Belinea 101920 (111919) (Prad.de User)

  • Quote

    Original von Jim_Panse


    Wenn ich jetzt den 101920 tauschen lasse und das Ersatzgerät den gleichen Mangel hat - werde ich Belinea darauf ansprechen, ob die etwas verändert haben - sagen die nein und bestätigen die das mein Gerät keinen Mangel hatte - ist es Grund c.


    Was aber schon sehr seltsam wäre, denn dann müsste sich behardware ebenfalls so geirrt haben wie prad und das halte ich dann wieder für unwahrscheinlich.


  • zu a) Wieso nach dem Test? Das würde ja heißen, Das Testgerät hätte diese Mängel schon gehabt und wäre, wie schon geschrieben, ,,schön geredet'' worden.
    zu b) Wieso vergleichst du immer noch mit LG. Du scheinst unter dem Motto zu leben: ,,Bei mir war einmal etwas kaputt, also ist immer alles kaputt''.
    zu c) Warum soll Prad die Testmethode ändern, nur weil du anscheinend ein defektes Modell erhalten hast. Bisher hat sich noch keiner über die Tests von Prad beschwert.
    Zu deinem Schlusssatz möchte ich an diese Stelle nichts mehr sagen, da du dort ja nur wieder zum wiederholten Male die Testmethode von Prad anprangerst.
    Es gibt einige User, die mit ihrem Belinea zufrieden sind (haben sicherlich auch den ein oder anderen negativen Punkt zu bemängeln), aber du kommst daher und machst dich auf die Suche, wer jetzt daran schuld sein könnte. In der Zwischenzeit hättest du das Gerät schon längst reklamieren können und vielleicht auch eine Antwort auf deine Fragen erhalten. Aber ,,würde ich gerne glauben - mein Verstand sagt aber nein (siehe LG)'' mit einer solchen Einstellung kann das ja nie was werden. Du willst es ja gar nicht versuchen, da dein Verstand ja immer Recht hat. Dann lieber das Gerät zurückschicken, und Prad auf schlechte Testmethoden aufmerksam machen, gell?


    gruß

  • Quote

    Original von nomore


    Was aber schon sehr seltsam wäre, denn dann müsste sich behardware ebenfalls so geirrt haben wie prad und das halte ich dann wieder für unwahrscheinlich.


    Quote

    Original von j.kraemer


    zu a) Wieso nach dem Test? Das würde ja heißen, Das Testgerät hätte diese Mängel schon gehabt und wäre, wie schon geschrieben, ,,schön geredet'' worden.


    Nein!
    Das bezog sich jetzt nicht auf Prad.de - das sie wegen euch etwas geändert hätten, es bedeutet bloß, dass Belinea etwas geändert haben "könnte" >zu Datum X< (der nach euren Test lag).


    Vielleicht aber einfach nur ein billigerer Anbieter für Pannelscheiben ?
    Vielleicht hat Belinea ja nachdem Behardware den Kontrast mit nur 600:1 gemessen hatte, "Verbesserungen" an der Pannelscheibe vorgenommen ? - als Hersteller würde ich da schon etwas machen, wenn es eig. 1000:1 sein sollte - denn so wenig im Vergleich zu den Herstellerangaben ist schon "merkwürdig" - normal sind ja leider 10-20% aber gleich 40% ? übern Daumen könnte man schon sagen "fast nur die Hälfte" - eig. ein vernichtendes Urteil.


    Es wäre doch nicht das erste mal, dass sich die Geräte die die Endkunden kaufen können, unterscheiden!


    Wer hat nicht damals in der c't vom Logitech Boxensystem 680 gelesen ?
    Test in der c't war richtig gut aber die Kunden haben sich dann aber massiv beschwert wegen starken rauschens u.s.w.


    Diskreditiere ich deshalb die c't ? nein!
    Aber angenommen, ihr bekommt Pressemuster - vielleicht sollte man mal einen quick Check durchführen ?
    Auf Behardware schreiben die jedenfalls davon, dass die einen BenQ -ich glaube- insg. 3 mal geordert hätten.
    Solch ein Check würde keine 10 Min. verbrauchen (nicht in sehr hellen Räumen testen - so wie man an CRTs gut arbeiten konnte (aka etwas abgedunkel) Sitzposition 50-60 cm vom Monitor entfernt, genau mittig auf das Diplay schauen > Doom III oder schwarzes Bild ansehen) - natürlich wäre ein Gerät aus der aktuellen Produktionsreihe das für Endkunden vorgesehen ist, ideal (damit ihr nicht wieder dieses eine Pressemuster bekommt).



    Quote

    Original von j.kraemer


    zu b) Wieso vergleichst du immer noch mit LG. Du scheinst unter dem Motto zu leben: ,,Bei mir war einmal etwas kaputt, also ist immer alles kaputt''.


    Nein, da unterliegst du einem Denkfehler.
    Der LG war eben nicht kaputt! - ich nenne es einen "Bauartbedingter" Mangel - der beim Ersatzgerät 100% gleich war.


    Quote

    Original von j.kraemer


    zu c) Warum soll Prad die Testmethode ändern, nur weil du anscheinend ein defektes Modell erhalten hast


    Wer sagt denn es sei kaputt ?
    Ich nehme mal an, du weißt deutlich mehr über TFT Technik als ich - was kann denn an einer Pannelscheibe kaputt sein ? - sichtbare Mängel hat die nicht - wenn .... kann es eig. nur ein Produktionsfehler sein.
    Was ist wenn Belinea sagt es ist nicht kaputt - was dann ?
    Gäbe nur noch 2 Möglichkeiten:


    a. Belinea hat 101920 verändert (euer Testsample wäre da noch alte Baureihe - also nicht "verbessert") = euer Test wäre nicht mehr aktuell


    b. Scheibe kaputt - ich sehe aber keinen Fehler - Bild ist homogen, scharf u.s.w.


