HP LP2475w (Prad.de User)


  • Ich bin mit dem Monitor mehr als zu frieden und würde ihn gerne behalten, ist jetzt bloß schon mein zweites Gerät, dass ich hier zu stehen habe und hatte erst überlegt es vllt doch mit dem dritten austausch Gerät zu probieren, aber hab mich jetzt doch dafür entschieden doch erstmal den Dell 2709w zu probieren, lustig nur dass es genau andersherum bei mir läuft^^


    Der Grund warum ich den ersten zurückgeschickt habe war ein komischer Pixelschatten der auf weißem Grund gut zu sehen war, kann man sich wie nen trüben Fleck auf weißem Untergrund vorstellen, der zweite hier hat relativ Zentral gelegene Pixelfehler und bei einem Kaufpreis von über 500€ möchte ich mich nicht damit zufireden geben dass ich welche habe, erst recht nicht wenn ich im Forum lese wie viel glück so manch anderer mit seinem Moni hat ^^


    Und wie gesagt da ich es jetzt mit dem dritten Gerät nicht probieren will und die Geduld meines Verkäufers nicht unnötig strapazieren möchte falls dann doch was mit dem 3. Monitor sein sollte (nach seinen Angaben kamen schon viele von dem Monis zurück) dachte ich mir halt dass ich es mit dem Dell probiere. Alternativ hatte ich dann noch den Sasmsung 245T? oder H? in betracht gezogen aber der kostet dann doch nen bisschen zu viel und beim dell ist die obere Schmergrenze eigentlich schon erreicht.



    Darf man fragen warum du den Dell zurück geschickt hast?


    Quote

    Original von hifigott
    Danke, das reicht völlig. Leider ist er einen Tick zu hoch und passt daher nicht unter das Regal über meinem Schreibtisch. :-)


    Naja wie viel platz haste denn? Der Monitor ohne Standfuß ist ja knapp 37 cm hoch und ich weiß ja nicht wies bei dir aussieht, aber evtl könnte man das ja mit ner VESA halterung realisieren.. weil ich denk mal nicht dass sich verschiedene 24" viel in der Höhe nehmen werden und wär ja auch nen bisschen Schade wenn du deinen Monitor nicht anhand der Technischen Daten sondern anhand der Bauhöhe aussuchen müsstest.

  • Quote

    Original von Trigon-ff


    Naja wie viel platz haste denn? der monitor an sich ist ja knapp 37 cm hoch und ich weiß ja nicht wies bei dir aussieht aber evtl könnte man das ja mit ner VESA halterung realisieren.. weil ich denk mal nicht dass sich da 24" viel in der Höhe nehmen


    Maximal gehen 40,5cm in der Höhe und das passt laut Beschreibung z.B. beim Dell 2408. Eine Wandhalterung oder dergleichen wäre möglich, ist mir aber zu aufwendig und man ist damit nicht mehr mobil.



    EDIT: Der Dell gefällt mir gut, da warte ich aber auf jeden Fall noch die neue Version ab. Solange schaue ich mich noch nach Alternativen um. ;)

  • Quote

    Original von Trigon-ff
    Darf man fragen warum du den Dell zurück geschickt hast?


    Trigon-ff, du machst mich ganz unsicher *g*.


    Leider muss ich mich vom 2709w wegen dem doch starken Input Lag trennen. Es schmerzt schon einen so gut ausgeleuchteten, Blickwinkelstabilen, Anschlussreichen Monitor zurückzugeben. Jedoch sind für mich die bei mir vorhandenen 52ms einfach zuviel.


    Da ich ca. 9h täglich vor dem PC sitze, möchte ich nicht zuhause dann meine "klickweise" beim modellieren/spielen ändern müssen. Ich bin bisher zuhause vor einer alten EIZO 21" Röhre gesessen, und da ist der Umstieg auch sehr schwer. Leider ist die Röhre schon sehr unscharf, daher muss ich zwangsweise auf einen TFT welchseln, und die neuen EIZO sind mir im Moment einfach noch zu teuer. Auch der HD2442 hat einen Input-lag (eigentlich OUTPUT-LAG), und somit keine Alternative. Ich werde aber die 3" auf jeden Fall vermissen.


    Naja ich warte mal den Test ab!


    Aber falls es dir nichts ausmacht, mit dem Lag würde ich diesen Monitor JEDEM empfehlen.


    Dominik

  • Der Eizo HD2441W hat einen Input-Lag von ~37ms der HP von ~25ms.


    Der 2709w liegt da leider WEIT drüber.


    Der DELL 2408WFP kommt aufgrund der bekannten Probleme auch für mich nicht in Frage. Ganz zu schweigen vom Input Lag.

