NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • [auf Wunsch der Verfassers Zitat entfernt; Brian]


    Tja, sowas in der Richtung hatte ich auch befürchtet. Bliebe noch die Frage, ob die Panelprobleme wirklich alle gleich auftreten. Dann könnte man den Schirm ja - gegen moderaten Aufpreis - mit Pixelfehlergarantie kaufen. Wäre immer noch billiger als in den restlichen deutlich teureren Shops.


    TFT-Shop hat den Preis übrigens auch wieder auf 599,- gesenkt.


    Ich habe aber weiterhin Bedenken, dass das verbaute Panel noch unabsehbare mittel- bis langfristige "Spätfolgen" zu bieten hat. Vielleicht gibts ja bald ne neue Revision?


    Brian

  • Na da wird NEC hoffentlich reagieren. Viele Shops haben den ja schließlich nicht lagernd und das wird wohl einer der Gründe sein.
    Vielleicht korrigieren sie in der neuen Version auch eventuell auftretende Ghosting-Probleme. Manche haben sie, manche nicht.
    Wieder eiin Fall von Beta-Test beim Kunden würde ich sagen. Allerdings haben auch einige Glück gehabt mit ihren Geräten... :rolleyes:

  • Och nö.... Nicht schon wieder irgendwelche unvorhergesehenen Probleme (angebliche Häufung von Pixelfehlern), mit denen ich mich als Endanwender auseinandersetzen muss.


    Abgesehen davon fehlt mir noch immer eine konkrete Aussage zu der Spieletauglichkeit des Monitors: Manche sind zufrieden, andere nicht.
    Mich würde interessieren, wie konkurenzfähig der NEC im "normalen Betriebsmodus" (also ohne Black-Frame-Insertion) verglichen mit anderen Geräten ist. Vielleicht konnte schon mal jemand mit den Hynundai W241D vergleichen? Abgesehen davon, dass es sich bei dem Hyundai (leider) um ein Wide-Gamut Display handelt, stehen diese beiden Geräte doch bei vielen potentiellen Käufern in direkter Konkurrenz. Ich suche daher gerade (neben der besseren RGB-Darstellung) die Rechtfertigung für die 150€ Aufpreis zum NEC. Vermutet hätte ich hier die deutlich bessere Spieletauglichkeit... aber bisher kann mir keiner sagen, ob das tatsächlich so ist. Wie gesagt, diese speziellen Spiele-Mode interessieren mich nicht, da ich mir auch beim Spielen mal die Umgebung genauer ansehen möchte und kein Flimmern oder Banding haben möchte.


    Oder hat vielleicht jemand von euch einen Viewsonic VP930? Der steht bei mir zuhause und stellt die Grenze dar zu dem was ich bzgl. Spieletauglichkeit gerade noch akzeptieren würde.


    Es fällt mir immer so schwer anderen Meinungen zu vertrauen, wenn man keinen Vergleich zu anderen Geräten hat. Wieviele Leute sitzen vor ihren unkalibrierten Wide-Gamut Displays und finden die (Fehl-) Farben im RGB-Modus toll :whistling:
    Subjektive User-Meinungen haben sich leider in der Praxis oft als nutzlos erwiesen. Daher müssten mal ein paar Vergleiche mit Konkurrenzgeräten gemacht werden...


    Viele Grüße
    Tobias

  • Wobei man sich immer die Frage stellen sollte, ob Kunden in dieser Preisklasse vielleicht einfach sensibler auf Pixelfehler reagieren. Ich würde auch ungern 600€ ausgeben um hinterher gleich mehrere Pixelfehler inkauf zu nehmen. Bei einem 200€ Geräte würde ich damit keine Probleme haben.


    Zu Pixelfehlern allgemein: Eigentlich sind sie entweder da oder nicht, aber das nach einer längeren Nutzung einfach Pixel ausfallen ist wie ein 6er im Lotto. Die Anzahl der Pixelfehler steigt nach dem erstmaligen erreichen der Betriebstemperatur nicht an... auch wenn hier manchmal das Gegenteil behauptet wird.


