NEC LCD2690WUXi (Prad.de)

  • Hallo,


    habe mir nun nach Lesen der Testberichte einen NEC LCD2690wuxi gekauft. Das Bild ist super. Colorcomp funktioniert auch einwandfrei. Leider brummt mein Monitor :/. Ich habe festgestellt, dass es helligkeitsabhaengig ist, hab ich die Helligkeit auf 0% ist das Brummen deutlich zu hoeren (sogar von 5m Entfernung). Revision 4B Steht auf der Schachtel, Produktionsdatum 03/2007. Ich bin echt entaeuscht davon, dass das Geraet so brummt, wenn es dafuer keine Abhilfe gibt, werde ich das Geraet wohl zurueck geben muessen. Ich habe Verstaendnis, dass jedes Geraet irgendwelche Toene von sich gibt, aber dieser Ton ist mir eindeutig zu laut. Ein Aldi Monitor kann Brummen so viel er will, aber doch kein 1000Euro Geraet.


    toby

  • @ oby


    du meinst das "zirpen". tatsächlich hast du recht. ich habe es eben selbst nachgeprüft. je niedriger man die helligkeit einstellt, desto lauter wird es. obwohl ich kein problem damit habe, wenn ich vor dem monitor sitze (mein rechner und die zwei externen festplatten machen deutlich mehr lärm), fällt es vor allem dann auf, wenn man auf der anderen seite des monitors sitzt. ich habe hier nämlich so etwas wie einen halbhohen "raumtrenner", hinter dem mein technikpark samt monitor steht. meine freundin, die häufig auf der anderen seite sitzt, hat sich allerdings noch nie über das geräusch beschwert. es scheint also ein individuelles problem zu sein, ob das geräusch als sehr störend empfunden wird. wahrnehmbar ist es auf jeden fall.


    ich würde an deiner stelle den monitor noch – solange das rückgaberecht gilt – behalten und in einer guten woche die endgültige entscheidung fällen.

  • Der Monitor is vom Grosshaendler gekauft, also muss das Ding wenn dann sobald wie moeglich zurueck. Ich werde morgen mal bei NEC durchrufen, was die dazu sagen. Wenn sich die nicht kooperativ zeigen, bzw. sagen das is innerhalb der Spezifikationen, dann is das Geraet am Montag wieder bei IngramMicro.


    Nur was dann.... Weiter mit 20" LG, wenn man sich an 26" gewoehnt hat...


    Er haengt an einem Macbook Pro und da laeuft nur ganz leise der Luefter, also hoere ich das sehr deutlich..

  • Komische Editfunktion habt ihr da ;).


    Heute mit NEC telefoniert einen sehr netten Supportmann am Telefon gehabt. Ich hab ihm das Problem geschildert. Er meinte darauf er schickt mir nen Neuen, muss ich nur noch in die Firma und die Rechnung faxen.

  • Quote

    Original von oby
    Komische Editfunktion habt ihr da ;).


    Heute mit NEC telefoniert einen sehr netten Supportmann am Telefon gehabt. Ich hab ihm das Problem geschildert. Er meinte darauf er schickt mir nen Neuen, muss ich nur noch in die Firma und die Rechnung faxen.


    Das wird wohl nicht viel helfen. Die ganze Baureihe scheint von dem Problem mehr oder weniger betroffen zu sein.


    Im Hardocp-forum gibts da einen langen Thread zu dem Monitor. Die Leute sind da schon sehr sauer über die Politik, die NEC bezüglich der Geräuschentwicklung liegt.


    Eventuell liegt es daran, daß in Europa andere Stromnormen vorherrschen, als in den USA. Die Geräte, die Europäer von NEC als Austausch bekommen haben weisen m.E. alle dieses Problem auf. Bei manchen ist das Geräusch lauter, bei anderen etwas leiser...


    Im Prinzip die gleiche Politik, die NEC damals mit den REBKschen Streifen bei den 20" gefahren hat. Da wurde auch das Problem erst als unbekannt dargestellt (sogar wo schon einige das Problem an der Hotline geschildert hatten.). Danach wurde versprochen, daß man sich des Problems annimmt und es nun beseitigt sei und letztendlich ist gar nichts geschehen. Die Leute, die das Ding nicht zurückgeschickt hatten, durften weiterhin mit dem Problem leben. Schon toll.


    Den Thread dazu gibts hier:Klick mich


    Die ersten Seiten des Threads sind noch nicht davon belastet, danach werden die Leute aber immer ärgerlicher und wütend auf NEC. Soviel übrigens auch mal zum Thema, daß sich die Ami´s alles gefallen lassen und nur wir Deutschen vieeel zu kritisch sind. Das wird einem hier ja häufiger mal von der ein- oder anderen Seite vorgeworfen...


