HP LP2475w (Prad.de)

  • Hallo,


    aufgrund des positiven Testberichtes hier bei PRAD habe ich mich für einen HP LP2475w entschieden. Bis auf eine Sache bin ich sehr zufrieden mit meinem neuen Spielzeug. Im Testbericht (Teil 3) wird erwähnt, daß die Spaltmaße am Gehäuse des Testgerätes gering und gleichmäßig sind. Bei meinem Exemplar allerdings schließt im Bereich der Tasten zur Bedienung der Rahmen nicht bis zum Panel an. Schaut man schräg von oben, ist eine Metallschiene sichtbar. Ich würde gern von Euch erfahren, ob dieser kleine Verarbeitungsmagel bei Euren Geräten auch besteht. Oder gibt es auch perfekt verarbeitete Geräte? Da aber immer wieder die tolle Verarbeitung des HP erwähnt wird, bin ich doch etwas stutzig geworden. Vielleicht habe ich in dieser Hinsicht einfach nur ein schlechtes Modell erwischt.


    Gruß
    refluegge

  • Hallo,


    die Schiene seh ich auch.


    Sofern es von Interesse ist, hab das Gerät über myby für 479,00 Euro bekommen. Dort gibt es zur Zeit eine Gutscheinaktion mit 50 Euro Rabatt.


    Was mir nur auffiel, dass dort wo der Fuß angesteckt wird, ein paar Kratzer sind, als wenn der TFT schon einmal in einer Halterung steckte. Karton war aber Originalverpackt. Kann das von der Produktion sein?


    Ansonsten keinerlei Pixelfehler, Geräusche oder sonstige Probleme.


    Das einzigste was mich zur Zeit noch umhaut ist die Größe (hatte bisher 17"). Benötige den TFT eigentlich nur zum programmieren/ Webdesign und nutze am häufigsten einen einen Editor (mit weißem Hintergrund). Früher lief der im Vollbild, das geht zur Zeit überhaupt nicht, weil einen die große Fläche einfach erschlägt :) Hab bisher noch nicht die optimale Einstellung bzgl. Helligkeit etc. gefunden.


    Grüße, Mario

  • Hallo refluegge,


    bei mir ist dieser Verarbeitungsmangel nicht vorhanden. Das Gehäuse liegt perfekt an und eine Schiene ist nicht sichtbar. Restliche äußere Verarbeitung ist bei mir auch top.


    Geräsche: bei mir keine.
    Pixelfehler: bei mir leider einer.
    Farbverlauf: bei mir je Einstellung sichtbar von links nach rechts, grün auf rot, nur ganz leicht..


    Gruß
    ricmac

  • Quote

    Original von djm03...Sofern es von Interesse ist, hab das Gerät über myby für 479,00 Euro bekommen. Dort gibt es zur Zeit eine Gutscheinaktion mit 50 Euro Rabatt...


    verstehe nicht ganz wie du auf 479 mit 50 rabatt kommst, der 2475 kostet bei myby 699 ?( ?(



    ich habe meinen seit dienstag und muss leider sagen dass der vorhandene horizontale farbverlauf für nen 500€ monitor inakzeptabel ist.
    ich habe mal ein foto gemacht:


    foto



    für mich stellt sich jetzt die frage ob es allein am monitor liegt oder auch daran dass er aktuell nur über d-sub angeschlossen ist.
    kann ich da besserung erwarten wenn ich ihn digital anschliesse oder soll ich ihn gleich austauschen?


    cu
    balin


  • Ich kann nur sagen, bei mir sah es damals (gleich nach dem Erscheinen gekauft) ähnlich aus, egal wie das Bild zugespielt wurde. Vielleicht nicht ganz so heftig, vielleicht wird der Effekt durch die Kamera auch etwas verstärkt, aber sichtbar und nervig.

  • Quote

    für mich stellt sich jetzt die frage ob es allein am monitor liegt oder auch daran dass er aktuell nur über d-sub angeschlossen ist. kann ich da besserung erwarten wenn ich ihn digital anschliesse oder soll ich ihn gleich austauschen?


    Also der Farbverlauf wurde bei mir mit DVI auch nicht besser, hab beide Anschlüsse von der Grafikkarte ausprobiert.
    Bei mir sah der Farbverlauf so aus:
    Bild 1
    Bild 2


    Auch wurde er nicht besser nach einiger Zeit, wie es in manchen US Foren stand.
    Also ich würde ihn zurückgeben/umtauschen. Beim Umtauschen ist halt das Problem, das der nächste das gleiche Problem haben kann.