    Wenn ich mir den Nec bestellen sollte, würde ich ihn einmalig 24h über Nacht laufen lassen. Anschließend sollten eigentlich keine Pixelfehler mehr dazukommen.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Aus meiner Erfarhung heraus kann ich nur sagen das Pixelfehler eigentlich selbst im 24 Bereich sehr selten sind.Soll heissen etwa 5 Prozent haben einen oder zwei.Mehr habe Ich weder im billigen TN Bereich noch im IPS oder teuren VA Bereich.Die Häufung hier im Forum mit dem NEC ist schon heftig.



    Wie Mediafrost schreibt ist das leider grade ein Problem.Hier muss NEC kräftig nachbessern denn in der Preisklasse sollte sowas nur in absoluten Sonderfällen vorkommen.

  • Wenn irgend ein Hersteller in der Lage wäre permanent Pixelfehlerklasse 1 zu produzieren, würde dieser Hersteller sicher keine Sekunde lang zögern um dies groß zu bewerben um sich dadurch Marktvorteile zu sichern.
    -Siehe zur Zeit bei einigen Dell Monitoren.


    Bei allen anderen Geräten gilt grundsätzlich: Kaufpreis bei Pixelfehlerklasse 2.
    So auch bei diesem Modell.


    Wer das nicht akzeptieren kann/will, kann entweder eins der Dell Modelle mit "Premium Panel Service" wählen, oder solange abwarten, bis andere Hersteller nachziehen und ebenfalls PF-Klasse 1 anbieten. Das wird aber sicher noch einige (wahrscheinlich) Jahre dauern.


    Alle anderen sollten mal eine Sekunde darüber nachdenken, wie sehr wohl 1-2 nicht korrekt funktionierende Subpixel (also 1/3 von einem Bildpunkt!) zwischen fast 7 Millionen korrekt funktionierenden tatsächlich effektiv "stören" könnten.
    2 nicht korrekt funktionierenden Subpixeln stehen bei einem 24 Zöller 6.911.998 einwandfrei funktionierende gegenüber.


    Kleiner Selbstversuch zur erwarteten "Perfektion":
    Versucht einfach einmal bitte NUR 3x absolut identisch eure eigene Unterschrift auf ein Blatt Papier zu bringen.
    Seid bei der Auswertung genauso kritisch wie bei eurer Meinung zu Pixelfehlern.
    Dann bekommt ihr so langsam einen Eindruck davon, welch winzige Toleranzen bei der Fertigung von über 6,9 Millionen Pixeln (Unterschriften?) eingehalten werden.

  • Ich bezog mich hier auch auf die Aussage von Mediafrost der mir auch HW-Luxx bekannt ist.Wenn 9 von 10 Pixelfehler haben ist das nicht akzeptabel.Pixelfehler selber sind in dieser Klasse natürlich innerhalb der Toleranzen das will ich nicht abstreiten.
    Eine solch hohe Menge habe ich aber selber bisher bei keinem mir bekannten Produkt erlebt.Wie die realen Zahlen nun sind kann Tieffliger sicher besser beurteilen da er den NEC ja selber verkauft.

  • Die realen Zahlen sind irrelevant.
    Das Angebot lautet: 599 Euro @ Pixelfehlerklasse 2.


    Wer mit 2 fehlreagierenden Subpixeln auf 6,9 Millionen funktionierende nicht klar kommt, kann sich meinetwegen gerne das gleiche Gerät für über 800 Euro woanders beschaffen, oder sich bei mir gleich einen Dell 2408WFP bzw. 2709W kaufen.
    Mir egal. -Ich führe alle relevanten Geräte.


    Je höher die Auflösung (also die Anzahl der Pixel), desto wahrscheinlicher dass du einen fehlreagierenden findest.
    Das ändert sich weder mit steigendem Kaufpreis, noch mit den Gerätenamen oder Herstellern.


    Bis auf die genannten Dell Monitore muss man in der Realität IMMER mit 1-2 Subpixelfehlern rechnen.
    Das ist überhaupt nicht ungewöhlich und in der Regel auch kein Beinbruch sondern eher ein psychologisches "Problem".
    Im normalen bunten Windows-Betrieb fallen die Pixel wenn überhaupt dann selten in der Regel aber gar nicht auf.

  • @HAL:


    So ist es. Und was hat das damit zu tun, dass hier niemand in der Lage ist, seine Unterschrift 3x hintereinander exakt gleich auf ein Stück Papier zu schreiben? Der Vergleich hinkt enorm.