    Und in allerletzter Konsequenz bleibt.
    c. Testmethode überarbeiten / erweitern


    Ich habe gerade beim Belinea Service angerufen - da war leider kein Techniker greifbar - der will zurückrufen, aber ich habe beim abschreiben der Serien Nummer gesehen, dass ich Rev. 1.1 habe - ihr habt nicht zufällig eine 1.0 gehabt :D

  • Hallo!


    Also ich habe auch den Belinea und habe das mal was hier geschrieben wurde mitverfolgt....es ist auch mein erster TFT deswegen kann ich vielleicht nicht so gut drüber urteilen aber kein von den angesprochenden Problemen habeich bei meinem bemerkt!


    Ich habe auch die ver1.1
    Das einzigste was ich empfinde ist das wenn das Bild komplett scharz ist er in den ecken unten/oben heller wird.

  • Ich kann dir lediglich bestätigen, dass wir kein Testmuster hatten dass von Belinea kam, sondern ein fabrikneues Gerät über einen Händler, der den 101920 direkt vom Großhändler hatte. Somit kann ich schon mal ein speziell präpariertes Gerät, wie es hier angedeutet wurde, komplett ausschließen. Die Revision ist mir allerdings nicht bekannt.


    Mich wundert nur, dass du der Einzige bist der diesen Fehler bemerkt hat und es gleichzeitig schon auf alle Modelle ausweitest, ohne ein Austauschmodell bekommen zu haben. Ich kann dir versichern, dass unser Testgerät eine gute Bildqualität geliefert hat und der Testredakteur bereits eine Vielzahl von verschiedenen Geräten getestet hat.

  • Auf der Homepage von FSC wird sogar mit dem Prad Test geworben.Würde der Test nichts taugen würde eine Weltfirma wie Fujitsu-Siemens ihn bestimmt nicht auf Seite1 Platzieren.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Also, der Technikmensch von Belinea hat mich zurück gerufen und nachdem ich ihm die Sachlage geschildert hatte, meinte er zuerst, dass das an den Rändern wohl nur das bei vielen TFT durchscheinende Backlight wäre (war ja klar).


    Nachdem ich ihm aber anbot die Bilder und das Video auf meiner HP an zu sehen, sagter der 1. dass das nicht normal aussehen würde aber der dazugerufener 2. Techniker sagte das wäre normal - die Pannelscheibe habe auch die Aufgabe den Kontrast oder sonstwas anzuheben bla bla blu spezielles system bla bla...


    Er bot mir zwar an das Gerät zu tauschen - dann müsste aber mein Händler dieses Ersatzgerät nicht mehr annehmen und meine 14 Tage FernAG wären weg und ich hätte ein für meine begriffe Mangelhaftes 400€ Display, das mich jeden Tag ärgern würde.


    Ich werde den 101920 also zurücksenden müssen - ist schon schade, wieder ein "lieblos" zusammenbebasteltes Display.
    Ahnlich wie diese Spiegel TFTs - sieht toll aus - wenn man sich nur nicht im Pannel extrem spiegeln würde - wie hieß das gleich ? Fashion Victims ?
    Der Monitor kann ein 1a Schwarz liefern (Bild 10)- OHNE helle Ecken - leider erst ab 1,2 Meter Entfernung!
    Ich werde bestimmt nicht von 1,2 Meter Entfernung zum TFT spielen :/

  • Deine Empfehlung in ehren, aber ein ehrlicherer Test wäre besser gewesen.


    Ich benötige eig. kein CRT - wenn es etwas schliert, komme ich damit klar.
    Aber es gibt Pannels die refektieren (LG / Belinea) und andere die es nicht tun z.B. BenQ (und ich meine nicht die Polish Pannels)


    Sicher, ihr habt wohl euer bestes gegeben - nur war euer bestes nicht gut genug und ich höre jetzt schon; dass ist einer der wenigen aka 5% die z.B. auch Schlieren bei den schnellsten TFTs im Vergleich zum CRT sehen u.s.w. -> aber: früher habt ihr diesen obligatorischen Satz bezüglich der wenigen die auch hier noch Schlieren sehen werden, nicht immer gebracht - heute bringt ihr ihn aber schon.


    Zeit seine Testmethoden etwas zu überdenken ?


    Ich weiß nur eines: hätte ich die Aufgabe gehabt den TFT zu testen, ich hätte dieses Problem angesprochen.


    Wäre ich ein Tester - bei mir würde so ein Verhalten angesprochen.


    Was nutzt mir ein top Schwarzwert, wenn das Backlight von der Pannelscheibe je nach Winkel mal mehr, mal weniger refektiert wird ? = nichts! denn aus einem satten Schwarz wird ein relativ helles grau - es sein denn, man geht 1,2 Meter weit weg.

  • Vielen Dank für deinen freundlichen und konstruktiven Beitrag. Da du als Fachmann und Kenner hier so unentbehrliche Beiträge verfasst hast, möchte ich diesen Thread jetzt beenden. Jeder weitere Kommentar würde deine überaus hilfreichen Zeilen nur verwässern. Diese Aussagen braucht man pur um den Sinn richtig einschätzen zu können.