Samsung Syncmaster 223BW (Prad.de User)

  • Kannst den 223BW ja erstmal gegen einen anderen 223BW tauschen.
    Wenn da die gleichen Probleme auftauchen, brauchst du vielleicht nen TFT mit Overdrive und sehr kurzen Schaltzeiten wie den 226BW.

  • Wem die Interpolation niedrigerer Auflösungen wichtig ist, sollte diesen Monitor nicht kaufen. Die unteren Auflösungen sind allesamt ziemlich verwaschen.
    Ich habe den Monitor heute mit dem hp 2207 getauscht.
    Der HP hat quasi keinen Qualitätverlust in den niedrigeren Regionen....

  • Habe seit heute auch den 223BW. Von der Ausleuchtung bin ich nicht so sehr begeistert. Zu den Seiten und nach oben wird es deutlich dunkler, während es von der Mitte, nach unten heller ist. Das fällt besonders bei meinem dunkelblauen Desktop-Hintergrund auf. Bei einem weißen Hintergrund wirkt es oben und an den Seiten, ca. 5 cm leicht "schmutzig" grau. Ist die Ausleuchtung bei euch auch so schlecht? Die Ausleuchtung gefällt mir zwar nicht, aber ich will jetzt auch nicht unbedingt den Monitor umtauschen, um dann bei einem neuen Monitor wieder genau das gleiche Problem zu haben, weil das bei dem Monitor vielleicht normal ist.

  • hallo, also bei dem 223bw war die ausleuchtung bei mir ganz ok, man sah nur bei schwarzem hintergrund oben ca. 3-5 mm!


    hab ihn aber auch umgetauscht weil ich in nem spiel farbprobleme hatte und probleme,...
    hab jetzt den 226BW, un der ist genial jetzt passt so wie es ausschaut alles!
    Mußte zwar noch etwas geld drauf legen aber hat sich denk ich gelohnt!

  • Quote

    Original von N!ke`
    hallo, also bei dem 223bw war die ausleuchtung bei mir ganz ok, man sah nur bei schwarzem hintergrund oben ca. 3-5 mm!


    hab ihn aber auch umgetauscht weil ich in nem spiel farbprobleme hatte und probleme,...
    hab jetzt den 226BW, un der ist genial jetzt passt so wie es ausschaut alles!
    Mußte zwar noch etwas geld drauf legen aber hat sich denk ich gelohnt!


    Oh, oh wenn das der "Hardwareprophet" Panelmania liest.
    Aber Spass beiseite.
    Grats zum 226 und viel Spass damit - der ist zum Zocken wirklich gnadenlos gut.

  • Habe mir jetzt auch einen 223BW bestellt ( mein erster TFT). Zur Zeit benutze ich noch einen 19" CRT von Samsung (96P). Wollte mir zu erst einen Eizo kaufen ( mein Bruder hat einen S1910), aber ich habe mich dann doch für ein schnelles Tn Panel entschieden ( würde mich schon als hardcore gamer einstufen/ut2k4).
    Wenn ich ihn nächste Woche erhalte, werde ich hier mal einen kleinen Vergleichstest schreiben.


    Ich hoffe nur, dass die Bildqualität nicht allzu schlecht ist, im Vgl zum s1910...
    Zur Not werde ich mir noch den 226 CW angucken.

  • Hi,


    hat euer 223BW auch so einen wackligen Anschalter? Das sieht zwar ganz schön aus, aber sitzt ein wenig lose und wirkt dadurch billig. Nur ein Problem mit meinem (sowieso defekten) 223BW oder normal bei der Serie?


    Vielen Dank,


    Michael


    P.S.: Hoffe, das ist das richtige Forum. Konnte mich zischen dem hier und "HILFE" nicht entscheiden.