    Auch geht es hier nicht um Relationen oder sonstiges. Wenn NEC tatsächliche Produktionsschwierigkeiten hat und sich damit erklären lässt, dass der TFT so häufig von Pixelfehlern betroffen ist und auch nur einige wenige Shops ihn (dafür vergünstigt) anbieten, dann ist das meiner Meinung nicht gerecht gegenüber den Kunden.


    Schließlich kann man von einem TFT dieser Preisklasse erwarten, dass so etwas entweder nicht der Fall ist oder man dann ehrlich ist und den Kunden aufklärt. Auch wenn es immer noch innerhalb der Pixelfehlerklasse 2 liegt, ist die Wahrscheinlichkeit, bei der günstigeren Konkurrenz auf ähnlich häufig vorhandene Pixelfehler zu treffen, weitaus geringer. Und deshalb ist es allemal Grund herumzuheulen.

  • Quote

    ist die Wahrscheinlichkeit, bei der günstigeren Konkurrenz auf ähnlich
    häufig vorhandene Pixelfehler zu treffen, weitaus geringer.


    ...bleibt nur ein kleines Problem.
    Denn die "günstigere Konkurrenz" hat keinen solchen Knallermonitor im Programm.
    Weder für mehr, und schon gar nicht für weniger Geld.

  • Sehe ich ähnlich. Zumal ja NEC auch nicht ausdrücklich darauf hinweist, dass das Gerät z.B. Geräusche machen kann. Nach dieser Logik dürfte ich keinen Monitor zurückgeben der laut vor sich hinbrummt.
    Das Fernabsatzgesetzt sieht vor, dass man innerhalb von 14 Tagen bei Nichtgefallen ein Artikel zurückgeben kann. Und unter "Nichtgefallen" zählen für mich alle Kriterien, die ich mir vorstellen kann. Den Moralfinger zu heben und einfach zu sagen, dass das Gerät innerhalb der ausgezeichneten Spezifikation liegt, ist für mich kein Argument. Man schaue sich nur mal die "versprochenen Angaben" wie z.B. Helligkeit, Ausleuchtung usw. an. Da gibt es doch fast kein Hersteller, der die angegebenen Werte tatsächlich erreicht... Warum soll ich das akzeptieren, wenn ich im Gegenzug bei einem Kriterium (in diesem Fall die Pixelfehlerklasse) meinen eigenen Maßstab nicht anlegen darf? Wir können ja mal ausprobieren, was passiert, wenn alle Käufer von irgendwelchen Geräten ihren Kauf stornieren möchten, nur weil das beworbene Produkt nicht die versprochenen Anforderungen erfüllt, was üblicherweise die Regel ist.
    Außerdem muss ich das Gerät mit Pixelfehlern erst mal begutachten können um zu sehen, ob mich dieses Manko störrt. Ein seriöser Händler wird solche Rückläufer immer schon mit einkalkulieren und notfalls ein Gerät aus dem Programm nehmen, dass eine deutlich überhöhte Rücklaufquote besitzt.
    "Friss oder stirb" halte ich bei einem so hochpreisigen Produkt für nicht angemessen.

  • @Tiefflieger


    Prinzipiell stimmt die Aussage mit der Einhaltung der Fehlerklasse 2 natürlich schon.


    Ich schliesse mich aber meinen Vorschreibern an und sage bei einem Gerät dieser Preisklasse ist eine dermassene Häufung von Geräten mit mehreren Pixelfehlern schlichtweg nicht mehr up to date.


    Mich würde ausserdem ein Statement von Dir interessieren, warum der Monitor in Deinem Shop - neben Cyberport - so günstig angeboten wird.


    Wenn ich mich recht erinnere war mal die Aussage von ner Sonderaktion von NEC, das ist aber schon Ende letzten Jahres gewesen. Cyberport schiebt es auf nen schlauen Coup seines Einkäufers - wer's glaubt ;)



    Brian

  • Hi Brian.


