Fujitsu Siemens L22W-3 (Prad.de User)

  • Nachdem ich mir vor kurzem einen neuen Computer gekauft habe, war ich mit meiner 19 Zoll Röhre nicht mehr zufrieden. Er lief zwar noch perfekt, aber ich wollte ein größeres Bild, um meine Grafikkarte auch mehr auszunutzen.
    Ich war immer ein großer Gegner bezüglich TFT Monitore, weil man immer wieder von den verschiedensten Problemen hört: Schlieren, Bewegungsunschärfe, Lichthöfe, Pixelfehler, Widescreen schlecht für Spiele geeignet,…
    Mit all diesen Risikofaktoren schob ich den Kauf eines neuen Monitors immer wieder auf.
    Letzte Woche gab ich den Fujitsu Siemens aber dennoch eine Chance.
    Zuerst fiel meine Wahl auf den 22 Zoll Acer, hatte mir den Monsterthread hier bei prad.de durchgelesen, aber hier war mir das Risiko zu hoch, ein schlechtes Modell zu erwischen.
    Ausserdem bin ich von der Qualität von Acer nicht so überzeugt.
    Vom Fujitsu gibt’s zwar nicht so viele Threads und Bewertungen im Netz, aber die wenigen Threads berichten nur positives, deshalb meine Wahl.


    Soweit die Vorgeschichte, jetzt steht der Fujitsu am Tisch.


    Fakten:
    350 Euro bei Niedermeyer.at
    Bilddiagonale: 22" (55,7 cm)
    empfohlene Auflösung : 1680 x 1050 Pixel
    Reaktionszeit: 5 ms
    Blickwinkel horizontal: 170°
    Blickwinkel vertikal: 160°
    Helligkeit: 300 cd/m²
    Kontrast: 700:1
    Schnittstelle VGA: ja
    Schnittstelle DVI: ja
    Eingang Audio: ja
    Lautsprecher: ja
    Höhenverstellbarer Fuß: nein


    Der Aufbau war kinderleicht, Standfuß eingeklipst, an die Grafikkarte (ATI 1950xt) und den Strom angeschlossen, fertig.
    Nach dem einschalten die Auflösung auf 1680x1050 geändert, (Auflösung war sofort in windows verfügbar), die Helligkeit auf 70, Kontrast 60, fertig, perfektes Bild.


    Positives:
    Kontrast und Schärfe nicht mit einem CRT vergleichbar, einfach Wahnsinn!
    Keine Lichthöfe
    Kein Summen oder Brummen
    Kein Pixelfehler
    Schwarz ist absolut schwarz, wie am CRT


    Negatives:
    Fällt mir nichts ein, bzw gibts noch nichts...


    Nun zu dem Wichtigsten, dem Spielen:
    Ich nutze den Monitor zu 99% zum Spielen, meist von schnellen Shootern (Fear, Doom3, Quake 4, Call of duty 2, Far Cry,…) und Strategiespiele (Generals, Warcraft 3,…)
    Meine Skepsis bezüglich Schlieren und Bewegungsunschärfe hat sich nicht bestätigt. Absolut nichts erkennbar, und ich sitze einen halben Meter vorm Bildschirm, und habe über 10 Jahre Spieleerfahrung. Die Farben und das gestochen scharfe Bild ist der Wahnsinn, mit dem Monitor macht das spielen gleich 3x so viel Spaß.


    Thema Widescreen:


    Bei den neuen Spielen kann man die Widescreen- Auflösung direkt im Spiel einstellen. Mann kann auch eine geringere Auflösung wählen, zb. 1440x900, ich merke absolut keinen unterschied zu 1680x1050, und wie gesagt, ich sitze einen halben Meter vorm Bildschirm.
    Also auch kein Problem wenn die Grafikkarte einmal in die Jahre kommt, einfach eine niedrigere Auflösung wählen ohne Qualitätseinbußen, das war auch ein sehr wichtiger Punkt für mich.
    Bei älteren Spielen wie z.b. C&C Generäle, Warcraft3, Diablo2… sind die Widescreenauflösungen natürlich nicht vorhanden. Aber der Monitor Interpoliert fantastisch. Spielte viele meiner alten Spiele zum Test mit 1280x1024, sieht trotzdem super aus, die Qualität ist mit meiner alten Röhre zu verleichen.
    Aber man erhält natürlich nicht mehr Bildinformationen, sondern es wird alles etwas größer.
    Da schafft folgende Seite abhilfe:


    Mit Hilfe dieser Einstellungen kann man auch die alten Spiele mit einer richtigen Widescreenauflösung spielen, und auch die Bildübersicht erweitern.
    Die Seite ist absolut zu empfehlen, es wird alles genau erklärt was man wie machen muss, und wenn man etwas Ahnung mit der Materie hat, ist es kinderleicht.


    Widowsbetrieb und DVDs:


    Wie gesagt, ich sehe keine Lichthöfe, und keine Farbveränderungen von oben nach unten. Auch die Ausleuchtung ist gleichmäßig.
    Die Blickwinkelabhängigkeit ist top. Von links nach rechts kommt das mit den angegebenen 170° schon hin, wir (3 Leute) konnten ohne Probleme Saw 2 gucken, ohne dass jemand Qualitätseinbußen hatte.
    Jedoch ist die angegebene vertikale Blickwinkelabhängigkeit von 160° Schwachsinn. Wenn ich zb. Aufstehe wird das Bild dunkler, ganz klar. Wenn ich im sitzen mich hoch und runter bewege (ohne aufzustehen) wird das Bild minimal dunkler, aber absolut nicht störend. Wer tanzt schon beim zocken vorm Bildschirm einen halben Meter auf und ab.
    Ich sag mal normale Bewegungen sind ohne Qualitätseinbußen möglich.


