Anfrage: TFT 19'' eure Empfehlung

  • Hallo und guten Morgen ans Prad-Forum
    Ich bin Drachton und komme aus dem Computerbase-Forum (vll. sind dort manche von euch auch aktiv, und kennen mich?!) wegen einer Monitor Anfrage. In Sachen Monitoren bin ich eher der Newbie, bin eher über Hardware und drum herum informiert, aber von Prad hat man natürlich schon was gehört, ihr seid bekannt muss man sagen :)


    Sodele zu meinem Anliegen:


    Ich such einen 19'' TFT bis maximal 250€
    Mit den ganzen Panelarten hab ich mich mal ein wenig auseinandergesetzt, TN, IPS usw ... was ich nicht brauche sind integrierte Lautsprecher, worauf ich aber wert lege ist entweder eine gute Interpolation oder sogar eine Hardwareinterpolation. Wie stark erkennt man den Unterschied von dem TN Panel 16,2 Millionen Farben zu einem vollwertigen 16,7 Millionen Farben? Ich habe etwas über eine schlechte Schwarzdarstellung gelesen.


    meine Anforderungen wären in etwa:


    45% Spiele (im mom Stalker, C&C3, GTR2) Anteil Shooter 40%, Rest Strategie und Rennspiele
    25% DVD
    15% Paint Shop Bildbearbeitung sowie Bearbeitung von Digitalkamerabildern
    15% Office


    so gesehen käme ich jetzt zum Entschluss mir ein TN-Panel TFT zuzulegen, wobei ich doch etwas unschlüssig bin und zu einem besseren Panel tendiere, das aber auch unter 8ms liegen müsste sonst bekomm ich ja schlieren in Games ... ich habe auf Computerbase mal ein paar Threads verfolgt, da wurde von manchen der LG L1970HR empfohlen mit 2ms aber externem Netzteil. Bevor ich jetzt in ein Geschäft renne und mir den hole und vielleicht sogar am Ende enttäuscht sein werde, frage ich lieber bei euch nochmal nach, und hoffe auf eine kompetente Antwort


    MFG Drachton :]

  • Also ein PVA/MVA oder IPS-Panel hat im Regelfall ein besseres Bild als ein TN-Panel. Das bedeutet aber nicht, dass jedes PVA,pp. Panel automatisch besser als ein TN ist. Die meisten dieser Panels kosten deutlich mehr als ein TN und die billigen, die es da gibt sind auch nicht sonderlich gut.


    Für 250Euro bekommst du schon sehr gute TN Monitore, da fängt der PVA-Bereich gerade erst an und die Geräte sind in dem Preissegment nicht automatisch besser als TN.
    ATM ist z.B. der BenqFP91GP für ca. 230Euro zu haben, was für ein PVA-Monitor sehr günstig ist. Aber die meisten user, die den getestet haben beschweren sich über schlechte Ausleuchtung, pp.


    Also nur das Panel entscheidet auch nicht über die Qualität.


    Wenn du vernünftige PVA,pp. Monitore suchst, dann wirst du wohl eher ab 350Euro aufwärts rechnen können.


    Dagegen macht der LG1970HR für ca. 240Euro eine ebenfalls sehr gute Figur. Im TN-Bereich zählt der zu den besten Monitoren. Ich hab selber zu hause ein PVA-Panel stehen (Eizo S1931SH-BK) und hab den LG beim Saturn angeschlossen gesehen und ich sehe in der Bildqualität kaum einen Unterschied.
    Klar sind die Blickwinkel bei meinem TFT einen kleinen Tacken besser, die Lichtverteilung ist auch ein Tacken besser und der Schwarzwert auch. Effektiv ist das aber nur marginal besser.


    Ich persönlich bin ein Darstellungsqualitätsfetischist, obwohl ich auch hardcorezocker bin. Deshalb hab ich mich trotzdem für das PVA-Panel entschieden, aber wenn dir eine annähernd gleichwertige Darstellung auch ausreicht, fährst du mit einem TN-Panel auch gut! Und zum Zocken ist es sicherlich etwas besser. Meine Kumpels haben alle 8ms TN-Panels und mein 8ms PVA-Panel zeigt deutlich stärkere Bewegungsunschärfe.
    Damit komm ich zwar klar, aber viele wäre das wohl schon zu stark.