    Diskussionen über Pixelfehler ermüden mich nur noch. Ich denke das merkt man auch an meiner inzwischen recht emotionslosen Wortwahl. Pixelfehler: -Das seit Jahren als letzte Trumpfkarte gezückte Thema der Käufer, wenn man schlichtweg einfach nix mehr an einem Gerät zu meckern findet. :sleeping: :rolleyes:


    Wenn alle Hersteller nur noch perfekte Geräte herstellen würden, wären wir alle im Paradies.
    ...und es wäre allen stinklangweilig. :D


    Zum gewünschten Statement:
    Du darfst alles essen, musst aber nicht alles wissen. :P


    Das Sprüchlein mit dem schlauen Coup des Einkäufers... Naja. Gefällt mir trotzdem. 8)

  • Es ist schon irgendwie nervend, dass viele Poster unbedingt versuchen diesen Monitor und
    sein überaus günstiges Preis-/Leistungsverhältnis madig zu machen.



    @Preis:
    Es gibt halt eben 2 Händler in DE, die besondere Konditionen von NEC erhalten haben;
    es gibt aber keinen Grund warum die beiden diese offenlegen müssten.
    Als Kunde kann man deren Schnäppchenangebote nutzen und kaufen - that's it!
    @Pixelfehler:
    Was nicht sein kann, das nicht sein darf?
    Ein excellenter Monitor mit einem UvP von ~985.- für 599.- Euro
    Da muss wirklich ein Haar in der Suppe liegen....und seien es Pixel, die drin rum schwimmen.


    @typisch deutsch:
    Ich selbst freue mich ungemein für relativ günstiges Geld einen Spitzenmonitor gekauft zu haben
    und sehe keinen Grund mir mit unsinnigen Diskussionen die eigene Freude zu verderben.
    Insofern verwundern mich zahlreiche Beiträge der letzten Tage und es kommt mir leider so vor,
    dass die wenigsten Schreiber den Monitor überhaupt einmal live gesehen haben,
    aber es wird trotzdem genörgelt, was die Tastatur hergibt - warum nur?


    Es muss anscheinend an den Genen liegen warum viele Deutsche sich nicht einmal mehr freuen können, oder?
    @24WMGX3-Besitzer:
    Freut Euch über Euren excellenten Monitor!


    @Tiefflieger:
    Vielen Dank für Deine positiven Berichte vor dem Pradtest über diesen Monitor, den diese hatten mich dazu verleitet den Monitor
    an Weihnachten vorzubestellen.
    Nur leider hatte ich überlesen, dass Du diesen Monitor auch selbst verkaufst - I'm sorry...

  • Es ist schon irgendwie nervend, dass viele Poster unbedingt versuchen diesen Monitor und
    sein überaus günstiges Preis-/Leistungsverhältnis madig zu machen.

    Mach keiner hier.. die Leute sind halt kritisch - zum Glück!


    "Typisch Deutsch" ist eher, wenn man sich keine eigene Meinung bildet und einfach Dinge und Aussagen von anderen heranzieht. Ich bin dankbar, dass es in diesem Forum anscheinend Leute gibt, die ihren Kopf einschalten und gewissen Sachen hinterfragen.

  • Quote

    Kleiner Selbstversuch zur erwarteten "Perfektion":
    Versucht einfach einmal bitte NUR 3x absolut identisch eure eigene Unterschrift auf ein Blatt Papier zu bringen.
    Seid bei der Auswertung genauso kritisch wie bei eurer Meinung zu Pixelfehlern.
    Dann bekommt ihr so langsam einen Eindruck davon, welch winzige Toleranzen bei der Fertigung von über 6,9 Millionen Pixeln (Unterschriften?) eingehalten werden.

    so tiefflieger, nach diesem ultrarealistischem vergleich bitte ich dich ein panel per hand herzustellen?! viel spaß dabei.


    ach ja: kennste äpfel und birnen?


    wann hört in dem forum diese werbung eigentlich auf. leute lasst euch von dem tiefflieger nichts erzählen, pixelfehler kommen zwar immer wieder vor und das nicht zu knapp, aber:


    die allermeisten geräte hab keine pixelfehler und kriegen auch keine!!


    ich vermute sehr stark dass tiefflieger aus interesse an seinem gewinn diese geschichten verbreitet


    ich finde das die mods hier langsam mal ein bisl mehr einschreiten dürften. im nec testthread hat er ja schon mal extrem werbung gemacht
    die modshatten da auch was gesagt aber imo hat die wirkung nicht lange angehalten..

