HP LP2475w (Prad.de)

  • @ Sailor Moon & Otmar


    Danke für die Infos, ich werde meine Kalibrierungen mal tunen und sehen, ob´es besser wird

  • mindfactory biete eine "Pixelprüfung" für TFT/Notebooks. kostet ca.19euro
    ich denke dass ich meine LP2475w da bstellen werde.


    535,44 € (mit no Pixelfehler garantie) + 6,99 € versand ist ok oder?



    mike

  • Da hab ich ihn auch bestellt. Aber ohne Pixelfehler-Garantie, die ist eh fürn Hintern. Falls du PFs hast, lass ihn einfach umtauschen. Über FAG hast du dafür das Recht. Und die Versandkosten kannst du dir sparen, wenn du nach Mitternacht die Bestellung losschickst. (am Wochenende ja kein Problem).

  • Bin mir noch nicht sicher. Einerseits ist der Monitor ne Wucht. Viel größer als ich erwartet hatte, sehr gute gleichmäßige Ausleuchtung, guter Schwarzwert, auch bei Filmen top und bei der Reaktionszeit mit Sicherheit auch zum Zocken geeignet. Mein alter LG L1710B hatte deutlich mehr Schlieren und selbst damit konnte ich problemlos zocken. Wobei das bei mir sicher keine primäre Aufgabe darstellt. ;)
    Was mir aktuell noch Sorgen bereitet ist, dass ich die Farben noch nicht so einstellen konnte, wie ich es mir vorstelle. Ich nehme an, dass hier das WCG-Problem, wie auf der Hauptseite beschrieben, hineinspielt. Ich finde vorallem Rot, aber auch Grün sehr grell. Zweitens und vielleicht genau deswegen, neige ich aktuell noch zu Kopfschmerzen, wenn ich vor dem Monitor arbeite. Habe schon die Helligkeit auf 7 reduziert (was immernoch hell genug ist). Vielleicht muss ich mich aber auch nur noch an das Ding gewöhnen. Ich saß die letzten Monate nur noch vor meinem 14,1 Zoll Laptop-Display.
    Also ich werde auf alle Fälle die 14-Tage Rückgaberecht ausnutzen und erst am Ende entscheiden, ob ich ihn behalte. Aber grundsätzlich ist es ein top Gerät.

  • Und - wie ist der aktuelle Stand denn so?


    @Gitsche:
    Sag mal, wurde dir der Monitor auf eine Palette (Europalette) geliefert?
    Wollte gerade bei dem von dir verlinkten Shop bestellen, aber da stand tatsächlich was von Palenttenversendung...

  • War wohl ein bischen "spät" gestern - natürlich geht die Bestellung ohne Europalette (geht aber auch mit ;)...)


    Na gut, der HP bekommt seine zweite Chance - ggf. mache ich mich mit dem Teil auf den Weg nach Dortmund, Ghostrider du hörst von mir, okay?

  • Hi,


    ich konnte irgendwie nichts finden :-(


    Ist die Portrait "Einstellung" schnell gemacht oder umständlich ?


    Ich würde nämlich gerne öfters in der Woche diese Einstellung wechslen.


    Wer kann mir dazu was sagen und mir damit weiterhelfen ?


    Habt noch ein schönes Wochenende.


    Bis dann



    Michi227

  • @ Ottmar Hitzkopf
    Ich war nicht da übers Wochenende. War Skifahren und -laufen.
    Hatte keine Palettenbestellung. Ich hatte allerdings unbedingt eine Bestellung auf Nachnahme machen wollen - hatte das kurz vor der Bestellung übers I-Net bei einer freundlichen Mitarbeiterin telefonisch erfragt und dies ist auch so von Ihr bzw. dem Shop abgewickelt worden. Man hatte mir auch versprochen, dass das Gerät noch rechtzeitig bei mir sein würde. Sollte wohl ursprünglich über einen Lieferdienst gehen. Ist dann aber doch über DHL (und ohne Palette) gekommen und mit Nachnahme von mir bezahlt worden. Das ganze deswegen, da in der letzten Woche vor Weihnachten und ich wollte das Gerät doch über die Weihnachstferien schon mal Nutzen und Testen. Hatte alles prima geklappt, 3 Tage nach der Bestellung hatte ich den Monitor. Deswegen bin ich auch begeistert über diesen Shop. Sehr feundlich & engagiert - sehr gute Kommunikation.
    @ Michi27
    was meinst Du mit Portrait-Einstellung? Meinst Du die Pivotfunktion?

  • Hi ,


    ich meine damit die Möglichkeit das Display um 90 Grad zu drehen damit es Hochkant steht.
    Das würde für mich bei einigen Fotos und auch Dokumenten die Fläche besser nutzbar machen.
    Allerdings sollte das ohne große Probleme oder Schrauberei gehen, damit man das jederzeit "mal ebend"
    wieder umstellen kann :-)


    Hat da jemand eine info ?