  • sheepkiller


    dein verlauf ist ja noch krasser 8o


    ich werde den monitor umtauschen, mind. eine chance will ich ihm noch geben weil er ansonsten recht wenig wünsche offenlässt ...
    wenn der nächste wieder nichts ist muss ich wohl nen eizo kaufen :D


    cu
    balin

  • Mir ist bei Geizhals gerade aufgefallen, dass der HP LP2475 dort einmal mit der Nummer KD911AT#ABB angeboten wird und dann noch mit der Nummer KD911A4#ABB (Mindfactory hat z.B. beide Geräte im Angebot). Das Modell KD911A4#ABB findet sich auch bei HP auf der Homepage (das andere nicht) und ist teurer als das andere. Ist das ein neues (überarbeitetes) Modell des LP2475?


    Mit welchem Modell wurde eigentlich der Prad Test durchgeführt?

  • Quote

    Original von balin700ich werde den monitor umtauschen, mind. eine chance will ich ihm noch geben weil er ansonsten recht wenig wünsche offenlässt ...
    wenn der nächste wieder nichts ist muss ich wohl nen eizo kaufen :D


    Viel Spaß - ich warte schon seit Wochen auf ein Austausch-Gerät des LP2475w und leider ist daher mittlerweile auch die Rückgabe über Fernabsatzgesetz unmöglich. Soviel also auch zum Next-Business-Day Support von HP, denn schließlich wird der LP2475w und LP2275w als reines Business-Gerät beworben.




    Quote

    Original von Heidido
    Mir ist bei Geizhals gerade aufgefallen, dass der HP LP2475 dort einmal mit der Nummer KD911AT#ABB angeboten wird und dann noch mit der Nummer KD911A4#ABB (Mindfactory hat z.B. beide Geräte im Angebot). Das Modell KD911A4#ABB findet sich auch bei HP auf der Homepage (das andere nicht) und ist teurer als das andere. Ist das ein neues (überarbeitetes) Modell des LP2475?


    Beides das gleiche Gerät nur verschiedene Vertriebswege. HP bietet viele Business-PCs und -Monitor auch als Top Value unter anderer Artikelnummer an. Das sind dann vorkonfigurierte Modelle, welche z. B. in Zeitungen beworben werden und bei vielen Distri direkt zur Abruf auf Halde liegen.

  • Kann man den Monitor eigentlich auch mit einer Garantieerweiterung auf 5 Jahre kaufen und wenn dem so ist, wo? Ich kann mich noch erinnern, dass es das früher bei Hp gab, kann aber auf deren Hp nichts finden.

  • Hallo,


    erst einmal vielen Dank für die Antworten von djm03 und ricmac.
    Bei mir handelt es sich bereits um das zweite Gerät. Der erste Monitor hatte zwei Pixelfehler und eben auch die sichtbare Metallschiene im Bereich der Tasten zur Bedienung. Da ich immer noch am überlegen bin, ob ich meinen zweiten Monitor auch wieder zurückgehen lasse oder nicht, wäre ich über weitere Antworten sehr dankbar. Ich möchte einfach abschätzen können, wie hoch die Chance ist, einen perfekt verarbeiteten Monitor zu erhalten. Da dieser Tread inzwischen weitergewachsen ist, hier noch einmal mein Anliegen:


    Im Testbericht (Teil 3) wird erwähnt, daß die Spaltmaße am Gehäuse des Testgerätes gering und gleichmäßig sind. Bei meinem Exemplar allerdings schließt im Bereich der Tasten zur Bedienung der Rahmen nicht bis zum Panel an. Schaut man schräg von oben, ist eine Metallschiene sichtbar. Wie sind Eure Geräte so verarbeitet?


    Wenn ich mir hier einige Beiträge bezüglich des Rot-Grün Verlaufs anschaue, dann sollte ich mit meinem Exemplar eigentlich sehr zufrieden sein.



    Viele Grüße,
    refluegge

  • Hallo


    Quote

    Original von balin700
    verstehe nicht ganz wie du auf 479 mit 50 rabatt kommst, der 2475 kostet bei myby 699 ?( ?(


    Dort gibts 2 Versionen, 1x für 529,00 und 1x für 699,00. Mit dem günstigerem kam man also auf 479,00.


