BenQ X2200W (Prad.de User)

  • Hallo..SEUFZ...


    Vertikale Frequenz "Hz" ist bei LCD Monitoren 100% irrelevant. 99,99% aller LCD Flachscreen Monitore laufen auf 60hz. LCD Monitore arbeiten nicht wie CRTs wo ein Bild N mal/Sekunde aufgebaut wird, das Bild bei LCDs ist statisch.


    "Hz" sollte bei LCDs demnach kein Kriterium sein.


    Hier musst Du eher auf deine Games bzw. Grafikkartentreiber gucken, die meisten Games und auch Treiber Kontrollpanels haben eine Option "Vsync aus" welche Grafikkarten/Frames unabhängig von der Frequenz des Monitors erlaubt. Das heisst ein Game kann durchaus 100+ FPS (frames per second) aufbauen, auch wenn der Monitor
    nur 60 oder 70 schaffen würde.


    Es gibt weitaus wichtigere Kriterien bei LCDs für Gametauglichkeit, vertikale Frequenz gehört nicht dazu.


    G.

  • Quote

    Vertikale Frequenz "Hz" ist bei LCD Monitoren 100% irrelevant.


    Wegen des Flimmerns ja, denn ob der TFT mit 25Hz oder 100Hz arbeitet, ist egal: Er flimmert nicht.


    Wenn der TFT aber 75Hz schafft, kriegst Du auch 75fps dargestellt, mit 60Hz nur 60fps. Auch wenn die Grafikkarte mehr fps raushaut, der Monitor kann nur soviele anzeigen, wie die Bildfrequenz hergibt.


    Fast alle TFTs arbeiten mit 60Hz, auch wenn teilweise per analog 75Hz möglich sind. Dann wird in der Regel intern wieder auf 60Hz umgerechnet, was zu deutlichen Rucklern führt. Daher lieber direkt 60Hz zuspielen. Eine Ausnahme stellen z.B. der ViewSonic VX922 und der VP930 dar, die tatsächlich digital 75Hz schaffen.


    Der ViewSonic VX922 ist deshalb und aufgrund seiner schnellen Reaktionszeit auch der beste Gamer-TFT am Markt, nur eben nicht 22 Zoll groß.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • man ihr macht mich alle unsicher!?
    wie kommt es dann das ich bei meinen jetzigen monitor 75 herz schaffe?
    und wenn ich auf 60 herz spiele kann ich einfach nicht spielen es ruckelt einfach kommt halt mir so vor
    habe den samsung 970 p

  • Vielleicht arbeitet der eben auch mit 75Hz und wär damit eine der wenigen Ausnahmen. Ist auch klar, dass der dann ruckelt, wenn man ihn mit 60Hz ansteuert.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • ja aber wenn er nicht mehr als 60 herz schaffen würde wie sollte man ihn dann mit mehr herz ansteuern und somit ist er doch zum zocken doch eher ungeeignet?

  • ?(


    Dann 970p packt doch offenbar 75Hz, weil Du ihn damit ansteuern kannst UND es nicht ruckelt. Würde der mit 60Hz laufen hättest Du ziemlich deutlich spürbare Ruckler.


    Das wird jetzt hier OT. Bitte woanders einen entsprechenden Thread aufmachen, wenn Du weitere Fragen zu Deinem Samsung-Monitor hast.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • aa mir gehts ja nicht um meinen samsung ich wollte nur wissen wieviel herz der benq schafft mehr nicht? und ob es dann auch solche ruckler gibt falls er mit 60 herz angetriebn wird

  • Wenn der 60Hz unterstützt und mit 60Hz angesteuert wird, gibts logischerweise auch keine Ruckler. Die gibt es nur, wenn das Grafikkartensignal und die Displayfrequenz eben nicht übereinstimmen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • oke gut
    ausserdem kann man sagen das der monitor ja 120 hz hat weil ja immer ein schwarzes bild dazwischen kommt ^^

  • Quote

    Originally posted by rinaldo



    Wenn der TFT aber 75Hz schafft, kriegst Du auch 75fps dargestellt, mit 60Hz nur 60fps. Auch wenn die Grafikkarte mehr fps raushaut, der Monitor kann nur soviele anzeigen, wie die Bildfrequenz hergibt.


