BenQ X2200W (Prad.de User)

  • Quote

    Original von GeorgR
    dirtspike: diese interlaced/progressive Geschichten könnte ich ja mit HD video clips testen???


    Wie jetzt, vom PC aus? Dann würde ja eh der PC skalieren und deinterlacen.


    Also die Frage wäre, was der Monitor bei direkter Zuspielung von 1080i/p-Material über HDMI z.B. von einem DVD-Player, 360 oder PS3 macht.


    Oder sind HDMI-Eingänge an Computer-Monitoren dafür generell nicht ausgelegt, sondern nur dafür gedacht, daß man überhaupt HDCP-geschütztes Material vom PC aus abspielen kann? Könnte bei näherer Überlegung gut sein...oder geht HDCP auch über DVI? Wozu dann überhaupt zusätzlich HDMI?


  • hallo,


    lass mich mal zu einem "Fazit" in Bezug auf Spieltauglichkeit kommen:


    In bezug of 5ms und Overdrive ist der BenQ gleichauf mit allen derzeit aktuellen und schnellen TNs welche auch 5ms s/s unf 2ms g/g haben. ob man da nen HP 2408h oder LG oder BenQ nimmt: Nimmt sich nix. Die 5ms sind halt so nen Standard der derzeit das machbare bei TNs darstellt. Also...siehe Testberichte bei prad, ich habe Overdrive/AMA IMMER an..und ich kann dir mit 100% Sicherheit sagen dass der Overdrive alleine schon was bringt und in keinster Weise nen Nachteil/Farbkorona/Lag etc erzeugt.


    NUN..haste aber mit dem BenQ noch zusätzlich die Möglichkeit (welcher kein anderer TN hat!) die Perfectmotion anzustellen - hast also ne zusätzliche Option wenn du tatsächlich meinen würdest dass Du es bei bestimmten Spielen haben willst. dann justierste halt Helligkeit nach 80% oder so.



    Damit haste dann tatsächlich Reaktionszeiten die SO kein derzeitiger LCD (ausser eben dem BenQ schafft!!)


    Bzgl. Skalierung:


    habe ich nen bissl weiter oben schon gesagt....crysis 1440x900/1280x800 kein Problem, könnte ja Screen posten hat aber ja keinen Sinn. es geht ja um was der Monitor darstellt.
    Ist ne ganz kleines BISSCHEN unschärfer als nativ (natürlich, wird ja auch skaliert!)....aber dann dreh den "sharpness" auf 2 und es sieht fast so gut aus wie native! Selbiges mit anderen Aufösungen. Für Games auf jeden Fall gut.
    Ich habe gerade noch ein paar Tests gemacht da ich Crysis auch nicht auf 1680 spielen kann...Null Problem!


    ((Zusatz: Was mich leider annervt ist eben die Tatsache dass man speziell MIT häufigem Umschalten auf P/M je nach Belieben ne schnelle Einstellung von H/K sowie evtl. auch Colors haben will..dies aber so einfach nicht geht. In der Praxis heisst das P/M anmachen für nen Spiel..und dann das Rumgefummle im OSD was mich echt annervt. Wenn man nen frei einstellbaren und speicherbaren "Custom" preset HÄTTE könnte man jetzt den Monitor MIT eingestelltem P/M justieren und dann als Preset speichern. Dann würde man P/M anschalten, Knopfdruck und hätte automatisch die richtige Setting. Wenn der Monitor das HÄTTE wäre es in Traum!!
    ))

  • Na das ist schon mal ne gute Info, danke.


