20-22 Zoll Widescreen

  • Nachdem ich vor einigen Jahren bereits gute Erfahrungen mit euren "Diensten" gemacht habe :-D traue ich mich mal wieder hier her.


    Ich plane (eventuell) eine Anschaffung zweier TFTs und bin generell noch im geistigen Nebel.


    Was mir wichtig ist / was für die Auswahl bzw. Empfehlung wichtig sein könnte:
    - Es sollen zwei identische TFTs sein (stehen dann nebeneinander)
    - Vorzugsweise Widescreen
    - zwischen 20 und 22 Zoll wobei ich 22 vermutlich bevorzuge
    - schwarzer schmaler Rahmen an ALLEN Seiten
    - Lautsprecher will ich eiegentlich keine dran (machen nur den Rahmen dicker und nutzen werde ich sie ohnehin nie)
    - Qualitativ kein Schund
    - Ich spiele eher selten aber ab und zu dann doch, sprich: Die Reaktionszeit sollte in angemessenem Rahmen liegen
    - Da ich viel mit Bildbearbeitung am Hut habe mache ich nochmal auf "Qualitativ kein Schund" ein


    Pro Monitor sollten die Kosten im Bereich um die 400 Euro liegen (falls möglich).
    Wenn ein höherer Preis für einen bestimmten Monitor jedoch gerechtfertig ist spare ich lieber noch ein bisschen länger und entscheide mich dann für diesen.


    Ich hoffe ich habe alles wichtige erwähnt. Nun seid ihr dran.
    Vielen Dank schon mal im Voraus.

  • re: MS-2001


    Bei zwei nebeneinander aufgestellten Widescreen-TFT's spielt der Faktor Blickwinkelstabilität eine besonders große Rolle. Deshalb - und auch des zukünftigen Einsatzbereichs (Bildbearbeitung) wegen - sollte deine Wahl unbedingt auf Geräte mit verbautem VA- bzw. S-IPS Panel fallen.


    Leider sind derzeit keine 22" Widescreen-Modelle am Markt erhältlich, bei denen die erwähnten Paneltechnologien zum Einsatz kommen - Jedenfalls nicht zu dem von dir angegebenen Budget. Der einzige bedingungslos Grafiker-taugliche 22" Widescreen-TFT mit gleichzeitig hoher Blickwinkelstabilität wäre der EIZO CG221 - und den gibts erst ab rund 4000 (!) Euro.


    Du mußt dich also bei den 20-21"ern umsehen - Da gibts dann doch schon einiges brauchbares (zu erschwinglichen Preisen). Da wären z. B. der Viewsonic VX2025wm (20"), der Belinea 102035W (20") und der Samsung 215TW (21") zu erwähnen.



    Gruß =)

  • Das mit dem Blickwinkel hatte ich jetzt mal als automatisch zu berücksichtigend vorausgesetzt ;-).


    Rein vom optischen her gefällt mir ja der BenQ FP202W ganz gut, aber bei BenQ möchte ich eigentlich nicht mehr einkaufen :-D obwohl der TFT jetzt eigentlich nicht gerade teuer ist :-D.


    Bei Belinea weiß ich nicht so recht was TFTs angeht. Man hat mir von einigen Seiten davon abgeraten, da sie von der Bildqualität nicht gerade gut sein sollen.


    Der Viewsonic scheint ansich nicht schlecht, allerdings hat der auch schon einen 2,6cm Rahmen. Arg viel wie mir scheint. Und wo ist der Unterschied zwischen TCO'99 und TCO'03? Mein aktueller TFT hat nämlich "schon" TCO'03, der Viewsonic gerade mal noch das 99er.


    Und was den grauen Samsung angeht: Ich mag kein grau :-D

  • Aufgrund des Blickwinkels fallen die 22" eigentlich fast alle aus mit ihren doch sehr Blickwinkelabhängigegn Panels. Wenn der Rahmen auch unbedingt schwarz sein muss, reduziert sich die Auswahl weiter.
    Alternativen im WS Bereich mit gutem Bilckwinkel gibts dann eigentlich nur bei den 20"ern. NEC 20WGX (wohl mit Hochglanzbeschichtung und silbern, aber seeeehr guter Ruf) und der Dell 2007WFP.


    gruß olaf

  • Ich möchte eben vermeiden, dass ich ihn nacher anstreichen muss :-D
    Was den Nec angeht: Der gewölbte Rahmen gefällt mir da absolut nicht. Aber mal abgesehen davon habe ich mit NEC bisher sehr gute Erfahrungen. Mein 1960NXi-BK hält schon ettliche Jahre und ist nach wie vor in einem Top Zustand (abgesehen von der An- / Austaste die bald abfliegt :-D).


