Belinea 101920 (111919) (Prad.de User)

  • Achtung: die ist kein Test!


    Es (genau wie die allermeisten anderen „Tests“ von Privatleuten in diversen Foren) sind höchst subjektive Empfindungen – die andere event. „nicht“, „nicht so stark“ aber auch „störender“ empfinden können.


    Kurze vorgeschichte, damit man mich etwas einschätzen kann:


    TFTs sind ja so toll – wer hat es nicht schon so oft hier und dort gelesen ?
    TFTs sind ja so geil, die modernste Technik, das beste vom Besten und überhaupt: es gibt nichts besseres!
    Bestätigt wird man dann ja auch immer von den überaus überschwänglichen Glücksbekundungen zumeist jüngerer Mitbürger die ihren 1. TFT bekamen.


    Schade das ich das Geld dafür nie hatte..... sobald sich das mal ändert hole ich mir unbedingt so ein Stück perfekte Technik!


    Hatte dann mal unerwarte zu viel Geld.....


    Verkaufte meinen erst 9 Monate alten Top CRT (schön scharf, gute Konvergenz u.s.w.) und
    holte mir einen LG 1716S mit 16ms TN Display.


    Der LG1716 war soweit i.o - allerdings war es zuerst einmal ein Schock – währen des surfens oder arbeitens am PC sehe ich eig. immer TV über meine TV Karte im Fenster.
    Das Bild war sehr schlecht und ich dachte zuerst an einen Fehler im TV Programm DScaler - es war aber kein Fehler des Programms, sondern wie sich später herauskristalisierte, einfach nur ein Mangel der TFT Technik in PC Monitoren.


    Diesen Monitor hätte ich behalten (war ja mein 1. und ich hatte auch keinen direkten Vergleich zu anderen), wenn da nicht ein "böser" Pferdefuss gewesen wäre:
    Die untere Hälfte der Pannelscheibe reflektiert irg. das Licht (Form wie die eines Goldbarren> /--------\) - so das es zu den Ecken weniger reflektiert wurde.


    Es war übrigens nicht eine fehlerhafte oder schlechte Ausleuchtung! Schuld war einfach nur die Pannelscheibe.


    Ich (1. TFT....) kannte so ein Verhalten nicht und reklamierte den TFT - aber das Ersatzgerät hatte genau den selben Makel > war also ein Herstellerspezifisches Problem - für mich ein ganz klarer Mangel.


    Jetzt musste also doch ein anderer TFT angeschafft werden, ich entschied mich für einen BenQ FP767-12 mit 12ms



    Dieser war auch vom Bild her (hatte den LG und den BenQ 3 Tage nebeneinander) sehr viel heller - das Bild am BenQ war deutlich "knakiger" und vor allem ohne irg. Lichtreflektionen der Pannelscheibe!



    Aus langerweile beschloss ich mir jetzt doch mal einen 19' TFT zu kaufen – es sollte wenn möglich, etwas besseres als ein ordinäres TN Pannel sein.


    Letztendlich viel die Entscheidung auf den Belinea 101920 mit 8ms S-MVA.
    Habe den heute bekommen und war sehr erleichtert, als ich keine Pixelfeler beim testen entdecken musste.
    Besonders, weil man aufgeschreckt durch Berichte z.B. von Mindfactory war > bestellt sich einer einen TFT und gibt den innerhalb der 14 Tage Frist zurück, bekommt man von denen 15-20% (!) abgezogen - eine bodenlose Frechheit wie ich meine - als Folge werde ich bei denen nichts mehr kaufen!


    Mein 2. Schreckensbild war das Ghosting (nach dem eig. Objekt noch 1-3 leichte "Schatten").


