Eizo E2231W - Frust, Umtausch?

  • Moin.


    Ich habe ein Problem bzw Fragen zu meinem neuen Monitor.


    hier kurz die Vorgeschichte:
    Ich hab mir vor drei Wochen den Eizo S2231W gekauft, bei F-M-Shop. Das gelieferte Exemplar hatte jedoch einen Ausleuchtungsfehler, genaugenommen einen dunklen Schatten, der sich horizontal durchs Bild zog. vermutlich was mit der hintergrundbeleuchtung. Das ganze war sehr deutlich bemerkbar bei Arbeiten mit Photoshop u.ä., also wirklich störend und für mich persönlich nicht akzeptabel, bei einem Preis von 480€.
    Naja. Ich hab das ding dann umtauschen lassen. Nach über 2 wochen warten und hinterhertelefonieren hat der Versender es dann hinbekommen, mir ein neues Gerät zu schicken.


    So. Heute ist das neue Exemplar angekommen. Mein erster Eindruck: hier passt schon wieder was nicht. Es sind v.a. bei gleichmäßigen Grautönen Schatten und Wolken zu erkennen, sehr deutlich am rechten Rand. Außerdem werd ich den Eindruck nicht los, dass es einen Verlauf von einem leichten Grünstich links unten zu einem neutralen grau rechts oben gibt.


    hier zwei demonstrationsfotos (aufgenommen mit einer canon 350d, iso100, leicht unscharf, manuellem weißabgleich, unkorrigiert)


    Bild 1
    Bild 2


    is das normal? ich finde, für nen monitor, der in vielen testberichten als nahezu perfekt ausgeleuchtet bezeichnet wird und die bildqualität in höchsten tönen gelobt wird, sieht das ziemlich arm aus.


    habe ich viel zu hohe erwartungen? is das immer so?


    ich spiele mit dem gedanken, das gerät auch zurückzuschicken, denn wenn das immer so sein sollte, wär mir das den preis irgenwdie nicht wert.



    danke schon mal im voraus
    Carsten

  • Quote

    Originally posted by carstenb
    is das normal? ich finde, für nen monitor, der in vielen testberichten als nahezu perfekt ausgeleuchtet bezeichnet wird und die bildqualität in höchsten tönen gelobt wird, sieht das ziemlich arm aus.


    habe ich viel zu hohe erwartungen? is das immer so?


    Wenn du dich hier etwas durchs Forum liest, ist das normal. Die Eizos werden auch nur immer so lange als perfekt gelobt, bis jemand mit solchen oder ähnlichen Makeln ankommt. Dann heißt es, wer ein perfektes Gerät haben will, muss sich auch eines aus der Profi-Reihe kaufen. Der 2231 ist ja nur aus der billigen Consumer-Reihe :]

  • Naja,
    der stammt zwar aus der Consumer-Reihe, aber billig find ich den dann doch nicht wirklich.
    Nun für nen Eizo zahlt man ohnehin immer etwas mehr und deshlab finde ich es gerechtfertigt, dass man an die Eizos auch höhere Ansprüche stellt.
    Sofern die Fotos einen realistischen Eindruck der Ausleuchtung wiedergeben, find ich die nicht so dolle.
    Leider kenn ich das Gerät nicht in natura und kann deshalb nicht sagen, ob das für diese Modellreihe normal ist.
    Mein älterer 2411er kann das allerdings deutlich besser.


    Jedenfalls würde ich persönlich, den 2231 so nicht behalten wollen.

  • genau das war meine überlegung. klar kannich noch mehr geld ausgeben, aber ich hab ja schon mehr ausgegeben als der otto-normal-verbraucher, und dachte, dass ich dafür auch wirklich gute ausleuchtung und saubere farben bekomme. dem is leider nich so, also gehts zurück. hab wohl zuviel erwartet. immerhin weiß ich jetzt, womit ich rechnen kann...


    danke euch für eure meinungen :)

  • Quote

    Original von Matthäus


    Wenn du dich hier etwas durchs Forum liest, ist das normal. Die Eizos werden auch nur immer so lange als perfekt gelobt, bis jemand mit solchen oder ähnlichen Makeln ankommt. Dann heißt es, wer ein perfektes Gerät haben will, muss sich auch eines aus der Profi-Reihe kaufen. Der 2231 ist ja nur aus der billigen Consumer-Reihe :]


    Also ich finde diese Antwort ein bisschen besch..eiden. Jeder Hersteller kann kleine Pannen haben. Ob carstenb einfach nur Pech hatte, oder ob alle Eizo 2231 so sind will ich mal dahingestellt lassen. Übringens hab ich auch einen 2231WE und der ist perfekt. Kein grainy, kein Problem mit der Hintergrundsbeleuchtung. Das diese nicht perfekt ist wird im Prad-Test auch beschrieben.
    Warum hast du K-M angemailt? Eizo gibt 5 Jahre Garantie und tauscht dir deinen Monitor mit home pick up Service aus und bringt einen neuen Monitor gleich mit. Der 2. Monitor war auch bescheiden? Wieder von K-M bekommen? Wäre stutzig geworden.....

