BenQ X2200W (PC Games Hardware)

  • Hier der Test aus der pc games hardware 04 2008.
    ----------------------------------------------------------------


    Mit dem X2200W präsentiert Benq einen Widescreen-Monitor für Spieler. Neben guten Leistungswerten soll das Display auch mit der „Perfectmotion“-Technologie überzeugen. An die spartanische Ausstattung der günstigen 22-Zöller mit TN-Panels hat man sich ja mittlerweile gewöhnt – Benq hebt hier allerdings den Kaufanreiz mit insgesamt drei Schnittstellen (D-Sub, DVI, HDMI) und der neuen Perfectmotion- Technologie. Bei dieser wird bei jedem zweiten Frame ein Schwarzbild eingefügt, mit dem für schlierenfreie und scharfe Bilder gesorgt werden soll. Als weitere Ausstattung besitzt der Monitor lediglich einen Audioausgang und die obligatorische Neigungseinstellung. In der Praxis überzeugt der Benq-Monitor mit einem guten Helligkeitsbereich von 88 bis 297 Candela. Die Abweichung bei der Helligkeitsverteilung zum Mittelpunkt ist mit elf Prozent ebenfalls noch gut. Im Spielebetrieb benötigt der Benq 40 Watt, im Stand-by noch sieben Watt – Standardwerte für 22-Zoll-TN-Geräte. Echte Pluspunkte sind der erweiterte Farbraum und die Bildqualität. Auch die geringe Reaktionszeit von 21 Millisekunden und eine in der Praxis nicht sichtbare Schlierenbildung sind sehr gut. Fazit: Benq hat mit dem X2200W einen guten Spielemonitor im Angebot, der auch für die ersten Photoshop-Gehversuche noch ausreichend ist. Die Ausstattung ist zwar mager, aber für das Preissegment noch akzeptabel. Die Perfectmotion-Technologie, bei der immer ein schwarzes Bild eingefügt wird, sorgt in der Praxis für ein deutlich schärferes Bild und nach subjektivem Empfinden für eine noch geringere Schlierenbildung in Spielen. Allerdings wirkt nach der Aktivierung dieser Technik das ganze Bild wie mit einem Grauschleier belegt; knackige Farben sehen anders aus. Hier sollte, wenn möglich, Benq noch an den Voreinstellungen feilen und die Farbintensität sowie Helligkeit besser angleichen. (lc) Mit dem X2200W präsentiert Benq einen Widescreen-Monitor für Spieler. Neben guten Leistungswerten soll das Display auch mit der „Perfectmotion“-Technologie überzeugen.



    X2200W
    Hersteller: Benq
    Web:
    Preis: ca. € 340,-
    Preis-Leistung: Gut
    Ausstattung: 1,83
    Eigenschaften: 2,49
    Leistung: 1,68
    (+)Reaktionszeit (+)Helligkeitsverteilung
    (+)Bildqualität (-)Ausstattung
    W E R T U N G 1,87

  • Ja, das Gerät ist heute angekommen und wird die nächsten zwei Wochen getestet. Bis dahin braucht ihr auch nicht weiter fragen ;) (Nicht bös gemeint)

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • aa eine frage habe ich noch
    ich habe ja win vista und wenn man bei win vista direkt gamma und kontrast und so verstellt nimmt es die settings ja ingame nicht?
    wie sieht es dann bei diesen monitor aus?
    weil mit pm wird ja alles etwas dunkler?
    und bei cs source kann man ja ingame die gamma nicht verändern

  • das ist in der tat der fall, da ich ja auch von XP auf Vista umgestiegen bin. Wenn ein game kein "in-game" gamma hat kannste da nix machen.
    Ich habe unzählige tools probiert zum Gamma einstellen.


    Dies war aber nur ein Problem auf meinem alten CRT, da der so dunkel geworden ist dass *zwingend* Gamma für jedes Game nötig war.


    Anonsten: Sich bei Billy G. oder Spielprogrammierern beschweren....das Problem ist ja unabhängig vom Monitor. Beim neuen LCD brauch ich das Gamme Nachjustieren gottseidank nicht.


    In Bezug auf Perfektmotion und Benq: Das "einfachste" ist mit PM an einfach Helligkeit auf 95, Kontrast kannste glaub ich lassen (50) oder evtl. 60-70. Kontrast über 55 ist generell schon zu viel.


    Hier eben wieder das Manko was mich nervt: Dass man H/K nicht schnell per Tastendruck erreichen kann sondern erst ins OSD muss.

  • ja klar.


    Das andere bzgl. PM ist, dass auch ein Abgleich der Farben evtl. Sinn machen würde, hier man auch im OSD evtl. nachjustieren könnte.


    Der Monitor w+re prädestiniert für eine Software wie MagicTune oder Entech's
    (oh, welch Glück..die haben dieses Programm soeben öffentlich gemacht)


    Das ist ne Steuerungssoftwware die mittels des DDC Protokolls mit dem Monitor kommuniziert, man kann also in Software diverse Settings einstellen ohne ins OSD zu gehen.


    Das DDC ist ein Protokoll das die meisten neuen Monitore verstehen, und es ist (im Prinzip) möglich jegliche Einstellung des Monitors mittels Software zu machen (sofern die Monitorspezifischen Befehle bekannt sind)


    Das wäre super, speziell mit dem BenQ weil man eben unzählige Eisntellungen machen könnte und dann einfach die Software benutzt. Muss mal die neue Version angucken.



    Dies nur so am Rande.

  • ihr testet ja gerade diesen Monitor und hätte da eine frage..
    ich habe ja Win Vista und habe gehört, dass bei den PM alles etwas dünkler wird.. und bei win vista kann man den Gamma Wert ja ingame nicht ändern (bleibt halt nicht gleich) so wollte ich fragen ob man diesen im OSD ändern kann und der dann auch konstant bleibt???
    2. Frage wäre dann noch wieviel Hz. schaft der Monitor anaolog mit der nativen auflösung?
    3. Frage wann wäre den der ganze test on?
    danke schon mal

  • Der Test ist pünktlich fertig geworden. Nur noch nicht online. Das dauert immer ein bischen, weil alles Korrektur gelesen, in HTML gesetzt und in diesem Fall noch Bildmaterial erstellt bzw. bearbeitet werden muss (z.B. die 3D-Farbraumvergleiche).

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Bei mir auch. BenQ X2200W oder Iiyama 2403WS.


    Der Test wird von mir sehnsüchtiger erwartet als die neue Grafikkarte, die wohl heute ankommen wird, wenn der Streik nicht wäre.

  • Hab mir die übertaktete ECS 8800 GT 512 MB mit AC Kühler geholt.
    Hat super abgeschnitten und ist sehr günstig.
    Kann ich auf GTS Niveau laufen lassen und ist kühler als mit Standardkühlung.
    Für 22 Zoll reicht das allemal.
    In 1 1/2 oder spätestens 2 Jahren gibts dann ne Neue.
    Je nachdem, wie lange ich damit glücklich bin.

  • gute wahl! Also GT oder GTS ist ja sogar schneller als die GTX solange man nicht krasse Auflösungen wie 2048+ fährt. Bin sehr zufrieden mit meiner GTS. Geht gut mit dem Monitor :)