  • Mein kleiner Vergleich 223BW vs Eizo S1910 ( an Geforce 8800, DVI):


    223BW:
    +Preis
    +schnelle Reaktionszeit( UT2k4 läuft fast perfekt, der Eizo mit S-PVA Panel und Overdrive kann da nicht mithalten,)
    +Widescreen


    +-OSD gehts so
    +-Filme/Videos sind auch nicht gerade seine Stärke(was mMn vorallem an den Farben liegt)


    -nicht höhenverstellbar
    -schwarz ist nicht schwarz, sondern grau-blau und nicht wirklich dunkel(es leuchtet eher)
    -unten ist ein blauer Streifen zu sehen, der wirklich stört, wenn das Bild dunkel ist
    -Blickwinkel:nach links und rechts wird Weiß schnell zum Gelb, von oben draufgucken ist kein Problem (von unten macht das ja niemand(zum Glück))
    -Farbdarstellung: alle Farben(besonders Rot) wirken irgendwie ziemlich blass
    -voreingestellte Profile und dieses Magicbright sind alle Mist und somit völlig nutzlos
    -dynamischer Kontrast völlig nutzlos, da viel zu träge und wenig wirksam



    was der Eizo wirklich besser macht:
    die Farben sehen einfach 100 Mal besser aus
    das Schwarz ist vielleicht etwas heller, dafür eher grau als blau wie beim Samsung


    Da ich den Samsung hauptsächlich zum zocken benutze, werde ich ihn auch erstmal behalten. Denn dafür scheint er wie gemacht. Nur die miese Farbdarstellung trübt das Bild etwas. Vielleicht habe ich einfach zu lange auf den Eizo geschaut.


    Und was den Schalter angeht: ja, bei mir ist er auch eher wackelig. Aber da ich ihn nicht benutze, stört es mich nicht.

  • Nun ich bin nun seit heute auch ein 223BW-Besitzer und bin zufrieden. Schon ein merkbarer Unterschied zum 19er Sony^^


    Nun habe ich doch einige Probleme.


    Mein erstes:
    Mir ist aufgefallen, dass es geflimmert hatte!
    Habe den neuen ForceWare-Treiber (NVIDIA) installiert und zusätzlich MagicTune Premium (von Samsung).
    Nur habe ich keine Ahnung was man mit dem Letzteren machen kann.


    Jedenfalls nach Installation beider genannten Software und einem Neustart flimmert es nun fast gar nicht mehr. Aber perfekt ist es nicht.
    Wenn ich ganz genau hinschaue, in einen einfarbigen Bereich (ob schwarz, blau, rot, ist egal) flimmert's immer noch ein bisschen.


    Wisst ihr an was es liegen könnte?




    Mein zweites:
    Im Photoshop erhalte ich die Meldung:
    http://img337.imageshack.us/img337/5892/psprofilear1.jpg
    Was soll ich da machen? Wie kalibriere ich den Monitor? :tongue:



    Drittes Problem:
    Den Monitor habe ich momentan über D-Sub, also VGA (und Adapter auf DVI-Input der Graka) angeschlossen.
    DAs funzt.


    Aber mit dem DVI-Kabel funktioniert's nicht, obwohl der Input der Graka DVI ist??
    Könnte es trotzdem an der Grafikkarte liegen?
    Hab eine 7300LE, 64MB RAM. (Brauche eigentlich auch nicht mehr)

  • Jo, hab mir letze Woche auch den Samsung 223BW geholt und an mein Laptop (2 Jahre alt) angeschlossen. Grafikkarte ist ATI Mobility Radeon x700. Anschluss ist analog.


    Er flackert wie Saiba schon beschrieben hat!


    Vielleicht täusch ich mich, aber es sah so aus, als ob er anfangs nicht flackerte und es jetzt doch tut. Horizontal ziehen sich Wellen von unten nach oben.


    Kennt das Problem einer? Ist das ein womöglich ein Kompatibilitätsproblem?

  • Hi,


    habe jetzt den samsung 223bw schon seit 3 wochen, wollte mir eigentlich den hp w2207 holen doch der war nie lieferbar.


    Habe den Bildschirm bei Amazon bestellt für 277euro und 2 Tage später war er auch schon da.
    Erstmal ausgepackt, die Größe bestaunt (hatte davor einen samsung 17zoll) und dann auch schon gleich montiert.


    PC gestartet, treiber CD installiert und das Programm MagicTune Premium.


    Wow, diese Größe,Schärfe,Farben, alles super. Habe dann MagicTune ausprobiert und nach der benutzung sahen die Farben nochmal um einiges kräftiger aus.


    Was für ein Panel ich habe weiß ich nicht, hinten steht 223bw R. Weiß nicht was das heißt.


    Habe den Monitor per Dvi Kabel an meiner Ati x1900xt angeschloßen.


