NEC 20WGX2 (Prad.de User)

  • So, habe seit heute den TFT und ich muss sagen, ich bin doch SEHR SEHR enttäuscht von NEC!
    Die Ausleuchtung ist ja mal eine Katastrophe, habe jetzt gerade keine Digicam, aber die Ausleuchtung ist genau wie bei dem Thread hier NEC 20WGX2 (Prad.de User)
    Hm, ich glaube ich habe mich blenden lassen, die Bericht von Widescreen Forum und einigen hier..., kann ich am besten Willen nicht nachvollziehen und den von kingbloedi auch nicht.
    Er hat auf einem Bild diesselbe Ausleuchtung wie meine mit langer Belichtungszeit, doch als Schwarz dann eine viel bessere, wie kann das alles sein.Die anderen sagen auch sehr gut, aber das kann nicht sein. Na ja, vielleicht bessert sich dass einigen Tagen, den Tip habe ich
    auch schon gegegeben;) und noch was ein leichtes Surren ist auch wieder festzustellen, wenn man sein Ohr ans Gehäuse hält, ist aber nicht wirklich der Rede wert.
    Sry, aber in laufe der Tage werde ich umfassende Details preisgeben.Dies ist nur ein kurze Aufnahme. Ich bete zu Gott, dass die Ausleuchtung besser wird, denn so ist sie dem NEC 90GX2, den Vorgänger, den ich hatte, nicht überlegen und macht sonst die tollen Vorteile dieses TFTs zunichte.
    PS: Für den Preis hätte ich wirklich Top Ware erwartet, aber NEC scheint es nicht so wie Eizo hinzubekommen, schade.
    @Ronen42: Wie ist deine Ausleuchtung inzwischen?

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    bill Gates

    Edited once, last by sgthawk ().

  • Um nicht noch einen Thread zu erstellen schliesse ich mich mal hier an.
    Ich habe den TFT auch seit heute. :)
    Solange es noch hell draussen war, war ich von dem TFT begeistert. Im dunklen nun musste ich leider ebenfalls eine schlechte Ausleuchtung feststellen.
    Was mich vor allem daran stoert ist, dass das eigentlich schwarze Bild in den unteren Ecken nicht nur hell ist, sondern recht stark rot-geblich-verfaerbt. Jenachdem von wo ich es betrachte. Von einem Meter Abstand etwa sieht es weiss aus.
    Beim DVD gucken stoeren die hellen Ecken unten nicht, zumindest nicht, wenn man von weiter weg guckt.
    Das leise Geräusch aus dem Gehäuse höre ich auch, wenn ich das Ohr darauf lege. Aber mein PC übertönt dies sonst, ist wirklich sehr sehr leise der Bildschirm.


    Positiv zu bemerken ist, dass die Bildqualität sehr gut ist, im Vergleich zu meinem alten Samsung Syncmaster 172T.
    Ich habe auf einem 20" Philips TFT mit IPS Panel mal dieses berüchtigte IPS-Glitzern sehen können, davon ist bei diesem Gerät nichts zu sehen.


    Was mir noch auffällt bzw ich mir vielleicht auch einbilde ist, dass das Bild am unteren Rand ganz leicht dunkler wird. Ich gucke etwas von oben auf den Bildschirm. Wenn ich direkt Senkrecht auf die Taskleiste gucke, scheint dieser leichte Effekt zu verschwinden.


    Ich drücke uns beiden die Daumen, dass die Ausleuchtung noch besser wird! Abgesehen davon finde ich den TFT super.

  • Ja, ich warte noch ab.Habe eigentlich viel über den TFT zu erzählen, aber ich warte wie es mit der Ausleuchtung wird, denn farbtechnisch gesehen ist sie doch den NEC 90 GX2 meilenweit voraus, vorallem bei dunklen Games.Wäre schade, denn die Unterschiede sind doch enorm, vorallem, IPS hat es mir mit seinen Blickwinkel angetan.=)
    edit: Na super, dazu gesellt haben sich auch noch 2! komlplette PIXELFEHLERX( + 2 SubpixelfehlerX( (rot,grün),dabei habe ich noch nicht mal danach gesucht, erst als mir sie aufgefallen sind, ich habe einfach kein Glück, als ich sie noch abgeholt habe, waren sie definitiv nicht da. Möglicherweise dadurch, dass das Gerät sehr sehr warm ist am oberen Rand!Ich glaube zusammen mit der sehr schlechten Ausleuchtung wird das Ding reklamiert.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    bill Gates

    Edited 4 times, last by sgthawk ().

