Dualscreenbetrieb empfehlenswert?

  • Hi,


    vorweg, ich benötige einen Screen auf dem mindestens 4 Fenster 800*600 passen.
    Also braucht er in der Breite 1200.


    Es gäbe jetzt 2 Möglichkeiten:
    - 20.1", 1600x1200
    - 24", 1920x1200,


    Hier bringt mir der der 1920 beim Filme gucken halt ein größeres Bild, aber darum gehts eigentlich noch gar nicht zwigend, denn ich werde früher oder später noch einen 2. Monitor des selben Models kaufen und wieder weitere 4 Fenster zu öffnen.


    Habe ich, wenn ich 2mal den Widescreen nehme, dann einen extra-großen Widescreen (also sind bei Filmen dann die 2 Screens ohne Streifen ausgefüllt) oder wird das dann zu breit sein?
    Oder hätte ich diesen "Mega-Wide"-Effekt mit 20.1 Zöllern?
    Die Sache mit den 2*24 würde ich eigentlich nur machen, wenn ich dann die große Fläche habe, ansonsten verschwende ich ja ziemlich viel Platz.


    Beim 20.1 ist aber die Schrift deutlich kleiner, oder? Habe momentan nen 19" mit 1280. Auch gegenüber dem wird sie bestimmt kleiner sein?


    Und nun noch eine technische Frage:
    Die beiden Monitore kommen an meinen Laptop der nur einen VGA Ausgang hat.
    Was ist hier die dann die beste Lösung?
    Gibt es hierfür Y-Stecker oder Video Splitter die die benötigen 1200 (dann mal 2) in der Breite mitmachen?


    Ich hoffe ich finde hier Hilfe, denn wenn nicht hier, wo dann =)


    Danke und bis bald.

    • Official Post

    2 TFTs an einem Laptop? Ich bezweifle mal ganz stark dass die Grafikkarte das so schafft. Was hast Du denn für eine im Einsatz?

  • Filme größer zu sehen durch 2 Bildschrime kannste auch abschreiben.
    16:9 Film passt auf nen 16:10 Breitbild 20" oder 24" schon fast perfekt drauf. (kleine Streifen obe und unten).
    Bei 2 Monitoren könntes es dann so einstellen, dass die ganze Höhe benutzt wird - dadurch wird das bild dann paar cm Breiter - du hast also 95% des Bildes auf einem Monitor und 5% auf dem anderen (auf die Breite gerechnet..). Rechnet sich also einfach nicht..


    Da die Teile ja auch nicht Rahmenlos sind, hättest ja zusätzlich auch nen Streifen in der Mitte..


    Mehr Sinn würd das höchstens bei nem alten 4:3 (oder warns 5:4?) Bildschirm machen, da dort nen 16:9 Film schon deutlich mehr Ränder oben und unten hat, ne Streckung auf 2 Bildschirme also mehr Sinn macht (naja wegen dem dicken Rahmen in der Mitte eigentlich doch nicht..).


    Zum Thema Schriftgröße: die kannst mittlerweile relativ gut anpassen - worauf es vielleicht ankommt ist die "Lochdichte" bzw. Pixelgröße, die ist bei den verschiedenen Bildschirmgrößen unterschiedlich, aber nicht unbedingt bei zunehmender größe immer kleiner!

  • danke für eure antworten.


    stimmt eigentlich, das filme gucken macht über 2 bildschirme keinen sinn wegen den rahmen


    mein x61s von lenovo hat folgendes zur grafikkarte (glaube 965 intel oder so)


    Grafiksubsystem
    Video RAM std/max: bis zu 384MB
    Grafikchipsatz: Intel Graphics Media Accelerator X3100
    Grafiktyp: onBoard
    Video RAM-Typ: DVMT
    Max resolution (with max video RAM): 2048 x 1536 16777216 Farben
    Max colors (with max video RAM): 16777216
    Graphics Bus Interface: PCI Express


    kann ich damit 2 weitere monitore vergessen?


    wenn nicht, welche möglichkeiten gibt es denn dann, diese 2 monitore an einen vga anschluss zu bekommen?
    habe ich eigenltich einen vorteil, wenn ich das vga in dvi mit einem adapter wandel? glaube nicht, aber vllt wisst ihr ja mehr.


    besten gruß

  • m00n schrieb

    Quote

    kann ich damit 2 weitere monitore vergessen?