    Dvds sehen auch verdammt gut aus auf so einem großen Bildschirm, ein echter Augenschmaus.


    Office wie Texte schreiben und surfen ect... Ist auch alles kein Problem.


    Spiele habe ich auch verschiedene getestet, wie Stalker, Age of Empires 3, C&C 3, Oblivion, Bioshock, Fear, Paraworld, Company of Heroes und die sehen verdammt gut aus.
    Habe alle auf der nativen Auflösung getestet, also 1680x1050 und ehrlich das haut einen um wie Scharf das alles aussieht auch die Farben verdammt kräftig. Durch Widescreen sieht man ja auch mehr, wirklich super.


    Pixelfehler hatte ich zum Glück auch keine und bei der Beleuchtung gibts auch keine Probleme.


    Also ich bin echt zufrieden. Am anfang hatte ich so meine Bedenken als ich die Kommentare hier las doch jetzt bereue ich auf keinen fall meine entscheidung.


    Das wirklich einzig negative was ich schreiben kann ist die wiedergabe bei avi. filmen, da ist die Qualität nicht so gut. Mir persönlich macht es nichts aus da ich sowieso öfter Dvds anschaue als avi. filme. Aber pingelige leute ;) die oft avi. filme anschauen sollten den Bildschirm erstmal testen.
    Aber für mich ist das wirklich der einzige negative Punkt.


    Der Bildschirm ist sein Geld echt wert, kann ich nur jedem empfehlen.


    PS: Was Interpolation angeht, spiele Battlefield 2 auf 1280x1024 da es kein Widescreen unterstüzt und finde daß es noch ziemlich scharf bleibt. Untere Auflösungen habe ich nicht getestet aber bis 1280x1024 reicht es locker.
    Schlieren konnte ich auch nicht feststellen.

  • So, der Grund des Flackern ist gefunden: Es tritt auf wenn ich mein Laptop an die Stromquelle anschließe. Der Monitor fängt sehr stark an zu flimmern. Läuft das Laptop nur im Batteriebetrieb ist der Monitor flimmerfrei!


    Eine Lösung ist, den Monitor und das Laptop nicht an die gleiche Steckdose anzuschliessen. Dann tritt nämlich auch kein flimmern auf.


    Ich habe mich trotzdem für den 206BW entschieden, da die Interpolation einfach bessere Bilder macht (neoME schrieb: Wem die Interpolation niedrigerer Auflösungen wichtig ist, sollte diesen Monitor nicht kaufen. Die unteren Auflösungen sind allesamt ziemlich verwaschen.). Dem stimme ich zu, deshalb auch nur der 20 Zoll Monitor. Reicht auch für meine Bedürfnisse.

  • ich bin seit heute Besitzer eines 223BWs. An sich wirklich herrlich der Monitor. Nur die Ausleuchtung .... :( werd ihn wohl zurückschicken.
    das gabs bei meinem alten 19" LG-Monitor nicht (der ja nix Besonderes ist)

  • Quote

    Original von neoME
    Wem die Interpolation niedrigerer Auflösungen wichtig ist, sollte diesen Monitor nicht kaufen. Die unteren Auflösungen sind allesamt ziemlich verwaschen.
    Ich habe den Monitor heute mit dem hp 2207 getauscht.
    Der HP hat quasi keinen Qualitätverlust in den niedrigeren Regionen....


    wie siehts im vergeich zum 226bw aus ? da ich leider nen fenster im rücken habe wenn ich vorm bildschirm sitze is der HP nix für mich (konnte ihn mir zwar noch nie "live" anschauen, dafür stand ich kürzlich vor nem neuen Imac und der hat auch son glossy, war einfach zu heftig.)

  • So... Hab mich jezt mal etwas durch den Thread durchglesen und tendiere schon dazu das Modell zu kaufen (v.a. da ich ihn für 220 Euro bekommen könnte). Da mein PC doch nicht mehr ganz der Neuste ist wollte ich mal fragen, ob wohl auch alles gut funktioniert (kenn mich leider nicht so aus mit dem ganzen Zeugs). Habe ne GeForce 6200 TurboCache Grafikkarte. Reicht die aus für so ein Monitor?