  • So wie besprochen geht es weiter....:] Bin gut drauf, weil sich die Ausleuchtunbg doch deutlich gebessert hat, wie auch voin anderen Foren bestätigt.Ausser den 2 Pixelfehler und 2 SubPixelfehlern, die zum Glück nicht so auffallen, weil an Rändern gelegen und bei einem 20" eh die kleinste Pixelgrösse hat,ich finde eine schlechte Ausleuchtung wesentlich schlimmer, als paar Bildpunkte imho...
    Jedenfalls wird die Ausleuchtung täglich besser, am rechten Rand sind die Aufhellungen völlig verschwunden und oben links wird auch immer schwächer:rolleyes::D , nur nich unten links ist noch markant, aber das wird auch schwächer, ich kann mir das technisch nicht erklären, vielleicht hat NEC heinlich was eingebaut8o , der es selber reguliert, schliesslich ist der NEC 20WGX2 doppeöt so tief wie der NEC 90GX2, so wird auch mein Tetsbericht verglichen, da der NEC 90GX2 mein letzter TFT war, zwar ist es nicht fair, weil ganz andere Technologie, aber was solls, ist mein Bericht.


    Ergonomie:
    Er hat einen Glossy Panel, welches das Bild eher wie Hochglanz Photos aussehen lässt und somit einen höheren Kontrast vorttäuscht, als es wirklich ist.Es spiegelt halt mehr als die konventionellen TFTs, aber in Spielen fällt es nicht so auf, nur wenn man viele Lichtquellen im Vorder/Hintergrund und das Display ein dunkles Bild hat.
    Der NEC hat keinen Pivot, keine Höhenverstellung, welches bei den ausgezeichneten Blickwinkel eher verschmerzt als beim NEC 90GX2, weil dort durch ungünstige Sitzpostion und Tischhöhe die Farben schnell verfälschen, was mich persönlcih sehr verärgert hatte und den Grund gab, einen anderen TFT zu suchen.Dennoch darf bei einem Gerät dieser Preisklasse sowas nicht fehlen!
    Weiter Ausstatungsmerkmal ist der USB Hub, 2 hinter dem Display und 2 seitlich am Rand.


    OSD:
    Den OSD finde ich sehr übersichtlich und lässt sich sehr leicht mit dem 4 Wege Joystick navigieren.
    Über Select lässt sich sehr schnell die Eingänge wechseln, genauso lassen sich praktischrweise 5 verschiedene Profile anlegen, mit dem man über DV Mode wechseln kann.
    Man kann sogar die Power LED Stärke regulieren=) . Man kann vorgefertigte Farbtemperaturen auswählen oder USER Mode kann mann selber regulieren. SRGB ist ebnfalls vorhanden.
    Neu ist der Advanced DV Mode, welches dafür sorgt, dass man die propagierten 1600:1 Kontrast erreicht. Es sit z.B sehr paraktisch, wenn man zwischen Movie und Surfen wechselt, es regelt selber den Kontrast und die Helligkeit! Sehr angenehm, wenn man es aktiviert, wird es zwar dunkler, aber man kann ja selber ein bisschen an der Helligkeit regeln. Besonders gut hat mir das bei Quake4 gefallen, so sah es tatsächlich aus, als wäre wirklich sehr dunkel, aber trotzdem die Details noch vorhanden, womöglich liegt es am SIPS Panel.Bin da noch gut am testen.
    Neu ist auch Expansion Mode. Hierbei handelt es sich um das Interploationsverhalten unterhalb der 1280*1024 Auflösung. Man wählt aus, ob Full,Aspect Ratio, Off.Sehr nützlich, wenn man analog angeschlossen hat oder eine ATI KArte besitzt, die noch Probleme bereiten.


    Farbqualität:
    Eins vorweg, ich bin kein Grafiker!Deswegen entschuldigt, wenn das zu kurz kommt.
    Ich kann nur sagen, ich bin erstaunt, solche realitätsnahen Farben habe ich noch nicht gesehen.
    Wenn man es umschreiben möchte, sie wirken nicht so wie der NEC 90GX2, ich erinnere mich deswegen, weil beide nebeneinander standen.Der NEC 90GX2 hatte zuviel Sättigung in den Farben und wirkte nicht so ausbalanciert wieder NEC 20WGX2, man muss es selber sehen,ich habe mir sagen lassen, dass es einer der Stärken von IPS Panels ist. Es ist beim TN nicht so übertönt dargestellt. Vorallem ist mir das in Spielen aufgefallen, es werden in dunklen Szene die Graustufen viel besser aufgelöst, ja sogar die Nuancen werden richtig ausgegeben.Das ist ebenfalls die Stärke von IPS PAnels, zwar würde ich persönlich sagen, dass der Schwarzwert nicht an einem Eizo S1910 heranreicht, dafür verschluckt der VA Panel von Eizo wahrschenlich mehr die dunklen Farben. Wie geasgt, ich bin kein Grafiker, aber ich denke, das ist der Grund, warum die Grafiker IPS Panels bevorzugen. Es gibt mehr Details als beim VA, fafür ist der Kontrast beim VA besser.