    Ja, es sei denn du willst auf jedem Monitor das gleiche sehen, wovon ich nicht ausgehe. Hat aber mit der Grafikkarte nichts zu tun, sonder damit das nur ein VGA Anschluss vorhanden ist.
    Du kannst aber Dualscreen mit dem externen Monitor + dem Monitor von deinem Laptop betreiben.
    m00n schrieb

    Quote

    wenn nicht, welche möglichkeiten gibt es denn dann, diese 2 monitore an einen vga anschluss zu bekommen?


    Mir ist keine bekannt.
    m00n schrieb

    Quote

    habe ich eigenltich einen vorteil, wenn ich das vga in dvi mit einem adapter wandel? glaube nicht, aber vllt wisst ihr ja mehr.


    Nein

  • Ist denn die Grafikkarte die ich genannt habe Intel Graphics Media Accelerator X3100 das selbe Modell wie folgende Bezeichnung: Mobile Intel® PM965/GM965/GL960 Express Chipset Family (GMA 3100)?


    Habe das hier gefunden:


    Leider schaffe ich damit nicht 2*1600*1200
    Kennt von euch jemand vielleicht eine Alternative?


    Die beste Lösung wäre halt, wenn ich 2 weitere Monitore an meinen Laptop anschließen kann, da ich dann 3 habe. Alternativ könnte ich einen Desktop PC kaufen. Dann brauche ich aber 2 Grafikkarten, oder?


    Danke an alle die hier gepostet haben.

  • X3100 müsste GMA 3100 sein


    m00n schrieb:

    Quote

    Kennt von euch jemand vielleicht eine Alternative?


    Nein, zum zweiten.
    m00n schrieb:

    Quote

    Die beste Lösung wäre halt, wenn ich 2 weitere Monitore an meinen Laptop anschließen kann, da ich dann 3 habe.


    Ich sehe da keinerlei möglichkeit.
    m00n schrieb:

    Quote

    Alternativ könnte ich einen Desktop PC kaufen. Dann brauche ich aber 2 Grafikkarten, oder?


    Nein, jede halbwegs moderene Grafikkarte hat 2 Monitoranschlüsse.


    Oder brauchst du dann wieder 3?
    Dann ist aber das Topic komplett falsch, Dual = 2!

  • Der Topic stammt von nem Mod. Ursprünglich war er eh anders ;)


    Habe ne Onboard Graka mit VGA out. Das heißt ich müsste sowieso ne 2. Kaufe.


    Dann gleich DVI denke ich. Hast du/jmd. nen Tip für ne passivgekühlte Graka mit 2 Ausgängen (DVI) möglichst günstig? (Leistung egal, da ich nicht Games spiele).
    Optimal wären 3 DVI Out (falls irgendwann ein 3. Monitor kommt)

  • Danke an Alle für die rege Hilfe.


    Falls es jemanden interessiert, habe jetzt folgendes für einen Desktop-PC gekauft.


    ASUS (Retail) EN8600GT Silent 2DHT 256MB 2xDVI/TV
    2x 20.1" Samsung SyncMaster 204B 1600x1200 ana/dig


    Besten Gruß

  • Hiermit wäre es auch gegangen:



    Über einen(!) VGA bzw. DVI-Ausgang (modellabhängig) werden bis zu drei Monitore angeschlossen, der Grafikkarte wird vorgegaukelt, daß ein Monitor mit entsprechender Überbreite angeschlossen ist.


    Der Link bezieht sich vorwiegend auf Spiele, aber funktioniert natürlich auch im normalen Windowsbetrieb. Und ermöglicht halt auch drei DVI-Monitore, die eine normale Grafikkarte so ja nicht kann!