Belinea 101920 (111919) (Prad.de)

  • Der Test ist Online und ist hier zu finden. Ich denke der Test hat einen eigenen Thread verdient.


    Mal zur Ergebnisübersicht:



    Bewertung:

    Bildstabilität: ++ (analog) / ++(digital)
    Blickwinkelabhängigkeit: +
    Kontrasthöhe: ++
    Farbraum: +
    subjektiver Bildeindruck: +
    Graustufenauflösung: ++
    Helligkeitsverteilung: +
    interpoliertes Bild: +
    Gehäuseverarbeitung, Mechanik: ++
    Bedienung, OSM: +
    geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
    geeignet für Hardcorespieler: +
    geeignet für DVD/Video: ++



    Am Rande noch eine Frage. Im Test wird 11 ms beim grey to grey angeben. Überall steht aber 8ms. Was ist nun richtig?


    Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. Für den Preis allemal eine Empfehlung wert.

  • Da isser ja der Test :) !


    Im Prinzip sieht das ja ganz gut aus mit dem neuen 101920, aber das mit dem Farbraum kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Der P19-2 wurde nicht mit diesem Farbdiagramm getestet und der eizo 778k auch nicht. Wie soll man jetzt als User erkennen wie die Tester zu ihrem eindruck gekommen sind.


    Im Falle des Eizo und des Fujitsu - subjektiv ?!
    Im Falle des Belinea durch eine Messung - objektiv ?!
    Aber vielleicht hab ich auch was übersehen .. ?


    Zur Helligkeitsverteilung steht: "Die Ausleuchtung des Belinea 101920 ist gut [...]"
    Aber warum es kein sehr gut geworden ist lässt sich leider nicht herausfinden.
    Vielleicht kann ein glücklicher 101920(neue Version) Besitzer mal einen schwarzen Hintergrund knipsen und reinstellen.


    Bis auf die beiden Punkte ^^ (Farbraum und Helligkeitsverteilung) fand ich den Test echt gut und möchte mich bei Achim dafür ganz furchtbar bedanken :) !


    MfG Vripp


    ---> Für mich kommen jetzt nur noch die beiden Eizo in Frage <---

  • Ich denke mal, dass sich vom Farbraum zwischen dem Viewsonic VP191 und dem Belinea nicht viel unterscheiden wird, da gleicher Panel Hersteller mit fast identischem Panel. Ich sehe da kein Problem darin. Das Blau weicht ab, vielleicht kann man das noch etwas besser nachjustieren. Als Grafiker bzw. wer einen perfekten Farbraum haben möchte, nimmt den Eizo mit 10 bit.



    Vielleicht kommt es auf den Tester an, der eine benutzt das Farbdiagramm und der andere nicht.

  • habe die daten von belinea, eizo s1910 u. viewsonic vp191 verglichen. für mich wäre nur folgende entscheidungen relevant: entweder belinea ode eizo. der vp191 ist teurer, aber gleich gut wie der belinea. der viewsonic hat deswegen ein sehr gut, weil das ding wohl etwas ergonomischer ist (steht aber auch im test). ich bin nur noch am überlegen, ob ich tatsächlich 10 farbdarstellung auch brauche.


    kann man den neuen belinea irgendwie an äußeren erkennungsmerkmalen festmachen? die onlineshops geben nicht alle auch die artikelnr. an. und wenn, dass ist dieser immer unterschiedlich bei denen.


    mfg

  • Also erkennen kann man den eigentlich recht gut. Zum einen an der Artikelbeschreibung: auf die 8ms achten. Und vorallem am Preis. Die für 350€ ist dann die ältere Revision und den neuen gibt es erst ab etwa ~395€. Das Bild sollte auch schon angepasst sein. Trotzdem wünsche ich mir beim nächsten mal eine bessere Übersicht. Man hätte den einen ganz anderen Namen geben können.

  • wann ist die neue, gerade von prad.de geteste revision überhaupt erschienen? erst kürzlich oder schon ein paar monate?

  • Wenn ich richtig liege vor ca. 2-3 Wochen.


