Eizo S2231WE-BK (Prad.de)

  • Um welchen Eizo S2431W handelte es sich bei dem Shop eigentlich?
    Es sind laut deren Angaben alle ausser dem S2431WH-BK schwarz (ab 3.4.) erhältlich.


    Ich finde den Pixelfehlertest für fast 35€ schon ziemlich teuer, wenn man bedenkt, dass sowas nicht lange dauert.

  • Quote

    Ich finde den Pixelfehlertest für fast 35€ schon ziemlich teuer, wenn man bedenkt, dass sowas nicht lange dauert.


    Auf den ersten Blick stimmt das, wenn man bedenkt das der Test max. 5min dauern sollte.
    Doch was macht der Händler, wenn er z.B. 3 Kartons öffnet und alle 3 Pixelfehler haben? Diese 3 wieder einpacken und als neu verkaufen? Oder als Rückläufer reduziert? Eventuell muss er auch neue Monitore bestellen weil alle im Lager Pixelfehler haben (so wie anscheinend bei Chrisz).
    So gesehen finde ich die 35 Euro noch angemessen.

  • Der Händler macht keinen Verlust. Das ganze ist kalkuliert. Die Kosten trägt wie immer der Käufer.
    Wenn tatsächlich alle einen Fehler haben, ist das eine Garantieabwicklung mit dem Hersteller selber, bzw. dem Distributor.


    Aber: TFT werden wohl allgemein bei der Auslieferung in eine Pixelfehlerklasse eingestuft.
    Von daher ist entscheident, wie das Ausmaß ist und die Farbbrilanz.

  • Quote

    Der Händler macht keinen Verlust. Das ganze ist kalkuliert. Die Kosten trägt wie immer der Käufer.Wenn tatsächlich alle einen Fehler haben, ist das eine Garantieabwicklung mit dem Hersteller selber, bzw. dem Distributor.


    Das ist so nicht richtig. Nahezu alle Monitore werden von den Herstellern mit der Pixelfehlerklasse II spezifiziert. Da ein "gekaufter" PF-Test beim Händler quasi Pixelfehlerklasse I (absolut keine Fehler der Fehlertypen 1..3) entspricht, kann der Händler TFTs mit Pixelfehlern bis Klasse II natürlich nicht beim Hersteller reklamieren, es gibt da keine Garantie, da ja seitens des Herstellers alles innerhalb der Spezifikation ist.
    Durch mein posting wollte ich nur zum Ausdruck bringen, das der Händler bei einem PF-Test zwischen den Stühlen / zwischen Klasse I und II sitzt.

  • Ich habe den S2401 im Media Markt gesehen. Bilder und Office angeschaut.Wahnsinn, ist zwar nur TN, aber doch schon recht gut.
    Dann würde ich mal S-PVA und S-IPS sehen wollen.

  • Hi!
    Ich hätte da ne frage an andi oder egal wen von prad:


    wann wird eigentlich der s2201 WE getestet?


    mich würde nämlich interessieren, ob er (trotz TN Panel) ähnliche probleme aufweist-eigentlich hat er ja sehr gute blickwinkel und da ich noch ne gute 21" röhre hab( :D )kann ich auf S-VPA verzichten.


    hat irgend jemand schon nen test erspäht oder ist der 2201 noch nicht lieferbar?


    Thx

  • Der s2201 ist doch eher ein betagtes Modell?


    Laut einer Aussage von Eizo:
    man habe beim S2231 in den Foren das Geschriebene verfolgt und auch einige Monitore überprüft, ob es so wäre, dass Farbunterschiede usw. auftreten würden.
    Das ganze ist vom Blickwinkel abhängig und im äußersten Minimalbereich.
    Für meine Anforderungen (Office, Internet, Spiele wie Battlefield, Far Cray, Crysis, TV-Karte) gibt es die Empfehlung:


    SX2461W oder s2231. Ich habe mich für den Eizo S2231 WE-BK entschieden, da er preislich besser ist.

  • Als nächster 22 Zoll Eizo wird der Eizo CG222W getestet, sobald verfügbar. Eizo kann aus einem TN panel auch kein IPS oder VA Panel zaubern. Es bleibt ein TN Panel im Eizo Gehäuse. Ich sehe da eigentlich keinen Bedarf.

  • Quote

    Laut einer Aussage von Eizo:
    man habe beim S2231 in den Foren das Geschriebene verfolgt und auch einige Monitore überprüft, ob es so wäre, dass Farbunterschiede usw. auftreten würden.
    Das ganze ist vom Blickwinkel abhängig und im äußersten Minimalbereich.


    Hat das Avnet so gesagt, die ja Eizo in Deutschland vertreten?


    Das das vom Blickwinkel abhängt kann ich so nicht nachvollziehen. Nebenbei bemerkt, wozu kaufe ich ein VA Panel wenn ich dann bei minimalsten Blickwinkeländerungen einen Farbstich habe?? Dann kann ich mir gleich das Geld sparen und einen TN kaufen.


    Unterschiede von 10 Farbstufen (bei michido) würde ich auch nicht gerade als "äußersten Minimalbereich" bezeichnen...

  • Quote

    Original von Andi
    Als nächster 22 Zoll Eizo wird der Eizo CG222W getestet, sobald verfügbar. Eizo kann aus einem TN panel auch kein IPS oder VA Panel zaubern. Es bleibt ein TN Panel im Eizo Gehäuse. Ich sehe da eigentlich keinen Bedarf.


    um´s zaubern ging´s mir ja nun eigentlich nicht.
    wie kann man denn einen vergleich zweier monitore, die bis auf´s display dieselbe technik enthalten, ausschlagen?


    gerade DAS ist doch interressant! insbesondere wenn eizo dazu rät den 2201WE o.a. zu nehmen, da sie fehlerfreiheit(keine pixelfehler gemeint) einfach nicht gewährleisten können!


    es wäre doch interessant herrauszufinden, ob der tolle "rainbow"-effekt :D
    durch die S-VPA technologie hervorgerufen wird oder ein generelles problem auch bei der TN-version ist.


    und gerade deshalb wäre ein test der TN-version meiner meinung nach sogar unumgänglich!

  • Nein, der "Regenbogeneffekt" ist natürlich nicht grundsätzlich durch die S-PVA-Technologie hervorgerufen. Das Problem tritt verstärkt bei der S2231-Serie auf, andere Serien haben es scheinbar nicht. Der S2431, den ich kurz hier hatte, hatte es auch nicht. Und der ist ebenfalls S-PVA.


    Der S2201 kam übrigens in der c't nicht so gut weg: "Allerdings erkennt man auf einfarbigen Schirmflächen Abschattungen an den Bildrändern. [Er kann] seine TN-Herkunft nicht gänzlich verleugnen: Von oben betrachtet erscheint das Bild leicht milchig, von unten wird es recht düster. ... Ehrgeizigen Spielern dürfte der S2201W mit 32ms für einen Bildwechsel...zu langsam sein."


    Übersetzt: Der S2201 hat die TN-typischen Nachteile und schaltet dazu scheinbar nicht einmal so flott, daß ein Hardcore-Gamer diese dafür in Kauf nimmt.