    Ich testete das mit pixperan (fahrendes Auto):
    Ich denke, der Satz in der Blase ist etwas besser zu lesen und das Auto ist etwas weniger verschliert als mit meinem FP767-12 - und ja es gibt Ghosting es ist aber nicht so schlimm und ich kann damit leben.
    Das Bild ist sehr hell – viel zu hell – und lässt sich irg. nicht wirklich verringern – ich musste im Treiber der Graka Gamma auf 0,75 stellen um z.B. das XP standard Desktobbild so aussehen zu lassen wie es eig. Aussehen sollte (z.B. diese dunkle Kante im linken unteren Viertel – sieht hellgrau aus – sollte aber eher dunkel sein)


    Leider gibt es auch bei diesem Monitor ein Ausslusskreteruim – das es mir unmöglich macht diesen Monitor zu behalten ;(


    Wenn man genau mittig vor dem Monitor sitzt, sieht man in der linken und rechten unteren Ecke eine art Erhellung – dies ist aber nicht eine schlechte Ausleuchtung sondern es ist auch hier -wieder- die Pannelscheibe die das Licht streut.
    Dieses Phänomen ist in normaler Sitzposition hauptsächlich nur in der linken und rechten Ecke zu sehen – leider verstärt sie dieses Phänomen bei der kleinsten! Kopfbewegung!


    Mir fällt auch gerade ein, womit man diese Erhellung vergleichen kann:
    Wer kennt nicht diese speziellen CD / VHS Cover die so eine Art Holgramm haben das ein etwas andere Bild liefert wenn man es kippt – so ählich ist der Effekt blos das anstatt eines anderen Bildes, es heller wird.


    Die Qualität des TV Bildes ist nicht viel anders als bei meinem FP767-12 – überhaupt ist TV über einen Computer TFT ist nicht so doll :(
    Allerdings verschlechtert sich das Bild enorm wenn es fast nur dunkle Scenen und viel Bildrauschen gibt – ich habe heute auf Kabel 1 Star Trek Voyager gesehen und bin geschockt! – ich dachte, schlechter als auf einem TN Pannel kann es nicht mehr werden – hab mich wiedereinmal geirrt – es geht noch deutlich schlechter - mit dem 101920.


    Bemerkung: das ist mit meiner 6€ Ebay VHS Kamera abgefilmt!
    Also nicht prikelnd, aber es sieht fast so schlecht aus besonders mal die Kulisse anschauen – man könnte denken, dass sich an den Wänden kleine Krabeltiere bewegen :(
    Video 1


    Dises Pannelscheiben Disaster habe ich mal mit meiner Digicam abgefilmt – auch hier ist es nicht doll, aber es zeigt sehr deulich worum es geht!


    Zum Abschluss noch ein paar Bilder die es auch noch mal zeigen:


    Ich weiß, es sieht irg. So aus als wäre es die Ausleuchtung – aber es ist wirklich die Pannelscheibe!
    Einzig die Digicam kann das nur sehr schlecht wiedergeben.


    Schlusswort:


    Ich weiß echt nicht warum Tester soetwas nicht erwähnen - das müsste jedem auffallen insbesondere, wenn die x Monitor testen.
    Für mich ist so etwas quasi ein worst case!


    Doom3 sieht schlechter aus als auf einem TN Display – sowas geht einfach nicht!
    Video ist schlechter als auf einem TN Display – insbesondere wenn es richtig dunkel wird und extrem schlechter wenn es im Bild sowieso schon rauscht – Voyager war eig. fast nicht mehr ertragbar.

  • Es hatte einen Grund, warum ich den Titel editiert habe. Die Überschriften sehen immer identisch aus und wie diese aussehen sollen, das findest du auch in unseren Boardregeln. Schonungslos und vernichtend hat da jedenfalls nichts zu suchen!

  • Quote

    Original von nomore
    Kann ein anderer Besitzer vom 101920 das bestätigen?!? ... sieht ja wirklich absolut inakzeptabel aus.


    Selbst mein alter 15" TFT kommt da nicht hinterher :)


    les dir doch die anderen testbeiträge durch. steht da etwas von dem, was jimpase schreibt? ...

  • Das heißt also, ich sehe Dinge die nicht da sind ?
    Ich filme also Dinge die nicht zu sehen sind ?


    Ich denke, Dinge die nicht da sind, kann man nicht abfilmen.


    Und bei Disney arbeite ich auch noch nicht als Effekt Designer, und industrial Light & Magic kennt mich auch nicht :)


    BTW: die Digicam sieht noch weniger als das Auge in real wahnehmen kann d.h. es sieht in wirklichkeit noch schlimmer aus! Es bedarf auch weniger bewegungen als ich es mit den Digicam machen musste (das für den Fall, das sich einer darauf aufgeilt und meinen würde, ich würde ja von zu großen Winkeln filmen und ja nichts anderes erwarten können).