    Ansonsten hab ich von dem FP93GX+ gehört, dass der wohl auch sehr gut sein soll.


    Dann verweise ich auch mal wieder auf meinen Test zu dem Thema PVA:
    Test: Ist ein PVA mit Overdrive spieletauglich? (hier: Eizo 1931SH-BK)

  • Vielen Dank für deinen Beitrag Rifleman.
    Ich werde mir den BenQ FP93GX+, sowie den LG L1970HR genau anschauen. Was mich noch am L1970HR ein wenig stört ist die "durchschnittliche" Interpolation. Vielleicht kann das der FP93GX+ besser. Ich hoffe, dass ich keine schlechte Wahl treffe. Mein Samtron 96P war ein super Monitor, den ich jetzt aus Stromverbrauchsgründen und Transportproblemen trotz Leichtgewicht in Rente schicken möchte...


    Gruß Drachton =)

  • Drachton


    irgendwie haben wir beide das selbe problem oder stehen vor der selben entshceidung :D


    wäre nett, wenn du deine erfahrung hier mal posten könntest -vllt fällt di eentscheidung dann auch für mich leichter.


    wobei ich ganz klar zu den benq fp93gx+ tenidere (laut chip de der bessere von beiden)


    gruß

  • was ist den von dem
    Samsung 226BW 22" zu halten? für 250€ doch eine echte alternative zu dem benq fp93gx+


    würde wohl eher zum samsung griefen als zum neuen meditec (?)


    gruß

  • Wo soll der Samsung 226BW denn 250,00 Euro kosten? Kann ich mir nicht vorstellen, jdf. nicht als Neugerät. Der günstigste Preis liegt da ca. bei 370,00 Euro.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • größer als 19'' interessieren mich in dem Sinne nicht, da ich dann gezwungen bin eine größere Auflösung zu nehmen. Das klingt jetzt zwar toll, allerdings wird meine Grafikkarte da richtig meckern, da sie bei den meisten spielen über 1280*1024 ins schwitzen gerät. Ich bin ein Fan von vollen Details + AA in Games, und mit meiner X1800XT wird das in Zukunft nichts werden, außerdem wollte ich mir eine GeForce 8800 GTS 320MB holen, die bei Games bis 1280*1024 nicht einbricht. Falls ich ein größeren TFT kaufen würde, müsste ich mir auch eine bessere Graka zulegen, daher 19'' ;) Außerdem reicht mir die größe vollkommen


    Falls ich DVDs auf nem größeren Monitor schauen will, geh ich an meinen 32'' Samsung LCD ^^

  • news:
    ich hab den händler des samsung 22" für 250€ angeschrieben..interessanterweise, kommen die mails zurück -ob das ne eigenwerbung für den händler ist?


    wegen dem gerücht, dass der benq fp93gx+ die 100pkt für bildqualität bekommen hat und deshalb auf platz 2 gerutscht ist, weil eingabe fehler...wird sich bald klären.


    mal gespannt wie die antwort von chip ausfällt.


    gurß

  • also ich glaub die testergebnischarts bei chip.de sind nicht ganz aktuell im vergleich zu ihren letzen test.
    hier die charts (datum der veröffentlichung steht leider keins)



    und wenn ich mir jetzt einen sehr aktuellen test vom 08.04.07 anschaue,
    seh ich den LG auf platz 9 aber als preistipp. und unter den top 10 tummelt sich nirgens der benq!?!?!?


    deshalb denk ich, dass der lg besser ist!?