    Fazit:
    Ich bin begeistert ,
    habe mir den Fujitsu Siemens mit großer Skepsis gekauft, ob er auch meinen Anforderungen als reiner Spiele- Monitor gerecht wird, und ich kann nur sagen, absolute Kaufempfehlung!
    Ich sitze jeden Tag min. 5 Stunden vorm Schirm weil das Spielen so geil ist, der TFT ist für alle Singles, und für die, die es werden wollen ;)


    Hoffe euch bei eurer Kaufentscheidung etwas geholfen zu haben, bei Fragen, einfach hier rein.


    lg

  • nice :)
    hab vergessen dazu zu schreiben dass du ein foto von einem schwarzen bild bzw schwarzen desktop machen solltest und das ohne blitz :) wegen lichthöfe .. trotzdem danke!

  • hab mir den selben vor ca. 1 woche geholt (350€)...


    bin auch total begeistert.
    mache hauptsächlich Grafikbearbeitung & xbox spielen + cstrike... dafür isser absolut ausreichend...


    @Stefan01:Helligkeit auf 70, Kontrast 60 im Monitormenü??? das is doch total hell ?


    habs per Ati Catalyst Center eingestellt:


    gamma: 0,85
    brightness: -19
    contrast: 100



    und beim monitor:
    helligkeit: 15
    kontrast: 60


    gruss

  • Hört sich alles recht gut an. Für einen Preis von momentanen 302€, ist der auch ganze 100€ günstiger als der Samsung 226BW - fragt sich bloß, wie die beiden im Vergleich aussehen, und ob sich die 100€ Aufpreis für den 226BW lohnen würde..

  • benni84,
    du hast recht, meine Helligkeit von 70 ist für Windowsarbeiten zu hell, aber für Spiele mit einer Dunklen Umgebung wie Doom oder Quake ist es perfekt!


    NeoN-MK
    Gute Frage, vielleicht hat hier jemand schon mal beide getestet, würde mich interessieren was man da noch besser machen könnte, besonders für 100 Euro 8o


    dobermann
    bezüglich Lichthöfe:
    es gibt keine, bzw ich sehe keine.
    Meine Fotos darf man nicht allzu ernst nehmen ;) besonders das dunkle Bild ist durch das Led rechts unten und generell durch meine schlechte Kamera sehr verfälscht.


    lg
    Stefan

  • etwas sieht man sie schon uf dem einen foto, wobei das akzeptabel ist ... gestern zum vergleich vor dem samsung und dem fjs 22-l2 gestanden, wenn der 3er genauso gut is (hat ja nur dvi zusätzlich) ist er ein konkurrent zum samsung ...


    danke fürs posten der pics

  • Hi,
    ich habe mal gehört, dass der hier beschriebene 3W identisch mit dem Fujitsu Siemens L22-1W ist. Einziger Unterschied beim 1W ein fehlender DVI Eingang. Ist das korrekt? Wenn der 1W genausp top ist würde ich ihn mir sofort kaufen. Er ist für 220€ incl Versand zu bekommen!!!!

  • erst infos dann link ;)
    also ich spreche von dem SCALEOVIEW L22-1W ohne digitalen Eingang um Verwechslungen zu vermeiden^^

  • selbst den 1w bekommst du nicht für 220,- EUR sag ich einfach mal so....


    mal was anderes hat der 3w hdcp ?


    hat schon jemand nen offizielen test einer fachzeitschrift gesehen ? würde ihn mir auch zulegen wollen....

  • Quote


    erst infos dann link
    also ich spreche von dem SCALEOVIEW L22-1W ohne digitalen Eingang um Verwechslungen zu vermeiden^^


    Jo, davon war die Rede. Wie willst du den für 220,- €uro bekommen? Den Händler um Rabatt flehen und vor ihm rumrutschen, bis er ihn dir 60,- Euro günstiger verkauft ^^?

  • Quote

    Original von Nismo2005
    mal was anderes hat der 3w hdcp ?


    Nein hat er nicht.



    Hab den Monitor nun seit gut 5 Wochen in Betrieb.
    Vom Bild her kann ich ebenfalls nicht klagen, jedoch ist der Standfuß wirklich billig gemacht. Einfaches Plastik mit ein paar Clips, dazu das Ganze nicht höhenverstellbar.


    Naja, hab damals lang überlegt den Asus vielleicht zu kaufen - habs aber nicht bereut die 100€ gespart zu haben :)


    Gruß
    rusty

  • Quote

    Original von NeoN-MK


    Jo, davon war die Rede. Wie willst du den für 220,- €uro bekommen? Den Händler um Rabatt flehen und vor ihm rumrutschen, bis er ihn dir 60,- Euro günstiger verkauft ^^?


    Indem man im Richtigen Moment zugreift, gestern in mindestens 4 Shops zwischen 212-221€....heut wieder ein bissl teurer ;)


    Ist zwar noch nicht da, hab vom Händler aber die Bestätigung für Preis und Lieferbarkeit, gestern gezahlt, sollte also Ende der Woche da sein....


    Wollt eigentlich auch einen mit DVI, da ich aber zZ sowieso keine DVI Geräte besitze..kann ich ja erstmal den nutzen...


    Gruß


    mappi

  • Quote

    Indem man im Richtigen Moment zugreift, gestern in mindestens 4 Shops zwischen 212-221€....heut wieder ein bissl teurer


    Kann nur ein Shopfehler gewesen sein, oder B-Ware oder Rückläufer (selbst dafür zu billig) oder irgend was anderes. Die Jungs die ihn zu dem Preis angeboten haben zahlen definitiv volle Socke drauf.