Dell 2007WFP A02 (Prad.de User)

  • Hallo,


    Ich habe vor kurzem einen 2007WFP gekauft und bin recht zufrieden damit ABER er flimmert wie ein CRT auf 60Hz.


    Das flimmern ist fast ausschlieslich in bestimmten Mitteltoenen zu sehen, z.B. in 50% Grau, in dunklen und hellen Farben sieht man es soweit ich meinen Augen trauen kann nur bedingt.


    Ich benutze den Monitor mit einem Ibook G4 800Mhz (32MB Radeon 9200) via VGA, und zuerst dachte es liegt an einem schlechten/schwachen Signal, denn die Leistung der Karte ist ja nicht gerade ueppig, allerdings hatte ich vor einigen Monaten auch keine Probleme mit einem Dell 2001FP..


    Nachdem mein erster 2007WFP wegen starker Hitzeentwicklung ausgetauscht wurde, (wird wohl morgen abgeholt, Austauschgeraet ist schon seit ein paar Tagen da), konnte ich also kurzfristig auch beide zusammen testen.


    Da mein alter Rechner noch im Schrank lag , und von damals auch noch diverse Grafikkarten uebrig lag, habe ich mir also die Muehe gemacht..
    Versucht habe ich es mit einer Radeon 9500 Pro 128MB und einer Matrox G550 (beide jeweils ueber VGA und DVI), und mit der internen Geforce 4 MX (VGA).


    Das Flimmern ist bei beiden Monitoren immer noch genauso da, egal mit welcher Karte, egal ob ueber DVI oder VGA, und egal ob mit (doppelt abgeschirmten) hochwertigen Kabeln oder den mitgelieferten.
    - Beide Geraete sind uebrigens Rev. A02, der erste gebaut in Tschechien, der neue in China.
    - Beide zeigen LPL WSXGA LM201W01 im Technickermenu, k.a. was das heisst.. (-:
    - Bei beiden sieht man relativ schwach, aber dennoch sichtbar leichtes banding, vorallem bei gruenen und roten Verlaeufen.
    - Der Gamut ist generell recht gut, jedoch werden die Schwaerzen fuer einen TFT zu stark komprimiert, faellt umso staerker auf wenn man den Dell mit einem 23" Apple Cinema Display vergleicht.
    - Farbtreue (wenn kalibriert) ist sehr gut *1
    - Beim Ruecklaeufer staerker ausgepraegter "Raster"- bzw. "Kristalleffekt". Beim Austauschgeraet kann ich das nicht beobachten.


    *1 Nachdem das im Forum schonmal angespochen wurde: Selbstvestaendlich sind die Werkseinstellungen/Farbprofile nicht zu gebrauchen, deshalb kostet ein halbwegs linearer TFT auch 1500+ Euro.
    Durch die Profilierung deutlich verbessert wurden, vorallem beim Austauschgeraet, die Mitteltoene, und ganz extrem die Tiefen.


    Positiv aufgefallen ist mir bei beiden Geraeten:
    - die homogene Ausleuchtung,
    - relativ geringes backlight bleeding (am Ruecklaeufer fast nicht sichtbar, das Austauschgeraet "blutet" etwas staerker),
    - keine Verfaerbungen,
    - Sehr solide Verabeitung,
    - Sehr weiter Blickwinkel ohne Farbveraenderungen!
    - DVD Bild ohne Schlieren und sehr klar.


    Ich werde morgen nochmal den Dell Support bemuehen, aber vielleicht gibt es ja eine einfache Loesung?
    Das ganze habe ich uebrigens auch im ofiziellem Dell Supportforum gepostet, bis jetzt kam lediglich die Empfehlung von einem anderem User, doch mal eine neuere Grafikkarte auszuprobieren, der Monitor sei ja sehr neu.
    In Anbetracht der Tatsache dass meine "alte" Radeon 9500 keine Probleme mit einem 23" Cinema Display macht, ist mir mit diesem Ratschlag natuerlich recht wenig geholfen, ich nehme jedoch an Dell wird mir die gleiche Standardantwort geben.


    Cheers,
    Phil

  • Hallo!


    Du schreibst, dass du auch einen Rastereffekt beobachtet hast und das bei dem Austauschgerät nicht mehr der Fall ist? Ich überlege auch gerade, den Monitor umzutauschen, da bei mir eben dieser Effekt auftritt. Jedoch hat mir noch niemand auf meine Frage geantwortet, ob es bei noch jmd. auftritt. Bei dem Austauschgerät nicht mehr sichtbar?


    Vielen Dank!

  • Pepe,
    Das ist richtig, auf dem Austauschgeraet ist der Kristalleffekt nicht mehr zu beobachten.


    Das Flimmern tritt uebrigens laut Dell Forum auch noch bei zumindest einem anderen 2007WFP auf, es waere interessant ob noch weitere Monitore betroffen sind?


