24" Gaming and more

  • Quote


    hat aber 40-70ms lag
    warum er gut bewertet wurde ist aber klar :
    Es wurden glaube 8 Monitore aufgestellt. 7 TN und der 245T als einziger Vernünftiger.


    Ist schon klar, das der gemessene lag beim 245T recht groß ist, das Thema tauchte schon öfters hier auf. Zumindest gab es aber in der c't eine Tabelle mit mehreren Bewertungskriterien und da war der lag des 245T nicht das große Thema bei den Profis. Glaube nicht das dies nur am PVA Panel lag...


    lightchris


    Hey, super link mit der input lag Tabelle auf TFT Central. Schade das z.B. der S2431W nicht dabei ist. Hast du übrigens den schon in Betracht gezogen?
    So eine ständig aktualisierte Tabelle hier bei prad wäre auch nicht schlecht.

  • Quote

    Original von FireFish
    lightchris


    Hey, super link mit der input lag Tabelle auf TFT Central. Schade das z.B. der S2431W nicht dabei ist. Hast du übrigens den schon in Betracht gezogen?
    So eine ständig aktualisierte Tabelle hier bei prad wäre auch nicht schlecht.


    Nein, der S2431W wäre mir ohnehin zu teuer. Mittlerweile ist meine absolute Schmerzgrenze zwar schon bis 500-600€ hochgerutscht (ursprünglich wollte ich deutlich weniger ausgeben), aber mehr geht garantiert nicht und es wäre auch unsinn: Ich bin ja kein Grafiker.


    Eine Tabelle hier bei Prad wäre zwar wirklich nett. Aber ich kann auch verstehen, wenn man sich wegen einem Thema wie Input Lag, was ja nur für eine geringe Minderheit relevant ist, nicht den Aufwand machen will.


    edit:

    Quote

    Original von Iulius
    KLICK MICH


    immernoch ?


    ..wie ich diese differierenden Testergebnisse hasse. :(
    Laut dem Prad-Test des 222H, bei dem angeblich hunderte Fotos geschossen wurden, lief der TFT fast immer Synchron zum CRT, mit nur gelegentlichen, kleinen Unterschieden.

  • wie wäre es mit dem LG 245WP?
    ist ein monitor mit s-pva panel mit sehr geringem input lag. ist leider schon relativ alt (16-18 monate).
    war in einem c't test vor langer zeit als einziger 24" pva-bildschirm mit der bewertung (+) zum thema spieletauglichkeit getestet worden. alle anderen 24"er waren durchschnittlich (o).
    gilt als schnellster pva bildschirm im 24" bereich und ist durch sein alter auch schon für weniger als 600 euro zu haben.

  • mit dem Unterschied das es ein mva ist und kein pva ist.


    Tut der Sache aber keinen Abbruch, solange die anderen Mängel des monitors einen nicht stören (kein aspect ratio scaling, eingangsmangel)

  • Quote

    Original von Iulius
    Tut der Sache aber keinen Abbruch, solange die anderen Mängel des monitors einen nicht stören (kein aspect ratio scaling, eingangsmangel)


    ..und eben das würde ich bei einem >500€ Monitor eigentlich schon erwarten.
    Zudem: Auch beim Hyundai wurde bzw. wird teilweise behauptet, er habe keinen Input Lag (was allerdings meist darauf zurückgeht, dass der Tester ihn einfach nicht fühlt). Ohne konkrete Testwerte, am besten aus mehr als einer Quelle, glaube ich es nicht. Vor allem, weil es meines Erachtens mit Overdrive immer zu Input Lag kommen muss. Nur wieviel ist die Frage. Durchgehend 1 Frame wäre in Ordnung.

  • Quote

    Original von lightchris
    Ohne konkrete Testwerte, am besten aus mehr als einer Quelle, glaube ich es nicht. Vor allem, weil es meines Erachtens mit Overdrive immer zu Input Lag kommen muss. Nur wieviel ist die Frage. Durchgehend 1 Frame wäre in Ordnung.