    Brauchen tue ich den Bildschirm hauptsächlich zum Surfen, Gamen und ab und zu ne DVD gucken. Mit der Ausleuchtung könnte ich vermutlich leben ;)


    Bin euch sehr dankbar für eure Hilfe ;)

  • Gutes Gerät. Das einzige was mich stört: Der Klavierlacklook... das verkratzt ziemlich schnell (so kleine Staubpartikelkratzer, gleich beim ersten Mal putzen), sieht man aber nur wenn man genau mit Licht anschaut...

  • Quote

    Originally posted by Hellacopter
    Habe ne GeForce 6200 TurboCache Grafikkarte. Reicht die aus für so ein Monitor?


    Ja, die Karte reicht aus und kann 1680x1050 völlig problemlos darstellen. Grafisch aufwendige Spiele kannst du in dieser Auflösung damit zwar nicht wirklich flüssig spielen, aber es ist ja nicht die einzige Auflösung (wenn auch die beste). :)

  • Ich habe seit gestern einen 223BW und möchte daher an dieser Stelle meinen Eindruck schildern. Zuerst einmal sollte ich vielleicht erwähnen, dass dies mein erster TFT ist (vorher hatte ich neun Jahre lang einen 17" Samsung CRT, dessen Ende sich immer stärker ankündigte).


    Ausleuchtung:
    Am oberen Rand ist bei komplett schwarzem Bild eine Aufhellung zu erkennen, da dort offensichtlich die Hintergrundbeleuchtung durchscheint. Beim Surfen oder Spielen nehme ich dies allerdings nicht als störend wahr, da es mir dann nicht auffällt.


    Pixelfehler:
    Natürlich habe ich meinen 223BW sofort nach dem Einschalten auf Pixelfehler überprüft, fand allerdings zum Glück keine :]


    Verarbeitung:
    Der Monitor wirkt meiner Meinung nach hochwertig und solide. Der Rahmen im Klavierlack-Look hinterlässt ebenfalls einen edlen Eindruck, allerdings sieht man auch jeden Fingerabdruck darauf. Äußerst "nett" finde ich auch die dezente blaue "Hintergrundbeleuchtung" der Power-Taste. Der Vorteil liegt auf der Hand: Gerade bei schwachem Umgebungslicht strahlt einem keine ultrahelle LED direkt ins Auge.


    Bedienbarkeit:
    Die Tasten für die Einstellungen des Monitors sind gut erreichbar an der rechten Unterkante des Monitors angebracht. Das OSD-Menü ist eigentlich selbsterklärend.


    Bildqualität:
    Wie schon gesagt - dies ist mein erster TFT, daher kann ich hier natürlich nicht mit großartigen Vergleichen auftwarten. Bedenkt man allerdings, dass es sich hier "nur" um ein TN-Panel handelt, ist die Bildqualität meiner Meinung nach gut. Die Farben wirken satt, der Kontrast ist ebenfalls gut (wobei beide sicherlich nicht an das Niveau eines S-PVA Panels herankommen). Den Kontrast habe ich bei mir auf 75 (default) gelassen, die Helligkeit von 100 (default) auf 40 gesetzt (wobei selbst bei 40 die Helligkeit noch überwältigend hoch ist verglichen mit meinem alten CRT ;)).
    Die Blickwinkelabhängigkeit ist - wie bei jedem TN-Panel - natürlich auch hier vorhanden, aber ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt (im Normalfall sitzt man ja eh mehr oder weniger gerade vor dem Monitor, daher stört mich dieser Punkt auch nicht wirklich).


    Fazit:
    Ich kann diesen Monitor jedem, der einen preisgünstigen (fast) 22" WS TFT sucht, nur empfehlen. Mit meinem völlig veralteten System (siehe Signatur) konnte ich ihn bisher noch nicht großartig auf eventuelle Schlierenbildung etc. testen, aber bisher bin ich wirklich begeistert von meinem 223BW. Bestellt habe ich ihn bei amazon für ca. 253 EUR.


    Ich hoffe, ich konnte mit meinem kleinen und nicht wirklich professionellen review einigen Usern hier helfen.


    Gruß
    Lambo-Fan

    Intel Q9400 | Scyte Mugen 2 Rev. B | Asus P5QL Pro | Asus 9600gt | 2 GB A-Data DDR2 800 RAM | Samsung SyncMaster 223BW