ist, und ein wenig verwundert ist, das wenn ich die Hellifkeit runter regel der Monitor anfängt zu brummen. Hoffe das liegt nur daran das er noch "kalt" ist und sich geben wird.

  • Hätte 2 Bitten/Fragen:



    1. Kann jemand mal, der diesen Monitor besitzt, versuchen, ihn einma digital und einmal analog anzuschließen und dann hier reinzuschreiben, ob und -wenn ja- wie sich Qualitätsunterschiede äußern? Am besten Dazuschreiben, welche Graka benutzt wurde, sonst hat die Aussage wenig Wert. - Hintergrund: Meine Graka (Radeon 9600 TX, eingebaut im Medion PC von 03/2003) hat keinen DVI-Ausgang. ;(


    2. Was hat für euch den AUsschlag gegeben, den V und nicht den V+ zu nehmen?


    danke,


    Vogel

  • Hallo zusammen, das Problem mit dem Brummen, sobald man die Helligkeit unter 90 (von 100) runterdreht, hab ich auch. Ich benutze ihn mit einem mac mini. Kann es tatsächlich sein, dass sich das noch legt? Eher nicht, oder? Werd das Gerät wohl umtauschen.