Eizo 24" Widescreen S2410W

  • Scheinbar will Eizo ihrem Widescreen 21-Zöller S2110W einen großen Bruder nachfolgen lassen, den S2410W.


    Indizien:


    Sucht man auf eizo.de nach "S2410W", so wird man bei den Stichwörtern in den Meta-Tags von Eizo's Webseiten fündig.


    Die Webseite des holländischen LaCie & Eizo Stores Disc-Planet.nl: Hier ist unter den 22" Eizo Monitoren ein S2410W und S2410W-K eingetragen und wird für Oktober/November 2005 erwartet.


    Eine tschechische Webseite über den S2410W, diesmal sogar mit Spezifikationen (wobei die "14-Bit gamma correction" nicht glaubwürdig ist. Der S2110W ist hier ebenfalls mit 14-Bit angegeben, hat aber nur 10-Bit LUT).



    Meiner Vermutung nach wird das verbaute Display mit der Auflösung 1920x1200 das Samsung PVA-Panel LTM240M1 mit einer Schaltzeit von 8ms (gray to gray) sein, welches auch schon im Dell UltraSharp 2405FPW zum Einsatz kommt.


    Jetzt gilt es erst einmal auf weitere Ankündigungen zu warten!



    LG, Alita

  • Das wäre ja echt toll, wenn es noch einen 24" Bruder von Eizo geben wird. Dann warte ich lieber mit dem kauf des L778 und kauf mir gleich das 24" Modell, solange der Preis unter 1600 bleibt.

  • Laut dem Ausstellungskalender auf der EIZO-Frankreich Seite, wird auf der Apple-expo 2005, die von 20. bis 24. September in Paris stattfindet, am Stand von Adobe (Stand A58 ) ein Prototyp des neuen Eizo WideScreen 24" S2410W ausgestellt.


    Also für alle Interessierten, die sich beruflich oder privat auf der Apple-expo herumtreiben, zahlt sich ein Besuch des Adobe Standes sicherlich aus!


    LG, Alita

  • Nun endlich offiziell von Eizo angekündigt! Hier ist der Link zum Presseartikel über den neuen Eizo S2410W und hier zu den Spezifikationen. Wie erwartet besitzt der Monitor ein (P)VA-Panel mit Overdrive und 8ms Graustufenwechsel. Erste Auslieferungen sollen im frühen Oktober erfolgen.


    Der Schweizer Webshop ComputerBroker hat auch schon einen Preis für den S2410W und den kleineren S2110W gelistet, nämlich umgerechnet 1411€ für den 24"er und 963€ für den 21"er. (der L778 kommt hier auf ca. 600€ - also durchaus vergleichbar mit den Straßenpreisen in D oder Ö)


    LG, Alita

  • Ich bin schon lange auf der Suche nach nem anständigen 23" oder 24"-Panel. Ich verglich den Viewsonic VP231wb, den einen Sony, den Benq und das Cinema Display und schwankte am ehesten zum Cinema Display, der aber leider nur ein Input hat. Mit dem S2410W kommt ein Favorit hinzu :]


    Schade, haben sie ihm nicht gleich zwei DVI-I spendiert. Wenigstens hat er zwei Eingänge.


    Von mir aus hätte Eizo ein 23" mit S-IPS-Panel rausbringen können. PVA ist zwar schnell, aber soweit ich weiss, ist die Brillianz und die Farbtreue bei S-IPS doch besser?

  • Quote

    st die Brillianz und die Farbtreue bei S-IPS doch besser?


    Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass rein von der Darstellungsqualität ein PVA Panel höher einzuordnen ist. D.h. Eizo hat sich hier schon richtig entschieden. Wenn kein Lag vorhanden sein sollte, also ein tolles Gerät.


    Gruß


    Denis

  • Wirklich ein nettes Gerät, auch wenn das stimmt das er ca 1400€ kosten soll.
    Da ist der Viewsonic 23" ja doch ganz schön teurer.


