AMW M199D (Prad.de)

  • So wie es aussieht, wird dieses Posting hier öfters gelesen, als das von GNR.

    Anscheinend sagt der Name GNR nicht vielen etwas. Wobei AMW und GNR Schwestergesellschaften sind.


    Ich bin gespannt auf den nächsten AMW-Test hier.

  • Hi,


    ich weiss, Schleichwerbung ist unerwünscht, aber eventuell interessiert es jemanden:


    Der Großhändler LEO-Computer vertreibt dieses TFT an Händler und Systemhäuser (z.B. Leitwerk, wo ich arbeite).
    Momentan liegt der Straßenpreis für das Gerät, wenn ich mich richtig erinnere bei ca. 230€ netto (266,80€ inkl. Mwst.), was bei einem 19" Display mit DVI-Eingang sehr günstig ist.


    Best regards,


    Ömer

  • Hallo an alle,


    habe heute den TFT-Monitor bekommen. Ich muß wirklich sagen, dass ich für "wenig" (244 Euro) Geld, wirklich was vernünftiges bekommen habe. Der M199D ist wirklich sein Geld wert.


    Das Outfit hat sich bezüglich des Test ein wenig geändert. Mein Gehäuse ist schwarz, die Tasten sind länglich und silbern, aber immer noch schwer abzulesen.


    Jetzt mal ne Frage an die "Fachmänner":


    Habe jetzt den Monitor Analog (HD15-HD15) angeschlossen. Lohnt es sich den Monitor an den DVI-Ausgang meiner Grafikkarte anzuschließen? Ich habe eine ATI Radeon 9600. Wird das Bild dadurch besser?


    VG


    DD

  • Quote

    Das Outfit hat sich bezüglich des Test ein wenig geändert. Mein Gehäuse ist schwarz, die Tasten sind länglich und silbern, aber immer noch schwer abzulesen.


    Den M199D in schwarzer Farbe gibt es eigentlich schon länger. Den gab es bevor die silberne Edition raus kam und bei prad.de getestet wurde.


    Quote

    Lohnt es sich den Monitor an den DVI-Ausgang meiner Grafikkarte anzuschließen?


    Wenn ein DVI-Kabel mitgeliefert wurde, warum nicht? ;) Dein Gerät gibt dann ganz bestimmt bessere Farben wieder. =)

  • Siehe Testbericht:


    "Zum Test der analogen Bildqualität wurde der AMW M199D an den analogen Signalausgang der Sapphire Atlantis Radeon 9800pro angeschlossen. Die Bildqualität im analogen Betrieb ist gut. Eine sichtbare Beeinträchtigung erfährt das Bild im Vergleich zur Ansteuerung über DVI lediglich bei Farb- und Grauverläufen, die nun teils leichte Abstufungen und Streifen aufweisen."

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hallo!


    Ich hätte da mal eine Frage, die zwar direkt nichts mit dem AMW M199D zu tun hat, aber mir berechtigt zu sein schien. Und zwar wäre es für mich mal interessant zu wissen, inwiefern der AMW M197TS im Vergleich zum M199D abschneidet, bzw. ob er sogar einfach nur eine etwas "langsamere" Version dieses ist.


    Die Markteinführung scheint ja zum gleichen Zeitpunkt stattgefunden zu haben und vom Papier her gibt es bis auf die Reaktionszeit keine Unterschiede. In der Praxis könnte das ganze natürlich schon wieder ganz anders aussehen, deswegen frage ich lieber vorsichtshalber nach und hoffe auf eine positive Rückantwort bevor ich ihn mir kaufe. :)


    Bis auf diesen Beitrag habe ich hier im Board sonst leider keine Hinweise gefunden. Wäre sehr dankbar für eine Antwort.


    MfG

  • Moin
    auf dem Papier sehe ich jedoch schon Unterschiede:
    Blickwinkel 130/140 zu 170/170 und Kontrast 500:1 zu 700:1.


    Gerade der Blickwinkel erscheint mir interessant...
    Grüße
    Der Dingens

  • Kontrast ist 600:1 im Vergleich zu 700:1 beim M199D, das stimmt schon. Aber Blickwinkel ist beim M199D als 5:1 angegeben, also sollte es im Endeffekt auf das gleiche hinauslaufen.


    Allerdings muss ich zugeben, das Design sieht schon recht verschieden aus. Naja, ich warte nochmal weitere Antworten ab, ansonsten werde ich wohl trotzdem in den M197TS investieren.