    Der Eizo s1910 wäre für mich auch wegen der Einstellungen besser, zumindest die AS Version. Mein Schreibtisch ist relativ hoch gebaut und mein Ledersessel lässt sich nur begranzt weit nach oben fahren .. da wäre es optimal wenn der Bildschirm mit dem unteren Rand auf dem Tisch aufliegt. Das kann von meinen Favoriten im Moment nur der Fujitsu-Siemens P19-2 und der Eizo mit AS Standfuß.


    Für 395 kann man natürlich schon ins schwärmen kommen (ich bin Schwabe) .. da zuckt doch glatt der Geiz-Reflex durch meinen Körper ;) ! ... aber ich denke ich bleibe doch beim Eizo weil ich durch mein CRT von Iiyama doch sehr verwöhnt bin was ein gutes Bild angeht.


    Aber ich denke wer die 130€ Aufpreis lieber für andere Hardware ausgibt macht mit dem Belinea wohl auch keinen Fehler. Nur ~Perfektionisten~ in Sachen Bild, wie ich mich mal einschätze, werden im Moment wohl nicht an einem der beiden Eizo Geräte vorbeikommen - oder etwa doch ?!!!?


    MfG Vripp

  • Das kommt auf den Anwender an. Sieht man den Unterschied bei normaler Benutzung? Ich bin kein Grafiker oder so. Daher kann ich mir den Aufpreis sparen. Nur ein TN Panel kommt für mich nicht in Frage.

  • Die Farbreinheit ist für Leute die das Gerät im Heimbereich einsetzten völlig zu vernachlässigen. Das sieht man bei subjektiver Betrachtung nicht. Allerdings wäre es auch falsch die Messergebnisse, jetzt wo sie nun mal da sind, nicht mit in den Test einfließen zu lassen.


    Wir können aber jetzt auch nicht alle bereits fertigen Tests nachbearbeiten und die Geräte nachmessen. 1. weil es zu aufwendig wäre und 2. weil wir die Geräte auch überhaupt nicht mehr hier haben.


    Leider gibt es das Gerät was für die Farbmessung eingesetzt wird nur einmal. Die Anschaffung eines zweiten Geräts ist aber schon in Planung. künftig sollten also fast alle Modelle durchgemessen sein.

  • Na klasse ;) !
    Jetzt bin ich wieder total verwirrt ... kannst du denn mal subjektiv versuchen uns zu beschreiben wie die Unterschiede zwischen den Eizos und dem Belinea sind ... ?!


    Wenn ich eh keinen Unterschied sehe (DVD,Spiele, Office - kein CAD oder Photoshop) dann kann ich ja auch den Belinea nehmen. Aber wiegesagt wäre es richtig genial wenn du mal deine Erlebnisse mit den TfTs schildern könntest.


    Wenn ich die 130 Euro zum s1910 sparen kann ohne große Abstriche in der Quali der Bilder dann kann ich mir in 1-2 Jahren auch eher eine komplett neue Generation TFT kaufen.


    Wäre super wenn du dazu einfach mal deinen Senf ;) abgibst !!!
    Wiegesagt ich nagel dich dann auch nicht darauf fest ... einfach ganz subjektiv - rein gefühlsmäßig - eine Empfehlung ... sowas brauch ich unbedingt weil ich nächste Woche bestellen will.


    Ich danke dir schon mal für all deine Mühen !!


    MfG Vripp

  • Ich habe den VP191 und den FSC P19-2 getestet. Deine Frage kann deshalb nur Geist beantworten.

  • Die Farbtreue und der Farbraum wird von uns bei neuen Tests jetzt mit einem Colorimeter gemessen, da dies in der Vergangenheit schon mehrmals von Usern gewünscht wurde. Damit stehe zum subjektiven Eindruck des Testers, der unteranderem mit Testbildern ermittelt wird und auf der Erfahrung des Testers beruht, auch Messergebnisse in Form von Diagrammen zur Verfügung.


    Im Heimbereich spielt die Farbtreue praktisch keine Rolle und nur für farbverbindliche Anwendungen kommt es auf eine entsprechende Farbwiedergabegenauigkeit an.


    Der Testbericht wurde im Punkt Helligkeitsverteilung präzisiert: ´Die Ausleuchtung des Belinea 101920 ist gut, allerdings sind ab 70 % Helligkeitswert in den Eckbereichen sichtbare Aufhellungen erkennbar.´


    Eines sollte aber nicht vergessen werden: Die Ausleuchtung bei Displays unterliegt generell, je nach Hersteller mehr oder weniger, einer gewissen Serienstreuung.