    Allerdings ist das Design nicht so prikelnd finde ich, aber das ist ja Geschmackssache.

  • Quote

    Original von maxist
    ...
    Schade, haben sie ihm nicht gleich zwei DVI-I spendiert. Wenigstens hat er zwei Eingänge.
    ...


    So wie ich das PDF lese, hat er zwei DVI-I Eingänge.


    Aber ich finde nix darüber, ob er HDCP kompatibel ist, so wie der Viewsonic.


    Trotzdem:


    Wenn er die gewohnt hohe Eizo-Qualität hat (woran ich nicht zweifele), könnte das mein nächster Monitor weden.


    MfG


    Bigtower

  • Wie ist denn Eure Einschätzung, wird der Eizo "besser" sein als der Viewsonic VP231wb ??


    Wollte mir nämlich den Viewsonic holen und komme nun ins grübeln.
    Der Viewsonic ist ja ein Alrounder.

  • Ich kann nur für mich reden, aber ich will so einen Breitbild Monitor natürlich auch zum häufigen DVD schauen nutzen. Und gerade da kommt es (mir) auf einen hervorragenden Schwarzwert bei trotzdem exzellenter Graustufenauflösung an. Nichts ist schlimmer als zu helle Cinemascopebalken im abgedunkelten Zimmer, oder dunkle Bildinhalte, die nicht differenziert dargestellt werden und ins generell Schwarze absaufen.


    Ich verspreche mir in diesen Dingen vom Eizo die gleichen hervorragenden Leistungen wie von meinem L-778.


    MfG


    Bigtower

  • Quote

    Original von BigtowerIch verspreche mir in diesen Dingen vom Eizo die gleichen hervorragenden Leistungen wie von meinem L-778.


    ... aber nicht bei 24" diagonale ... eizo wird da auch nicht grossartig zaubern können ... die werden nen tick besser sein und sich das teuer bezahlen lassen ... um aus schwarz auch schwarz zu machen muss ne neue technologie her

  • Wenn der "Tick besser" bei Ausleuchtung und Schwarzwert so ausfällt, wie beim 778 im Vergleich zu den meisten anderen anderen 19", reicht mir das schon aus.


    MfG


    Bigtower

  • Quote

    Original von BigtowerWenn der "Tick besser" bei Ausleuchtung und Schwarzwert so ausfällt, wie beim 778


    ... glaub ich nicht - mal abgesehen davon hat der viewsonic HDCP und scannt vertikal zwischen 30-85hz ... wenn man auch mal mit externen geräten da ran will ... auf jeden fall isser der bessere allrounder und bei den inch zahlen bewegen sich die geräte alle auf einem niveau

  • Glauben ist nicht Wissen.


    Man sollte nicht über einen Monitor urteilen, der noch nicht mal am Markt ist, und von dem es daher auch nicht einen einzigen Test gibt.


    Abwarten.


    MfG


    Bigtower

  • soll der eizo nicht das gleiche panel haben, wie der 24" dell?
    das würde ja bedeuten, dass das panel die gleichen problemchen hat, wie der dell (lag).


    gibts da schon eine ansage, was das gute stück kosten wird?

  • Quote

    Original von der Tim
    soll der eizo nicht das gleiche panel haben, wie der 24" dell?
    das würde ja bedeuten, dass das panel die gleichen problemchen hat, wie der dell (lag).


    gibts da schon eine ansage, was das gute stück kosten wird?


    Quote

    "Die Farbwiedergabe des S2410W und des S2110W wird mit einem von Eizo eigens entwickelten Chip gesteuert. Mit 14-Bit-Rechengenauigkeit werden Farbtonwerte des Bildsignals mit einer Präzision von 1/16.000stel aufgelöst und in einer 10-Bit-Look-Up-Table der korrekten Farbausgabe zugeordnet. Dies garantiert selbst bei Verläufen und feinen Schattierungen in dunklen Bildbereichen eine exakte Farbtonwiedergabe."


    Quelle: neue news :