    rinaldo,


    das trifft doch NUR zu wenn man als Gamer darauf besteht dass die "Vsync" Eisntellung entweder im Game oder im Treiberpanel *aktiviert* ist, also Vsync forziert wird. (Was ich beispielsweise nie anhabe)


    Was der Monitor "in der Realität" anzeigt ist doch irrelevant (wie du auch sagst, flickern gibts ja nicht)....wenn die Grafikkarte 200+ FPS raushaut dann stellt das Game auch 200 FPS dar.

  • evergrace,


    dann sind doch 99,99% aller LCDs zum zocken uigeeignet.


    Nochmal: Die vertikale Frequenz eines LCDs ist NUR relevant wenn du aus irgendeinem Grund darauf bestehen würdest mit "VSync an" zu spielen - demnach deine Grafikkarte mit dem Monitor "zwang"-forcierst.


    Der Grund warum einige diese Setting anhaben (und demnach ihre Grafikkarten-Geschwindigkeit begrenzen) ist, dass bei aktivierter synchroner Ausgabe weniger sog. "Tearing" auftritt. Dass heisst das Bild wird "smoother" aufgebaut und Polygone, Frames werden sauberer aufgebaut da mit der Monitorrate synchron.


    Ich persönlich benutze nie "Vsync", der Grund: Sehe ich nicht ein die Power meiner Grafikarte "künstlich" zu begrenzen und auf 60 (oder 70 oder 80) zu begrenzen wenn sie bei einigen Games 200+ schafft. Desweiteren sehe ich das Tearing so nicht als Problem an.


    Du hast also, jetzt beim BenQ und 99% aller LCD die Möglichkeit:


    a) VSync aus (im Grafikkarten Treiber oder direkt in den Spiel Einstellungen) und dann viele FPS zu erreichen, unabhängig wieviel der Monitor "schafft". Es spielt dann einfach keine Rolle


    b) Vsync AN und Games "künstlich" auf 60hz zu begrenzen weil es für dich besser ist mit 60hz zu spielen und du denkst das das weniger "Tearing" besser ist als die maximale Leistung der Grafikkarte


    c) Game Auflösung runterschrauben, bspws. 1440x900. Da der Benq auf 1440x900 bis zu der Auflösung 76Hz "schafft". Aber wie gesagt: WIEDER NUR nur relevant wenn du denn auch mit "Vsync an" spielen würdest.


    Es ist meine pers. Meinung dass einige Oldschool-Leute welche von CRT kommen da mit den Vert. HZ ein Kriterium sehen dass aber so bei LCDs einfach nicht relevant ist. Es ist auch meine pers. Meinung einen LCD als "besten Gamer LCD" zu bezeichnen weil er mehr vert. "Hz" "schafft" wirklich eher relativ ist. Wie gesagt gäbe es da weitaus wichtigere Kriterien, mit der Vert Frequenz ganz, ganz weit unten.

  • Quote

    Originally posted by evergrace
    oke gut
    ausserdem kann man sagen das der monitor ja 120 hz hat weil ja immer ein schwarzes bild dazwischen kommt ^^


    Lol..ne, der zwischengeschaltetete Schwarzframe HALBIERT die Frequenz, er verdoppelt sie nicht :) (Aber ich sehe deine Logik ...)


    Ich sehe übrigens den Kritikpunkt den einige Leute bei aktivierter PM haben ("zu dunkel"), dies aber von der Logik halt mal so sein MUSS. Wenn jeder zweite Frame schwarz ist...dann wird das Bild halt dunkler, gibts nix zu rütteln, ist ein physikalischer Fakt.


    Der Kritikpunkt am BenQ nun aber dass das PM zwar durchaus praktikabel ist (für Games !!) , aber es eben kräftig Nachjustierung von Kontrast/Helligkeit braucht.


