Acer AL1923 (Prad.de User)

  • Liebe Gemeinde,


    ich habe vor dem Kauf meines Monitors lange hier im Forum gelesen und geschrieben. Wie ich gemerkt habe, ist ein Testbericht zum Acer AL1923 bisher nicht vorhanden und es wurde schon oft danach gefragt!


    Ich habe diesen Monitor jetzt und bin für Eure Fragen und Anregungen offen :-)
    Da dies mein erster TFT ist, denke ich nicht, daß ich gut und subjektiv einen Test machen kann. Deshalb brauche ich Eure Hilfe und ich werde diesen Beitrag jeweils abändern :-)


    Zur Vorgeschichte:
    Ich wünschte einen 19 Zoll-Flachbildschirm im Preissegment für zirka 300,- Euro. Ich spiele so gut wie nie. Hauptsächlich zum Surfen, Filme schauen und Internetseiten erstellen -> Bild- und Grafikbearbeitung benötige ich diesen Monitor.
    In die engere Auswahl kamen aufgrund von langen Recherchen und diesem Forum der BenQ FP91GP und eben der Acer AL1923.
    Trotz der vielen meist positiven Testberichte zum BenQ FP91GP entschied ich mich für den Acer Al1923 WEIL-> Höhenverstellbar, Lautsprecher, nach meinem Geschmack besserem Design und gute Erfahrungen mit Acer.


    Kauf: avitos.de für 288,99 Euro inkl. Versand!
    Der Überweisungsauftrag wurde am Montag von meiner Sparkasse ausgeführt, so daß allerspätestens am Mittwoch die Überweisung bei Avitos gewesen sein muß. Am Freitag erhielt ich eine E-Post mit der Nachricht über den Eingang der Zahlung. Das Paket kam am Samstag mit DHL.
    Alles in allem sehr i.O. :-)


    Lieferumfang:
    DVI-Kabel, VGA-Kabel, Audiokabel, verschiedene Netzkabel (versch. Länder/Regionen),
    Benutzerhandbuch in Papierform, Benutzerhandbuch auf CD-Rom.


    Pixelfehler:
    keine


    Verarbeitung:
    Der Bildschirm hat einen dünnen aber großen Standfuß. Der Bildschirm steht sehr stabil und kann auch an Kanten und etwas darüber hinaus sicher aufgestellt werden! Die stufenlose Höhenverstellung funktioniert ganz ordentlich, könnte aber einen Tick besser sein: Wenn der Bildschirm nach ganz oben geschoben wird, bleibt er nicht da und rutscht durch sein Gewicht und das der Kabel, die an ihm befestigt sind, einige Millimeter nach unten.


    Ansonsten ist die Verarbeitung gut. Das Gehäuse scheint robust, die 5 Tasten sind aus hellem Plastik. Einer dieser Tasten ist der Ein-/Aus-Schalter, der grün oder orange beleuchtet ist.
    Hergestellt wurde der Monitor wie nicht anders erwartet in Fernost... in diesem Falle: Made in China :-)


    Menü:
    Das Menü des Bildschirms läßt sich schon mal auf deutsch einstellen, was ich positiv finde. Die Einstellungen fallen jedoch etwas mager aus. Es lassen sich lediglich die Standardoptionen einstellen. Zusätzlich kann man verschiedene Profile einstellen, von denen zwei vordefiniert sind: warm+kalt.
    Vielleicht habe ich auch nur noch nicht mehr Optionen gefunden :-)


    Bildqualität:
    Bisher nichts zu meckern, sehr scharf, schöne echte Farben und gute Qualität bei Bildern und Filmen. Ich möchte aber erst noch ausführlichere Tests machen, bevor ich hierzu noch mehr sage...


    bitte fragt.


    Lautsprecher:
    Die Lautsprecher sind in Ordnung. Da es integrierte Monitorlautsprecher sind, sind diese erwartungsgemäß zum Surfen und für Büroarbeiten bestens zu gebrauchen. Auch Filmeschauen ist mit diesen Lautsprechern akzeptabel. Musikhören sollte man hiermit dennoch nur notfalls :-)
    Lautstärkeregulierung mit den vorderen Tasten 0-100.

  • Ich interessiere mich auch für diesen Bildschirm und wollte mir diesen nach dem Reinfall mit einem 19" WS besorgen.


    Was mich allerdings sehr interessiert ist die Ausleuchtung, zumal beim Filmschauen man oben und unten ja einen Rand sieht.


    Kannst du das mal bei schwarzen Bildschirm testen oder sogar nen Foto machen?


