Posts by Matthäus

    Hi,
    also ich habe mir auch schon vor einiger Zeit den HP LP2275w geleistet und es bisher nicht bereut. Mir ist zwar sofort das hochfrequente Fiepen (kein Brummen) aufgefallen, aber da der Monitor ansonsten top war und ich auch keine Alternativen sehe, habe ich mich dazu durchgerungen ihn zu behalten. Erstaunlicherweise habe ich mich doch recht schnell an das Fiepen gewöhnt.
    Nach ein paar Tagen sind mir auch die grünen/pinken Streifen aufgetreten... nach an/ausschalten sind die aber weg. Da lohnt sicht für mich der Aufwand des Einschickens nicht - wer weiß, was danach kommt.


    Der Schwarzwert hat mich positiv überrascht und vor allem, dass man das Backlight schön weit runterstellen kann.


    Negativ wäre wohl zu erwähnen, dass der Monitor recht träge ist, was das Anschalten angeht.. das dauert schon ein paar Sekunden.


    Ich habe DVI und SPG067.

    Geht mir genauso. Das alte Forum war da viel besser.


    Das Problem hängt zumindest mit dem Firefox zusammen, ich habe das nicht nur in Linux sondern auch Windows Vista. Der Konquerror (KDE 4.2) macht dagegen keine Probleme.
    Wie sieht es denn bei anderen Leuten aus die Firefox benutzen? Ich habe gerade das Gefühl mangels weiteren Reaktionen ein verschmerzbarer Kollateralschaden zu sein :(

    Hi, bei mir hat das Forum eine Art Inputlag - immer wenn ich etwas anklicke, passiert erst mal min. 1s gar nichts bis eine sichtbare Reaktion kommt. Ist das denn normal? Ich kann mir ja vorstellen, dass im Hintergrund trotzdem viel passiert... aber diese Art der "responsivness" mindert für mich zumindest das gefühlte Surferlebniss.

    Quote

    Originally posted by Eliteknight
    Und zu Hell ist er auch nicht, wie einer hier geschrieben hat, der ihn nicht einmal hat, je nach Modi und Einstellung könnt ihr das Teil so dunkel machen das ihr kaum noch was seht....


    Das mit der Helligkeit wurde im Testbericht erwähnt. Wie bekommst du ihn denn, ohne die Bildqualität zu verschlechtern auf unter 116cd/m²?

    Danke für den Test, scheint ja eigentlich ein Spitzengerät zu sein. Schade nur, dass die Helligkeit nicht weiter runtergeht... an der maximalen wurde ja auch nicht gespart. Irgendwie bleibt diesbezüglich nur noch Eizo übrig ?(

    Quote

    Originally posted by Matthäus


    Ich habe den testweise mal mit Analoganschluss (VGA) getestet, immerhin hat er ja extra einen. Das Teil ist aber eher ein Witz, größere Auflösungen (unter anderem Full-HD) funktionieren erst gar nicht, ansonsten macht er Overscan und 16:9 Auflösungen werden verzerrt MIT! schwarzen Balken oben und unten angezeigt. Die größte vernünftige verwendbare Auflösung ist somit 1280*1024 und so was wie 1280*720 zum Filme schauen kann man leider vergessen.


    Wird wohl für andere Panasonics genauso sein.


    Ergänzung: Ich habe nun auch mal das ganze per DVI/HDMI getestet und hier trat auch Overscan auf - nach langem Ärgern habe ich festgestellt, dass man den Overscan in den TV-Einstellungen deaktivieren kann. Welchen Sinn macht es denn, so eine Option für DVI standardmäßig an zu haben... bzw was bringt hier Overscan überhaupt? Ich habe jetzt nicht mehr getestet, ob das auch den Overscan für das analoge Bild ausschaltet - gehe aber mal davon aus. Somit wäre 1400*1050, die größte verwendbare Auflösung über VGA. 16:9 funktioniert deshalb aber immer noch nicht richtig.
    Aber per HDMI läuft alles bestens


    Ich habe den testweise mal mit Analoganschluss (VGA) getestet, immerhin hat er ja extra einen. Das Teil ist aber eher ein Witz, größere Auflösungen (unter anderem Full-HD) funktionieren erst gar nicht, ansonsten macht er Overscan und 16:9 Auflösungen werden verzerrt MIT! schwarzen Balken oben und unten angezeigt. Die größte vernünftige verwendbare Auflösung ist somit 1280*1024 und so was wie 1280*720 zum Filme schauen kann man leider vergessen.


    Wird wohl für andere Panasonics genauso sein.