    Gruesse,
    Phil

  • re: felipe_s


    Quote

    Beide zeigen LPL WSXGA LM201W01 im Technickermenu, k.a. was das heisst.. (-:


    Das ist die Bezeichnung des verbauten Panels. In diesem Fall das S-IPS Panel Nr. LM201W01 von LG.Philips.



    Gruß =)

  • weis einer ob man den tft auch bei dell usa bestellen kann?
    da kostet der nur 367,20$. was würd da noch an versand und so draufkommen bzw machen die sowas überhaubt?

  • In jedem Fall 16 % Zoll und die Grantieabwicklung im Falle eines Defekts dürfte auch schwierig werden.

  • Ich kann Dir nur dringlichst davon abraten das Teil irgenwo zu bestellen wo man es nicht schnell und einfach umgetauscht kriegt. Momentan bin ich beim vierten Austauschmodell, und auch dass geht wieder zurueck.


    Bezuegliche des flimmerns hat sich einiges getan, da ich nicht nochmal alles auf deutsch uebersetzen moechte, auf Seite 2 dieses threads in den Dell support foren hab ich ein video und testbild hochgeladen auf dem der effekt gut zu sehen ist:


    Monitor #4 hat wie gesagt immer noch das gleiche Problem, wenn auch nicht mehr so stark.
    Banding ist staerker als auf den vorigen Geraeten, obwohl es sich um ein Rev 03 model handelt.
    Das Bild ist auf der linken haelfte stark gruen, und auf der rechten haelfte magentastichig.
    Der Kristall/Rastereffekt ist bei #4 wieder staerker als bei #3.


    Ich werde morgen mal wieder den Dell support anrufen, wenn den Affen dort ein Loesung einfaellt dann bin ich zufrieden, ansonsten werde ich mir einen Eizo kaufen, da hat man solche Probleme nicht.


    Das Dell die Reihe nicht vom Markt nimmt ist mir bei der Haeufung von Problemen schleierhaft, und auch wenn die Sache noch ein gutes Ende nehmen sollte, weiterempfehlen kann man den Laden nicht, das ist ja wie Lotto.

  • @ felipe_s


    du hast ja inzwischen schon 4 verschiedene 2007wfp gehabt, kannst du was zu der Ausleuchtung der Monitore sagen?


    Hintergrund, bei meinem 2007wfp sind die Ecken etwas dunkler als der Rest und bin im Moment am überlegen ob ich mir nicht ein Austauschgerät holen soll.


    cu
    tripiz

  • Wurstdieb
    Vielen Dank, das habe ich schon vermutet. Scheinbar wechseln sie zumindest nicht in den WFP Modellen alle 2 Wochen die Panels :D


    tripiz
    Die Ausleuchtung des ersten Monitors (Rev 02 CN) war erstaunlich gut. Der zweite (Rev 02 CZ) war eindeutig schlechter, und der dritte (Rev 02 CN) im oberen Bereich wieder ganz in Ordnung, allerdings wurde er am/zum unteren Rand deutlich dunkler als die anderen beiden.
    Der vierte (Rev 03 CZ) war am oberen sowie unteren Rand nicht optimal, aber nicht so schlimm wie #2 und #3, will sagen, etwas "gleichmaessiger schlecht ausgeleuchtet", wenn man das denn als positiv bezeichnen kann.


    Im Vergleich zum miesen Gamut vorallem in den Schwaerzen, den Farbstichen, und dem mit phase/pixel clock zusammenhaengenden, nicht korrigierbaren Flimmern, war die Ausleuchtung aber mit Sicherheit das beste am Monitor.


    Wenn es Dich stoert wuerde ich mein Glueck versuchen, zurueckschicken kann man ihn dann ja immer noch. (Dell haette mir den 4. wohl auch nochmal ausgetauscht) Die Ecken waren bei keinem meiner 4 Monitore ein Problem, eher die obere bzw. untere Kante.


    Bei Dells' "Qualitaetskontrolle" wuerde ich mich allerdings auch nicht wundern wenn sie Dir einen besser ausgeleuchteten Monitor schicken, der dafuer links gruen, und rechts rotstichig ist.


    Viel Erfolg!
    Phil



    EDIT//
    Ganz vergessen, ich habe gestern mit dem Support telefoniert, Sie waren nun doch ganz interessiert an dem von mir beschriebenen "Moire-flimmern" und dem "Beweis-Video" zumal ja scheinbar auch andere betroffen sind, und meinten sie wuerden das Problem dem Hersteller melden. Helfen konnte mir allerdings keiner.
    Monitor #4 geht also zurueck, und ich werde mir einen Eizo kaufen (-> siehe thread im Kaufberatungsforum)


    Ich war ja selbst Schuld auf den guten Preis hereinzufallen, aber wenn ein Produkt ueber eine laengere Zeitspanne derart viele Probleme, Qualitaetsmaengel, und Beschwerden hervorbringt, und das ganze in meinem Fall auch noch konsistent bei vier Geraeten, frage ich mich warum Dell in seiner Branche immer noch Nr. 1 ist.