    Gerade eben habe ich noch einen Test bei Behardware über einige 24 Zöller gelesen. Da stand beim Samsung 245T, dass man dieses Motiondingens angeblich vergessen könnte und das der Schlierentest mit PixPerAn nichts schneller war.
    Irgendwie bin ich jetzt immer noch ein wenig unschlüssig.
    Wenn es beim BenQ evtl. doch noch einen Tick schärfer aussieht, dann will man doch lieber zu dem Monitor greifen.
    Andererseits sieht man dann immer den Preis, wofür man schon quasi den Iiyama 24 Zoll 2403 bekommen kann, der superschnell sein soll und angeblich auch ne ordentliche Schärfe bei Interpolationen bietet.
    Ich bin aber auch mal wieder total unentschlossen, warum können die Monitorpreise auch nicht vom BenQ unter 300 Euro liegen? Dann wäre es viel einfacher zu entscheiden. Man muss ja auch sehen, dass der Monitor 80 Euro mehr kostet als ein Iiyama mit Overdrive. Dafür muss der schon schönere Farben, eine bessere Interpolation (Schärfe) und am liebsten auch weniger unscharfe Bilder bei Bewegungen bieten.
    Dazu kommt noch die Tatsache, dass ich dafür auch eine neue Grafikkarte brauche. Und da bin ich auch schon am rätseln, was PL-technisch ok ist.
    Vielleicht warte ich einfach nochmal ab, was Prad selber zu dem Monitor zu sagen hat. Die haben sicherlich die Möglichkeit, das neue Zusatzfeature genauer zu testen.

  • das "Perfectmotion" bringt DEFINITV was, und zwar sichtbar bspws. beim Pixperan (normalerweise sehe ich die 100% reine Hintergrundfarbe noch bei ca. 12-13ms im "Standard Modus")


    Mit Perfectmotion kann ich die weitaus mehr zusammenschieben, 3-4ms und auch bei den scrollspiel sieht es sehr klar aus - wie gesagt *FAST* CRT Qualität.


    Nachteil eben das Flimmern, das aber so in Games nicht auffällt...und das nötige Nachjustieren der Helligkeit im OSD. [Wie gesagt diese voreingestellten Presets sind komisch und m.M. nach nicht brauchbar.]


    Wenn du nen LCD willst der (WOHl????) derzeit das schnellste Bild mit möglichst geringer Bewegungsunschärfe erzeugen kann tippe ich mal müsste der BenQ sicher derjenige sein!


    Sie haben sicherlich nicht gelogen wie sie die Perfectmotion anpreisen..wenn halt nur das dumme Nachjustieren nicht wäre :)


    g.


    wenn ich zeit habe kann ich nen video machen.aber ob das nur halbwegs dann zu erkennen ist sei mal dahingestellt. kanns aber mal versuchen mit dem pixperan test.


    edit: habs vesucht...die kamera ist einfach zu schlecht um diese unterschiede aufzuzeigen bei pixperan oder dem scrolltest. sorry.

  • Hallo.


    Das ist ja ne prompte Meldung.
    Hast du nachts nichts zu tun? ;-)
    Jetzt hast du meine Überlegung doch anteilsmäßig zu Gunsten des BenQ umgestimmt.
    Der Flug mit dem Raumgleiter im PixPerAn-Test dürfte annähernd das wiedergeben, was z.B. bei Zwischensequenzen in Spielen wie Age of Empires 3 mit der Spielengine abgespielt wird.
    Da bewegt sich häufig eine Spielfigur und der Hintergrund scrollt relativ langsam dazu.
    Bei meinem alten TFT ist das dann alles so unscharf, obwohl ich so keine großartigen Schlieren sehen kann. Und beim CRT bleibt das alles schön scharf.
    Wenn es also in dem Testversuch bei dir zumindest optsich schon etwas gebracht hat, dann werde ich mir wohl in Kürze den BenQ kaufen.
    Wahrscheinlich warte ich aber noch ein paar Wochen ab, vielleicht wird der TFT ja noch ein wenig günstiger.
    Denn 330 Euro für einen 22-Zöller sind jetzt doch schon ein wenig happig, wenn man andere schnelle Gamer-Monitore im 22- und 24-Zoll-Segment, wie die z.B. von Iiyama, heranzieht.

  • der monitor ist für nen 22er sicher teuer, aber ich hab ihn für 340 incl. versand gekriegt. So.nimm nen vergleichbaren, EU280 PLUS versand....dann sinds halt 30 oder 40 mehr und man hat halt das zusätliche PM, ob mans denn dann verwendet oder nicht.


    Ich spiele jetzt übrigens alle aktuellen games auf 1440x900, auch mit ner geforce 8800 gts wirds halt bei UT3, crysis sowieso, KRASS da ich auf high spiele und mit 4x Antialiasing.


    1440x900 kommt gut, auch mit Antialiasing usw. wie zB UT3.


