Welche TFT mit 26 oder 27" für Text/Grafikbearbeitung und Spiele

  • Ich weiß die Frage wurde wahrscheinlich schon 1000 mal gestellt, aber ich habe hier im Forum jetzt 2 Tage herum gesucht und immer noch keine Antwort gefunden.


    Wie im Titel schon gesagt suche ich einen 26 oder 27" TFT bis 650€.
    Er sollte für Text und Grafikbearbeitung geeignet sein, welches aber auf einen privaten Level liegen. Gespielt werden auf dem Monitor unter anderen Shooter wie CSS.


    Im moment habe ich einen 24" von DELL 2407WFP der im großen und ganzen ausreicht, aber bei dem mir die Schrift zu klein ist.
    Da ich sehr viel Lese ist das auf Dauer sehr anstrengend oder man muß halt alles Zoomen!


    Ich hatte erst ein Auge auf den Samsung T260 geworfen da sie mir rein optisch zusagen, aber leider halt TN Panel ;(


    Im moment sehe ich nur den DELL 2709WFP, aber der hohe Input Lag schreck mich ab.


    Hab ihr noch ein paar Vorschläge für mich?




    Gruß



    Arguss

  • Hi!


    also ich hab jetzt den ganzen tag damit verbracht einen anständigen Monitor für mich zu finden. Mir geht es nämlich ganz ähnlich. Ich will den Monitor sowohl für das Gaming als auch für Grafikbearbeitung haben. So nun gibt es für mich eigentlich nur zwei Kandidaten die in Frage kommen. Nämlich der wahrscheinlich etwas wenig bessere Viewsonic VX2835WM und der etwas günstigere, aber schönere HannsG HG281DJ ! Beide haben etwa diesselbe Leistung, beide sind spieletauglich und beide haben gute Kontrast und Farbeigenschaften.


    Das Problem für mich ist einfach, der Viewsonic ist nicht höhenverstellbar und das bedeutet für mich ich muss ein extra Standfuss kaufen (hab mir auch einen ausgeguckt, nämlich den ergotron NeoFlex Stand siehe: ). Der kostet in etwa 112.- Eur. Das muss man also dazurechnen, bei diesem Monitor, denn das Bild vom Viewsonic fängt erst bei 16,5 gemessen ab der Tischkante an, und ich will einfach nicht dauernd nach oben schauen.


    Also: Der HannsG HG281DJ sieht schicker aus und ist fast 200 Eur billiger, rechnet man jetzt den extra Standfuss für den viewsonic mit ein, aber er brilliert wohl nicht ganz mit dem vertikalen Blickwinkel. Ich meine das ist mir fast egal.


    Und der Viewsonic hat scheinbar die bessere Farbechtheit- und balance insgesamt. Schneidet überall als Testsieger ab. Was mich aber auch abschreckt ist das hässliche Design des Viewsonic. Denn der untere Rand des Bildschirms ist dicker und beherbergt StereoLautsprecher (wozu eigentlich?). Er ist also ein leistungsfähiges Etwas.


    Und der HannsG HG281DJ ist einfach designtechnisch schöner und das obwohl der HannsG praktisch diesselben Leistungswerte besitzt.


    Nun hab ich schon gegoogelt wie ein Wahnsinner und noch keinen echten Testbericht zum HannsG gefunden, ausser den Meinungen in einschlägigen Foren. Die meisten Meinungen zum HannsG sind dabei ganz gut. Also er beeindruckt schon sehr.


    Dass für einen Grafiker das TN-Panel nicht unbedingt das bessere ist, sondern ein PVA Panel ist mir dabei klar. Aber die Interpolation schein ganz gut zu sein und naja... zur Not, falls man zum Beispiel nen Flyer, also ne Printarbeit machen muss, greift man auf die alte 21Zoll-Röhre zurück. So dachte ich mir das.


    Wie dem auch sei: ich kann mich einfach nicht entscheiden. Ein ausführlicher test hier bei PRAD vom HG281DJ würde mir vieles leichter machen. Das wäre dann übrigens der erste echte deutsche Test für diesen Monitor (winkmitdemZaunpfahl).

  • Also beide deiner Display kommen für mich nicht in Frage da sie mit einem TN Panel ausgestattet sind.


    Ich habe von den LG Flatron W2600HP ins Auge gefasst.
    Wenn ich den Testbericht verstanden habe Punktet der LG gegen der DELL 2709WFP durch einen geringeren Input Lag und brillanteren Farbwiedergabe.