    Gruß


    Mario

  • Ich hab das schon gelesen, war mir aber dann einfach zu viel die Seiten durchlesen. Vielleicht gibts ja ne neue Baureihe in der, der Fehler gefixt wurde. Ich werde mal den Austausch abwarten. Anscheinend wusste der Supporter sofort Bescheid, was Sache ist, sonst haette er sich ja nicht bereit erklaert mir ein neues Geraet zu schicken.



    Naja typische Firmenpolitik kenn ich von Apple nur zu gut. Wir wissen von nix und dann wir sind an einer Loesung dran und am Schluss heissts, das ist innerhalb der Spezifikationen...

  • Quote

    Original von oby
    Ich hab das schon gelesen, war mir aber dann einfach zu viel die Seiten durchlesen. Vielleicht gibts ja ne neue Baureihe in der, der Fehler gefixt wurde. Ich werde mal den Austausch abwarten. Anscheinend wusste der Supporter sofort Bescheid, was Sache ist, sonst haette er sich ja nicht bereit erklaert mir ein neues Geraet zu schicken.



    Naja typische Firmenpolitik kenn ich von Apple nur zu gut. Wir wissen von nix und dann wir sind an einer Loesung dran und am Schluss heissts, das ist innerhalb der Spezifikationen...


    Genauso wird´s wohl auch bei Dir ablaufen. Du bekommst ein neues Gerät das auch Geräusche emittiert und dann heißt es, daß das innerhalb der Spezifikation ist.


    Gruß


    Mario


  • warum bist du so pessimistisch und lässt dem User kaum Hoffnung, meiner macht keine gräusche und steckt jeden Dell(Bildqualität) in die tasche.


    Was für einen LCD hast du denn jetzt der dem nec überlegen ist?

  • die frage nach dem besseren monitor ist hier wohl nicht ausschlaggebend. wenn das gerät geräusche macht, die den benutzer stören – was ja eine ganz individuelle angelegenheit ist –, dann ist der monitor nicht zu gebrauchen. ist dann halt schade um diesen tollen monitor, der sonst so hervorragende eigenschaften besitzt. meiner bleibt jedenfalls hier. ich kann mir aber vorstellen, dass jemand mit einem geringeren grundgeräuschepegel am arbeitsplatz und einem empfindlichen gehör, einer der dann womöglich auch noch eines der lauteren geräte erwischt hat, diese geräuschentwicklung als KO-kriterium sieht.


    oby, ich hoffe, dass das gerät, dass dir die NEC-leute schicken, innerhalb deiner toleranz liegt. aber ich denke auch, dass es auf jeden fall vorhanden sein wird.

  • Quote

    Original von lxxl
    die frage nach dem besseren monitor ist hier wohl nicht ausschlaggebend. wenn das gerät geräusche macht, die den benutzer stören – was ja eine ganz individuelle angelegenheit ist –, dann ist der monitor nicht zu gebrauchen. ist dann halt schade um diesen tollen monitor, der sonst so hervorragende eigenschaften besitzt. meiner bleibt jedenfalls hier. ich kann mir aber vorstellen, dass jemand mit einem geringeren grundgeräuschepegel am arbeitsplatz und einem empfindlichen gehör, einer der dann womöglich auch noch eines der lauteren geräte erwischt hat, diese geräuschentwicklung als KO-kriterium sieht.


    oby, ich hoffe, dass das gerät, dass dir die NEC-leute schicken, innerhalb deiner toleranz liegt. aber ich denke auch, dass es auf jeden fall vorhanden sein wird.


    Ausschlaggebend ist aber , dass hier, von vornherein behauptet wird das es keine Besserung gibt.


    Ein Freund hat einen Eizo 2411, der summt still vor sich hin, hier würde wahrscheinlich gesagt: solch einen Orkan erträgt ja kein mensch ?(


    Wo will man vergleichbare Bildqualität her nehmen?


    Es gibt einfach keine perfekten LCD und die geräusch des 2690 sind für mich kaum wahrnehmbar, da macht das Spannungswandlergeräusch (gefiepe) einer 8800GTX Graka schlimmeres her. =)

  • Ich möchte mich auch nochmal einmischen...


    Mein 2690WUXi immitiert auch Grillen ;)
    Das ist bei laufendem Rechner nur seitlich oder oberhalb vom Monitor hörbar. Wenn man in normaler Entfernung vor dem Gerät sitzt, dann nicht.


    Ich werde es mir nochmal anhören, wenn ich das teil mit meinem T42p benutze und keiner meiner anderen PCs an ist (frühestens Donnerstag möglich). Allerdings ist das für mich schon eine höchst untypische Benutzung.