    Reaktionsverhalten:
    Da ich ja vorher den NEC 90GX2 hatte, hätte ich jede Verschlimmerung sofort bemerkt, da die Performance dessen schon sehr hoch war, doch ich habe mal kurz CSS gestartet, der bekannt ist schnell zu schlieren.Auch da kann ich Entwarnung geben, ich bin genauso gut wie vorher:D .
    Dennoch eine gewisse Unschärfe fällt immernoch auf, auch wenn sie gering, es ist eben ein TFT.


    Blickwinkel:
    Super! Keine Farbverfäschungen irgendeiner Art. Dann kann der alte nicht mithalten, vorallem beim DVD schauen störte es, da es sich nicht vernmeiden liess, dass ich vertikal von unten schaute.
    Beim SIPS Panel treten solche Probleme überhaupt nicht auf, ja nicht mal Farbverfälschungen, die beim VA auftauchen, wei man sie z.B vom Eizo kennt.


    persönliches Fazit:
    Hat sich für mich gelohnt. Endlich mal ein TFT, der die Vorteile der TN mit den Vorteilen der guten VAs vereinigt!
    Bilder werde ich noch einfügen, falls gewünscht.
    @edit: Das erste ist Bild von Anfang, das zweite von eben

  • Bilder sind immer gerne gesehn, super wär natürlich ein Ausleuchtungtagebuch :)
    Ich bin ja ein sehr großer Kritiker von Glossy ... aber schlagt mich, ich hab mir das Teil nun auch bestellt. Geht halt sonst zurück, ich werds mal probieren. Ich WILL einfach einen 20er Widescreen und gebe die Hoffnung daher nicht auf. Die Kiste ist meine letzte Hoffnung nach 3x Dell 2005fpw und dem FuSi

  • Ich sitze jetzt den dritten abend an meinem 20WGX2. Die Ausleuchtung des Bildschirms scheint mir mittlerweile etwas besser geworden zu sein. Es hängt aber auch viel davon ab, in welchem Winkel ich darauf gucke und wie nah ich dran bin. Ich hoffe es wird mit der Zeit noch besser. :)
    Wegen dem Glossy Panel habe ich meinen Schreibtisch umdrehen müssen. :D Aber so sollte es jetzt kaum noch spiegeln.
    Pixelfehler habe ich bisher zum Glück keine, habe einen Pixelfehlertest machen lassen.

  • Ich denke damit habe ich mein Gerät gefunden. Hier gibt es ja nun einige Freds über den 20WGX2.


    Kann mit jemand noch einen Onlineshop empfehlen der ihn führt und eine Pixelfehlerüberprüfung vornimmt?

  • Ich habe meinen Bildschirm aus dem Online Shop von 3-Co. Kann ich sehr empfehlen. Habe einen PIXTEST machen lassen und der Bildschirm kam ohne Pixelfehler bei mir an. Es ging auch alles sehr schnell und die Kundenbetreuung ist auch sehr freundlich.

  • Hallo, liebe Gemeinde =),


    war einige Zeit offline und bin gerade am Abklappern der Threads. Zu der Kritik an meinen Ergebnissen von sqthawk kann ich nur folgendes sagen: ich habe ausdrücklich erwähnt, dass ich weder über ein Labor verfüge, noch eine anerkannte Kapazität im Bereich TFT / LCD bin. Ich habe lediglich versucht, einen subjektiven Test zu schreiben und mein Gerät nach meinen Möglichkeiten und Eindrücken zu testen. Für professionelle Tests sind - in meinen Augen - Andere da.


    Wie das physikalisch ablaufen soll, dass die Ausleuchtung nach einigen Tagen bei so vielen Usern besser wird, ist mir dennoch ein Rästel.
    Meine Ausleuchtung ist - meiner Meinung nach - immer noch einwandfrei, und ich wünsche jedem Käufer so ein Gerät. Keine Pixel / Subpixel-Fehler und auch sonst keinerlei Probleme.