    Schicke mein Gerät aber zurück. Nicht wegen der Kratzer auf der Rückseite oder der Schiene, sondern es ergab sich das Problem, dass mein Rechner immer mal neu startete wenn der Monitor aus dem Ruhemodus kam und nach dem Eingang suchte. Hab die Funktion dann abgeschalten. Das gleiche Problem hatte ich aber wenn ich am Gerät die Scannen Taste drückte. Der Rechner startete ab und an einfach neu beim Test der Eingänge. Das ging gar nicht.


    Weiterhin ist mir der Monitor auch zu groß und ich hatte das Gefühl, dass mein alter Belinea 101751 mit PVA Panel die Schrift irgendwie schärfer darstellt. Hatte beide Geräte zeitgleich in Betrieb und konnte so gut die Fenster von A nach B schieben. Zumindest ist das arbeiten damit jetzt wieder viel entspannter.


    Steh nun vor dem Rätsel was ich mir kaufe, im Bereich 22". Hab letztens hier irgendwo gelesen dass die aktuellen S-PVA Panels von Samsung wohl auch Probleme mit der schärfe der Schrift haben sollen, deswegen wollt ich nicht unbedingt ein Gerät mit S-PVA, aber auch nicht mit TN Panel.


    Grüße, Mario

  • Quote

    Original von NewUserViel Spaß - ich warte schon seit Wochen auf ein Austausch-Gerät des LP2475w und leider ist daher mittlerweile auch die Rückgabe über Fernabsatzgesetz unmöglich...


    startet die 2 wochen rückgabefrist des fernabsatzgesetzes nicht wieder neu wenn ich das austauschgerät bekomme oder kann ich wenn der zweite auch wieder eine gurke ist nicht mehr vom kaufvertrag zurücktreten ?(


    cu
    balin

  • Gibs eigentlich nen unterschied (außer 2 usb mehr) zwischen dem 22 und 24 zoller von dem Gerät?


    Bin grad am überlegen, 350€ fürn 22er sind scho heiß, jedoch 24" wär scho ne nummer größer, aber dafür 200 euro mehr zahlen..hmmm!!! seh ich net ganz ein..

  • Ahh! ok dann doch der 24"


    Jetz mucker ich doch noch zwischen dem DELL 2408wfp rev01 und dem HP hier herum...


    aus dem Dell wird man irgendwie einfach net schlau was input lag angeht bei der neuen Rev. und im vergleich DELL vs HP Bildqualität hab ich auch noch nixherausgefunden..


    hat da wer ne ahnung?


    edit: ok hab jetz bissi im internet gestöbert, werd mir den HP holen demnächst ;)

  • Quote

    Original von balin700


    startet die 2 wochen rückgabefrist des fernabsatzgesetzes nicht wieder neu wenn ich das austauschgerät bekomme oder kann ich wenn der zweite auch wieder eine gurke ist nicht mehr vom kaufvertrag zurücktreten ?


    weiss das keiner hier?
    ich hatte den fall noch nicht und google hat mir auch nicht weitergeholfen ...


    cu
    balin

  • Zu der Rückgabefrist kann ich leider nix sagen, da ich selten was zurückschicken musste. Wenn doch, hab ich mein Geld zurück bekommen oder die 2. Lieferung war ok.


    ----- ----- ----- ----- -----


    Nachdem mein 19" Iiyama E481S-B (S-IPS ohne Overdrive) bald 5 Jahre alt wird, will ich mir demnächst einen neuen Monitor kaufen. Einsatzzwecke:
    - Windows XP 32Bit
    - Internet/Office
    - Spiele (Strategie/Shooter)
    - Film und DVB-T, da kein Fernseher
    - Bildbearbeitung (Hobbymäßig, seit längerem Canon Powershot + seit kurzem EOS450, alle Fotos bisher in sRGB)
    - Preis um die 500 Euro, max. 600


    Anforderungen:
    - kein TN!!
    - 1920x1200 in 24"-27"
    - HDCP, da demnächt n Blue-Ray-Laufwerk in Rechner soll.
    - wenn möglich gut Interpolation für analog, da ich meinen RetroPC mit Voodoo5 auch dran anschließen möchte. Iiyama bleibt ans 2. Monitor daneben stehen (wäre Notlösung um RetroPC ohne interpol. dran anzuschießen)



    Favoriten:
    - LG W2600HP
    Plus: Bildgröße, geringes Input-Lag
    Minus: wenige Anschlüsse, nur Vollbildinterpolation bei VGA (640x480 auf HD und um 20% gestreckt... puhhh... *G*), schlecht für Filme am Abend (nahezu Ausschlußkriterium, so schlecht wie das sein soll)