    Wie schauts denn mit dem aus? Ich kann mal keine Angaben zum Panel finden. Vom optischen würde der mir aber durchaus zusagen.
    Dell E228WFP 22''

  • Bei dem Preis und den sonstigen Daten mit 99%iger Sicherheit das gleiche 22"er TN Panel wie quasi alle vergleichbaren aktuellen 22"er Monitore. (ausnahmen bilden hier nur die Modelle für Grafiker im deutlich 4-stelligen € Bereich)
    Bleibt momentan meiner Meinung nach noch der 2007WFP. (wobei laut Forum auch einige davon mit Problemen zu kämpfen haben)


    Stehe übrigens im Moment vor dem ähnlichen Problem...
    Hatte schon nen 22er zuhause auf dem Tisch und der hat mich nicht überzeugt. Tendiere im Moment doch deutlich zum Dell. Ist halt leider 5cm kleiner, bietet aber die gleiche Auflösung wie dei normalen 21er und 22er. Alternativ könnte man natürlich über nen 24er nachdenken... 8)


    gruß olaf

  • Naja, ich will eher zwei TFTs. Da wird das mit den 24ern etwas teuer :-).
    Der 2007WFP hat 16ms, scheint also auch eher vom alten Eisen zu sein.


    Ich könnte ja mal bei DELL anrufen und nachfragen :-).


    Gibt es etwa son Monitor wie ich will ned? Marktlücke?

  • Sooo langsam ist der Dell auch nicht, schau Dir mal den Test auf behardware.com an, da war er gar nicht so schlecht.


    Einen Monitor habe ich aber noch vergessen, der für Dich sehr interessant sein könnte: Belinea 102035W, ist auch hier beim Prad Monitortest sehr gut weggekommen, schau Dir den Test mal an. ;-)

  • Das MVA Panel passt oder? Den Test schau ich mir morgen mal an. Rein optisch ist der jedenfalls mal nicht ganz schlecht :-).
    Aber ich hatte ja oben schon geschrieben, dass ich von Belinea nicht all zu viel gutes gehört habe (oder gibts hier wen der den Monitor hat und mich vom Gegenteil überzeugen kann?).


    Danke schonmal.

  • So. Habe mir den Testbericht zum Belinea 102035W durchgelesen. Ein paar Punkte dazu:


    - keine Höhenverstellung und unterkante bei 10cm über Tischplatte. Das ist meiner Ansicht nach zu tief.
    - Der USB-Hub ist mehr als dämlich positioniert (auch wenn ich ihn eigentlich nicht brauche)
    - Die Boxen stören
    - kein Schalter zum trennen vom Netz


    Alles in allem ist er somit auch nicht das was ich suche.
    Sonst noch Empfehlungen? Die dürfen auch aus der 20''-Region kommen, da zwei davon auch nicht gerade zu wenig Platz bieten und die Auflösung ohnehin die selbe ist.

  • Tja, du willst einfach viel zu viel. Was besseres wirst du kaum finden für den Preis u. ohne TN-Pannel.


    Ich selbst stand vor einigen Monaten in der selben Possition wie du, und letztendlich habe ich mein Büdge von 450 Euro auf 900 Euro erhöht u. mir einen Eizo FlexScan 2110W gekauft!


    Bis heute habe ich das nie bereut, das Teil ist einfach genial, außerdem zum Grafikdesign sehr gut geeignet, die Ausleuchtung is spitze, die Farben ebenso (Test auch hier auf Prad.de).
    Inzwischen gibts das Teil auch schon für ca 750 Euro, in Weis u. schwarz:


    Ich persönlich hatte ihn erst in scharz, dabei haben mir die Augen weh getan, weil der dunkle Rahmen einfach abgelenkt hat. Dann habe ich zum weißen gegriffen, der war Balsam für die Augen, denn der Helle rand passt sich ideal an das Raumlicht an, u. wirkt nicht wie ein Schwarzes Loch, das die ganze Zeit die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Außerdem sieht das Scharz auf dem Bildschirm nicht mehr so dunkel aus, wenn man den dunklen Rand daneben hat (wobei der Schwarzwert schon sehr gut ist beim Eizo, aber das is einfach so).