    Hast du mal Spiele getestet, ob vllt ein Schliereneffekt oder Wischen vorhanden ist? Muss ja nicht unbedingt ein Shooter sein, RacingSpiel reicht ja auch.


    Danke

  • Quote

    Original von googelybear
    Wie beurteilst du die Interpolation des Monitors auf 1024x768 (in Spielen)? Auf Bilder diesbezüglich würde ich mich natürlich besonders freuen :D Danke.

    Darf ich kurz fragen, warum du das machen möchtest? Gehts dir um Spiele oder andere Vollbildschirm-Anwendungen?


    In Spielen schraub ich persönlich lieber die Details runter um dann nativ spielen zu können. Zumindest auf dem Samsung 940MW, den ich heute zurückgeschickt habe, sah's interpoliert bescheiden aus. Für Spiele ok, aber fürn Desktop/Office/Internetbetrieb absolut ungeeignet.


    Gruß

  • Ja genau, mir gehts dabei rein nur um Spiele. Falls also ein Spiel auf der nativen Auflösung ruckeln sollte würde ich gerne auf die nächstkleinere (1024x768 ) zurückgreifen. In jeglichen anderen Anwendungen würde ich sowas natürlich nie machen ;-) da mir bewusst ist, dass die Qualität in jedem Fall leidet (Unschärfe). Nur gibt es da anscheinend auch Monitore die "besser" und solche die "schlechter" interpolieren. Ist leider enorm schwierig da ein objektives Urteil zu fällen (daher wären Vergleichsbilder umso hilfreicher).

  • Quote

    Original von milchbart
    Was mich allerdings sehr interessiert ist die Ausleuchtung, zumal beim Filmschauen man oben und unten ja einen Rand sieht.


    Kannst du das mal bei schwarzen Bildschirm testen oder sogar nen Foto machen?


    Ja das würde mich auch brennend interessieren. Foto bei dunklem Raum und schwarzem Bildschirm (z.B. Windows Bildschirmschon: Schwarzer Bildschirm).
    :)

  • na wenn das so ist...
    ich bin spiele sehr viel am rechner und wollte mir eigendlich nen TN-Panel holen,
    da aber spielen dank overdrive jetzt auch gut möglich ist bei VA-Panels wollte ich mir den 1923s holen.
    hat irgendeiner erfahrungen mit schnellen spielen(NFS: MW F.E.A.R. CS:S oder Farcry) und Filemen gemacht?

  • ähm konnte leider nicht mehr editieren.
    also ich würe mir schon gerne nen Acer kaufen, nur wundert es mich das so wenige über den Hersteller und seine TFT's schreiben. was ist der Grund?
    wenn ich sehe bei BenQ oder Samsung ist schon wesendlich mehr geschrieben.
    Hat Acer irgend einen schlechten Ruf was Fachbildschimre angeht?
    Auch hier bei prad.de gibt es keinen einzigen Test von Acer.(bei BenQ ürbrgiens auch nicht)...Sorry gehört zwar nicht jetzt zum Thema aber interssiert mich doch schon sehr.

  • Im Gegnesatz zu benQ und Samsung sehe ich in Acer mehr eine typische Office Marke. Diese Ansicht wird auch dadurch unterstützt wenn man sich mal ansieht wiese diese Firmen werben bzw. ihr Marketing betreiben.


    benQ und Samsung sind unter anderem auch sehr stark in der eSports-Szene vertreten, was mit Sicherheit auch die Berichterstattung fördert weil da insgesamt ein grösseres Interesse an diesen Geräten besteht.


    Acer selbst ist da vielleicht nicht ganz unschuldig, dass über sie so so wenig berichtet wird.

  • Benq wurde damals aus Acer gebildet : Klick mich....dann weiß ich mehr ^^


    Ich hab Acer auch immer nicht für eine High-End Firmer gehalten. Benq war mir eigentlich schon mehr seriöser (weiss nicht warum, vielleicht mehr werbung X_x). Auch durch die Übernahme von Siemens im Mobiltelefon geschäft hat es auch auf sich aufmerksam gemacht.


    Ich glaube Acer betreibt auch nicht soviel Imagepflege wie z.B. Samsung

  • Quote

    Original von MarcoND
    Ich hab Acer auch immer nicht für eine High-End Firmer gehalten. Benq war mir eigentlich schon mehr seriöser...