    Bis denne



    Michi

  • Hallo Leute,
    nach unendlichen Stunden vor Prad und anderen Seiten habe ich mich vor kurzem für den HP LP2475w entschieden und ihn direkt bei K&M gekauft. Im Laden konnte ich direkt auf Pixelfehler prüfen - waren keine da.
    Zu Hause habe ich ihn per DVI an den Rechner angeschlossen und außerdem den DVB-T-Receiver an den Composite (SVHS hatte extrem schlechtes schwarz-weiß-Bild, das lag aber vielleicht am Adapter) und den DVD-Player an den Komponenteneingang gehängt (habe den Player auf "Progressive"-Ausgangssignal gestellt). Ich wollte das Teil nämlich PC-unabhängig als Fernseherersatz nutzen.
    Allerdings habe ich leider am selben Abend noch einen Haufen von Problemen mit dem Gerät festgestellt (von den geschilderten Problemen abgesehen war das Bild übrigens eigentlich super, und das Brummen ist auch leise genug, dass es nicht stört - wenn auch nicht ganz unhörbar):


    Erstes Hauptproblem: Bei weißem oder grauem Hintergrund gibt es links Grünstich, rechts Rotstich. Das haben ja auch schon andere hin und wieder mal berichtet. Besonders fällt das auf, wenn man zwei Browserfenster oder zwei Office-Dokumente nebeneinander anzeigen lässt.
    Zweites Hauptproblem: Sowohl Fernsehen als auch DVD über die analogen Eingänge waren unbrauchbar, weil bei keiner Einstellung eine seitengerechte Anzeige möglich ist. Dabei sind zwar etwa bei einer 16:9 DVD richtigerweise oben und unten Ränder, allerdings sind diese ein bisschen zu breit. Auch bei 4:3-Material wird die Höhe voll ausgenutzt, allerdings sind auch da die Ränder links und rechts wieder ein bisschen zu breit (statt 16:9 bekommt mal also vielleicht ungefähr 16:8,5 oder so). Das Bild ist also immer leicht verzerrt, das betrifft sogar die "1:1"-Darstellung - dürfte also eigentlich überhaupt nicht sein. Achja: noch ein ganz seltsamens Verhalten: Wenn ich nebenbei auf dem PC ein Video im Vollbild abgespielt habe, war das Bild des Receivers auf dem anderen "Kanal" nach dem Umschalten wieder ganz anders, und zwar nach unten verrutscht (nur oben Balken), dafür dann aber nicht verzerrt, glaube ich, ich war da schon so fertig mit den Nerven, dass ich mir nicht mehr ganz sicher bin.
    Weitere kleine Probleme:
    - Die PiP-Funktion war für mich unbrauchbar, weil das Computerbild extrem flimmert, sobald der Fernsehreceiver als PiP-Quelle eingestellt ist - offenbar kommt der Monitor mit den 50Hz nicht zurecht. Das ist ärgerlich, weil gerade das parallele Einblenden eines kleinen Fernsehbildes besonders sinnvoll gewesen wäre. Wenn ich den Receiver auf 60 Hz einstelle (PAL-M oder NTSC) flimmert zwar das Computerbild nicht, dafür sind die Ränder des Fernsehbildes dann "zappelig". Das Flimmern sieht man übrigens bei voller Helligkeit nicht, aber damit kann man ja nicht arbeiten.



    - Der Bildschirm merkte sich die Einstellung des LED-Lämpchens nicht, es ging also trotz Einstellung immer wieder an. Leider ist das Lämpchen auch noch sehr hell und störend, so dass man es eigentlich abkleben müsste.


    - Der Monitor wechselte gelegentlich unkontrollierbar in den Sleepmodus und zeigt auch sonst unkontrollierbares Verhalten (manchmal ging das Menü nicht, manchmal reagierte der Eingangswahlschalter nicht korrekt, der Eingangssignalscan zeigte manchmal kein Signal, obwohl beim manuellen Wechsel das Signal problemlos angezeigt wurde, einmal war der Monitor sogar in einer Art Testmodus, aus dem nur eine zufällig gefundene Tastenkombination wieder herausführte. Er hat dann immer eine Farbe nach der anderen im Vollbild für ein paar Sekunden angezeigt, wie bei einem Pixeltest, die LED leuchtete dabei orange. Ich dachte schon, ich bekäme das Ding überhaupt nicht mehr zurückgesetzt, weil das OSD auch nicht ging, aber irgendein Zufallsdrücken (irgendwas mit Quick-Select plus Scan- oder Menütaste oder so) hat es dann wieder zum Vorschein gebracht.
    - Die Farben sind wegen Wide Color Gamut schwer einzustellen, aber das war mir vorher klar, kommt aber dennoch als Nachteil des Gerätes dazu.


