Eizo S2111W (Prad.de User)

  • Seit ein paar Tagen habe ich einen S2111W. Um es gleich vorweg zu sagen: Die Gleichmäßigkeit der Bildausleuchtung lässt etwas zu wünschen übrig. Ansonsten ist das Display von der Farbqualität, Helligkeit und Schärfe hervorragend.


    Grund für die Qualitätseinschränkung, die für mich als Graphiker entscheidend dafür ist, dass ich erwäge, den Monitor zurückzugeben, ist das links sichtbar heller werdende Display (optisch etwa 5-8 % bei mittlerem Grau) und ein leicht dunklerer Bereich in der unteren Mitte. Dies ist - laut Nachfragen bei der deutschen EIZO-Vertretung sowie beim deutschen Reparatur und Austauschservice, eine bekannte und baubedingte Eigenheit. Sie resultiert aus der Technik der Hintergrundbeleuchtung mit einer schlangenförmigen Röhre. (Bei den mehr als doppelt soviel kostenden hardwarekalibrierbaren Monitoren ist die Hintergrundbeleuchtung anders konstruiert - mit Leuchtstäben).


    Designer-Kollegen seien also entsprechend "gewarnt". Der Monitor lässt sich gut kalibrieren (habe es mit Spyder2Por gemacht) und zeigt auch Sonderfarben in ausgezeichneter Leuchtkraft und Stimmigkeit. Wer allerdings sehr sensible Farbarbeiten machen will, muss wohl die Paletten nach links und das Bild nach rechts stellen, um eine gleichmäßigere Abbildung zu sehen.

  • Ich habe den S2111W wegen der Ausleuchtungsprobleme zurückgeschickt. Bei bestimmten Farbkombinationen ist die Aufhellung links deutlich zu sehen, mich hat das gestört, auch als Nicht-Graphiker.


    Sehr schade, sonst macht der Monitor einen guten Eindruck (habe nur Spiele und Videos ausprobiert).

  • hi,
    was mich als nicht-grafiker interessiert ist, ob euch bei dem monitor der so genannte kristall effekt (glänzende oberfläche des panels bzw. der antireflexionsbeschichtung) aufgefallen ist bzw. ob der effekt überhaupt wahrnehmbar ist und wenn ja wie stark er ausgeprägt ist.


    gruß andi wand

  • Quote

    Original von andreasp
    Ich habe den S2111W wegen der Ausleuchtungsprobleme zurückgeschickt. Bei bestimmten Farbkombinationen ist die Aufhellung links deutlich zu sehen, mich hat das gestört, auch als Nicht-Graphiker.


    Sehr schade, sonst macht der Monitor einen guten Eindruck (habe nur Spiele und Videos ausprobiert).


    Hast Du schon eine Alternative? Das würde mich interessieren, weil ich meinen Monitor wahrscheinlich auch zurückgeben werde. - Für Videos ist er übrigens hinreißend! Habe MONSTERS, INC darauf angesehen und es ist wie im Kino.

  • Quote

    Original von Andi Wand
    hi,
    was mich als nicht-grafiker interessiert ist, ob euch bei dem monitor der so genannte kristall effekt (glänzende oberfläche des panels bzw. der antireflexionsbeschichtung) aufgefallen ist bzw. ob der effekt überhaupt wahrnehmbar ist und wenn ja wie stark er ausgeprägt ist.


    gruß andi wand


    Das Panel wirkt etwas "kristallin", die Farben haben daher einen leichten "Metalliceffekt". Die Bilddarstellung wirkt daher etwas körnig und schwebend. Das Bild ist dabei aber sehr schön scharf und sehr brilliant. Besonders begeistert mich insgesamt die Leuchtkraft und Farbsättigung.

  • Wie auch bei anderen Geräten fällt das kristalline Glitzern vor allem dann auf, wenn man zu nah vor dem Gerät sitzt und den Kopf bzw. die Augen vor dem Display bewegt. Je weiter man vom Gerät entfernt sitzt, umso weniger ausgeprägt ist der Effekt. Ich empfehle einen Abstand von mindestens 50 cm, besser 70 cm zum Gerät. Das allerdings nicht nur wegens des evtl. Kristall Effekts, sondern auch wegen der besseren gesamten Arbeitsergonomie (Blickwinkel, Pixelgröße).

  • Quote

    Original von carsten578


    Hast Du schon eine Alternative? Das würde mich interessieren, weil ich meinen Monitor wahrscheinlich auch zurückgeben werde. - Für Videos ist er übrigens hinreißend! Habe MONSTERS, INC darauf angesehen und es ist wie im Kino.


    Nein. leider habe ich noch keine Alternative. Ich werde erstmal meinen Crt weiterbenutzen und weiterhin den Markt beobachten und Testberichte lesen.
    Viel fehlt ja nicht mehr, ohne das Ausleuchtungsproblem wäre der 2111 schon sehr gut.

  • Wenn es kein Widescreen sein muss, dann bieten der Viewsonic VP2030 oder VP2130 eine valide Alternative. Man kann bei diesen zwar leider die Gammakurve nicht auf Hardware-Ebene einstellen, aber in der Regel wird man wohl 2,2 nutzen, oder auch mit einer Softwarekalibrierung auf 1,8 leben können. Als Widescreen gibt es den VP2330, der aber viel kostet, dafür aber eine sichtbar weniger Licht streuende Paneloberfläche bietet, und somit in Farbflächen homogener und Text klarer darstellt (kein Kristall Effekt). Die Reaktionszeiten des Eizo sind insgesamt besser, zur Grafikbearbeitung dürfte das aber unrelevant sein.

  • Ich habe jetzt den Monitor vom EIZO-Vor-Ort-Austauschservice austauschen lassen. Das jetzige Exemplar ist wesentlich besser, viel gleichmäßiger und auch nach links hin kaum heller. Die Neigung unten mittig dunkler zu werden hat er allerdings auch, aber sehr geringfügig.

  • Habe den Eizo S2111W jetzt drei Tage im Betrieb und bin immer noch hin und weg. Hatte lange überlegt mir den Samsung 226BW zu kaufen aber dank des Prad Forums und der Meinung vieler User hier bin ich letztendlich doch beim Eizo gelandet. Und wie ich anmerken möchte war das eine richtige Entscheidung. Er kostet zwar gute 300-350 Euro mehr als ein guter 22 Zöller aber das Geld ist es wirklich wert.
    Habe 0 Pixelfehler und auch die Hintergrundbeleuchtung fällt perfekt aus. Einzig beim Anmelde- und Abmeldebildschirm von XP fällt mir oben Links eine helle sagen wir mal Wolke auf aber das scheint wirklich am XP zu liegen. Da ich es im Betrieb nicht festellen kann. Wie gesagt, bin runherum zufrieden und möchte den TFT auch nicht mehr missen.


    Daher nochmal ein Danke an das Prad Board für die Hilfe bei meiner Entscheidung zum Kauf des Eizo.

  • Quote

    Einzig beim Anmelde- und Abmeldebildschirm von XP fällt mir oben Links eine helle sagen wir mal Wolke auf aber das scheint wirklich am XP zu liegen.


    Das muss so sein.
    Kannst mal sehen, was dein voriger Monitor alles nicht angezeigt hat. :D