    Nachfrage zu erzeugen ist heutzutage kein Geheimnis mehr ;)


    Ab einer bestimmten Größe macht ein 4:3 5:4 auch nicht mehr allzuviel Sinn. Webseiten sind mit einem 24" WS ja auch nicht weniger hoch als mit einem "normalen" 20". Nebenbei ist ein WS ab gewissen Größen ergonomisch sinnvoller weil:
    [list=1]
    [*]nach oben schauen schlecht für die Haltung ist und/weil
    [*]die visuelle Wahrnehmung des Menschen auf die Horizontale hin optimiert wurde
    [/list=1]
    Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach zur Zeit die mangehafte Unterstützung von Widescreenmonitoren im Anwendungsbereich. Seien es nun Webseiten oder fehlende automatische Features vom Windowmanager bzgl der Fensteranordnung.

    Quote

    Originally posted by allesklar
    Hallo =)


    Im Moment erschliesst sich mir der Sinn einer 16:9 Auflösung einfach nicht.


    Billigere Produktion. Besser für (16:9) Filme -> Nachfrage erzeugen und Angebot bereitstellen.

    Quote


    Wenn ich an einem 24" Monitor mit einer 16:10 (1920x1200) Auflösung ein 16:9 optimiertes Game spiele, wird es dann auf 16:10 interpoliert oder bleibt es bei 16:9 und es entstehen schwarze Balken?


    Das kommt auf Monitor/Grafikkarte an. Im Idealfall gibt es die Möglichkeit schwarzer Balken.

    Quote


    Ist die Darstellung in 16:9 besser, weil nicht verzerrt?


    Wo ist denn generell etwas verzerrt?

    Quote


    Und zu guter Letzt. Welche Auflösung ist besser zum Arbeiten/Surfen am PC?


    Für Surfen ist selbst ein 16:10 zu breit (außer bei sehr kleinen Displays). Arbeiten kann ja alles mögliche bedeuten, in den wenigsten Fällen braucht man wohl die Extra-Breite vom 16:9 (bzw. eher den Höhenverlust). Oft wird ja, zumindest bei kleineren Bildschirmen, noch der 16:10 verteufelt.

    Quote


    Meine Frage kommt auf, weil ich mir einen neuen 24er Monitor kaufen möchte.


    Bedenke, dass ein 24" 16:9 eine kleinere Bildfläche als ein 24" 16:10 hat.

    Quote

    Originally posted by Olof
    Der Dollar hat zum Euro stark zugelegt. Deshalb werden elektronische Geräte zur Zeit auf breiter Front massiv teurer.


    Ich denke nicht, dass das so relevant ist. Die Hersteller legen die Preise scheinbar eher nach Kaufkraft fest, denn selbst beim günstigsten Dollarstand waren Monitore & Co in den USA viel billiger.

    Pauschalurteile bei Netzteilsummen sind nur bedingt hilfreich, weil scheinbar einfach eine Streuung existiert (wenn vielleicht auch nicht bei allen Modell). Ich hatte den 2707er zu Hause und der war absolut lautlos (bei silentrechner), auf der Arbeit hatte ich so mit 6 verschiedenen 2707er zu tun und da ist mir auch nie etwas aufgefallen, wenn ich hier auch nicht ganz so genau getestet habe.
    Es hilft nichts, so lange nicht alle schreiben, dass ein Monitor schrecklich laut ist, muss man einfach selbst testen und auch etwas Glück haben, dass man keinen lauteren erwischt.

    Ich hab meinen damals tatsächlich wieder zurückgehen lassen, was ohne Probleme ging. Nur mein Geld kam nicht wieder, trotz Eingangsbestätigung. Nach einer Woche habe ich angerufen und es wurde mir gesagt, dass das Geld quasi als Gutschein gutgeschrieben wurde. Da ich es ja wiederhaben wollte, wurde mir eine Rückbuchung der Lastschrift empfohlen, da das für alle beteiligten der einfachste Weg ist. Das habe ich dann gemacht - war alles kein Problem und Vorbildlich, mal von der kleinen Verzögerung abgesehen. Aber da kann sich wohl jeder andere Händler eine dicke Scheibe von abschneiden - besonders die, die hier im Forum selbst zugeben, das Geld so lange wie möglich zu behalten.

    Quote

    Originally posted by carstenb
    is das normal? ich finde, für nen monitor, der in vielen testberichten als nahezu perfekt ausgeleuchtet bezeichnet wird und die bildqualität in höchsten tönen gelobt wird, sieht das ziemlich arm aus.


    habe ich viel zu hohe erwartungen? is das immer so?


    Wenn du dich hier etwas durchs Forum liest, ist das normal. Die Eizos werden auch nur immer so lange als perfekt gelobt, bis jemand mit solchen oder ähnlichen Makeln ankommt. Dann heißt es, wer ein perfektes Gerät haben will, muss sich auch eines aus der Profi-Reihe kaufen. Der 2231 ist ja nur aus der billigen Consumer-Reihe :]