    In diesem Sinne,

  • Hallo Gemeinde


    Wie ich schon im anderen Thread zum WGX2 schrieb, wurde auch bei meinem NEC die Ausleuchtung zusehends besser.
    Ich habe beschlossen das Gerät, trotz Differenzen beim Support, zu behalten. Da mich allerdings das Surren und die starke Erwärmung des LCD's störten, habe ich den zum Umtausch an den Händler zurück geschickt.
    Mein grösstes Problem ist aber das nicht vorhandensein des Eingangssignals zu beginn beim Rechnerstart. Ich habe eine ATI x800xl, hat zufällig einer von euch die selbe Kombi?

  • Danke Uboot.
    Das Problem ist wohl bei der x8xx Serie vorhanden ?(
    Mit meiner nVidia 6600GT bekomme ich auch ein Bild.

  • 7800GT über DVi-D auch Bild. Monitor läuft grade 30 Minuten, bisher gefällt er mir gut, die Ausleuchtung ist gut und wird sich ja eher verbessern als verschlechtern. Bildschirmeinstellungen habe ich keine gemacht, außer den DV-Modus eingeschaltet, was habt ihr eingestellt? Pixelfehler habe ich bisher keine, jedoch hat das Display ein paar Probleme mit der Blickwinkelabhängigkeit wie der DEll 2005fpw, der wird auch so lila, wenn man von den Seiten drauf schaut. Lässt sich aber überleben, hat mich scohn am Dell nicht so sehr gestört.
    Naja Glare... muss ich mich erstmal dran gewöhnen

  • timmey
    Irgendeinmal packt einen der Reiz, unser Verfechter gegen Glare Panels?:D
    Sag, doch mal was, wie gefällt dir denn der NEC? Ich werde immer zufriedener, endlich mal ein halbwegs vernünftiges TFT!Lila merke ich nur bei dunklen Farben und Blikckwinkelprobleme habe ich überhaupt nicht.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    bill Gates

  • Quote

    Original von timmey Bildschirmeinstellungen habe ich keine gemacht, außer den DV-Modus eingeschaltet, was habt ihr eingestellt?


    DV-Mode ist bei mir ausgeschaltet, solange ich keine Filme sehe.
    Bei der normalen Arbeit auf dem Desktop macht der das Bild bei mir deutlich schlechter (weniger hell und kontrastarm), so daß ich ihn wohl nur bei (dunklen) Filmen einschalten werde.

  • also bisher kann ich mit dem leben, wobei sich nach der ersten einlaufphase nun selbiges Ausleuchtungsproblem darstellt, wie du es auch hattest. Bin dann mal gespannt, was die nächsten Tage bringen. Display ist noch immer pixelfehlerfrei.
    Joa ansonsten find ich das DVM ganz gut, also die automatische Lichtanpassung. Reagiert aber manchmal etwas träge, grade in Games und Filmen sollte man das vielleicht besser aussschalten.
    Vom Aussehen her ist es halt nen typischer NEC, die Bedientasten etwas klöterig, aber das kenn ich von den Dingern auch schon. Standfuß und Kabelmanagement auf jedenfall gut. Leider nicht höhenverstellbar.
    Achja, Interpolationsverhalten: Kann man einstellen im OSD, jedoch nur wenn ne Auflösung von 1280x1024 eingestellt ist, ansonsten ist der Menüpunkt ohne Funktion. Macht ja eigentlich auch Sinn :)


    EDIT: Nun haut nochmal eure Monitor-Setting raus :)