    Ich glaube, ich kann folgendes von einem MVA Pannel fordern:


    Winkelstabilere Farben als an einem TN Pannel - es istz war etwas besser als bei meinem TN Pannel aber doch auch nur etwas und leider machen diese Lichtkegel den Kontrast zunichte - was nicht wirklich gut ist - meiner Meinung nach glatt ausreichend - lange nicht befriedigend.


    Sicher kann ich erwarten, wenn ich >genau< mittig (was ich ja bei einem MVA Pannel eig. nicht müsste!) aufs Pannel schaue, dass ein dunkles Bild ein relativ gleichmäßiges dunkles Bild ergibt (mehr oder weniger = je nach Qualität der Ausleutung des Pannels) - ich bekomme aber:
    untere linke und rechte Ecke: sehr störende (Größe = kleine Frauenfaust) Lichtkegel - mein TN Display hatte so ein verhalten nicht! - das war nur ein minderwertiges TN Pannel >Generation anf. 2004!
    Und diese Lichtkegel werden bei der kleinsten Kopfbewegung größer!
    Kopf nach rechts = linker Kegel wird größer und rechter Lichtkegel verschwindet! und umgekehrt.


    Meiner Meinung nach ist es die Pannelscheibe die das Licht streut - wie sonst könnte man sich ein auftauchen und verschwinden des selben Lichkegels sonst erklären ?


    Ich stelle keine hohen Anforderungen - es würde langen, wenn es mind so winkelstabil ist wie mein "assbach uralt" TN Pannel - mehr nicht! Das sollte ja wohl ein MVA Pannel der allerneuesten Generation mit links leisten - oder ?

  • Quote

    Original von vanom
    les dir doch die anderen testbeiträge durch. steht da etwas von dem, was jimpase schreibt? ...


    Nein, aber ich kann schlecht Bilder ignorieren, die diese Effekte eindrucksvoll in Szene setzen.
    Und da einige hier grad mal ihren 1. TFT haben und selbst beim Aldi Schnäppchen in Ekstase verfallen ;), hat es mich schon interessiert ob diese Fehler den entspr. Leuten beim genauen Hinsehen vielleicht doch auffallen oder ob hier in Sachmangel vorliegt.

  • Quote

    Original von Jim_Panse
    Das heißt also, ich sehe Dinge die nicht da sind ?
    Ich filme also Dinge die nicht zu sehen sind ?


    nee, nur empfindet jeder anders. ich gehöre eher zu denen, die etwas unempfindlicher sind. hab mir deine bilder zwar noch nicht angeguckt, aber ich denke, ich werde die aufgezählten beobachtungen nicht so sehr merken. daher gibt es eben diskrepanzen zw. den testberichten. das wollte dem anderen sagen.


    mfg

  • Shit und jetzt wollte ich den Belinea schon fast kaufen und dann das hier ! Gibt es andere Besitzer die das auch nur annähernd auch so sehen ???
    Bitte um reichlich Besitzerantworten !!!


    greetz
    truemel

    Die Erde ist im Universum kleiner als ein Sandkorn in der Sahara !

  • Hi Leute


    Jede neue Technik die erst wenige Jahre auf dem Markt ist,ist noch verbesserungsfähig.CRTs z.B sind ausgereizt die Entwicklungsstufe von der Braunschen Röhre in den dreisiger Jahren des vorigen Jahrhunderts bis jetzt ist am Ende angelangt.Wenn man diese Zeit auf TFTs umrechnet dürfte man sich erst in 30-40 Jahren sowas kaufen.Es wird aber bis dahin wieder etwas neues geben und man wird von den Verkäufern gezwungen :D nicht ausgereifte Technik zu Kaufen.
    Würde jeder nur Meckern und neue Technik ablehnen weil noch nicht die Endstufe ereicht ist würden wir heute noch schwarzweiss TV sehen und Autos hätten noch die Anlasserkkurbel ;)


    Mit Grüssen A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Quote

    Original von vanom


    nee, nur empfindet jeder anders.... hab mir deine bilder zwar noch nicht angeguckt, aber ....


