LG L227WT (Prad.de)

  • Also Vertikal bedeutet, dass ich beispielsweise am oberen Bildrand weniger sehe, wenn ich so sitze, dass ich die Mitte perfekt sehe... oder? und horizontal beeinflusst zum Beispiel die Sicht, wenn mehrere Leute davor sitzen, richtig?


    Hehe, diese Sparte is mir sogar fast lieber... ich hab eben nur Angst, dass mich das dann zu sehr stört und ich meinen Kauf bereue.


    Ich sitze noch vor einem alten 19 Zoll CRT und habe deshalb keine Ahnung, wie sich das vor einem Breitbild-TFT anfühlt, deshalb stell ich solche Fragen ;)


    Und wenn ich dann schon so viel Geld investiere, will ich dann eben auch nicht enttäuscht sein, wenn ich dann das Gefühl habe, ich sehe nix ^^

  • Ja, Deine Interpretation ist korrekt:
    Horizontal: du blickst nach rechts und links, bzw. mehrere Leute sitzen gleichzeitig vor dem Bildschirm.
    Vertikal: Du schaust nach oben und unten, bzw. Du siehst von oben oder unten auf den Monitor.
    Gegenüber einem CRT ist die Blickwinkelabhängigkeit deutlich bemerkbar.
    Aber daran gewöhnst Du Dich. Ich habe bei meinem ersten TFT auch ständig nach den Verschiebungen geschielt. Aber das gibt sich.


    Sicher hast Du recht, ein TN-TFT ist eher was für Leute, die alleine vorm PC sitzen oder nur gelegentlich jemanden dabei haben.


    Genug gelabert:
    Hier auf Prad.de ist eben der offizielle Test erschienen: Liest Du hier

  • Nagut, wie gesagt, wenn das eh bi allen TN-TFTs der Fall ist, werde ich das in Kauf nehmen, dachte eben nur, nicht dass der bedeutend "schlimmer" in dieser Hinsicht ist, als andere.
    Ich denke auch, dass ich mich daran gewöhnen werde und denke auch, dass ein Monitor nicht so sehr gefeiert würde, wenn der Blickwinkel unzumutbar wäre
    Und die restlichen Eigenschaften überzeugen ja, vor allem was das Spielen angeht.
    Ui, danke für den Link, das is ja super, den les ich gleich mal ;)


    EDIT: "Für einen 22-Zoll-Monitor mit TN-Panel bietet der L227WTP überdurchschnittlich gute Blickwinkel."


    -> Alles klar ^^

  • Quote

    Original von R@fox
    Ich bin nun auch auf den LG aufmerksam geworden. Der Aufpreis zu einem S-PVA oder S-IPS sind mir momentan einfach zu hoch, daher muss ich wohl ein TN nehmen. Der bezahlbare HP mit S-PVA scheint ja Probleme mit Farbverläufen u.ä. zu haben. Mich würde nun interessieren welche TNs mit dieser Aussage gemeint sind, um quasi einen Kompromiss zwischen den standard TNs und den blickwickelstabilen Panels zu erhalten.


    Hallo Rafox, das Nachfolgemodell L227WTP hat z.B. ganz gute Blickwinkel für ein TN-Display. Gleichwohl bemerkst Du auch hier bei Kopfbewegungen schon geringe Farbveränderungen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."


  • Ich hatte auch ein 19" CRT und einen extrem guten dazu (iiyama Vision Master Pro 450) aber ich bereue den Umstieg zum LG-L227WTP kein wenig ;)




    OK eine geringfügige Blickwinkelabhängigkeit ist etwas merklich:
    =============================================
    HORIZONTAL |
    ==========
    -nach rechts wirkt das Bild einen winzigen Hauch rötlicher =-> es ist so ein leichter blau/grün zu rot Touch von links nach rechts merkbar, aber nur ganz ganz geringfügig
    -merkt man aber nur bei sehr grossen einfarbigen Flächen wie PDF lesen mit dem weissen Papier als Hintergrund oder wenn man ein Windows maximiert wo eine einheitliche Hintergrundfarbe existiert (Explorer)