    UT3 ohne antialiasing ist nen extrem schnelles game...hier nen tyisches beispiel wo PM eigentlich ganz gut ist da es ne Option "smooth framerates" hat...und wirklich SEHR schnell und "smooth" läuft...dann man evtl. PM anmachen will wenn einen wirklich der schon sehr geringe Motionblur stört.


    Was ich noch machen will ist die richtigen Settings und Kalibration rausfinden für wenn PM aktiviert ist, und dann halt jedesmal auch so einstellen WENN ich PerfectMotion einstelle.


    Bin auch gesannt was pitu so zu dem teil meint :)

  • Übrigens,


    hier nen paar Tips nochmal bzgl. Einstellungen.



    a) Voresingestelle Presets/Modi generell ignorieren, stattdessen PM manuell zuschalten.
    b) Kontrast immer UNTER/MAX 50 halten ---> Helle Farbtöne starten bei über 50 zusammenzulaufen. (Keine Bange, 50 ist gut schon sehr kontrastreich).
    c) Helligkeit bei aktiviertem PM auf 85-90 hochstellen. Auch evtl. Gamma Korrektur in Windows vornehmen !
    d) Ich habe "User" Coloreinstellungen 100/100/100, aber das mag eine subjektive Sache sein. So sehen die Graus m.M. nach am natürlichsten aus.

  • hier ein erstes englisches review des teils:



    gibt dem monitor eine 8/10.


    um diesen Bericht kurz zusammenzufassen: Diese sagen dass der Monitor sehr wohl ein "sehr gutes" gerät ist, bemangeln aber den Preis sowie den Sinn das "Perfektmotion" Feature. ("Zu dunkel, sieht so aus als hätte man ne lage Schicht Los Angeles Smog über das Bild gelegt")
    Die Leute im Test testeten aber anscheinend nur die eingebauten Game-Modi die m.M. nach tatsächlich unbrauchbar sind, und man KANN (und soll) das Bild ja mit Perfectmotion heller machen. Dies wird im Test aber nicht erwähnt sondern eben nur das dunklere Bild kritisiert!


    Wenn man PM manuell anmacht, Helligkeit nach 90 schraubt kriegt man SEHR WOHL ein sehr gutes Bild...und ich habe eben UT3 gespielt und kann bestätigen dass das Flackern in Games NICHT wahrnehmbar ist - zu einem Punkt dass ich oft nicht mehr weiss ob PM nun eigentlich aktiviert ist! Das Bild ist auf 90 Helligkeit und mit aktiver PM auch definitv nicht "zu dunkel".


    Auf was dieses nun hinausläuft, wie auch bei einigen schon erwähnt, hat man die Wahl zw.


    sich den "teuren" 22er BenQ zu holen
    oder für nur wenig Geld mehr schon einen der billigen 24er zu holen


    Wenn jemand das derzeit ultimate machbare in Bezug auf Reaktionszeiten haben will: BenQ.
    Oder alternativ eben nen billigen 24er, dann aber eben ohne den "Luxus" des Perfektmotion.


    Der Bericht lobt übrigens das OSD, bemängelt aber auch denn Sinn/Unsinn der eingebauten Modi.

  • Schöne Info.


    Darf ich dich mal bitten, mit PixPerAn ein oder paar Schlierentestbilder abzuspeichern?
    Man kann in dem Test mit dem Rennauto schön Bilder speichern, die sind dann ganz klein und liegen im entsprechenden Programmordener. Man kann das Programm so ausführen, kannste also danach sofort wieder löschen.
    Bitte einmal den Rennwagen (Testbild 3) unter Standardeinstellungen mit voller Geschwindigkeit flitzen lassen (Wert 16) und dann noch einmal mit halber Kraft (Wert 8).
    Man kann dort auch andere Testbilder einstellen.
    Bitte nimm dann noch einmal die schwarze Schrift auf weißem Hintergrund (Testbild 1) und verwende die gleichen Geschwindigkeiten.
    In beiden Bildern hat man also Text. So können wir einmal vergleichen.
    Du hast soagr die Möglichkeit, einmal komplett ohne Overdrive, einmal mit Overdrive und einmal zusätzlich mit Motiondingens zu testen.
    Würdest du uns bitte einmal diese paar Ergebnisse hier als Bilderserie einstellen?
    Das wäre echt super.
    Dauert nur 10 Minuten.
    Danke.
    Übrigens sehen die Schnappschüsse anders aus als die weiter oben bewegten Bilder.
    Aber für die Aussage bezüglich des Verwischeffektes und der Textschärfe sollte es hoffentlich reichen.