    Genau! jeder hat ein anderes Empfinden! Da ist es schwer jeden gerecht zu werden -
    und eben darum um dieses Problem zu umgehen, habe ich die strittigen Dinge abgefilmt!


    Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte.


    Es kann sicherlich vortreffllich darüber streiten was ist eine gute Ausleuchtung eines Displays ist - wenn man es aber eindeutig Visualisieren kann - so das sich jeder ein Bild davon machen kann - sollten die meisten strittigen Fragen verstummen.
    Deshalb sieh dir erst mal die Bilder an - besonders: Streuscheibe.AVI (3,04MB) - das blaue in den untern Ecken ist nicht blau - es ist ein helles grau - das ist nur ne 12€ Digicam - die filmt aber noch keine geister ;)

  • Quote

    Original von Atom
    Hi Leute


    Jede neue Technik die erst wenige Jahre auf dem Markt ist....


    Aha, und wie erklärst du mir jetzt das mein letzter TFT, ein dummes TN Pannel Generation Anfang 2004 diese "Entwicklungsstufe" schon hatte ?


    Bewegt sich gerade die Evolution der TFTs im Rückschritt ?


    Meiner Meinung nach ist es ist einfach ein liebloses zusammenschustern von Komponenten > hier von Belinea.


    Das eig. schlimme an der Sache ist aber, dass man als Kunde, der sich durch Tests einen Wissensvorsprung erhoft, eben durch dies Test im Regen stehen gelassen wird!


    Spätestens wer Doom III auf diesem Monitor testet, müsste diesen Makel in seinem vollen Ausmaß sehen können - es hätte auch schon gereicht ein schwarzen Hintergrun in XP zu haben.


    Und TV (oder Video) die in dunklen Ambiente spielen wie Star Trek Voyager - sind eine zumutung.

  • so ich will dir ja auch nicht zu nahe treten jim (ist ok ?) -- könnte es denn sein das Dein TFT ne Macke hat ????
    Ich geistere hier seit gut 2 Wochen durch PRAD inkl. dem Forum (sehr viel von Deinen Diskossionen gelesen !!!) und kann mir echt nicht vorstellen das Dein TFT heile ist !!!!
    Empfinden und betrachtungsseitig egal wie --- der Belinea gehört zu den besseren ! (oder haben sich alle anderen so täuschen lassen!?)
    Deiner Ansicht/Funktion nach gehört er zu dem Anfangsschrott der Generation 2002-03 !?!?
    Bitte bevor es hier ausartet (kann ja mal passieren ;-) anders Thema!) nehme Dir einen 2. TFT von Deinem Händler !!!!
    OK ? Dann sehen wir weiter und nochmals hier der Aufruf an alle Besitzer (ich las von vielen also ran an die Tasten!) eines 101920 der neusten Gen. bitte sagt was dazu !!!


    greetz
    truemel

    Die Erde ist im Universum kleiner als ein Sandkorn in der Sahara !

  • OK, dann hier mal mein Senf zur Geschichte :D


    Ich habe schon einige dieser neuen Belinea gesehen.
    KEINES dieser Geräte hatte auch nur ansatzweise eine solche Ausleuchtung in den unteren Kanten. Leichte Aufhellungen an den Rändern OK, aber keine faustgroße Flecken. Das Gerät verhält sich in der Regel wie im Video die oberen Kanten wiedergeben. Nämlich weitestgehend neutral, bei größeren Blickwinkeln bei Schwarzdarstellung bläulich.


    Wären alle Belinea so, wäre das sicher nicht nur mir, sondern sicher auch Geist bei seinem Test aufgefallen. Dies wäre dann bekannt.


    Für mich ein ganz klarer Fall für den Austausch durch den Service gegen Neugerät. Hierbei aber bitte nicht zögern, denn gegen Neugerät tauscht der Service nur in den ersten Tagen.