    Vielen Dank.

  • Quote

    Original von keifinch
    Kontrast ist 600:1 im Vergleich zu 700:1 beim M199D, das stimmt schon. Aber Blickwinkel ist beim M199D als 5:1 angegeben, also sollte es im Endeffekt auf das gleiche hinauslaufen.


    Allerdings muss ich zugeben, das Design sieht schon recht verschieden aus. Naja, ich warte nochmal weitere Antworten ab, ansonsten werde ich wohl trotzdem in den M197TS investieren.


    Vielen Dank.


    Da der TS derzeit bei Alternate 199€ und der D bei T-Online 209€ kostet, würde mir die Entscheidung jedenfalls nicht schwer fallen.

  • Hallo,
    überlege mir auch den AMW zu holen, da es den jetzt in einigen Shops fürs die besagt 199€ gibt, nur bin ich mir nicht sicher, ob er mir auf dem Schreibtisch noch gefällt.
    Dabei geht es mir nicht um die Qualität des Bildes, da der Test recht gut ausgefallen ist, es geht mir eher darum, wie es mit dem Design an sich aussieht. Er kommt mir nämlich ziemlich billig rüber, sieht er auch in wirklich so richtig billig aus? Der durchgehend silbern, oder eher grau Rand sieht net so dolle aus, aber naja bei dem Preis, oder sieht in Wirklichkeit doch Hochwertiger aus? ?(
    Vielleicht könnten einige, die ihn live gesehen haben, oder ihn sogar ihr eigen nennen könnne etwas dazu sagen?
    Danke....

  • Ich habe mir gestern den M199DS bei Alternate geholt.
    Die Verarbeitung ist nicht so toll, der Standfuß sehr billig. Die grüne Power-LED an der Front leuchtet sehr grell und stört vor allem in dunkler Umgebung.


    Mein erster Eindruck vom Bild:
    Die Ausleuchtung ist OK, die Farbwiedergabe reicht zum surfen und zum Briefe schreiben. Von der Seite und von Oben/Unten verblassen die Farben zwar deutlich, aber gleichmäßig.


    Leider hatte der Monitor etwa 20 Subpixelfehler. Ich habe ihn deswegen heute gegen den M199D bei Alternate umgetauscht. (Der M199DS war nicht auf Lager.)


    Der M199D ist etwas hochwertiger verarbeitet und das Design wirkt edler. Die Power-LED leuchtet dezent in grün und stört nicht weiter.
    Die Ausleuchtung empfinde ich subjektiv als etwas schlechter, Farben und Blickwinkelabhängigkeit sind gleich.


    Alles in allem ein solider TFT Monitor. Für 199€ auf jeden Fall zu empfehlen.

  • Gibt es zwischen dem M199D und M119DS einen Underschied? (Bis auf die Farbe...)



    Ich habe den M119D nun eine Woche und muss sagen, er gefällt mir sehr gut.
    Für den Preis ein klasse Gerät.
    CS auf nativer Auflösung 1a! NfS MW bei 1024x768 auch kein Problem.
    Hatte etwas "Angst" vor der Interpolation. Schaut aber sehr gut aus.
    Ich kann keine Schlieren, Schatten usw feststellen.
    Ein wenig Bewegungsunschärfe. Aber das is ja normal.
    (Office und Surfen sind kein Problem.)
    Filme lassen sich auch sehr gut gucken! Nur wenn man Filme auf den gesammten Display vergößert, "grisselt" es bei großen einfarbigen Flächen etwas.
    Merkt man aber nur wenn keine Bewegung im Bild ist.
    Verarbeitung ist OK. Der Fuß ist nicht der Beste! Und? Der TFT steht gut drauf und mehr soll er doch auch nicht??!??


    Jetzt aber mal zu einem großen Nachteil:
    Über 35 (Sub-)Pixelfehler sind doch etwas viel... Geht morgen leider zurück!

  • Hallo,


    meine Frau und ich haben seit Montag den silbernen und den schwarzen uns geleistet. Sie ist soweit zufrieden, man sieht herzlich wenig Unterschiede beim Bild (evtl. ist ihrer einen Tacken dunkler) - ich habe mit dem silbernen DS aber so meine Problemchen.


