LG L1970HR (Prad.de User)

  • Da halt ich es mal mit einer sehr alten Weisheit. Es kommt nicht auf die größe an sondern auf die Technik.
    60Hz sind für ne Röhre natürlich unerträglich, weils einfach unendlich flimmert. Bei einem TFT ist das aber kein Problem, weil der einfach eine andere Technik hat. So darf man also nicht einfach nur auf die größe der Hz Zahl achten sondern sollte sich mit anderen Merkmalen beschäftigen.
    Ein TFT der 100Hz macht, aber nur eine Helligkeit von 100cd/m² und nen Kontrast von 1:100 hat, wird dich sicher unglücklicher machen, als ein Monitor der super Werte hat, aber "nur" 60Hz.

  • *bump* (Obwohl der scho ziemlich oben is, aber evtl wird dadurch jemand wieder aufmerksam =P)


    Das mit der Interpolation interessiert mich auch ziemlich.


    Da ich mir demnächst auch mal was gönnen will und ich feststelle, dass mein jetztiger alter (seh grad das der fast scho 9 jahre aufm Buckel hat oô) und hässlicher CRT Monitor ein Dorn im Auge is, muss für den ein schicker TFT her. :>


    Und da der L1970HR, zur Zeit zu meiner engeren Auswahl gehört (dazu noch BenQ FP93GX und ViewSonic VX922 falls wen interesiert), würde mich das mit Interpolation wirklich interesieren.. da mein PC nicht der Beste, stell ich bei Games keine Auflösung über 1024 x 768 ein. (Hoffentlich hat sich das mit 800x600 erledigt, da ne etwas bessere GFX unterwegs is ><)


    Also kann ich mich meinem Vorgänger nur anschliesen und wäre über Erfahrungsberichte (evtl Vergleichsbilder) sehr erfreut. Soferns nich allzuviel Mühe macht.

  • klinke mich hier auch mal ein. *abonnier*


    Feedback zur Interpolation wäre super, alles andere hört sich meiner meinung nach sehr überzeugend an!

  • habe den monitor soeben erhalten und mit passmark monitortest 2.2 in 1280er res @60 hz getestet, Ergebnis:


    Alles top! :D


    Keine (Sub-)Pixelfehler, keine Farbverfälschungen, guter Schwarzwert, klasse Kontrast.


    Da ich beruflich in der Richtung tätig bin und daher schon so einiges gesehen habe, kann ich mich der Meinung des thread-erstellers nur anschliessen:
    Ein optimaler TFT für Zocker und Allround-Nutzer.
    Und das zu einem fairen Preis: habe mit allem 362,98 bezahlt (Gratisversand), (->geizhals.at/deutschland) und bin bis jetzt einfach nur zufrieden mit dem Teil.


    Das Warten hat sich gelohnt, die olle Röhre kann endlich weg!

  • -ich kenne keine Fakten, die gegen den Einsatz als gamer-monitor sprechen; kaum Schlieren usw.


    -der Monitor hat ein VA-display.
    => großer Blickwinkel, volle 16,7 mio Farben


    -monitor regelt interpolation


    TN-displays sind im allgemeinen was für "Preisbewusste" sog. Zocker, die sich nicht von den Nachteilen eines TN-panels stören lassen.
    Für alle anderen kann man nur VA-displays empfehlen.

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

    Edited 2 times, last by Cristox ().

  • Hallo zusammen,


    kann vielleicht nochmal jemand was genaueres zur Schwarzdarstellung sagen? Ich habe bisher immer TFT's verweigert, da diese kein richtiges Schwarz darstellen können. Wenn ich z.B. im MS Flight Simulator nachts geflogen bin, war der Himmel niemals schwarz, sondern immer milchig grau. Ich hege ja die Hoffnung, daß es mit diesem TFT eventuell besser ist.


    Also, wie schwarz ist ein schwarzer Hintergrund mit diesem LG-Display denn wirklich?


    Gruß
    Patric

  • Cristox:
    ich hab mir das Teil mal eben angeschaut und finde "8 ms (grey-to-grey), 20 ms( <- WOW) (off-on-off)" geht für Shooter-Zocker absolut garnicht ...


    Was ist nicht ganz verstehe, ist warum im LG Datenblatt 16,7Mio Farben angegeben sind? Ist das nun doch möglich mit TN? Wenn wir dann noch wüssten, wie die Interpolation beim LG is, wären Cristox Gründe ja fast schon nichtig, wenn sie gut ausfällt. Blickwinkel is mir eigentlich Latte, da ich eh nur direkt vor sitze und für die paar Verränkungen die man macht, müsste es ja schliesslich reichen!?!

  • Die Schwarzdarstellung ist bei VA-displays immer sehr gut.
    Viel besser, als bei TN-displays.


    Die 8 ms gtg reichen dicke, da overdrive verbaut ist.


    ViewSonic VP930 (Prad.de)
    Viewsonic VP930 (Prad.de User)


    Ich zitiere mal Shoggy:


    Es gibt bei den TFTs verschiedene Panel-Typen, die sich im Preis, aber eben auch in der Bildqualität stark unterscheiden.