  • Quote

    Original von CarlOwn


    Trigon-ff, du machst mich ganz unsicher *g*.....
    ....
    Dominik


    Verunsichern? warum denn das? ^^
    Also der Prad Test und die Benutzererfahrungen hier im Board sprechen eine klare Sprache und ich glaube nicht dass du mit dem HP einen Fehlkauf tätigen wirst, es sei denn man hat Pech, so wie ich und das was den dell betrifft hab ich shcon oft gelesen das viele über den Inputlag fluchen, aber ich dachte mir ich verschaff mir jetzt mal selber einen Eindurck davon und entscheide dann, die halbe Miete wärs ja schonmal wenn das Panel zu 100% in Ordnung wäre...


    Naja wünsch dann jedem dass ihr mit eurem HP mehr erfolgt habt als ich ;)

  • Quote

    Original von IronAge
    ...Der DELL 2408WFP kommt aufgrund der bekannten Probleme auch für mich nicht in Frage. Ganz zu schweigen vom Input Lag....


    Aufgrund der bekannten Probleme... ganz zu schweigen vom Input Lag? Hab ich was verpasst? Dachte bei dem Moni ist das einzige Problem der Input Lag? Oder irr ich mich jetzt? Naja belehrt mich eines besseren :D

  • Nein die Rev A00 hat noch ganz andere Probs. Banding, Backlight Bleeding, grünstichig.


    Bei der Rev. a01 sollen wohl der Input lag auf ~48ms reduziert worden sein und auch sonst wurde einiges verbessert. Das ist mir persönlich aber noch zu viel Makel.


    Mal ganz abgesehen davon wird in DE noch immer überwiegend die alte Revision ausgeliefert.


    Aber hier geht es ja nicht um den 2408WFP.

  • Vom Preis und den Features her stellt der HP derzeit sicher ein sehr empfehlenswertes Paket dar. Für das Geld bekommt man derzeit kaum was besseres im 24" Bereich.


    Vom Design her steht der dem Dell sicher eher nach - der ist schicker - hat auch eine vergleichbare Vielfalt an Anschlüssen.


    Aber leider die bekannten Makel. Allerding wars ja auch beim Vorgänger schon so dass erst ab Rev A.03 die meisten "Kinderkrankheiten" beseitig wurden.


    Also man darf eventuell auch beim 2408 oder dessen Nachfolger noch hoffen.

  • soo, habe das Teil jetzt auch und bin bisher super zufrieden!
    Ghosting oder Inputlag oder sonstwas ist mir bisher nicht aufgefallen, habe diverse Spiele und DVDs getestet.
    Sieht alles traumhaft aus!
    Ich spiele gerade mit den Farbeinstellungen rum, da mir die Standardwerte nicht zusagen.
    Hab jetzt mal testweise welche von prad übernommen.


    Helligkeit 13, Kontrast 80, Rot 255, Grün 236 und Blau 255.


    Vielleicht könnt ihr eure Werte mal posten, damit ich wenig vergleichen kann?

  • Hallo zusammen.


    Hat jemand Erfahrung hinsichtlich des Zusammenspiels eines hp lp2475w mit einem MacBook Pro?


    Bei mir erscheinen die Farben allzu satt, Texte sind ungemein fett und neigen zu leichter - unkorrigierbarer - Verzerrung (nebel- bzw. schleierartig).


    Vielleicht weiß auch jemand, wo man sich im Internet diesbezüglich belesen kann. Ich habe jedenfalls bisher nichts gefunden und auch der PRAD-Test geht auf dieses Zusammenspiel nicht ein.


    Bei HP erhält man keine sonderlich brauchbaren Auskünfte; lediglich ein Mitarbeiter meinte: Da Mac OS X nicht in der Liste der zertifizierten Betriebssysteme steht (übrigens auch LINUX nicht), ist davon auszugehen, dass der Monitor für einen Mac-Rechner nicht zu gebrauchen sei.


    Mit der Bitte um Rückmeldung,
    waine

  • Native Auflösung ist eingestellt ?
    Du nutzt den DVI oder HDMI Ausgang deines Gerätes ?


    Sollte er über eine analoges Signalkabel angeklemmt sein kannst du keine gute Qualität erwarten.


    @ Alle :


    Das Inputlag ist leider sehr stark schwankend bei dem Gerät.Für schnelle Shooter ist er damit leider einfach ungeeignet.Teilweise merkt man kaum was und dann übelst.Ich kann das nicht erklären.Die FPS sind immer über 100 aber die Maus zeitweise schwammig.

  • Vielen Dank, HAL, für Deine Antwort und Deine präzisierende Nachfrage.


    Ja, native Auflösung (1920x1200), DVI - alles andere würde meiner Meinung qualitätsseitig ohnehin indiskutabel sein.