    Les dir doch mal den Testbericht durch, ich wette dannach möchtest du nix anderes mehr. Das Teil sieht in Weis übrigens sehr edel aus, es ist ein ECHTES weis, nicht so ein hässliches Grau wie die CD-Laufwerke früher. Der Bildschirm ist Wuchtig, aber sehr robust, die Technik zum verstellen des Winkels ist auch sehr angenehm. Man kann den Bildschirm fast legen :-)


    Hier der Testbericht von Prad.de:


    Einzig u. alleine die Tasten stören ein wenig, die fühlt man nicht. Aber das is eigentlich egal, da man einmal einstellen sollte, u. dann nicht mehr sehr oft dran rumstellen muss.

  • Zu viel ist immer relativ :-D. Der Eizo ist sicher nicht schlecht. Das schlage ich nicht aus :-D aber das wären dann immerhin satte 1500 Euro. Wenn man bedenkt, dass ich nicht nur diese Ausgabe habe (so ein maßgeschneiderter neuer Schreibtisch ist nicht ganz billig :-D) dann müsste ich mir das durchaus mehr als zweimal überlegen.


    Im Moment habe ich ja ein 19'' Monitor. Ein Wechsel zu einem 21,1'' bringt da nicht sehr viel. Mir geht es vielmehr darum, zwei Monitore zu haben, weil ich als Entwickler und Grafiker viel Platz brauche.


    Da die Auflösungen von 20'' und 22'' gleich sind spielt es letzten Endes keine Rolle was ich jetzt habe. Auch im Preis müssen es nicht die angepriesenen 400 Euro (waren es glaub :-/) sein. Aber 750 sind dann eben doch schon fast das Doppelte.


    Grau mag ich als Rahmenfarbe eben gar nicht (schon garnicht wenn er das auch noch hinten hat). Auf das Äußere lege ich also auch einen sehr hohen Anspruch. Dass das Panel bei zwei solchen Geräten nebeneinander nicht schlecht sein sollte (Blickwinkel) ist eben so eine Sache die sich leider daraus ergibt.


    Habe mich heute mal bei einem ortsansässigen Computerhändler erkundigt. Er meinte, dass rein von der Qualität die Belinea bzw. ASUS Modelle nicht schlecht seien (wegen den Pixelfehlern zumindest).


    Bei Belinea mag ich eben nicht, dass man sie nicht in der Höhe justieren kann. Wie es bei den ASUS Modellen ist weiß ich im Moment selbst nicht. Der neue 22'' von ASUS ist jedenfalls auch fest in der Höhe (was mir nicht so gefällt).


    Ist denn bekannt, dass in den nächsten Monaten (bis Ende März) neue Modelle auf den Markt kommen, die meine Bedürfnisse eher erfüllen? Dann wäre es natürlich eine Option zu warten.

  • Quote

    Mir geht es vielmehr darum, zwei Monitore zu haben, weil ich als Entwickler und Grafiker viel Platz brauche.


    Quote

    Dass das Panel bei zwei solchen Geräten nebeneinander nicht schlecht sein sollte (Blickwinkel) ist eben so eine Sache die sich leider daraus ergibt.


    Zumindest für einen Grafiker und bei Dualscreen kannst die 22-er dann gleich wieder streichen.


    Quote

    Aber 750 sind dann eben doch schon fast das Doppelte.


    Soviel kostet es nunmal, wenn die meisten deiner Ansprüche erfüllt werden sollen.

  • Mehr zu den TCOs erfährst Du über den Link im FAQ. Wenn ich mich nicht irre bekamen schwarze Monitore bis vor kurzem kein TCO 03, das könnte dann ja auf den Viewsonic zutreffen. Da Du fast alle geeigneten Tfts bereits ausgeschlossen hast, wird neben dem Viewsonic eh nicht viel übrigbleiben; der 201er Asus soll zwar noch genial sein, aber anscheinend möchtest Du Dich nicht mit einem Glaredisplay anfreunden...
    Gruß
    Basti