  • du hast ihn wohl übersehen, denn der BenQ ist auf Platz 2 ;)


    2. BenQ FP93GX+ 240 € 19" 0,29 mm 1280 x 1024 5 ms Gesamtpunktzahl 84

  • leider bin ich ein bisschen verwirrt!


    sehe aktuellen test vom 08.04.07


    dort tummelt nirgens ein benq sondern ein lg auf platz 9!?!?!



    deshalb frag ich mich auf welchem aktuellen stand die top 30 chip.de sind


    sehr komisch, hab auch schon mal ne mail an chip.de geschickt

  • der BenQ ist nicht beim aktuellen Test dabei, er wurde wahrscheinlich schon vorher irgendwann mal getestet ... es gibt einmal die Top10 aus dem aktuellen Test wo der L1970HR dabei ist, aber nicht der BenQ und es gibt die Top 10 aller getesteten 19'' TFTs von Chip, dort befindet sich der BenQ auf dem 2ten Platz


  • ok jetzt bin ich schon mal etwas schlauer, nur wissen wir immer noch nicht welchen wir kaufen sollen *gg*


    gibts hier keine experten oder welche die schon mit diesen geräten erfahrungen gesammelt haben?


    ich kann halt viel und nur gutes über den lg lesen, von dem benq find ich nicht all zu viel!?

  • also ich weiß, dass der LG L1971HR gut ist. Dies haben mir jetzt mehrere Quellen bestätigt (bis auf die nur "befriedigende" Interpolation) ... laut Chip ist der BenQ ja viel besser. In Urteil "Bild" hat er ja 100 von 100 Punkten. ICh werde mir beide Modelle am Wochenende im Geschäft anschauen und einer der beiden wird gekauft. Ich werde dich darüber informieren, evtl. schreibe ich sogar einen Test fürs Forum ... :)

  • das wäre natürlich sehr klasse, leider kann ich mich gerade nicht mehr schlau machen als im internet, da ich im moment ein bisschen behindert bin. bin erst vor ner woche am knie operiert worden und kann deshalb nicht wirklich laufen.


    könntest du bitte deine beurteilung reinschreiben, wäre mir sehr hilfreich und ich vertage meine bestellung dann nochmal aufs we bzw. nächste woche.


    dankeschön


  • Quote

    Drachton schrieb...
    also ich weiß, dass der LG L1971HR gut ist. Dies haben mir jetzt mehrere Quellen bestätigt (bis auf die nur "befriedigende" Interpolation) ... laut Chip ist der BenQ ja viel besser. In Urteil "Bild" hat er ja 100 von 100 Punkten. ICh werde mir beide Modelle am Wochenende im Geschäft anschauen und einer der beiden wird gekauft. Ich werde dich darüber informieren, evtl. schreibe ich sogar einen Test fürs Forum ...


    Also ohne den Benq jetzt angreifen zu wollen (Ich hab den ja selbst hier eingebracht) ziehe ich den TEst von chip in Zweifel.


    Der Eizo S1931SH mit PVA-Panel bekommt bei der Bildqualität "nur" 96 Punkte und der Benq mit TN-Panel bekommt 100 Punkte? DAS kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Es kann natürlich sein, dass die bei der Wertung für TN-Panels andere Maßstäbe anlegen, aber dann kan man in der TOP 10 die 96Punkte bei der Bildqualität eines PVA-Panels auch nicht mit 100Punkten bei einem TN vergleichen, wie das Chip gemacht hat.


    Dann schreibt Chip, dass der Eizo eine Reaktion schwarz-weiß-schwarz von 16ms besitzt (was zu Schlieren führt), die g2g Reaktionszeit aber nicht gemessen werden konnte (technisch nicht möglich).
    Dann zum FS P19-2 schreiben sie dann auf einmal g2g von 6ms Zitat von Chip "flotte Reaktionszeit".
    1. Wieso können die bei dem auf einmal die g2g Zeit messen?
    2. Überall ist zu lesen, dass der P19-2 wegen nicht angepasstem Overdrive heftige Ghostingeffekte macht. Das fällt bei Chip einfach unter den Tisch.


    Also effektiv macht das den Benq ja nicht automatisch schlecht. Ich will dmait nur darauf hinweisen, dass Chip nicht unbedingt eine sehr gute Quelle zu sein scheint.