HP LP2475w (Prad.de)

  • und was heißt das nun? Wide gamut! noch nie gehört?? und wie kann das sein, dass die bei dem prad test bei der so oft betonten benutzerdefinierten kalibration einfach immer nur den grün Wert bissl runter nehmen müssen. Weil wenn die gleich sagen ich muss aufs komplizierteste den richtigen Farbton erwischen was als laie sowieso unzumutbar ist.... auf dem einen bild das man für einstellung verwendet siehts dann gut aus und beim nächsten hauts da die augen raus. hihi, jaja
    aber wenn ich da viel herumspiele mit den farben verändere ich doch auch die farbe in der mitte wo es passt und ob ich dadurch die schleier auf der seite sinnvoll beeinflusse ist fraglich. weiß wer wie lange man den in der regel umtauschen kann.

  • woher soll ich jetzt wissen ob mein display einen fehler hat oder es an der ausrichtung der farben liegt. hehe

  • Ich würde es als erstes Mal auf Werkseinstellungen zurücksetzen und dann mal ganz einfache Monitortestbilder aufrufen. Farbverläufe, Grauflächen, einfarbige Flächen, ect. begutachten.


    ( )


    Wenn es da erst mal keine Mängel gibt (Wolken, grobe Farbstiche, ect.), würd ich dann anfangen den Monitor zu kalibrieren. Einfach die Einstellungen des Prad-Tests zu nehmen muß nicht funktionieren, denn in der Zwischenzeit kann es auch Firmware/Einstellungsänderung in der Produktion des HP gegeben haben und die Einstellungen von Prad treffen dann nicht mehr zu. Am einfachsten ist so eine Kalibrierung halt mit einem Colorimeter als Hilfsmittel, ansonsten muß der subjektive Eindruck ausreichen. Anfangen sollte man mit Kontrast 80%, Helligkeit runter auf vielleicht 15%, 6500K. Dann mittels benutzerdefinierten Farben diese ganz vorsichtig an einem hellgrauen Bild so ausrichten, dass kein Farbstich mehr zu Erkennen ist. Das wars eigentlich schon mit der Kalibierung. Die Farben werden dann trotzdem noch übersättigt erscheinen, ausser Ihr profiliert das Ganze noch mit einem Colorimeter und arbeitet mit farbmanagement-fähiger Software....


    Ich könnte ja mal die Monitorsettings meiner Kalibierung hier Posten. Vielleicht kommen die der idealen Einstellung nahe - aber eben jeder Monitor ist nicht zu 100% gleich, das muß dabei klar sein. Ich werde heut Abend mal meine Settings hier Posten...

  • Mal eine Frage an die Leute, die den HP-Monitor haben.


    Wie ist es bei Euch mit der Netz-LED?


    Wenn ich die LED im Menü ausschalte, dann ist sie erst einmal aus. Wird das Gerät neu gestartet,
    dann ist die LED wieder an. Es wird also nicht gespeichert. :rolleyes:

  • Ja, das ist mir auch aufgefallen mit der Netz-LED. Is mir aber nicht so wichtig.


    Hier mal meine Kalibrierungseinstellungen:


    Helligkeit: 27
    Kontrast: 80
    benutzerdef. Farbe (R 255, G 213, B 225)


    Hiermit habe ich etwa 140cd, bei 6500K ohne Farbstich einstellen können.

  • Ich hab auch total das Problem auf weißer Fläche dass es einfach zu hell ist. Liegt aber nicht an der Helligkeit. Selbst Helligkeit auf Null, und Kontrast unten, wenn Raum dunkel ist, geht nach einer Zeit total stark auf die Augen. Wie als wenns von innen zu grell wär. Hab jetzt die Farben auf bei ca 50/100 angesiedelt und so gehts, wobei dabei das Panel auf schwarzem Desktophintergrund jetzt so einen violettStich macht. Also sieht aus als ob das matte Display sein matt reflektieren würd. Also zumindest verliert das ganze bei dem Herumkalibrieren auf aushaltbar die prad.de Test super Eigenschaften. Überleg ob umtauschen oder überhaupt zurück. weiß wer von euch kann ich mal umtauschen neues Gerät probieren und wenn ich mit dem wieder nicht zufrieden bin wieder zurückgeben. Ich mein darf ich das.


    ja die led geht bei mir auch immer wieder an.