    Die hier angehängten Schlierenbilder stammen von meinem Arbeitsplatzmonitor Iiyama 2200 5ms VGA Helligkeit/Kontrast 60/60.
    Mein Monitor BenQ T903 16ms VGA daheim ist optisch gesehen nur unwesentlich schlechter.


    Interessant sind meiner Meinung nach immer die Ergebnisse bei gedrosselter Geschwindigkeit im Bereich von 4-10.
    Also dort, wo man mit dem Auge noch Bewegungen scharf wahrnehmen kann und Texte lesen kann.
    Geschwindigkeit 16 ist wohl eher mit einer schnellen Bewegung (Drehung) in einem Shooter oder einem Rennspiel vergleichbar.
    Da stört die Unschärfe nicht. Hauptsache die Schlieren sind minimal.

    Images

    • PixPerAn_SchlierenBild_Text_8.bmp
    • PixPerAn_SchlierenBild_Text_16.bmp
    • PixPerAn_SchlierenBild_Auto_8.bmp
    • PixPerAn_SchlierenBild_Auto_16.bmp

    Edited 2 times, last by BxBender ().

  • habt ihr noch ein testprogramm um die tatsächliche responsetime und input lags feststellen zu können ?


    GeorgR
    thx für deine arbeit


    BxBender
    welche werte hast du auf der linken seite ausgewählt ? (rise, fall ?)

  • Wenn du die Einstellungen im Tool für die Schnappschüsse meinst, dann habe ich alles bei Standardeinstellungen belassen und lediglich den Wert für die Bewegungsgeschwindigkeit der Objekte auf dem Bildschirm verstellt.
    Den kann man von 1 bis 16 einstellen.


    Was die anderen Werte alles besagen und bezwecken, das weiß ich nicht und habe ich daher auch nicht verstellt.


    Wenn jeder die Standardeinstellungen nimmt, kann man eh besser vergleichen.


    Einfach Bild aussuchen, Geschwindigkeit einstellen, Schnappschuss mit Strg machen und mit F5 speichern, Bildname umbenennen, ins Forum uppen.
    Sollte ganz schnell gehen.


    Ach ja, auf dem Schnappschuss beim Auto und Geschwindigkeit 16 sieht man nur eine unscharfe Figur, die nachzieht und der Text ist unlesbar.
    Im bewegten Zustand oben auf dem Monitor sieht man jedoch ein anderes Bild.
    Das Auto ist besser erkennbar, es wird jedoch mehrmals reproduziert.
    Ich erkenne mindestens 3 recht klare Abbildungen, es könnten auch 5 sein (man kann die Räder rechts gut zählen), wodurch sich das Auto um ca. einen halben cm verlängert.
    Die Sprechblase wird so auch eine halben cm länger.
    Der Minitext ist übrigens bei mir nur bei 1 scharf, bei 2 wirds schon schlechter, bei 3 oder 4 muss man schon zum Optiker gehen.
    Bin gespannt was Overdrive und Co. da besser machen.
    Dieser letzte Absatz bezieht sich jetzt aber wirklich nur auf das direkte Anschauen der bewegten Bilder oben am Monitor.
    Ich habe leider keine Ahnung, wie man die zum Vergleichen irgendwie auf die Platte bekommt.


    Ach ja, ist dieser Monitor eigentlich auch als 24-Zöller geplant?
    Eigentlich würde ich schon ganz gerne von 19 Zoll gleich auf 24 Zoll umsteigen.
    Ist bei Strategiespielen wie C&C3 bestimmt ganz nett, wenn man nicht nur links und rechts, sondern auch senkrecht mehr Spielraum hat.

  • nein, dieses model gibt es nur noch kleiner - allerdings dann auch nur ohne BFI.


    der alte 24" von benq, der hier in DE allerdings nie rausgekommen ist, hat BFI und die bezeichnung BenQ FP241WZ.


    test gibts hier


  • Schlierenbilder:


    Kann ich machen, auch wenn es mir ein Rätsel ist wie das Program tatsächliches Geschehen am Monitor einfangen kann... werds in ein/zwei Stunden hochladen.