    Der DELL Punktet durch seine vielen Anschlüße und gibt mit seinem Display Port Sicherheit für die Zukunft. Im großen und ganzen ist er das ausgewogenere gesamt Paket, aber halt mit dem hohen Input Lag.



    Gibt es noch irgend welche Alternativen?



    Und wenn nicht für welchen TFT würdet ihr euch entscheiden?



    Gruß




    Arguss

  • Kann mir denn wirklich niemand weiter helfen?


    Hat jemand schon mal etwas von einem LG TFT-Bildschirm 26" W2600HP-BF - HDMI gehört? Ich habe ihn beim Googlen entdeckt und wo ist der unterschied zum W2600HP oder ist das der gleiche?



    Noch mal zum Input Lag, kann man in etwa sagen das sich dieses beim Online spielen wie eine Ping erhöhung bemerkbar macht? Also ich einen Ping von 20 habe aber durch den TFT in wirklichkeit 60 ist?




    Gruß



    Arguss

  • Also ich würde nochmals den 2709W kaufen.


    Ich weiß wirklich nicht, was manche anstellen um einen Lag unter Office oder bei normalem Desktop-Betrieb zu bekommen.
    Vielleicht bin ich ja wirklich vollkommen blind, aber ich bemerke überhaupt nichts!


    Ich an Deiner Stelle würde mir den Dell einfach mal nach Hause kommen lassen um mir selbst ein Bild davon zu machen.
    Ist zwar nicht die feine Art, aber durch das FAG kannst Du ihn ja quasi 14 Tage mal "antesten"! ;)


    TN-Panels gehen aus meiner Sicht gar nicht bei >24".
    Da hat man schon Farbveränderungen wenn man gerade vorm Moni sitzt und nur in die Ecken blickt.
    Deshalb wird da wohl auch kein ausführlicher Test von Prad zu diesen Teilen kommen

  • Also wenn dich bei deinem Dell 2407 der Input-Lag nicht stoert dann kannst du dir eigentlich ohne Bedenken den 2709 kaufen, die tun sich da nicht viel wenn ich mich nicht irre.
    Der LG W2600HP punktet nur durch seinen sehr geringen Input-Lag, ansonsten hat der Dell das bessere Bild, vor allem auch ein besseres Schwarz.
    Ich hatte uebrigens beide Geraete schon auf dem Tisch, kann also gut vergleichen.

  • Also ich hab nun hier den HannsG HG281Dj auf meinen Schreibtisch stehen und möchte nun einen Ersteindruck geben:


    Ausgepackt, aufgestellt, angeschlossen (HDMI Eingang). Erstes Bild. Aufatmen. Keinen Pixelfehler, Schwarz ist schwarz. Sehr schön. Auflösung 1920x1200 eingestellt. NFS Prostreet gestartet. Mit Auflösung 1920x1200 und vollen Details. Keine Schlieren, kein Ghost, kein Input Lag, alles perfekt superflüssig. Superklar. Farben gestochen scharf. Herrlich.


    Dann Call of Duty4 getestet. Wieder 1920x1200. Volle Details. Perfektes Bild. Keine Schlieren, kein Ghosting, kein Input-Lag. Ich bin noch mehr begeistert.


    Film angemacht. Jarhead in HDTV. Perfektes Bild. Ich freu mir nen Loch in Bauch.


    Dann Photoshop. Ich hab daneben einen Röhrenmonitor zum Vergleich. Farbe rot (ffffff) erscheint praktisch perfekt. leichte Abweichung. In der Röhre ist das rot etwas dunkler. Die Röhre ist aber auch 15 Jahre alt. Ansonsten, keine Farbabweichungen in den Ecken. Überall ist es gleich rot. Ich könnte den Hanns küssen.


    Ich kann nur sagen: Kaufen!

  • Alles schön und gut, nur man kann anscheinend nicht auswählen wie er das Bild darstellen soll. Hab den englischen Test jetzt nicht zur Hand.


    Seitengerechte Darstellung:
    Auflösung auf dem Bildschirm maximal vergrößern, ohne das Seitenverhältnis zu verändern. 4:3- oder 5:4-Auflösungen zB 1.280 x 1.024 auf die gesamte Höhe des Bildschirms gezogen, dafür rechts und links schwarze Streifen.


    pixelgenaue Darstellung:


    800x600 mit schwarzen Balken, oben unten, links und rechts.