    Sehr günstig und in hoher Auswahl sind Geräte mit TN Panel. Deren Hauptvorteil ist wie gesagt der Preis und eine sehr schnelle Reaktionszeit. Nachteilig wiederum ist der vergleichsweise geringe Blickwinkel sowie, dass beim Grossteil der Geräte die Hintergrundbeleuchtung vor allem bei dunklen Farbtönen sowie Schwarz leicht durscheint. Das Schwarz wäre dann z.B. bei eher dunklem Umgebungslicht mehr ein dunkles Grau, das halt irgendwie leuchtet
    Technisch bedingt können TN Panel zudem real nur rund 260.000 Farben darstellen. Die übrigen Farben mischen diese Geräte über das sogenannte Dithering zusammen. Dabei werden einfach nebenstehende Farben, die der Monitor darstellen kann, zusammengemischt. Fiktives Beispiel: Eine Farbe 5 soll dargestellt werden aber der Monitor kennt nur 4 und 6. Darauf hin mischt er z.B. a la Karomuster mittels 4+6 die 5 zusammen. Da verwendet jeder Monitor so seine eigene Methode. Bei ein paar Farben äussert sich das in einer Art Jeans-Muster-Effekt. Bei feinen Farbverläufen wiederum kann man meistens eine leichte Treppchenbildung sehen.


    Klingt jetzt erstmal vernichtend aber in der Praxis spielt das für viele keine grosse Rolle und sie sind trotzdem rundum zufrieden.


    Auf der anderen Seite hätten wir dann noch Gerät mit VA Panel, wo es verschiedene Typen gibt. Allen gemeinsam ist allerdings, dass sie einen deutlich höheren Blickwinkel bieten und im Gegensatz zu TN Geräten real und ohne Trickserei auf die 16,7 Milllionen Farben kommen. Der Schwarzwert fällt in der Regel auch sichtbar besser aus, soll heissen die Hintergrundbeleuchtung scheint weniger durch.
    Nachteilig wiederum ist die Tatsache, dass diese Technik relativ träge arbeitet und wenn man solch einen Monitor auch zum Zocken benutzen will sollte dieser unbedingt über eine Overdrive Technik verfügen. Hierbei wird auf die Pixel eine kurze Überspannung gegeben damit sie möglichst schnell den zu erzielenden Ausganswert erreichen. Das funktioniert insgesamt sehr gut und solche Monitore kann man auch problemlos zum Spielen einsetzen.


    Soooooo. Jetzt könnte man erstmal sagen, dass ein TN Gerät bei dir nicht schlechte wäre: recht günstig und eigentlich ideal zum Zocken. Aber du willst auch Filme schauen und da stellt sich die Frage schaust du dir diesen direkt vorm Monitor an oder machst du es dir evtl. in einer Couch gemütlich bei der vielleicht sogar noch mehr zuschauen wollen. Weil dann wirst du bereits Probleme mit dem Blickwinkel bekommen. Da viele Filme meistens im Breitbildformat daherkommen wirst du zudem unten und oben die altbekannten Trauerränder haben, die wie gesagt auf einem TN Gerät in der Regel nicht wirklich schwarz sind. Vermutlich das ziemliche Gegenteil von dem, was du momentan an der Röhre gewohnt bist.


    Ich denke mal du könntest trotzdem mit so einem TN Gerät zufrieden sein denn da überwiegen dann meistens doch erstmal die Vorteile gegenüber dem CRT: flimmerfreies, sehr kontrastreiches sowie helles Bild und keinerlei Geometriefehler. Da lässt man andere Sachen wie ich sie erwähnt habe erstmal ausser Acht und vor allem so lange man keinen direkten Vergleich zu einem "besseren" Gerät hat wird man mit dem eigenen Monitor meistens recht zufrieden sein.

    Mitglied der EIZO-Tafelrunde.


    "Ein PC ist das leuchtende Schaufenster meiner Seele."

    Edited 4 times, last by Cristox ().

  • Also, der LG Zeigt kein absolutes Schwarz!
    Und allen die nach der Interpolation fragen, gibt da ja unterschiedliche ansprüche, aber ich find die Interpolation lausig.
    Habs nicht geschaft Fotos von Monitor zu machen, deswegen hab ich bisher geschiegen.

  • Hallo,


    danke erstmal für die Schwarzwert-Infos. Ich habe es mir schon gedacht, es gibt einfach kein TFT mit wirklich schwarzem Hintergrund, oder doch?
    Vielleicht kann es ja ein anderes Gerät?


    Könnt Ihr da vielleicht aus Erfahrung einen anderen TFT empfehlen, der diesbezgl. sehr gute Werte hat und auch noch gute Reaktionszeiten besitzt (ca. 6ms)?


    Gruß
    Patric

  • Ich denke auch da muss ich dich enttäuschen. Chip testete das Vorgängermodel L1970H (Kontrast, offiziel, 1:1600). Und bescheinigte dem LG, das er das schwärzeste Schwarz hatte das bisher in ihrem Testlabor getestet wurde.
    Inwiefern man das glauben möchte bleibt da jedem selbst überlassen, aber ich denke mal, das deren Testgeräte das besser Testen können als unsere Augen.

  • Hallo


    So jetzt hab ich auch meinen, und gleich eine frage an alle Besitzer.
    Bei mir war im Lieferumfang noch eine Blechplatte mit vier schrauben dabei, wer weiß für was die ist? evtl für eine Wandhalterung???