    Durch den HP-Support habe ich ein Formular erhalten, mit dessen Hilfe ich den Monitor bei meinem Händler gegen ein OVP-Neugerät tauschen kann (also besser als der normale Vor-Ort-Austausch, bei dem man ein gebrauchtes Gerät bekommt). Ausschlaggebend war dafür offenbar der grün-rot-Verlauf.
    Habe das Gerät auch heute mit Hilfe von Bus und Bahn zurückgeschleppt, warte allerdings noch auf die Klärung, ob ich vielleicht auch mein Geld zurückbekommen kann. Ein Austauschgerät oder eine Gutschrift könnte ich aber auf jeden Fall bekommen.



    Ich habe nun eine wichtige Frage an LP2475w-Besitzer:


    Ich stehe ja jetzt vor der Entscheidung, ob ich dem HP noch eine Chance gebe oder nicht (jedenfalls hoffe ich, dass ich eine Wahl habe). Dabei ist mir wichtig, ob die analogen Eingänge bei funktionierendem Gerät nutzbar sind.
    Kann irgendjemand die analogen Eingänge absolut verzerrungsfrei nutzen? Also so, dass eine 16:9-DVD von nem externen DVD-Player auch wirklich in 16:9 angezeigt wird und das Bild natürlich dabei auch die volle Breite ausnutzt?



    Habe dazu leider in keinem Testbericht irgendetwas wasserdichtes gefunden - nicht mal der HP-Support konnte mir beantworten, ob das eigentlich gehen müsste!
    Achja, übrigens schaltet der Monitor selbstverständlich NICHT automatisch die Formate um, etwa beim Zappen durch verschiedene TV-Kanäle (das hatte ich bisher auch noch nirgendwo gelesen). Man muss sich immer schön durchs OSD quälen.
    Und nochmal achja: das Kabelmanagement habe ich nicht kapiert, muss man die Kabel irgendwie an diesen Gummilippen vorbeizerren oder kann man die irgendwie vorher abmachen? Dazu stand nämlich nichts in der Anleitung.

  • Hi!
    Zu den Anlaogeingängen kann ich dir nix sagen - aber ich habe eine Sat-Karte im PC und damit habe ich keinerlei Sachwierigkeiten mit falschem Bildverhältnis. Alles stellt sich immer alleine ein - leigt vielleicht an der Software die du verwendest. Ein Freund hat mit seiner Hauppaugesoftware ähnliche Probleme.

  • Danke für die Antwort, aber über den PC kann ich problemlos Videos angucken, auch im richtigen Seitenverhältnis. Da übernimmt ja die Software die Skalierung, die das auch gut erledigt.
    Aber ich möchte ja gerade den PC nicht benutzen, um z. B. mit dem externen DVD-T-Receiver fernzusehen oder mit dem externen DVD-Player eine DVD zu schauen. Deshalb finde ich die Anschlüsse dafür am Monitor ja so praktisch. Eine Software in dem Sinne benutze ich dann ja gar nicht.
    Du hast vermutlich keinen Standalone DVD-Player oder sowas greifbar, den du ohne viel Aufwand testweise per Composite, Component oder S-VHS direkt an den HP anschließen könntest, oder?
    Ich überlege schon ernsthaft, meinen DVD-Player einzupacken und zum Testen mit in den Computerladen zu nehmen. Allerdings wäre es doof, den Monitor dann nicht zu nehmen, wenn er zum Testen schon ausgepackt wurde. Ich will dem Händler ja schließlich auch keinen Nachteil verursachen.

  • Im Notfall werde ich das mit dem Ausprobieren im Laden wohl versuchen. Trotzdem wäre es sehr hilfreich, wenn irgendjemand mit einem externen Videogerät und dem LP2475w das mal ausprobieren könnte. Wie gesagt, ich habe auch nach stundenlangem Suchen keinen Testbericht gefunden, aus dem diese Frage eindeutig hervorging. Wenn ich mich recht erinnere, scheint es angeblich immerhin mit HDMI wohl korrekt zu funktionieren, aber auch da bin ich nicht ganz sicher. Auch da wäre eine Bestätigung super, falls das jemand machen kann.
    Danke schonmal,
    Gotthold

  • Hat sich übrigens erledigt. Habe es nicht ausprobiert, sondern mir nen einfachen BenQ G2400WD mit TN gekauft, der mich nicht mal 40% des Kaufpreises des HP gekostet hat. Der erfüllt seinen Zweck und macht glücklich, weil die Ansprüche einfach andere sind. Kaufe mir nun vermutlich nen neuen Bürosessel von dem gesparten Geld...
    Kann K&M übrigens nur empfehlen, super Laden!

  • also ich glaube, dass einige user hier überdurchschnittlich empfindlich sind. das mit den ganzen farben ist doch sowas von subjektiv.


    ich bin einfach nur begeisert von den kräftigen farben. das nimmt jeder mensch halt anders wahr.


    den kauf habe ich bisher nie bereut. das teil ist absolut spieletauglich, da schliert für mich persönlich rein gar nix. aber ich bin auch kein spinner wie andere und achte auf jeden mist ;)


    was mich interessieren würde, welchen künstigen dvb-t receiver könnt ihr mir zu dem monitor empfehlen?


    gruß conse