    Beim HansG wird das Bild ja immer über die gesamte Bildfläche gezerrt. Sonst wäre der HansG wohl nen klasse Monitor.


    THor2101 kannst du das bestätigen?


    Gruß
    Disto

  • Montag kommt die C't! Manche Zeitungsläden und Abonnenten haben die auch schon Samstag. Den Test würde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Es werden 26- und 27-Zöller ab €350,- getestet.

  • Quote

    Original von Disto
    Alles schön und gut, nur man kann anscheinend nicht auswählen wie er das Bild darstellen soll. Hab den englischen Test jetzt nicht zur Hand.
    ...


    THor2101 kannst du das bestätigen?


    Beim HannsG, wenn ich zum Beispiel WinTV anmache, kann ich nicht sagen, in welcher Weise er das Bild darstellen soll. Ich habe also links und rechts schwarze Streifen. Das ärgert mich auch ein bißchen. Allerdings bin ich noch auf der Suche nach einem alternativen TV-Programm. Denn die WinTV-Software bietet sowas auch nicht an.


    Gestern nacht habe ich mir "Serenity" angeschaut. Im Dunkeln. Und ich muss leider sagen, dass das Schwarz wohl doch nicht ganz schwarz ist. Egal wie ich niedrig ich Gamma, Helligkeit usw. einstelle (nicht nur am Moni, sondern auch über NVidia), diese grauen Balken oben und unten werden einfach nicht schwarz. Das trübt ein wenig den Filmgenuss.


    edit: ich hab jetzt einfach das WinTV-Bild, statt einfach auf Vollbild-Modus zu schalten, das Fenster gezogen. Und zwar so, dass der graue Rahmen dabei versteckt ist. So geht es eigentlich. Ein einfacher Klick genügt und man ist zurück zum Desktop, ein weiterer Klick und das Bild ist wieder vollfüllend da.

  • Nö, da kannst Du einstellen was Du willst, der schlechtere Schwarzwert resultiert leider aus der TN-Technologie.


    Als TV-Software kann ich Dir DVB-Viewer ans Herz legen - kostet zwar 15 EUR, ist aber jeden Cent wert!

  • Versuch doch mal DVBDream fals du Sat hast, damit bekommst du ein Vollbild hin oder als alternative Mediaportal. Für einen Kabelanschluß kann ich nur DScaler empfehlen.




    Gruß


    Arguss

  • Quote

    Beim HannsG, wenn ich zum Beispiel WinTV anmache, kann ich nicht sagen, in welcher Weise er das Bild darstellen soll. Ich habe also links und rechts schwarze Streifen.


    Bei der Videowiedergabe über den Rechner soll man am Bildschirm diesbezüglich auch nichts einstellen. Hier wird pixelgenau in voller Panelauflösung angesteuert. Den Rest muß die Software übernehmen.


    Gruß


    Denis

  • Ich habe jetzt wegen den linken und rechten schwarzen Rändern beim TV guckn folgende gute Lösung:


    Zum einen benutze ich nicht mehr WinTV, sondern das für mich perfektere K!TV! Das ist schlichtweg genial. Ein Hotkey genügt (ALT+6) und ich hab das Bild in 16:9, Sollte das Bild dann zu schmal sein, genügt nochmal ALT+N und ich kann das Bild wieder in der Höhe anpassen. Ich habe keine bessere TV-Software gefunden, die das so gut und unkompliziert beherrst. Jetzt steht einem TV-Genuss nichts mehr im Wege. Fehlt nur noch HDTV in Deutschland, aber das ist ein anderes Thema.


    Jetzt nochmal zum Thema Schwarz. Ich suche noch eine DVD-Videoplayer Software mit der ich die Bildausgabe ähnlich wie bei K!TV kontrollieren kann. Ich hab jetzt GOM Player (kommt dem am nächsten). Ich habe ZoomPlayer ausprobiert, AVS4You ausprobiert, und noch paar andere. Kein Player bietet mir an, das Bild so zu schneiden und so zu skalieren wie ich es will. Mein Ziel ist es das Bild soweit zu kontrollieren, dass die schwarzen Balken komplett wegfallen, lieber verzichte ich dann links und rechts für ein paar Bildinformationen. Der Bildschirm wäre groß genug und ist einmal das Bild so komplett bildschirmfüllend, stören ja auch keine "nicht ganz schwarzen" Balken mehr. Wer hat da einen heissen Tip?