Fujitsu Siemens P17-2 (Prad.de)

  • Seit wenigen Minuten ist der Test zum FSC P17-2, dem ersten von uns getesteten 17 Zoll Monitor mit Overdrive, online.


    Für Fragen zum Test nutzt bitte diesen Thread.

  • Wie gewohnt,mal wieder SPITZE!


    Bin echt froh, vor einiger Zeit auf die Seite von Prad gestossen zu sein. :]


    Herzlicher Gruss A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Hallo,


    Ich habe mal eine Frage zu dem Test. Undzwar habt ihr die Bildstabilität am digitalen Eingang mit zufriedenstellend bewertet. Im Text hab ich dazu nichts gelesen...
    Kann mir jemand vielleicht erklären wie sich das dann auswirkt? Neigt das Bild dann zum flackern oder wie?


    G Buddy

  • Die Bildqualität am digitalen EIngang ist sehr gut. Du meinst vermutlich die analoge Bildqualität. Zum Test der analogen Bildqualität wurde der Fujitsu-Siemens P17-2 an den analogen Signalausgang der Sapphire Atlantis Radeon 9800pro angeschlossen. Farb- und Grauverläufe werden im analogen Betrieb nicht ganz sauber dargestellt (d.h. es sind leichte Abstufungen sichtbar). Daher werten wir die analoge Bildqualität mit befriedigend.



    Upsala ich sehe gerade da wurde glatt die Berwertung vertauscht in der Tabelle, SORRY. Werden wir in Kürze ändern: Richtig muss es lauten Bildstabilität digital ++ / analog +/-



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Riesen Respekt für den tollen Test! Ich finde es Klasse, dass Ihr zusätzlich auf die Hauptprobleme des P17-2(eigentlich eher der P-Serie) und die SINNVOLLEN Lösungen eingegangen sind.
    Schade nur, dass dies nicht schon beim Test von P19-2 geschehen ist. Denn er zeigt die gleichen Voreinstellungs-Schwächen. So dass ich am Anfang richtig schockiert von der inakzeptablen Darstellung war, aber nachdem ich die Problemstellen endlich identifiziert und behoben habe, ist der Monitor ganz cool.


    Die Probleme sind wie beschrieben auf die ungünstigen Voreinstellungen zurückzuführen.


    1. Erstens ist die maximale Helligkeit(100%) extrem ungünstig gewählt, vor allem für CRT-->LCD Wechsler. So dass man diese am Anfang wie beschrieben gleich runterschrauben muss. Aber das ist eigentlich eher weniger schlimm für die Darstellung(ich nehme an, dass viele Hersteller solche Killer-Helligkeit als Voreinstellung wählen um saftigere Farben zu erzielen) als für Augen.


    2. Aber am schlimmsten ist die Schwarzwerteinstellung von 50%. Nach langer Erfahrung mit P19-2 kann ich jetzt wirklich zuversichtlich sagen, dass diese Einstellung in 90% der Fälle für Desktop absolut ungeeignet ist. Es reicht schon, wenn man irgendein hochauflösendes Bild betrachtet, bei dem sowohl farbintensive als auch tief schwarze Komponente vorkommen. Man merkt dann sofort, dass die schwarzen Teile gar nicht schwarz sind, sondern ehe grau, sehr nebelig. Somit habe auch ich mich für den Schwarzwert von 38 entschieden.
    Es wurde aber richtigerweise darauf hingewiesen, dass lediglich bei dunklen DVDs und Spielen dieser Wert zu tief ist. Im diesen Fällen vergrössere ich die Einstellung auf 50 und alles passt:-) [Schade nur, dass P19-2 nicht so fortgeschritten ist, wie manche EIzos, bei denen man Einstellungen an Anwendungen binden kann]
    Weiterer wichtiger Punkt, der angesprochen wurde, ist dass die Farbvoreinstellungen generell nicht optimal sind und viele Nutzer versuchen diese durch Anpassung von Gammawerten in Treiber, PowerStrip usw. verbessern, wobei man subjektiv bessere Darstellung erreicht, was aber leider stärkere Abstufungen mit sich bringt. Ich habe auch die gleiche Erfahrung gemacht, deswegen ist die Schwarzwert-Methode ehe die bessere.
    Die einzige Möglichkeit die Farben sauber einzustellen wäre die Benutzung von Hardware-Kalibrierung. Das ist aber für viele zu teuer und eigentlich gar nicht notwendig. Wie gesagt, wenn man Helligkeit und Schwarzwert reduziert, dann liefert der Monitor hervorragende Farben für normale User(ob der Profi-Grafiker damit zufrieden sein wird, kann ich nicht beurteilen).