    Aber bei den sonst auftretenden mehrfarbigen Hintergründen oder beim Arbeiten mit mehreren Windows fällt das absolut nicht auf ;)


    =======
    VERTIKAL |
    =======
    -keinerlei auffälligkeit zur Farbdarstellung
    -nur ein ganz leichtes winziges höheres helles Leuchten oben und unten ABER auch nur bei einfarbigen sehr dunklen Flächen ... selbst beim düsteren Doom3 Game fällt das aufgrund der weiteren Spieldarstellung nicht mehr auf



    ===============
    APROPO CRT vs. TFT |
    ===============
    Der CRT hat zwar keine Blickwinkelabhängige Farbprobleme dafür aber andere merkliche Nachteile:


    -gegenüber dem TFT ist mein CRT echt eine krasse Ecke weniger leuchtstark ... ich hatte ihn zwecks Hz-Einstellungen zwangsweise nochmals dran und wunderte mich wie mir das Jahrelang nie aufgefallen ist und wie ich das nur ausgehalten habe ... :O


    -Gewicht


    -Grösse ... ich hab jeztz soviel mehr Platz zum arbeiten ... kann da wo vorher der CRT war bequem Dokumente hinlegen um damit am Computer zu arbeiten (abschreiben, Daten abtippen, auswerten ,etc.)


    -allg. Geometriefehler


    -und bei jeder anderen Resolution ist das Bild anders geometrisch verformt zwar geringfügig aber total nervig ... bei einem gehts über den Rand bei anderen ist ein schwarzer Rand da und bei manchen nach innen bzw. nach aussen gewölbt (Pin-Cushion)
    ...zwar hatte mein CRT 10 Speicherplätze für Geometrieeinstellungen aber es war erst nach langem wochenlangem Einstellprozedere nach Kauf eben nur annehmbar ... genaugenommen waren trotz sorgfältigster Einstellungen störende Geometrieeffekte merklich, BESONDERS wenn die Röhre aus war und dann angeschaltetet wurde ... da dauert es ca. 30min bis die Betriebstemp. erreicht ist und die Geometrie passte, bis das so war war eben ein störender schwarzer Rand sichtbar :(

  • Hallo pr4duser,
    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
    Dass der CRT weg muss, steht außer Frage (genau wegen der Nachteile, die du genannt hast) und ich nehme diese Nachteile eines TFTs dann dafür auch gerne in kauf, mich hatte nur interessiert, ob der LG vom Blickwinkel unterm Durschnitt liegt, das scheint aber nun ja nicht der Fall zu sein. Also bin jetzt auf jeden Fall überzeugt.
    Wie ist das eigentlich, kann man den Monitor auch an der Wand montieren?
    Liebe Grüße,
    Robby

  • Quote

    Original von derrobby
    Wie ist das eigentlich, kann man den Monitor auch an der Wand montieren?
    Liebe Grüße,
    Robby


    Danke für das Feedback und JA ... der LG hat eine 100er Vesa Befestigungsmöglichkeit ... einfach einen entsprechenden Wandhalter besorgen ;)

  • Quote

    Original von esdeebee
    Die harsche Kritik am Standfuß kann ich so nicht bestätigen. Natürlich ist das Teil nicht perfekt. Aber so wie mein Vorredner das darstellt, könnte man auf die Idee kommen, dass der Monitor schon bei leichten Vibrationen fast vom Tisch fällt. Das ist total übertrieben. Einen soliden Unterbau vorausgesetzt, steht das Ding ruhig und solide.


    Umkippen wird er wohl nicht, stimmt. Wackelig bleibt er trotzdem. Jemand, der mal einen RICHTIGEN Standfuß hatte zu zu nutzen weiß, wird das bestätigen. Andere Hersteller können das besser.