  • ich habe zuerst den shop angerufen, wo ich gebeten wurde, zunächst bei eizo anzufragen. gesagt getan. Eizo kann mir allerdings nur "überarbeitete" geräte als Austausch zur verfügung stellen (meines wissens eine völlig normale sache), da der monitor allerdings erst 2 tage alt war und quasi völligen neuwert hatte, sollte ich mich an den händler wenden. dieser hat den auch ausgetauscht (das hat zwar recht lange gedauert, aber er wurde umgetauscht). der zweite monitor hatte, wie beschrieben, andere schwächen, die jedoch nicht weniger inakzeptabel für mich sind. darum habe ich mich wiederum sofort am nächsten tag beim händler gemeldet, dass wiederum probleme bestehen und ich vom kauf zurücktreten möchte, da das produkt nicht meinen vorstellungen und anforderungen entspricht. daraufhin ging der monitor heute wieder an den händler zurück.


    wie gesagt, es ist gut möglich, dass ich einfach zu viel erwartet habe. wenn diese monitore tatsächlich diese schwächen haben, tut es mir leid, aber dann is das einfach nicht das, was ich suche. dann bleibe ich lieber bei meinem jetzigen. der is zwar auch nicht perfekt, bei weitem nicht. aber ich möchte auch keine 500€ bezahlen und mich dann jeden tag ärgern, dass das alles nich das is, was ich erwartet habe.


    (Die aussagen über die gleichmäßige hintergrundbeleuchtung habe ich aus dem prad.de test, einem gamestar-test und einigen user-berichten entnommen. Im prad.de-test wird zum beispiel zumindest von subjektiv gleichmäßiger ausleuchtung gesprochen. allerdings fielen mir die unregelmäßigkeiten schon im alltagsbetrieb auf, nicht nur bei synthetischen tests. daher meine behauptung, dass damit etwas nicht stimmt)

  • Ein rundum perfektes Gerät gibt es nicht.
    Sicherlich erwartet man von einem Eizo zumindest nah an das "perfekt"
    heranzukommen.
    Aber erst im Vergleich zu Modellen anderer hersteller (bei gleicher technischer Ausstattung) kannst Du beurteilen, ob der Eizo seinen
    "Mehrpreis" Wert ist. Dabei sollte man allerdings auch die 5 Jahre Garantie
    berücksichtigen.
    Ich finde Deine "standalone" Beurteilung schon etwas überzogen,
    aber letztendlich ist sowas immer eine subjektive Sache.
    Deshalb könne User- und Testberichte nie eine subjektive Betrachtung
    ersetzen.

  • prad.de:
    "Unsere Messung der Leuchtdichte hat ergeben, dass die maximale Abweichung des in der Bildmitte ermittelten Wertes von 140 cd/m² nach oben faktisch nicht und nach unten bis zu 21 Prozent abweicht. Die durchschnittliche Abweichung beträgt rund 7 Prozent. Die Ausleuchtung ist damit noch als gut anzusehen."


    "Noch als gut" klingt für mich näher am befriedigend als am gut. Ausserdem 21% nach unten sind viel. Der Durchschnitt ist egal wenn oben perfekt und unter sehr schlecht. Aber darum geht es hier nicht.


    Es geht mir nur um die spamartige Antwort von Matthäus, die meiner Meinung nach übertrieben ist.
    Du brauchst dich für nichts zu entschuldigen, der Monitor ist wie du es gesagt hast für dich nicht 500 euro wert und hast ihn zurückgegeben. Gut so. Ich will dir keinen EIZO aufschwätzen. Ich hatte vorher einen 226BW und war sehr zufrieden damit (für einen Tn), während viele davon Abstand nehmen. Trotzdem (will nichts unterstellen) macht es mich stutzig wenn von KM 2 sehr schlechte Monitore gekommen sind (Retourware?).


  • Das sind eben die Fertigungstoleranzen des Panels. Samsung scheint hier recht großzügig bezüglich der Toleranzen zu sein und Eizo scheint KEINE ausgesuchten Panels zu verbauen.


    Außerdem scheint es große Unterschiede bezüglich der Sensibilität für Fehler bei den Anwendern zu geben. Manche sehen geringe Helligkeitsabweichungen und Farbabweichungen überhaupt nicht, für andere sind sie unerträglich. Wenn einer schreibt, daß er keinen Farbverlauf hat, dann kann es genausogut sein, daß er ihn einfach nicht sieht.


    Ich bin z.B. ziemlich empfindlich bezüglich der Bildschärfe bzw. der Darstellungsqualität von Text.


    Im Hilfe Forum habe ich etwas zu der Schriftqualität bei Eizo Monitoren geschrieben ()


    Wie ist dein Eindruck diesbezüglich bei deinem Monitor?


    Siehtst du diese Fehler bei der Schriftdarstellung oder fallen sie dir überhaupt nicht auf?


    Stört dich die stark strukturierte Bildschirmoberfläche nicht?

  • hmm... also der monitor ist ja schon auf dem rückweg, aber solange ich ihn in betrieb hatte, ist mir nichts vergleichbares aufgefallen (und ich habe ihn ja ziemlich genau begutachtet ;) ). vielleicht bin ich dafür aber wie du schon sagtest einfach nicht sensibel. Dass die bildoberfläche nen bisschen struktur hatte (meinst du den kristall-effekt?) habe ich bemerkt, aber gestört hätte es mich nicht.


    dass ich von dem shop die beiden für mich nicht brauchbaren monitore erhalten habe, liegt wohl wirklich an der serienstreuung. ich habe nach erhalt des zweiten monitors einige themen gefunden (leider erst danach), wo genau meine probleme angesprochen wurden, also scheint das wirklich normal zu sein, darum hätte auch ein erneuter umtausch mit großer wahrscheinlichkeit mir nur andere merkwürdigkeiten beschert... schade, dann bleib ich lieber bei meinem benq FP91G X, ist zwar nen tn-panel, aber scheinbar ein ziemlich gutes, wenn ich es direkt mit den eizos vergleiche.