    Bleiben dann noch die vielen Userkommentare, ich hab mich in letzter Zeit auch viel durchgelesen und zum Dell haben bestimmt 95% aller Leute gesagt dass der Inputlag klar spürbar ist und viele den auch direkt zurückgegeben haben! Zum Hyundai liest man eher von 95% aller Leute dass der keinen (spürbaren) Inputlag hat, also alles im grünen Bereich ist!
    Soweit würde mir das reichen, auch wenns halt keinen konkreten Wert gibt!


    Andere Frage: Ist Inputlag eher ein Problem von VA-Panels oder eher durch Overdrive? Kann also auch bei nem IPS mit Overdrive sowas auftreten?

  • Quote

    Original von Turrican101
    Bleiben dann noch die vielen Userkommentare, ich hab mich in letzter Zeit auch viel durchgelesen und zum Dell haben bestimmt 95% aller Leute gesagt dass der Inputlag klar spürbar ist und viele den auch direkt zurückgegeben haben! Zum Hyundai liest man eher von 95% aller Leute dass der keinen (spürbaren) Inputlag hat, also alles im grünen Bereich ist!
    Soweit würde mir das reichen, auch wenns halt keinen konkreten Wert gibt!


    Das liegt daran, dass der Dell 2408WFP (den meinst du doch?) einen überdurchschnittlich hohen Input-Lag hat, von vielleicht 60 ms. Bei 30 ms, wie sie vielleicht beim Hyundai oder LG vorhanden sind, fällt es logischerweise deutlich weniger Leuten auf; mir leider schon.



    Quote

    Original von Turrican101
    Andere Frage: Ist Inputlag eher ein Problem von VA-Panels oder eher durch Overdrive? Kann also auch bei nem IPS mit Overdrive sowas auftreten?


    Es liegt normalerweise am Overdrive. Das schreibt Wikipedia dazu:


    Quote

    Überspannung
    Bei der Overdrive-Technik wird an die LCD-Zelle kurzzeitig eine Spannung angelegt, die höher ist als die für den eigentlichen Helligkeitswert erforderliche. Dadurch richten sich die Kristalle schneller aus. Das nächste Bild muss hierzu zwischengespeichert werden. Diese Information wird zusammen mit an das jeweilige Display speziell angepassten Korrekturwerten verwendet, um die genaue Zeit berechnen zu können, während der die Überspannung anliegen darf, ohne dass das jeweilige Pixel übersteuert wird. Das funktioniert jedoch nicht bei der Rückstellung des Kristalls: da es nicht weniger als keine Spannung gibt (die Ansteuerung erfolgt mit Wechselspannung), muss das Kristall passiv relaxieren. Durch die Zwischenspeicherung wird das Bild etwa zwei bis fünf Takte verspätet angezeigt. Dieser Versatz kann sich beim Betrachten von Filmen durch Bild-Ton-Asynchronität bemerkbar machen (der Ton eilt dem Bild voraus). Auch bei Computerspielen, die schnelle Reaktionen des Spielers verlangen, macht sich die Bildpufferung negativ bemerkbar.


    Ich hatte den Philips 200P7MG mit S-IPS-Panel hier, der hatte Input Lag.

  • Bein Hyundai ists allerdings auch so dass man ab ner bestimmten Firmware das Overdrive abschwächen kann, weiss natürlich nicht wer dann wie testet! (denke mal dass die Funktion standardmäßig an ist, Overdrive also auf normal)

  • Quote

    Original von Turrican101
    Bein Hyundai ists allerdings auch so dass man ab ner bestimmten Firmware das Overdrive abschwächen kann, weiss natürlich nicht wer dann wie testet! (denke mal dass die Funktion standardmäßig an ist, Overdrive also auf normal)


    Das ist das Problem, es finden sich kaum Tests zu sowas.
    Ich vermute, die meisten bisherigen Tests, die man so kennt, sind noch mit älterer Firmware gemacht. Diese soll auch verstärkt Probleme mit Inverse Ghosting haben. Meine Vermutung: Mit der aktuellen Firmware konnte man das Ghosting durch andere Ansteuerung des Overdrive mindern, allerdings auf Kosten des Input Lags. Mag sein, dass man nun das alte Verhalten im Menü einstellen kann.