    Ein GROSSES Manko des Benq dass man NICHT schnell an Kontrast/Helligkeit herankommt, sondern erst umständlich übers OSD reingehen muss - was ganz dumm ist, eben weil man es wenn man PM anmacht ja immer doch *schnell* nachjustieren will. Und die eingebauten Presets Müll sind bzw auch nicht erlauben eine Einstellung zu finden und diese dann als Custom abzuspeichen.

  • Quote

    Was der Monitor "in der Realität" anzeigt ist doch irrelevant (wie du auch sagst, flickern gibts ja nicht)....wenn die Grafikkarte 200+ FPS raushaut dann stellt das Game auch 200 FPS dar.


    Eben das ist NICHT der Fall. Du siehst auf dem Bildschirm nur die Frames, die der Monitor darstellen kann. Alles, was die Grafikkarte mehr raushaut, trägt zwar dazu bei, dass das Spiel insgesamt flüssig läuft, weil die Framerate bei aktivierter Vsync immer schön konstant bleibt. Alles über 60fps bzw. 75fps wird aber nicht mehr angezeigt und trägt somit nicht mehr zur optischen Bewegungswahrnehmung bei. Klar, auch mit 60fps ist das Bild für "Normalos" flüssig, aber für einige Gamer machen die 25fps, die ein 75-Hz-TFT mehr darstellen kann, schon einen Unterschied aus.


    Um es nochmal für Dich auf den Punkt zu bringen: Von den 120fps würdest Du nur dann sichtbar auf dem Bildschirm was haben, wenn der Monitor auch 120Hz unterstützt, also die ganzen Bilder der Grafikkarte überhaupt anzeigen kann.


    Quote

    das trifft doch NUR zu wenn man als Gamer darauf besteht dass die "Vsync" Eisntellung entweder im Game oder im Treiberpanel *aktiviert* ist, also Vsync forziert wird. (Was ich beispielsweise nie anhabe)


    Das trifft immer zu. Wenn Du Vsync aus hast, zeigt der Monitor deshalb auch nicht mehr als 60fps oder 75fps an. Vsync sorgt nur dafür, dass Du keine Bildzerreißer hast und synchronisiert Grafikkartenausgabe und Bildanzeige, weil die Grafikkarte wohl kaum immer exakt 60fps bzw. 75fps ausgibt. Vsync ausschalten nützt nur genau dann was, wenn die Grafikkarte in dem Spiel an ihrer Leistungsgrenze arbeitet und öfters mal unter die 60/75fps-Grenze rutscht. Wäre Vsync dann an, würdest Du jedesmal, wenn nur 59/74fps rausgehaun werden, einen deutlichen Ruckler spüren, weil die Bildrate dann halbiert wird.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • rinaldo,


    ich sehe deinen punkt, muss abert trotzdem nochmal zwischenfragen


    "Alles über 60fps bzw. 75fps wird aber nicht mehr angezeigt".


    Ein LCD ist doch statisch - und die VSync ja nur zum tragen kommt wenn ich die Option auch nutze. Frage jetzt inwiefern jetzt "über X Hz wird nicht angezeigt" zutrifft bei einem LCD bei dem es ja "so" sowieso keinen Bildaufbau wie bei den CRTs gibt - dies verwirrt jetzt :)


    In der Praxis nimmt es sich natürlich sehr wohl was ob ich jetzt eine Game Engine auf 60 begrenze oder eben "nach oben offen" ohne Vsync laufen lasse. Die Game Engine einfach schneller läuft und nichtsdestotrotz ein flüssigerer Gesamteindruck entsteht mit weniger Ruckeln - unabhängig davon ob der Monitor nun tatsächlich "physikalisch" 100+ unterschiedliche Bilder/Sekunde in der Lage ist anzuzeigen.


    >>>
    Vsync sorgt nur dafür, dass Du keine Bildzerreißer hast und synchronisiert Grafikkartenausgabe und Bildanzeige, weil die Grafikkarte wohl kaum immer exakt 60fps bzw. 75fps ausgibt.
    >>>


    Da sind wir uns sicher einig.