  • Guten Morgen : )


    Da wir unterschiedliche Tester haben, können die Testeindrücke schonmal voneinander abweichen, weil ein Bild eben von Person zu Person anders wahrgenommen wird. Es ist ja uch nicht so, dass die etwas blasse Farbdarstellung jedem ins Auge sticht; das fällt eher im Vergleich zu anderen Geräten oder bei längerem Arbeiten davor auf. Ein Grund dafür, dass die Tests bei uns etwas länger dauern ist, dass wir mit den Geräte meist ein bis zwei Wochen arbeiten, und nicht nur wenige Stunden.


    Zum Gammawert: Am Gammawert sollte man nur rumspielen wenn man im Besitz eines Displays mit 10 Bit LUT ist (wie eben der Eizo L778, S1910 und L578). Da sollten auch bei kleinerer oder größerer Gammakorrektur keine Streifen in Farbverläufen sichtbar werden.


    Beim P17-2 und wahrscheinlich auch bei ähnlichen Modellen erzielt in der Tat nur die Einstellung über den Schwarzwert, falls vorhanden, gute Ergebnisse.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Sorry das hier nochmal frage, aber ich wüsste so gerne, was ein guter Wert bei der Bildschärfe ist. Ich meine klar will ich ein scharfes Bild. Warum nicht dann auch 100 stellen?


    Mfg

  • JuNkY,


    Brauchst jetzt nicht in jedem Thread die gleiche Frage zu stellen.
    Außerdem verstehe ich nicht, wieso du andere User nach dem Wert bei der Schärfe fragst. DU sitzt doch vor dem TFT, und DU solltest doch am besten erkennen, welche Einstellung ein für DICH optimaler Wert ist. Stell es doch einfach so ein, wie es dir am besten gefällt.


    Quote

    Warum nicht dann auch 100 stellen?


    Hat doch niemand gesagt. Stell es doch auf 100. Wenn es dir dann gefällt.....


    gruß

  • Hallo zusammen :-)


    Weshalb ist die Bewertung des P17-2 eigentlich so viel schlechter als die des P19-2? Ich pendle zwischen den beiden, tendiere aus Platzgründen und wg. der feineren Darstellung aber eher zum 17" Gerät.


    Nachdem ich das Ding für 50% Grafik/Bildbearbeitung, 20% Videoschnitt, 25 % Office u. 5 % Spiele nutze, sind für mich halt die effektiv grafischen Eigenschaften ausschlaggebend, aber der große Bewertungsunterschied Gerade in diesen für mich kritischen Punkten zwischen den beiden macht mich wirklich unsicher und läßt mich an den guten verbalen Benotungen etwas zweifeln ?(. Oder hat sich das Bewertungssystem derart verändert bzw. ist es so Tester-abhängig?



    Danke vorweg für Tips


    Knallfrosch

  • Um mich mal aus einem anderen Thread zu zitieren, wo dieslebe Frage egstellt wurde:


    Quote

    Zum einen hat Andi den 19 Zoll und ich den 17 Zoller getestet. Zum anderen hat der 19 Zoller in der Tat ein (geringfügig) anderes Panel. Jedenfalls lassen sich die Ergebnisse nicht einfach übertragen. Im Vergleich mit einem TN-Panel, dass ebenfalls GUT ist müsste der P17-2 ein sehr gut haben. Um besser vergleichen zu können sind wir auch dabei das Bewertungssystem komplett umzubauen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hallo,


    ich will mir demnächst meinen ersten TFT zulegen.


    Der P17-2 scheint ja ganz gut zu sein, nur ist die Seite zum Test leider nicht erreichbar. Könnt ihr das bitte fixen.


    Stimmt die Reaktionszeit von grau-zu-grau in eurem Datenblatt? Dort steht 13ms, auf der FSC Homepage wird diese mit 8ms angegeben.


    MFG

  • Ich kann die Seite problemlos erreichen:


    Da das Gerät schon zwei Jahre auf dem Markt ist, wäre es möglich, dass es inzwischen eine überarbeitete und reaktionsschnellere Version gibt. Als Kontrast wird nun auch 1.500:1 angegeben, vermutlich wird daher ein aktuelleres Panel eingesetzt.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Stimmt, das Kontrastverhältnis wird im technischen Datenblatt auch anders angegeben, wobei sich Fujitsu Siemens selbst wiederspricht, da auf der Übersichtsseite zum Display auch 1000:1 steht. Ebenso in den meisten Shops.


    Ich habe eben bei FSC angerufen und auf den Fehler hingewiesen. Ein Antwort auf die Frage, welche Werte denn jetzt richtig seien und ob es sich evt. um ein neues Panel (vlt. ähnlich zu dem 19") handelt, konnte ich nicht bekommen.


    Ein höherer Kontrast und eine schnellere Reaktionszeit würde rein nach den Daten auf ein nochmals optimiertes Produkt hindeuten, ein Test oder Erfahrungsberichte wären natürlich noch besser.