    Ich persönlich bin im Nachhinein froh, dass ich den LG mit seinem TN-Panel zurückgeschickt habe. Klar kostete mich der neue TFT noch einige Scheinchen mehr, aber dafür habe ich für mich keinerlei Nachteile mehr und bin vollends zufrieden. Kann jedem nur empfehlen, einfach mal über den Tellerrand zu blicken und auszuprobieren. Wenn das Budget auf 250,- begrenzt ist, bleibt der LG sicherlich keine schlechte Alternative.
    Desweiteren hängt die eigene Erfahrung auch immer mit der insgesamt gesammelten Erfahrung zusammen. Jemand, der vor dem LG ein CRT oder ein paar Jahre älteres TN Panel hatte, wird sicherlich hocherfreut sein. Bzgl. des Panel-Typs war es in meinem Fall ein Rückschritt (das wusste ich vorher, aber ausprobieren geht über studieren).

  • Bin vollstens zufrieden mit diesem Monitor.


    Doch seit einiges Zeit habe ich das Problem dass der Bildschirm sich einfach in den Stromsparmodus schaltet obwohl ich gerade am Rechner arbeite.
    Kann man diesen Modus ausschalten? Sobald er im Stromsparmodus ist, komme ich nicht mehr auf den Desktop zurück und muss dann den PC neustarten.

  • Hallo


    Ich hab mir den LG L227 nun auch über Ebay ersteigert


    Da ich gerne CSS mit 75 hz auf 1440 x 900 Spielen möchte muss ich den Monitor über VGA anschliessen.


    Nun wollte ich die richtige Interpolation auswählen ,nämlich die des Monitors


    also schnell nvidia systemsteurung rein (9800gtx+) und bei Breibildskallierung -> Monitor Skallierung auswählen , DENKSTE bei mir steht nix von der Skallierung ,das Menu ist einfach weg ,wie kann ich troz VGA die Skallierung auf die Monitor Skallierung stellen ,denn ohne was umgestellt zu haben find ich das bild erheblich unschärfer also über DVI ,stärker als der Qualität unterschied der beiden Anschlüsse.


    Weiss jemand wie ich wieder die Skallierung aktivieren kann ?

  • Die wählbare Skalierungsoption wird nur bei digital gehen denn wie sollte sonst der Treiber wissen wie klein oder gross der das Bild senden muss? ...Es muss ja pixelgenau passieren um die Detailschärfe des TFT's zu wahren und das geht eben nicht analog.


    Quote

    Original von N3R0
    Da ich gerne CSS mit 75 hz auf 1440 x 900 Spielen möchte muss ich den Monitor über VGA anschliessen.


    Wie wäre es diese Resolution als weitere extra mit der Hz-Zahl hinzuzufügen (siehe Screenshot) ... und dann DVI nutzen?
    Denn bei einigen Resolutions kann der TFT 75HZ und bei dieser evtl. auch ... ich weiss nur bei 1680x1050 geht nur 60Hz und bei glaube ich 1280x1024 ging auch 75Hz...

  • Ne ich wollte keine schwarzen Balken


    wie denn auch,es ist doch eine 16:10 auflösung :)



    Nur wenn ich ber DVI anschliesse kann ich auswählen Zwischen Nvidia Skallierung und Monitor Skallierung ,da die Monitor Skallierung eine erhebliche besser interpolation bietet wollte ich gerne diese verwenden.