    >>>
    Vsync ausschalten nützt nur genau dann was, wenn die Grafikkarte in dem Spiel an ihrer Leistungsgrenze arbeitet und öfters mal unter die 60/75fps-Grenze rutscht.
    >>>


    Wenn man jetzt die Aussagen interpretiert klänge das ja so als wäre "Vsync Off" -Option (und damit auch Power einer Grafikkarte) irrelevant. Aber dem ist sicherlich nicht so da es auf jeden Fall eine Vorteil hat ob ich jetzt eine Grafikkarte habe die bei Spiel X maximal 70 FPS anzeigt, oder viel schneller, 200+ FPS-


    Hier verlassen wir sicherlich das Thema "Monitore", da das mit Monitortechnik wohl nur sekundär zu tun hat - aber dann ich auch schon nen paar mal erwähnt habe das tatsächlich eine Menge von der subjektiv erfahrenen "smoothness" von der Gameengine, Grafikkarte usw. abhängt...und natülich nicht nur vom Monitor.


    Bspws. bei der letzten Diskussion über Bewegungsunschärfe: Es KAUM ein derzeitges Game gibt dessen Engine so "smooth" ist dass dieses extrem zum Tragen käme. Viele Games oft nicht mal Monitor Syncrate erreichen, oder einfach schneller sind. In jedem Fall (bei deaktiviertem Vsync) resultiert das in Tearing.
    Dann auch Miko-Ruckler usw....alles Kriterien die recht wenig mit dem Monitor zu tun haben aber doch zum subjektiv erfahrenem Erlebnis beitragen.#


    (Als vereinfachtes Beispiel: Wenn ich hier unter Vista 64 mit einer recht leistungsfähigen 8800 GTS Windows herumziehe...es ruckelt und teart...weil der Bildaufbau ansich schon verhunzt ist...und da kann der Monitor nix für :)


    G.

  • hm jetzt habe ich sehr viele verschiedene eindrücke...
    ich selber spiele auch immer mit vsync off den es ist sicherlich besser wenn die graka mehr fps an den monitor gibt als wie viel. zu wenig oder genau gleich viel.... und das ist mir auch klar dass ein monitor wenn er 60 hz schafft auch nur 60 fps wiedergeben kann...
    jetzt habe ich nur noch eine frage:
    zahlt es sich wirklich aus von meinen 970p auf diesen monitor zum wechseln (hatte damals diesen monitor gekauft weil ich noch viel mit webdesign zu tun hatte aber jetzt eigentlich nichts mehr) brauche den monitor nur zum zocken und paar wind. anwendungen
    und das mit den pm ist dann so wenn das eingeschalten ist das er dann nur 30 fps wiedergibt und der rest sind dann schwarze bilder oder wie muss ich das sehen?
    mfg



  • Nee...er gibt sicherlich keine 30FPS wieder da der Monitor immer noch auf 60 läuft. Subjektiv gesehen sieht das Flimmern so aus als hätte man einen CRT auf 60, oder eben das Flimmern wenn du den PC an einen TV anschliessen würdest. (Die arbeiten ja auch mit Zwischenbildern bzw. Interlace).
    Das Flimmern ist in Games *eigentlich* nicht zu sehen, ausser bei sehr hellen Flächen...und natürlich würdeste das Flimmern/PM nicht auf dem normalen Desktop haben wollen.


    Ist der 970P Widescreen? Ich meine, auch für mich als Umsteiger von nem sehr alten CRT ist alleine der Fakt dass der neue WS ist enorm Vorteilhaft...zusammen mit anderen Dingen wie zB. dass der CRT schon recht alt war und dunkler und dunkler wurde..halt typische CRT Alterserscheinungen.

  • nö ist ein 19 zoll va pannel
    mit 8 ms reaktionszeit ^^
    nur beim zocken stört das schlieren schon ab und zu (ungefähr 10 % leistungsverlust bei games)

  • Übrigens:


    Es gab letztens ein Feuer in einer Produktionsfabrik, und BenQ war davon auch betroffen:



    Dies erklärt evtl. Stagnation der Preise als auch Leiferengpässe dieser Monitore. Laut BenQ ist mit der nächsten Batch dieser Monitore erst Ende Mai/Juni zu rechnen!


    G.