    Was mich interessiert ist die Frage, ob das Geräusch in einer normalen Arbeitsposition hörbar ist. Ob es fiept, brummt oder sonst was macht ist nämlich vollkommen unerheblich, solange man es nicht bemerkt, wenn man normal vor dem Monitor sitzt und der Rechner (welcher auch immer) dazu läuft.
    Sobald man sich also an eine bestimmte Stelle begeben oder extra leise sein muß, damit man es wahrnimmt, ist es irrelavant.

  • Also wenn ich normal vor dem Monitor sitze, dann hoere ich das Geraeusch bei 100% Helligkeit fast nicht. Aber sobald ich die Helligkeit runterdrehe wird das Geraeusch sehr gut hoerbar, auch von 5m Entfernung. Bei 0% am lautesten (von 10m hoerbar). Aber dank Eco Modus bekommt man die Helligkeit noch etwas runter bei 100%. Da is dann das Geraeusch auch fast nicht hoerbar.

  • Mit 100% Helligkeit kann man aber nicht arbeiten - da kann man sich höchstens vor dem Gerät bräunen lassen.


    Selbst bei 0% Helligkeit bin ich noch knapp über 145cd/m². Kalibriert habe ich das Gerät auch 140cd/m², liege also sogar unter den bei mir möglichen 0%.
    (andere Geräte haben etwas andere Helligkeiten - der von Gustav liegt ca 10cd/m² unter meinem bei 0%).


    Wie sieht's denn aus, wenn Du auf den LowBrightness-Modus wechselst?

  • Ich hab den Eco Modus an und dort dann 100% Helligkeit. Aber Ende der Woche habe ich hoffentlich ein neues Geraet, ich hoffe dann doch der ist etwas leiser.

  • Quote

    Ich hab den Eco Modus an und dort dann 100% Helligkeit. Aber Ende der Woche habe ich hoffentlich ein neues Geraet, ich hoffe dann doch der ist etwas leiser.


    Ist der Eco Modus denn ein Kompromiss? Ist die Darstellung, z.B. Kontrast, damit nicht so gut?

  • Hallo
    Die Tatsache dass Monitore nicht nur ein mehr oder weniger gutes Bild erzeugen sondern auch alle möglichen Töne musste ich dieses Wochenende auch feststellen. Ich habe mir folgende Modelle zum testen nach Hause geholt: Dell 2407WFP A04, Eizo S2411W-BK, NEC 2690WUXi BK, Samsung 275T. Zufällig entspricht die Alphabetische Reihenfolge auch schon den Platzierungen meiner Gesamtwertung.
    Ich habe nach einem guten Allroundgerät gesucht. Angenehmes, ruhiges Bild (vor allem schwarzer Hintergrund und vordergrund in weiß, rot, blau und grün - so wie es beim arbeiten mit CAD Programmen vorzugsweise ist) und die Farben sollten über einen winkel von 90 grad ziemlich stabil bleiben weil ich ab und zu auch meine Fotos archiviere und eventuell weiterbearbeite.
    Der 1. Platz im direkten Vergleich ging für mich an den Dell weil es das einzige Gerät war dass keinen Ton von sich gab. die anderen brummten und zirpten und pfiffen vor sich hin, und das so laut dass es aus ein paar metern noch zu hören ist obwohl ja mein Rechner auch noch lief... (getestet mit Everest Monitor Diagnose Tool)


    Ich habe alle 4 Geräte kalibriert und danach einige Punkte beurteilt:
    Die Ergebnisse geben meine subjektiven eindrücke wieder:
    D=Dell
    E=Eizo
    N=NEC
    S=Samsung


    1=Bester
    4=Schlechtester


    Mechanische Stabilität: 1=E, 2=D, 3=N, 4=S
    Nebengeräusche: 1=D, 2=E, 3=S, 4=N
    Blickwinkel Farbstabilität: 1=N, 2=E, 3=S, 4=D
    Schwarzwert: 1=E, 2=S, 3=D, 4=N
    Homogenität: 1=N(mit ColorComp), 2=D, 3=E, 4=S
    Angenehmstes Bild bei CAD: 1=E, 2=D, 3=N, 4=S
    Angenehmstes Bild Office: 1=N, 2=E, 3=D, 4=S
    Angenehmstes Bild Video: 1=D, 2=E, 3=N, 4=S
    Interpolierte Bilder: 1=E, 2=N, 3=S, 4=D
    Einfache Bedienung: 1=D, 2=N, 3=S, 4=E
    OSD und Einstellungen: 1=N, 2=S, 3=D, 4=E
    Spieletauglichkeit habe ich nicht überprüft, da gibts aber eh schon genügend Meinungen.
    Was ich bei allen 4 Geräten sehr störend empfinde ist die Innenseite des Rahmens in dem sich bei einem hellen Bild der äußerste Bereich des Bildschirms spiegelt, so hat man den Eindruck das da noch was ist, dabei ist es nur eine Reflexion.