    Zum Startrek Video:
    Aus einem schlechten Ausgangsmaterial kann ein TFT kein tolles (Voll-) Bild zaubern. Auch ist ein TFT durch seine Schärfe eher in der Lage sowas anzuzeigen. Und bitte berücksichtige auch, welche Auflösung das Originalvideo hat (selbst eine DVD hat eine niedrigere als ein TFT), und wie stark eventuell (vom Sender, oder beim Eindampfen des Originals) komprimiert wurde...
    Mehr kann zu dem kurzen und qualitativ schlechten Video nicht wirklich sagen. Wie schauts denn im Vergleich z.B. bei einer Original-DVD aus?
    Im Grunde ist die Beantwortung dieser Frage aber erst dann relevant, sobald du vor einem funktionstüchtigen, "durchschnittlichen" Belinea sitzst, und nicht vor gerade diesem Exemplar. ;)

  • Quote

    Original von truemel
    könnte es denn sein das Dein TFT ne Macke hat ????


    Wäre es mein 1. TFT... würde ich dir vielleicht Recht geben.
    Aber es ist mein 3. und ein ganz ähnliches Problem hatte mein 1. von LG und der Austausch dieses LG brachte keine besserung = keine Fehler = Konstruktionsbedingt!


    Quote

    Original von truemel
    der Belinea gehört zu den besseren ! (oder haben sich alle anderen so täuschen lassen!?)


    Zu den Besseren .... ja das dachte ich auch - jetzt weiß ich es besser!
    Warum wohl habe ich mir ein MVA Pannel geholt und nicht ein schnelleres TN Pannel ?


    Ich sitze hier eig. immer in einem Abgedunkelten Raum (Jalousie) - es ist nicht sehr dunkel, aber eben abgedunkelt.
    Ich habe vorhin mal die Sonne hereingelassen und dort fällt das Problem mit der Pannescheibe nicht ganz so schnell auf - es kann sehr gut sein, dass bei einem Test in heller Umgebung, es einem nicht so ins Auge springt.


    Und was ist besser am Belinea ?
    Kontrast 1000:1 ? nachgemessen nur 600:1!


    Er hat im gegensatz zum TN Pannel stabilere Farben - wenn man den Kopf bewegt bleiben die Farben relativ stabil allerdings geht bei kleinen Kopfbewegungen der Kontrast stark herunter = was hab ich also davon ?


    Quote

    Original von truemel
    Deiner Ansicht nach gehört er zu dem Anfangsschrott der Generation 2002-03 !?!?


    Nein! der Belinea hat die neueste Technik und ich habe auch nichts dergleichen behauptet!
    Ich sagte mein BenQ würde nicht solche Lichkegel haben und folglich dort besser sein.



    P.s. das Bild des 101920 sieht schön schwarz aus ohne den kleinsten Lichtkegel!
    Gibt bloß ein kleines Problem: man muß 1,2 Meter vom Monitor entfernt sitzen X(
    Meine normale Sehentfernung liegt bei ca 65cm da sieht mal leider immer Lichkegel.


    Hab mal 2 Bilder gemacht: 1,2 Metern und von ca. 60cm



    1,2 Meter: Schade! Wenn das doch so bleiben würde -> bei einer normalen Entfernung zum Display!



    Aber so wird es :(
    (links über Health Anzeige - rechts neben den 3 Herzen / über dem blauen Balken - sind so hellere Bereiche die meine ich - nicht das Rauschen in der oberen hälft den Monitors! das ist nur die Digicam)

  • So, jetzt komme ich zu dir Member1, mach dich auf etwas gefasst! :D


    Quote

    Original von Member1


    KEINES dieser Geräte hatte auch nur ansatzweise eine solche Ausleuchtung in den unteren Kanten. Leichte Aufhellungen an den Rändern OK, aber keine faustgroße Flecken.


    Aufhellungen an den Rändern - wenn es doch nur so wäre - ich hätte nichts zu klagen!
    Mein Problem ist nicht so ein "kleines" Beleuchtungsproblem.


    Quote

    Original von Member1
    Für mich ein ganz klarer Fall für den Austausch durch den Service gegen Neugerät.


    Ich würde dir da zustimmen - wenn ich nicht genau solch ein Problem schon einmal beim LG1716S gehabt hätte!
    Dort hat der Austausch 0,nichts gebracht.


    Was für einen Fehler habe ich denn ? einer Meinung nach klar die Pannelscheibe - haben die etwa eine Pannelscheibe eines anderen Modells genommen - glaube ich nicht.