    Highend..als ob da einer ne wirkliche Chance gegen Eizo TFT's hätte.
    ich glaube ich werde nie nen Eizo als mein bezeichenen können ;(
    aber back to topic. wie ich das so sehe scheinen nicht viele mit dem 1923s zu zocken. schade, würde schon gerne wissen ob das ding spieletauglich (nicht nur laut Datenblatt) ist. Aber da ich eh nächsten monat erst einen TFT bestell werde ich noch mals warten und dann lesen (userberichte)was der Samsung 931c so kann. mal gespannt auf die farben die er angeblich besser darstellen kann

  • Ich selber möchte mir auch zwei neue TFTs zulegen und da Shoggy ja hier und da für diesen wirbt wäre es schon Interessant ob es sich lohnt diesen zu holen oder vielleicht eher den BenQ FP93GX.


    Bilder von einer nidrigen Auflösung von 1024x768 im Spiel z.b. FEAR wäre GOIL!


    Und allgemein mehr Informationenwie das Bild sich präsentiert bei schnellen Bewegungen, ...


    Gruss Rizle

  • Ihr wolltet alle schon Wissen was der Acer AL1923 taugt !?!
    -> Keiner hat bisher hier Antworten geben können - ich selber hab hier auch schon Hilfe gesucht und keine gefunden.


    Wie ich es HIER bei Prad versporchen hab
    "Na wenn es dann soweit ist werde ich euch berichten ABER ich werde hier wohl nur eine abgespeckte Version reinstellen - immerhin hab ich ja ne eigene HP und so wie es mir vorstell geht es hier nicht.
    "


    ...und so soll es sein!


    HIER gibt es den kompletten Beitrag:
    Ein Auszug des kompletten Tests und Vergleichs zwischen Acer AL1923 und dem Hyundai L90D+


    -----------------------------------------------------------
    Auszug:


    ............Skeptisch war ich trotzdem noch immerhin gibt einen Beitrag auf der erwähnten Seite auf der ca. 40 Einträge sind und jeder will Wissen ob das Acer Modell was taugt und keiner kann was sagen *mmmhhhhh
    Gesagt, getan - auch noch zwei des Acer Modells bestellt.
    Die Ware ist auch zuverlässig von T-Systems(Hyundai) und Cyberport(Acer) geliefert worden.



    Die Tests


    Versuchsbedingungen:
    Tests wurden später Mittag bis Nachts durchgeführt.
    Licht im Zimmer war aus.
    Es wurden die DVI Anschlüsse benutzt.
    Ansteuerung mit 1280x1024 70Hz
    PC mit 3,7Ghz
    Nvidia GeForce 7800GT dual DVI-Ausgang
    DVI-Ausgang wurde während der Tests getauscht um eventuelle Graka Ausgangsunterschiede zu unterbinden.


    Erster Eindruck:
    Hyundai:
    :plus: wirkt im gesamten durchdacht
    :plus: Elegant/schlicht/zeitlos
    :plus: kein Pixelfehler


    Acer:
    :plus: sytlisch/ausgefallen Formen -> TFT/Fuss
    :minus: 1 von 2 Modellen quitscht ohne Signal im Standby aber NICHT im Betrieb
    :minus: ein Subpixelfehler auf einem TFT



    Anschlüsse:
    Hyundai:
    :plus: Kopfhörer Anschluss (siehe Bilder-Anschlüsse)
    :plus: DVI/VGA
    :plus: schmaler Bildschirmrand
    :minus: Kabelführung im Ständer -> bei höhen Verstellung zieht es die Kabel heraus oder TFT bleibt unten (siehe Bild)
    Bild siehe Hier
    :minus: besonderes Stromkabel (siehe rechts im Bild)= schlecht wenn es mal kaputt geht oder man seins auf Lans vergessen sollte
    Bild siehe Hier



    Acer:
    :plus: separater Ausschalter (siehe Bilder-Anschlüsse)
    :plus: DVI/VGA
    :plus: schmaler Bildschirmrand



    Bilder-Anschlüsse:
    Hyundai:
    Bild siehe Hier
    Acer:
    Bild siehe Hier



    ....und und und....
    Die wichtigsten Punkte:
    Bildliche vergleiche:
    Geschmacksache:
    Fazit:
    Hier noch ein paar Bilder


    -----------------------------------------------------------


    Den kompletten beitrag könnt ihr HIER lesen oder ihr geht auf schaut da unter ~Allgemein~ » .::PC » - Hardware Vorstellungen


    Gruss Rizle

  • Quote

    Original von Carville
    Schöööööön, endlich mal noch ein Testbericht... aber leider zu spät :( hab mir den Acer schon bestellt... hast du den Acer auch mal auf Schlieren untersucht?


    Ich weis nicht in wie weit Empfindlich manche Leute sind bereits für mich seit Jahren auf den TOP TFT keien Schlieren feststellbar d.h. ich hol mir net den billigsten hab dann aber auch einen Spieletauglichen!


    Nein, keine schlieren Feststellbar.


    Gruss Rizle