    Wie gesagt Mein Dell hat nicht das beste Bild in dem Quartett, aber dafür "nur" Bild ohne Geräusche. Aber was die Wertungen bei der Bildqualität betrifft sind alle 4 ganz eng beieinander, deswegen hab ich mich dann auch für den Dell entschieden.

  • re: mattstone


    Die hörbaren Nebengeräusche bei TFTs werden für gewöhnlich vom Backlight-Inverter verursacht und hier ist immer eine gewisse Serienstreuung zu verzeichnen.


    Für unseren offiziellen PRAD-Testbericht hatten wir zwei NEC LCD2690WUXi zur Verfügung. Die Geräte wiesen auch eine unterschiedliche 'Lärmentwicklung' auf (sofern man bei den leisen Summtönen überhaupt von 'Lärm' sprechen kann).


    Diese Serienstreuung von mal mehr und mal weniger stark hörbaren Backlightinvertern hat man bei jedem TFT-Modell - auch beim DELL 2407WFP.


    Wenn du bei deiner DELL-Bestellung nun also ein Gerät erwischt hast, das keine wahrnehmbaren Geräusche von sich gibt, dann ist das nur Zufall.


    Insofern ist deine kleine Testergebnis-Tabelle zwar ganz hübsch, aber zumindest was die Bewertung der Nebengeräusche angeht, leider komplett für die Tonne.



    Gruß

  • mattstone:


    Mich wundert das ein oder andere Ergebnis schon ein bisschen.


    Wo lagen denn z.B. die Schwazpunkte und wie hast Du die Kalibration der Monitore durchgeführt? Kannst Du mal bitte ein paar Werte angeben? Welche(s) Colorimeter und welche Programme wurden benutzt?


    Hast Du bei der Stabilität auch berücksichtigt, daß bei den größeren Monitoren auch größere Hebel wirken? Wenn ein 27" mehr oder leichter nachgibt als ein 24", wenn man an der äußersten Kante wackelt, dann ist das wohl recht normal. Stand denn einer von denen nicht mehr sicher? Mein NEC steht bombig und dennoch ist die Höhenverstellung (sowohl nach unten als auch nach oben) so leichtgängig, daß ich nur einen Finger dafür brauche, wobei ich sagen sollte, daß ich als gelegenheits-Sportkletterer auch etwas Kraft in den Fingern habe. ;)


    Mit Werten (also gerade für den Schwarzpunkt), wäre Deine Liste schöner gewesen.

  • Also Leute, jetzt möchte ich auch mal meinen Senf zur Geräuschentwicklung bzw. zum Grillen-Konzert dazu geben =)


    Mir ist klar, dass jeder Mensch Geräusch unterschiedlich wahrnimmt und somit als störend oder eben als nicht störend empfindet.
    Trotzdem machen viele Menschen bei „unangenehmen“ Geräuschen einen großen Fehler: Sie achten noch mehr auf diese!
    Dabei kann unser Gehirn gerade beim wahrnehmen von Geräuschen, diese ganz schön manipulieren und z.B. einfach ausblenden. Das geht vielleicht nicht von einem auf den anderen Tag, aber nach ein paar Wochen funktioniert es meistens! Was ich damit eigentlich sagen will: Überlegt euch gut ob ihr einem sehr leisen Summen wirklich einen so großen Stellenwert einräumen wollt!? Meistens wird dieser Punkt überschätzt. Und das nicht zuletzt deshalb, weil natürlich gerade am Anfang diese "neuen" Geräusche besonders ins Ohr fallen ;)
    Als ich z.B. vor zwei Jahren von einer ruhigen Wohngegend mitten in die (laute) Innenstadt gezogen bin, war ich total genervt von dem ganzen Lärm und den vielen Geräuschen... Schon nach einem Jahr habe ich davon fast überhaupt nichts mehr wahrgenommen!
    Beim leisen Summen des Necs ging das natürlich viel schneller. Als ich ihn zum ersten Mal angeschaltet habe viel mir dieses Summen auch auf. Aber jetzt nach zwei Wochen, höre ich überhaupt nichts mehr davon. Erst als ich heute die letzten Posts zum Thema gelesen habe, und ich mit dem Ohr noch mal ganz nah an den Nec ran bin, hörte ich dieses Summen wieder... Na super Jungs! :P
    Ne im Ernst, schon während ich diese Zeilen hier tippe, habe ich das „Summen“ wieder verloren...


    Also konzentriert euch einfach auf eure Arbeit und genießt das tolle Bild des Necs, und das Summen oder Zirpen wird einfach "verschwinden"...


    So long... Gruß, Striker