  • ja, hier meldet sich noch ein potentieller, unentschlossener tft käufer :o mich würde es, genau wie vripp, interessieren ob der eizo subjektiv gesehen die 140€ aufpreis wert ist, oder ob man (mit wenigen abstrichen) beim belinea ein ähnlich gutes bild hat...
    fände so eine subjektive einschätzung, gerade was die bildqualität angeht, enorm hilfreich =)

  • Ob es jemand den Aufpreis wert ist oder nicht, das kann nur jeder für sich selbst beantworten/entscheiden, das hängt von verschiedenen Faktoren/Gründen ab, die nicht bei jedem die gleichen sind.


    Die Tests und Infos zu den Geräten stehen auf Prad.de zur Verfügung, welches der Displays ihr euch kauft, das liegt in eurer Entscheidung.

  • Ich glaube er wollte wissen, ob man bei normaler Nutzung einen Unterschied sieht von der Bildqualität, oder ob dieser groß ausfällt. Zur Bildqualität kann ich selber nichts sagen, die schlechtere Farbreinheit soll nicht sonderlich auffallen. Zumindest wenn man keine proffesionelle Grafikanwendung benutzt. Also in dem Fall wäre meine Antwort: Nein, es würde sich nicht lohnen. Vorallem da Samsung schon das nächste PVA Panel mit 6 ms auf den Markt bringt.

  • Zunächst einmal meinen besten Dank an Geist und Andi für die Erstellung des Testberichts. Soviel Zeit muss sein ;-)


    Zum Thema:
    Wenn ich manchmal sehe, von welchen 08/15 Röhrengeräten (oft, nicht immer, also bitte nicht pers. nehmen) auf TFTs umgestiegen wird, dann aber riesige Diskussionen über Farbreinheit etc. geführt werden, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. ;)
    Abweichungen der Farbreinheit beim Belinea bedeutet NICHT, dass ein Ferrari plötzlich Tomatenrot ausschaut, sondern dass der Farbton des Ferrari GANZ LEICHT vom Soll abweicht. Nicht anders (wahrscheinlich aber sogar besser), als bei eurer bisher ebenfalls NICHT EINGEMESSENEN RÖHRE :D


    Leutz, bleibt bitte auf dem Teppich. Die Kleinigkeiten über die hier manchmal verbissen diskutiert wird, sind in den meisten Fällen die Zeit/Energie nicht Wert die man bei der Diskussion verliert.


    Vergesst bitte nicht, dass dies ein Spezialboard für TFTs ist.
    Bedeutet: Kleinste Schwächen eines Gerätes können hier zum "in der Luft zerreißen" führen. -Zumindest ist das der Eindruck, der auf Newbies hier im Board, oder besser auf "nicht Insider" oft einwirkt. Die Verwirrung ist dann vorhersehbar.
    In anderen Diskussionsgruppen würden viele unserer, hier "heißen" Themen gar nicht auffallen.


    Somit gilt:
    Der typische Privatnutzer ist mit einem z.B. Belinea 101920 schon BESTENS bedient.
    Außer er ist ein recht penibler Einer ;-)
    Dann gilt: Muttu Eizo kaufen ;-)
    Und wenn der Eizo dann immer noch nicht taugt, dann wird's in der nächsten Stufe direkt doppelt so teuer...


    Einfach, oder ;)

  • danke für deine ausführliche antwort! also den klasse test auf prad.de hab ich natürlich (zu beiden monitoren) gelesen... kann mir nur einfach nicht vorstellen das ein "+" mehr in der bildqualität so einen mehrwert rechtfertigt... ok im ganzen ist der eine note "schlechter" bewertet worden als der eizo oder fsc (p19-2) tft ... denke ich werde auch zum fsc greifen, da der mir ein "mittelding" zwischen dem eizo und dem belinea zu sein scheint, und immer noch gut 70-80€ günstiger kommt.


    halt schade, dass ich keinen der tft's "live" sehen kann (wohne so ziemlich im hintersten dorf), damit das gefühl "etwas verpasst zu haben" wenn ich zu einem anderen tft greife nicht doch aufkommt... deswegen kam auch nochmal hier das nachhaken.