  • Ja klar darfst Du das, wenn Du unbedingt möchtest.


    Hab just nochmals neu kalibriert und profiliert:


    Helligkeit: 27
    Kontrast: 80
    benutzerdef. Farbe (R 255, G 213, B 221)


    Hab zudem mein erstelltes Profil beigefügt.


    Könnt ja mal probeweise Testen, ob Ihr mit den obigen Einstellungen und dem Profil Euren HP eingestellt bekommt. Mittels Adobe Photoshop oder Adobe Lightroom sollte eine farbneutrale Farbdarstellung bis hinein in den AdobeRGB-Farbraum möglich sein.... (ist bei mir jedenfalls so).

  • wie oder wo find ich, wenn immer die Rede von Interpolieren ist. Kann man diesen Schirm interpolieren? Wenn ich die Auflösung über den Desktop ändere dann geht das Bild immer mit als wenn ich mit der Maus an den Rand gehe läuft das Bild bis zu seinem Ende nach. Hoffe ist irgendwie verständlich.
    Und ich will das das Bild kleiner wird und der Schirm stabil bleibt.

  • R134
    G137
    B151
    Kontrast 78
    Helligkeit 35


    eine Konfiguration die meine Augen vertragen und noch immer...


    klar das irgendwas leidet. kein A.

  • Was heißt noch immer???


    Da hast Du ja die Sättigung aller drei Grundfarben arg zurückgeschraubt. Vielleicht hast Du deswegen kein wirklich optimales Bild?


    Es gab just bei den News bei Prad mal nen Report für eine solche Verfahrensweise, allerdings nur bei Eizo und Nec mit 6-Farb-Reglern (Primär & Sekundärfarben).



    Ich denke mal nicht, dass man mit den 3 Primär-Farbreglern beim HP hier ein wirklich befriedigendes Ergebnis hinbekommt, auf sRGB zu kommen.


    Komisch, ich habe Kalibriert und Profiliert und alle farbmanagement fähigen Anwendungen liefern ein astreines Bild (eben Fotobearbeitung & Fotobetrachtung und Internet-Browsen). Bei allen anderen Anwendungen incl. OS sind natürlich viele Farben etwas übersättigt, aber daran hab ich mich gewöhnt.


    Übrigens interpoliert der HP wohl recht gut, egal welche Auflösung ich dem bisher hingeworfen habe, alles sah sehr gut aus. Wie meinst Du das mit dem kleineren Bild? Man kann wohl wählen, dass bei einer gringeren Auflösung nicht interpoliert wird und damit ein kleineres Bild in weiterhin voller nativer Auflösung dargestellt wird. Oder man kann auf Bildschirmgröße hochinterpolieren lassen (entweder seitengerecht oder nicht).

  • tut leid aber anders kann ich mit dem monitor in einem abgedunkelten raum nix anfangen. it burns. bin mir jetzt nicht sicher ob ich nochmal einen versuchen soll oder überhaupt zurückgeben. weil eigentlich mach ich keine grafikarbeiten.


    höchsens dass so biologie programme einma meinen bildschirm zieren werden wie ich es von jurassic park kenne. so dns oder proteinbilder. deswegen und weils angeblich ein guter alrounder ist und blickwinkel und mattes display und spiele.


    aber bei der einstellung denk ich ma dass ich ihn vielleicht entstelle. aber für dunkle räume erhalten in den prad tests alle alternativen eine viel höhere grundhelligkeit weswegen ich wieder net weiss ob ich zu dem hyundai greifen kann oder ob ich den dann wieder total verdrehen muss.


    hab nämlich keine erfahrung mit fotoarbeiten und kenn da keine referenzen auf die ich mich beziehen könnte.

  • Was heißt genau 'It burns'? Die Farben sind zu kräftig (WideGamut) oder die Helligkeit geht Dir auf den Zeiger?