    - Hyundai W241D
    Plus: 1:1 interpol. bei analog,
    Minus: hoeheres Input-Lag, Optik (dicker, verspiegelter Rand)


    - HP LP2475W
    Plus: gute Optik, viele Anschlüsse, 1:1 interpol. bei analog,
    Minus: mittleres Input-Lag


    Vor-/Nachteile von Kontrast, Schwarzwert usw hab ich weg gelassen, da ich sowohl mit IPS alsauch VA zurechtkomme.
    HDCP ham ja alle, auch der HP was ich so gelesen hab oder?
    Und im Test stand ja, dass das ganze Interpolieren (seitengerecht, 1:1) auch mit analog möglich ist. Kann das mal noch jemand bestätigen? D-Sub auf DVI-A oder so. Tech. Daten vom HP sind recht lückenhaft :(
    Bei Hyundai wird im Test drauf hingewiesen, dass sein HDMI nur reduzierte Farben verarbeitet (15-230). Is das beim HP auch so? Displayport wird ja hoffentlich 0-255 können.



    Der HP ist eindeutig mein Favorit. Nur der erweiterte Farbraum lässt mich noch zögern (Ham ja alle drei, aber beim HP wird am meißten drüber diskutiert. Liegt der Grund, dass fast nur beim HP über den Farbraum diskutiert wird in den misserablen Voreinstellungen oder sind da die Farben besonders grell? ). Bisher bin ich gut ohne ausgekommen, hab mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht. Da ich aber seit kurzem eine EOS450 hab und vielleicht doch mal n paar Fotos ausdrucken will (ein paar Urlaubsfotos will ich auch als Poster ausdrucken lassen) bin ich jetzt am überlegen ob ich auch mit dem HP vernünftg in sRGB (hobbymäßige) Bildbearbeitung machen kann. Eine brauchbare Alternative mit normalem Farbraum hab ich bisher nicht gefunden die meine anderen Anforderungen erfüllt, vor allem Input-Lag. Dieser HP mit normalem Farbraum und er wäre schon gekauft....


    Im kalbrierten Zustand ist der HP minimal besser als die beiden anderen, wenn ich das richtig versteht mit dem etwas kleineren deltaE.
    sRGB: 4,0/4,4/3,7 (LG/Hyundai/HP)
    Adobe: 2,0/1,8/1,6
    Da ich kein Profi bin, würd ich wohl mit allen dreien ganz gut zurechtkommen und auch sRGB für mich ausreichen.



    Um im sRGB zu arbeiten hätte ich 2 Möglichkeiten den Monitor einzustellen:
    - sRGB mit Referenzdruck und nach eigenem Geschmack: angenehme Farben in allen Anwendungen (etwas kräftiger als bei einem Monitor ohne erweiterten Farbraum), aber nicht farbverbindlich.
    - sRGB mit Kolorimeter: Farbprofile für Browser und Bildbearbeitungsprog. sorgen für Farbverbindlichkeit, dafür können bei allen anderen Anwendungen die Farben wegen erw. Farbraum sehr kräftig bis übersättigt ausfallen. Oder bezieht sich das mit den "leuchtenden" Farben bei den restlichen Anwendungen nur darauf, wenn man den Adobe Farbraum nutzt?
    Bei einem kalibrieten Monitor mit normalem Farbraum im sRGB würden auch die anderen Anwendungen noch recht natürlich aussehen und nicht übertrieben kräftig?



    schon mal vielen Dank fürs durchlesen
    Locky

  • Also ich glaub nicht, das du den HP sinnvoll auf sRGB kalibrieren kannst, sieht man ja auch im Test, das da teilweise schon recht hohe Abweichungen drin sind.
    Klar mit Photoshop und Co. sollte das kein Problem sein. Aber bei alle anderen Anwendungen ohne Farbmanagement wirst du mit mehr oder weniger grellen Farben zurechtkommen müssen. Ob dich das stört oder nicht musst du halt selbst rausfinden, mich hats gestört.


    Das beim Hyundai nicht so viel über den Farbraum diskutiert wird, wird wohl daran liegen, das ich z.B. das überhaupt nicht gemerkt habe, das der ein erweiterten Farbraum hat (bin mir immer noch nicht sicher ob er einen hat). Also bei mir waren die Farben kräftig, aber bei weitem nicht so wie beim HP.