    Aber: ich habe gestern schon eine Anfrage an den Technischen Service auf der Belineaseite aufgegeben - mit angabe der Bilder und Videos - "natürlich" habe ich bis jetzt keine Antwort erhalten.



    Quote

    Original von Member1
    Zum Startrek Video:
    Aus einem schlechten Ausgangsmaterial kann ein TFT kein tolles (Voll-) Bild zaubern.
    ... Und bitte berücksichtige auch, welche Auflösung das Originalvideo hat


    Richtig! Schlechtes Quelle = schlechtes Bild
    Aber: auf TN noch ok > auf 101920 miserabel! >bei gleicher Quelle


    Auflösung: es wird per Overlay angezeigt - weitere Diskussionen wären also mehr oder weniger sinnlos - bis auf größer Pixel - aber da geht man einfach 20cm weiter weg vom Monitor und gut is - aber das Bild bleibt am 101920 miserabel.

  • Der Belinea 101920 (No. 111919) den ich zum Test da hatte, zeigt die Auffälligkeiten deines Gerätes nicht und somit steht davon auch nichts im Testbericht. Da außer dir sonst keiner von solchen Problemen berichtet hat, gehe ich davon aus das dein 191920 defekt oder ein "Montags"-Gerät mit großen Qualitätsmängeln ist.


    Ich würde mich an deiner Stelle an den Support wenden und alles weitere abklären!

  • Ich habe zwar schon die Rücksendung zum Händler angeleiert
    (ehrlich gesagt glaube ich nicht so recht an eine defekt -insbesondere wegen meiner Erfahrungen mit dem LG 1716S ...)
    aber ich könnte ja event. das Teil tauschen lassen - nur hat sich Belinea immer noch nicht wegen meine Anfrage gemeldet (deren Kontaktformular).


    Aber jetzt mal rein hypothetisch gefragt: was wäre, wenn das Ersatzgerät das selbe Verhalten zeigen würde ? was würde das über den Test von euch aussagen ?


    Vielleicht sollte ich bei euch Tester werden ? 8)
    (testen eig. mehrere Personen eine TFT oder nur einer ?)


    P.s. beim LG 1716S hatte ich in einem Forum jemanden gefunden der auch diesen TFT hatte (bzw. seine Frau) - er konnte aber auch nichts sehen - und wie schon gesagt: brachte der Austausch keine besserung - das bestätigt eben mal wieder, dass nicht jederman einen "Test" schreiben sollte.


    Aber Geist, ich entnehme deiner Äußerung, dass du das Problem anhand meiner Bilder (streuscheibe.avi) nachvollziehen konntest ? wenn ja, ließe mich das zum 1. mal etwas hoffen.

  • Quote

    Original von Jim_Panse
    Aber jetzt mal rein hypothetisch gefragt: was wäre, wenn das Ersatzgerät das selbe Verhalten zeigen würde ? was würde das über den Test von euch aussagen ?


    NICHTS!
    Das würde wahrscheinlich das gleiche aussagen, wie wenn du jetzt ein Austauschgerät erhältst und über dieses genauso herziehst ;)
    Oder meinst du, das Testgerät hatte die gleichen Mängel wie deines und wurde trotzdem so gut bewertet. Nenn mal bitte einen Grund, warum dies der Fall sein sollte.
    Ansonsten kann ich mich der Meinung von Geist nur anschliessen.


    gruß

  • Erst mal: ich ziehe nicht über ein Gerät her, weil ich so geil aufs Meckern wäre!
    Glaub mir, wenn nichts wäre, wäre ich nicht hier - so wie in den letzten knapp 10 Monaten



    3 mögliche Gründe:


    a. 101920 wurde nach Test bei euch durch Belinea "verbessert"
    = disaster für mich - euer Test wäre nicht mehr aktuell.


    b. Gerät wirklich kaputt
    = würde ich gerne glauben - mein Verstand sagt aber nein (siehe LG)


    c. Testmethode
    = ändern.


    Wenn ich jetzt den 101920 tauschen lasse und das Ersatzgerät den gleichen Mangel hat - werde ich Belinea darauf ansprechen, ob die etwas verändert haben - sagen die nein und bestätigen die das mein Gerät keinen Mangel hatte - ist es Grund c.