    Und die Skallierung konnte ich mit meinem Alten VGA BenQ auch auswählen ,darum dachte ich es sollte auch mit dem gehn ^^



    Naja bei full auflösung sind halt nur 60hz nutzbar und das Fadenkreuz ist so dünn das man es schnell aus den augen verliert


    Mit 75hz wird das Bilder einiges schärfer und ruckelfreier ,hab auch en geübtes auge bei fpsspielen ;)

  • mhh, dann bleiben meines Erachtens nur 2 Möglichkeiten


    1. DVI, Monitor Skalierung und halt 60Hz
    oder
    2. so wie du es jetzt hast
    ...mich wundert nur das über analog bei 1440x900 die 75HZ gehen wo der TFT doch von Haus aus fast auschliesslich 60Hz unterstützt, ich kenne nur 1280x1024 wo 75Hz geht...aber ich hab meinen ja auch noch nie analog angeschlossen, komisch finds ichs trotzdem das dieselbe Resolution bei DVI oder Analog unterschiede in der möglichen Hz-Zahl macht.

  • Soooo, nach Monaten hat es Firma LG geschafft mir ein Ersatzgerät wegen fiependem Netzteil zu schicken.


    Zu meiner Überraschung bekam ich das ältere Modell WT-PF nicht, WTP-PF.


    Bisher bin ich voll auf zufrieden: Bisher fiept da nix! auch kein Pixelfehler, und sogar die Problematik, die ich beim LG2227WTP mit der Farbkonstanz von einfarbigen Flächen hatte ist beim alten Modell deutlich besser. :)


    PS: Die hatten ne Systemumstellung bei LG-Support und wenn ich mich da nicht nochmal gemeldet hätte, wäre nie und nimmer was passiert, weil sie einfach sämtliche Fälle über Bord geworfen hatte....drecksladen :P

  • ich habe den monitor jetzt schon ca ein halbes jahr. doch irgendwie spiel ich immer noch an den einstellungen rum. ist es richtig, dass nicht jeder 227wt mit gleichen einstellungen auch gleich aussieht, weil es unterschiedliche panels gibt? ich habe die einstellungen aus dem prad test übernommen, doch das bild sieht nicht sehr gut aus.


    ich betreibe keine grafikbearbeitung und schaue auch keine filme. wichtig ist internet und spiele.


    habe diese einstellungen schon längere zeit:


    Helligkeit 57
    Kontrast 69
    Gamma 0
    Schärfe 5
    Voreinstellung 6500K
    fengine Normal
    R 39
    G 37
    B 44


    kann mir jemand sagen ob die überhaupt nicht gehen (total schlecht sind) oder ob die in ordnung sind? eventuell ein paar tipps was geändert werden könnte?

  • Ich kann ja mal meine posten:
    fengine normal
    Voreinstellung eins über 6500k
    Was total egal ist weil die manuelle Farbeinstellung alles ausser Kraft setzt


    R/G/B 53/53/60
    Helligkeit 35 Intenet, Office/55 Filme, Spiele
    Kontrast 55, alles höhere quetsch die hellen Töne
    Gamma 0
    Schärfe 6: 5 verwascht leicht, 7 zeichnet bereichts über, 6 ist quasi "neutral


    Wichtig: da es irgendwie Probleme mit dem DDC gibt, muss man unter Umständen manuel bei der GraKa "EDID Informationen verwenden" aktivieren. Bei ATI issses unter Avivo Color, NVidia keine Ahnung. Das is wichtig damit... keine Ahnung, auf jedenfall gewinnt dadurch das Bild viel Farbe ohne zu Übertreiben, im Gegensatz zur normalen Sättigungsanhebung.


    Ich lauf jetzt damit seit einiger Zeit durch die Gegend und bin sehr zufrieden, in jeder Hinsicht.

  • Hallo bin neu hier. Schon mal danke für die hilfreiche Diskussion. Bin auch seit 2 Wochen Besitzer dieses Monitors. Bin allerdings mit meinen Einstellungen nicht sehr zufrieden. Lese viel im Internet und ist mit den momentanen Einstellung für die Augen nach einer Stunde unangenehm. Außerdem habe ich schon gelesen dass man die Power Button Beleuchtung ausschalten kann !? Wie soll das gehen?


    Helligkeit: 40
    Kontrast: 70
    rgb: 35/30/42


    grüße