    Im letzteren Fall kann es ja durchaus sein, dass Du zuvor mit Deinem alten Röhren- oder LCD-Monitor ein viel dunkleres Bild bevorzugt hast. Aber dann vorsicht: viele LCD-Monitore werden mit 400cd..500cd beworben. Sinnvoll sind aber eher Einstellungen von <140cd! Ob man einen 400cd Monitor gut auf 80..120cd Einstellen kann ist hier eine generelle Frage. Beim HP 2475w klappt das noch verhältnismäßig gut. Beim wesentl. teureren Nec 2690WUXi, für den ich mich auch interessiert hatte, ist diese Helligkeit nur grenzwertig einstellbar. Heller gehts immer, aber bei eingestellten 0% Helligkeit wird vermutlich die Helligkeitsverteilung jedes Monitors nicht mehr optimal sein und evtl. Wolken und Farbflecken zu sehen sein.


    Ist schon ne Krux mit den LCD Monitoren heutzutage. Wirklich ideale allroundfähige Monitore scheints momentan wohl nur bei Apple zu geben, wo auch das ganze Betriebssystem wohl farbmanagementfähig ist. WideGamut sollte also bei Apple kein Problem darstellen und die Qualität soll wohl auch stimmen...

  • es ist einfach so dass mir das weiß zu grell ist und da hilft auch helligkeit und kontrast nichts. um es auszuhalten muss ich die farben derart runterdrehen.


    ich schaff es nicht den standfuß wieder reinzubringen. kann mir wer helfen? in die schachtel wieder einpacken in das styropor.

  • Hallöchen!
    Also, der HP ist ja irgendwie echt ein Problemkind.
    Ich habe meinen mit dem Rotstich (kein grau ohne Rosastich möglich - selbst mit Spyder3) zurück geschickt, aber leider noch keine Bewertung des Sachverhalts von Notebooksbilliger erhalten. Kommt hoffentlich noch.
    Ich hatte dann jetzt den 2709w von Dell hier - und der hatte auf Anhieb verträgliche Farben und die Kalibrierung war mit einem Durchlauf erledigt.
    Alledings: Ich vermute mal, aufgrund der grösseren Pixel und des Pixelabstandes empfand ich das Bild tendenziell als nicht scharf genug. Shit.
    Somit hatte ich wenig Freude an dem Gerät - und wollte es dann natürlich auch nicht kaufen.


    Ich werde dem HP noch eine zweite Chance geben. Viele schreiben ja, er kann ein perfektes Weiss/grau darstellen. Meiner konnte es nicht.


    Ich hänge euch mal ein Bild an aus dem Hardwareluxx-Forum, wo ein Besitzer seinen HP fotografiert hat, neben einem anderen TFT. Die Weissdarstellung erinnert an meine, sprich völlig rosa...


    Soll das so okay sein??


  • Hey Ottmar,


    danke für deine Tipps.. ich denke dass ich in den nächsten paar tage den HP zulegen wird.


    gibt es vielleicht Pixelfehlerprüfen bei notebookbilliger?


    mike

  • Ich hatte meinen von NBbilliger und Pixelfehler hatte der mal satt NULL.


    Obs ne Prüfung gibt? Keine Ahnung.
    Viele berichten aber drüber, dass best. Subpixelfehler erst nach ein paar Tagen auftreten. Somit nutz die Prüfung mal gar nichts...

  • Das mit dem Rotstich auf dem Bild ist definitiv nicht normal. Bei meinem ist das Weiß jedenfalls reinweiß... (oder kann es an der eingestellten Farbtemperatur liegen - vielleicht hat der ja auf 4000K kalibriert?).


    Den Dell 2408 wollte ich ursprünglich kaufen, aber bei diesem Hickhack zwischen Hardware Rev A00 und A01 hab ich besser die Finger von dem Gerät gelassen. Danach hat mich der Nec 2690WUXi interessiert, aber bei dem Preisunterschied (1100Euro <-> 500Euro) zum HP 2475w ist's letzterer geworden. Ich habe es nicht bereut bislang.


    Gibts evtl. größere Qualitätsschwankungen bei HP in der Produktion, oder kauft Ihr alle beim gleichen Shop und die verkaufen alle Rückläufer evtl. an den nächsten Kunden weiter????


    Ne Pixelfehlerprüfung? Welcher Shop bietet sowas heute überhaupt noch an? Und bei Pixelfehlerfehlerklasse II düften schon einige defekte Pixel oder Subpixel vorhanden sein, ohne dass das Gerät zu einem Garantiefall wird - was heißt dann Pixelfehlerprüfung in einem Shop? NULL Fehler oder eben Pixelfehlerklasse II???