    1) Die Grundhelligkeit ist ganz schön hoch. Sicher, man kann sie im Menu runterregeln, aber das verändert nicht das Backlight. Und ich stimme hier nicht mit dem Test überein, der sagt, das die Grundhelligkeit angenehm sei - mir ist es definitiv zu hell. Drehe ich die Helligkeit auf mir angenehme 35 herunter, sind DVDs nicht ansehbar, da das halbe Bild in Schwarz absäuft.


    2) Grauverlauf - grau säuft bei mir mit exakt den Einstellungen aus dem Test recht schnell ab und ist dann durchgehend ein sattes Schwarz. Praktisch wird aus einem sanften Mittelgrau fast übergangslos Schwarz. Und das stört mich dann doch schon erheblich. Settings: User, alle drei Farben auf 76, Helligkeit 40, Kontrast 50. Mache ich hier was falsch oder erwarte ich zuviel?


    Andererseits:
    Ich habe keinen Pixelfehler (auch keine Subpixel...). Für 199 Euro finde ich das enorm.


    Das Bild ist scharf und auch kontrastreich - wenn ich nur "helle" Spiele spielen würde, wohl das optimale Display. Aber durch das alles überstrahlende Weiß in Office und durch das schnell absaufende Grau bei Bildbearbeitung ist das Display leider wohl für mich die falsche Wahl gewesen. Auch bei Doom3 ist es nix - ich sehe fast nur noch Schwarz, wo ich bei meinem bisherigen CRT zumindest noch einige Abstufungen sehen konnte, ohne die Gammakorrektur hochzureissen wie wild.


    Ich werde ihn wohl zurücksenden - schade eigentlich :(

  • Moin
    ich habe den schwarzen und er hängt als TFT für den MediaPC im Wohnzimmer an der Wand. Ich bin rundrum zufrieden, schick, gut ausgeleuchtetes Bild, für den Preis ein absolutes Schnäppchen.
    Grüße
    Der Dingens

  • Der Unterschied des M199DS zum M199D liegt wohl nur in der Farbe, wenn ich das richtig verstehe. Tut mir leid, dass das bei dir nicht so gut aussieht. Beim Test waren die Farben auf jeden Fall gut im Betrieb per DVI mit den beschriebenen Einstellungen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • DVI ist ein Stichwort, das habe ich bisher nicht getestet.


    Ich habe mir gerade ein DVI-Kabel geschnappt und werde das heute abend nochmal angehen, bisher war er nur per VGA angeschlossen.


    Zum Vergleich habe ich gerade mal den BenQ FP91+ und einen Dell 1703FP hier angeschlossen - beim Dell ist der Grauverlauf schon etwas besser, dafür schliert der übelst. Der BenQ hat weniger Schlieren, dafür säuft bei dem das Grau ebenfalls ab. Beide aber haben eine bessere (sprich: Dunklere) Grundhelligkeit.


    Wenn der AMW nur etwas dunkler von Haus aus wäre, würde ich ihn wohl behalten... Na, mal sehen ob DVI eine Besserung bringt - denn ansonsten sind die Farben wie auch im Test beschrieben brillant und gut. Es fehlt halt an einem guten Dunkelgrauverlauf und ist mir zu grell :/

  • Sooooo....


    Also eins steht fest:
    Der 199D und der 199DS unterscheiden sich mehr als nur durch die Farbe.


    Ich habe nun heute abend beide (den 199D meiner Frau und meinen DS) hin und her getauscht, mit DVI, VGA, PixPerAn etc. und für mich steht nun fest:
    Morgen geht mein DS zurück und ich bestelle stattdessen einen D. Hoffentlich hat der ebenso wie die beiden hier keinen Pixelfehler *daumendrück*.


    Denn die Grundhelligkeit des D ist bei Einstellung 50 um einiges niedriger als die des DS mit 40. Auch säuft dunkles Grau nicht so früh ab, Spiele sehen nicht *alle* aus wie Doom3 [ ;-) ], das Bild wirkt in Office viel entspannender auf meine Augen - und nicht zuletzt ist die LED an der Gehäusefront unauffälliger.


    Aaaaber:
    Der DS hat ein besseres Dithering als der D, beim D sehe ich bei Grauflächen Dithering, beim DS eher nicht. Auch ist der Kontrast des DS insgesamt höher (aber für mich wegen den zu dunklen Spielen bei angenehmer Helligkeitseinstellung nicht nutzbar) als beim D.


    Wäre spannend zu wissen, ob AWM hier unterschiedliche Displays verbaut, ich würde das nun beinahe vermuten aufgrund des direkten Vergleichs...