    Benutzt Du denn auch einen Mac?


    waine

  • Nein aber im HWLUXX hat einer den Schirm an einem Mac und ist sehr zufrieden.Sowas wie Schatten habe Ich bei keinem der Modelle bisher feststellen können.IPS hat sehr kräftige Farben und der Schirm verfügt über einen erweiterten Farbraum.Ich weis persönlich nicht ob das auf dem Mac besondere Auswirkungen hat.Ich würde zuerst mal alles resetten am Schirm und dann die Helligkeit senken auf unter 50.Alles darüber ist zu hell.Die Farben habe Ich über die Benutzereinstellung geregelt.Alle Modelle haben einen zu hohen Grünwert.Ich senke den auf unter 250 und senke auch 2-3 den Rotwert.Das ist nur über den Daumen richtig aber meinen Ansprüchen auf der Arbeit genügt das.
    Schatten entstehen eventuell durch die zu hohe Helligkeit.


    Viel Glück !

  • Herzlichen Dank, für Deine neuerlich schnelle Antwort.


    In meinem Fall muss ich sämtliche Farben extrem absenken - und dabei vermisse ich die Möglichkeit einer Schärfeneinstellung.


    Auch ist es schade, dass für Mac von HP keine Kalibrierungssoftware angeboten wird (auch wenn man von dieser nicht sonderlich viel Gutes lesen kann.)


    So wüsste ich wirklich gern, ob man etwa mit einer professionellen Kalibrierungshard- und software noch etwas grundlegendes ändern könnte. (Was meint Ihr?)


    Kennt jemand einige Testbilder, mit denen man sich einen ungefähren Überblick über Grundparameter wie Kontrast, Farben und dergleichen verschaffen kann; denn: so gut sich auch der hiesige PRAD-Bericht liest - den tatsächlichen Eindruck, den man erhält, da man direkt vor dem Gerät sitzt, kann man auch mit z.B. einem großen Farbraum nicht wegdiskutieren (was hier, das will ich gleich betonen, nachweislich auch keiner versucht hat).


    Konnte heute im Mediamarkt mein MacBook Pro mal kurz an ein Apple Cinema Display (30'') hängen und hatte das Gefühl, dass dort alles - besonders aber die Schrift - um mindestens eine Nuance präziser, brillanter war, als ich es hier an meinem lp2475w "erlebe".


    Um ehrlich zu sein: Ich bin ratlos, weil man doch nirgends hingehen kann und zwei oder drei wirklich ordentliche Monitore unmittelbar miteinander vergleichen kann.


    So long,
    waine

  • Tias


    auch Dir herzlichen Dank für Deinen Hinweis und Deine Unterstützung.


    @all


    man kommt - so jedenfalls meine Erfahrung - um ein mindestens semi-professionelles Kalibrieren des Monitors nicht umhin; aber wenn man das erst einmal gemacht hat ... man glaubt kaum, wozu dieser Monitor fähig ist.


    Zunächst habe ich mir viele im Umkreis von 100km zugängliche Monitore (Eizo, Dell, LG, Apple Cinema, Samsung) der mittleren Gewichtsklasse angeschaut. Besonders gespannt war ich dabei auf die Ergebnisse der Eizos und Apples. Bei den Eizos überzeugten mich die Farbverläufe nicht und die Apples waren mir schlichtweg zu krisp, zu schneeig (oder wie beschreibe ich das am besten; also: das "Raster" war einfach zu vordergründig).


    Bei einer Freundin konnte ich heute Abend ausführlich das Blue Eye Pro Kalibrierungssystem von LaCie nutzen und habe mir jetzt für 90%, 75% und 50% Helligkeit entsprechende Profile mit einem jeweiligen Gammawert von 1,8; 2,0 und 2,2 erstellt. Dabei ist zu beachten, dass man zunächst der Software die "auf Linie zu bringenden" RGB-Werte entnimmt, diese händisch via OSD am Monitor einstellt und hernach die Software die Profilierung vornehmen lässt, an deren Ende man ein Profil erhält, dass man speichern kann und das automatisch (bei MAC und PC gleichermaßen) im entsprechenden Bereich für Monitorprofile abgelegt wird. Cool. Meine Freundin nutzt einen LaCie Monitor - aber sie war schlichtweg begeistert von meinem hp lp 2475w.


    Wünsche bei der Einstellung und Optimierung Euer Monitore bestes Gelingen und danke nochmals für die Hilfe, die mir hier zuteil wurde.


    waine

  • waine du beschreibst einfach nur eine software-kalibrierung :D danke dafür, aber das steht schon 100mal geschrieben ;)
    wichtiger wären die ergebnisse die du erzielt hast. und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass du kein banding hast bei deinen einstellungen. übrigens. wie kann man mit dem monitor bei 50% helligkeit arbeiten? das ist viel zu hell ?(
    außerdem habe ich 4 bis 5 seiten vorher meine erfahrungen des hp in verbindung mitm macbook beschrieben.