  • Hallo, habe vor meinem Kauf und auch jetzt alle Beiträge zu den Themen 20" Widescreen hier gelesen, soweit es sich um Dell, NEC und Fujitsu Siemens handelt. Kann mit Timmey nicht übereinstimmen, dass alles inakzeptabel ist und der Eizo 1910-K der Weisheit letzte Einsicht.Fujitsu benutzt ein Premium MVA-Panel. Der neue Viewsonic ein TN-Panel. Da dies keine so brillanten Farben liefern soll, habe ich es bisher nicht in Erwägung gezogen. Philips und Belinea waren mehrheitlich hier nicht so der Renner.
    Ich denke auch, dass die Hersteller es sich mit der Ausleuchtung zu einfach machen. Ich habe im Moment hier zwei Panels nebeneinander stehen und ringe noch mit einer Entscheidung.
    Ich bin kein Gamer, aber ich finde die Widescreens einfach deswegen toll, weil sie viel Platz bieten für 2 Seiten nebeneinander, für Video und für die Beurteilung und Bearbeitung von Fotos zu einem wirklich günstigen Preis. Was der Dell und der NEC mir da zeigen, habe ich bisher auf meinem Mitsubishi 17" CRT einfach nicht sehen können, in Form von Schärfe, Durchzeichnung der Fotos, Brillianz usw. Das so ganz allgemein.
    An Unterschieden. Die Ausleuchtung bzw. das Schwarzbild beim Dell ist noch besser als beim NEC. Der leuchtet aus allen vier Ecken und auch noch Mitte rechts. Der Dell nur unten links und - schwächer - oben links. Für Foto und Video hat der NEC sowohl durch den DV Mode als auch durch die Opticlear Technologie das brillantere Bild. Die Spiegelungen können manchmal störend sein, aber nur in dunklen Bildteilen oder bei schwarz. In dunklen Bildteilen bei Videos fallen natürlich auch die Ausleuchtungsprobleme der beiden Monitore auf. Wer, wie ich, Fotos bearbeitet, schätzt die Pivot-Funktion für das Bild-Hochformat, das man dann bildschirmfüllend betrachten und bearbeiten kann. Angenehm ist auch die Höhenverstellung beim Dell, das Bild aber fällt gegenüber dem NEC ab. Beim NEC habe ich andererseits festgestellt, dass Videos bei Schwenks das Bild nicht schnell genug aufbauen können und Fehler beim Zeilenaufbau durch Verschieben von Bildteilen zeigen. Das ist beim Dell nicht der Fall.
    Da das Schwarzbild offenbar bei keinem der beiden auch nach Austausch entscheidend besser wird, bzw. das ein Glücksspiel ist, muss man sich überlegen, ob man damit leben kann. CRTs verlieren mit der Zeit auch ihre sicherlich bessere, jedoch keineswegs einheitlich gute Ausleuchtung des Screens, werden fleckig und für Grafiker und Bildbearbeiter ist das ebenfalls lästig. Ein perfektes Schwarz können sie besser liefern, aber wirklich immer und jeder? Bei diesen Geräten ist das eine Frage des Alters auch. Viele Testberichte in früheren ct's und sonstwo haben dieses Thema immer wieder mit Abwertungen belegt. Aber - zwar anders geartet als beim TFT - war das technologiebedingt und wurde in Kauf genommen, oder man griff zu den hochpreisigen Geräten. Ein Quato, ein teurer Eizo hatten das weniger oder nicht.
    So ist das jetzt auch hier.
    Im Alltagsbetrieb oder im Tagesbetrieb tauchen diese Probleme kaum auf bzw. ausschließlich in dunklen Passagen von Fotos und Videos. Wenn ich aber überlege, dass ein 21" CRT vor wenigen Jahren noch 1700.- DM gekostet hat, ein heutiger 20" Widescreen mit etwa diesen Maßen um die 500 - 600 Euro kostet bei wesentlich verbesserter Schärfe, Helligkeit und Brillianz sind das doch gigantische Entwicklungen.
    Insofern meine ich auch man sollte nicht auf den Perfektionismustrip gehen. Dann muss man mehr Geld investieren. Und das war schon immer so.
    Aber eine schwierige Entscheidung ist das bei jedem Gerät. Jedes dieser Dinger hat Stärken und Schwächen. Was braucht man, was toleriert man? Ich habe mich noch nicht entschieden, aber auf einen 19" Zoll zu gehen, nur weil er von Eizo ist, das denke ich, verschenkt die Vorteilen des Widescreen. Und der Apple 20" wird gegenüber dem 23" in den Mac-Zeitschriften auch nur als befriedigend eingestuft. Von fehlender Höhenverstellung und fehlendem Pivot nicht zu reden.

  • timmey,


    wie schon gepostet, hat meiner ne ziemliche Rotklatsche, deswegen der sehr niedrige Rot-Wert... der Rest:


    Helligkeit 50.0 %
    Kontrast 75.7 %
    Rot 83.5 %
    Grün 92.1 %
    Blau 100 %
    Schärfe 12.5 %


    Noch wer mit seinen?!?


    Woody

  • Die Einstelleungen wären mit viel zu hoch, vorallem der Kontrast.ICh switche viel zwischen den Profilen hin und her.
    Helligkeit:25%
    Kontrast:50%
    Farben: Native

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    bill Gates