    Hallo, also so wie ich das auffasse ist der "Schlierentest" eine reine Simulation um halbwegs Bilder zu kreieren welche denen auf dem Monitor sichtbaren ähnlich sind.


    M.M. nach zeigen die erzeugten Bilder leider überhaupt nicht was auf dem Schirm zu sehen ist bzw. diese Bilder führen eher zu Trugschlüssen als eigentlich eine Aussage zu machen über Monitorqualität.


    Deswegen nur eine generelle Aussage von mir (wie auch schon weiter oben gemacht)...wird es recht klar und "beinahe" CRT Qualität mit Perfectmotion an, bspws. bei dem Testbildern auf Speed 8, ohne PM sieht man "unscharfe Umrisse"
    (WAS SIND EIGENTLICH 'SCHLIEREN' ?????)


    Mit Perfectmotion sieht man bis Speed 1-7 eigentlich überhaupt keinen unscharfen Saum und bei Speed 8 ein ganz kleines bisschen. Auf Speed 8 (evtl. noch 9) ist "i need more" definitiv lesbar.


    Mit PM gleiche Lesbarkeit und Klarheit auf Speed 8 wie OHNE PM auf Speed 4.


    Ich hoffe dass dies irgendwie hilft :)

  • Quote

    Original von GeorgR
    Deswegen nur eine generelle Aussage von mir (wie auch schon weiter oben gemacht)...wird es recht klar und "beinahe" CRT Qualität mit Perfectmotion an, bspws. bei dem Testbildern auf Speed 8, ohne PM sieht man "unscharfe Umrisse"
    (WAS SIND EIGENTLICH 'SCHLIEREN' ?????)


    Mit Perfectmotion sieht man bis Speed 1-7 eigentlich überhaupt keinen unscharfen Saum und bei Speed 8 ein ganz kleines bisschen. Auf Speed 8 (evtl. noch 9) ist "i need more" definitiv lesbar.


    Mit PM gleiche Lesbarkeit und Klarheit auf Speed 8 wie OHNE PM auf Speed 4.


    DANKE! Das ist genau das, was ich wissen wollte.
    Also wenn das mit PM noch bis 8 gut lesbar ist, dann ist das im Vergleich zu Overdrive schon richtig gut. Und wenn man das neben einen 5ms-Display stellt, dann sind das doch schon Welten.
    Wäre jetzt nur noch schön gewesen, wenn du mal ein paar kleine Bilder davon geschossen hättest.
    Jetzt bin ich wieder ein Stück weiter Richtung BenQ gerückt.
    Wenn der Preis jetzt noch schnell auf max. 300 rutscht, dann schlage ich wohl zu. Wird hingegen der Iiyama 24 Zoll eher noch billiger, na jaaaa...dann wirds eng für den, denn dann gibt evtl. wohl doch die Bildschirmgröße den Ausschlag.
    Also ich warte dann erst noch ein paar Wochen - muss ich eh noch, weil ich gleichzeitig auch noch ne neue Grafikkarte brauche. Das wird alles teuer.

  • Quote

    Originally posted by BxBender


    Also wenn das mit PM noch bis 8 gut lesbar ist, dann ist das im Vergleich zu Overdrive schon richtig gut. Und wenn man das neben einen 5ms-Display stellt, dann sind das doch schon Welten.


    Ja sicherlich! Wenn halt nur das nachträgliche Rumgefummle mit dem OSD zum Nachjustieren nicht wäre! Ich verstehe nicht, wenn ich einen der Gamer-Presets/Voreinstellungen wähle wo PM schon an ist...kann ich für den Preset dann NUR Helligkeit/Contrast ändern (und abspeichern) aber NICHT die "falschen" Farben und die komische Kontrastsetting wos eigentlich nötig ist! <--- das ist es was ich so bemängle. PM "im prinzip" schon ganz gut ist!


    G.

  • würde gerne wissen wieviel hz der monitor jetzt hat?
    wenn er mehr als 75 schafft bestell ich ihn sofort
    danke mfg