  • Mal eine Frage in eine ganz andere Richtung:


    "Glancing around the monitor raises an eyebrow because this doesn’t look like a £600 display. A glossy bezel surrounds the screen, but glance to the rear and you’ll find this is a thick beast. Little details niggle on the design, like the cheap sticker on the bottom right corner with “24WMGX3” on it...."



    Obwohl dieser "Test" wenig aussagekräftig und recht dürftig ist, interessiert mich, ob das Gehäuse wirklich etwas billig wirkt. Klar, dass jeder eine subjektive Wahrnehmung besitzt...


    Leider hat hier kein einziger Händler den Nec, so dass man sich das Gerät mal live ansehen kann.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Moin


    Auch ich bin jetzt fast 100% glücklicher Besitzer des NECs.


    Warum nur fast? Ganz einfach:
    Ein sich bewegendes, schwarzes Objekt vor einem weißen Hintergrund zieht zwei (!) Schatten hinter sich her, sichtbar in jedem Modus. Hat man den MP-Modus aus, ist natürlich alles verwischt (was ja Ghosting ist, wie ich mitbekommen habe), doch erkennt man doch immer noch schwach die Schatten. Ist das wirklich eine Art von Corona-Effekt? Ich habe Zuhause zwar Bilder gemacht, aber noch nicht hochgeladen.


    Angeschlossen ist der Monitor über das mitgelieferte DVI Kabel. Habe ich jetzt doch ein mieses Panel erwischt? //edit: Denn im Test war nur die Rede von erkennbar bei 10cm Abstand zum Monitor. Diese Schatten sieht man auch noch aus 1m Entfernung. \\edit


    Denn ansonsten bin ich mit dem Gerät gut zufrieden: Pixelfehler sind nämlich Null zu sehen, keine toten/dauernd leuchtende Pixel, auch die Subpixel sind alle in Ordnung. Die Lautsprecher sind mir egal, ein Brummen höre ich ebenfalls nicht, auch wenn ich meinen Kopf direkt dran halte. Das Display ist natürlich sehr hell, als ich meinen alten LG daneben gesehen habe, konnte ich kaum glauben, dass ich die ganze Zeit beige als weiß empfunden habe ^^
    Die1:1-Darstellung scheint aber nicht bei BIOS-Anzeige/Windows-Boot zu funktionieren, was auch nicht so schlimm ist, die 1280er Auflösung jedenfalls habe ich getestet und funktioniert gut.


    Bleibt eben nur die Frage nach den oben beschriebenen Schatten. :huh:



    //edit: @ Tobias: Die Front sowie die Oberfläche des Fußes sind in glänzendem Schwarz, der Rest ist in fast seidig mattem Schwarz. Es sieht nicht wirklich billig aus, aber auch nicht super hochwertig; wuchtig dagegen schon. Er ist, wie ich finde, auch ein ziemliches Schwergewicht. Natürlich darf man die Rückenabdeckung nicht vergessen, sonst sieht man klar die Bremsen. \\edit


    Zu der OT-Diskussion um die Pixelfehler allgemein:
    Auch ich habe bisher einige TFTs gesehen und auch selbst in den Händen gehalten. Vom LG 1915SV (2x; einmal meiner, einmal ein Freund) über LG W2042T (mein Vater) sowie dem aktuellen NEC 24WMGX³ (meiner), als auch auf Arbeit Magic LCD 170 BT II, verschiedene Terra und diverse Samsung Modelle bei Kunden und im Durchlauf zu Kunden, zu noch einem Magic 15" (uralt) bei besagtem Freund und seinem aktuellen 22" Acer Widescreen. Etliche Notebookscreens natürlich nicht zu vergessen.
    Keines der Geräte hatte einen Sub-/Pixelfehler.


    Eher waren andere Dinge kaputt:
    Hintergrundbeleuchtung ganz tot oder zu dunkel (Alter), Display komplett tot, Netzteile, Sturzschaden oder aufs Display gesetzt (bei einem Notebook).


    Ein Kunde brachte letztens einen 20" Widescreen TFT von Samsung herein, der hatte ein leuchtendes, rotes Subpixel, neben einem anderen Defekt, welcher der Reklamierungsgrund war.


    Bei all den Monitoren erscheint mir die Aussage von Mediafrost, dass 9 von 10 Monitoren von NEC derzeit Pixelfehler aufweisen, extrem übertrieben. Ich glaube eher, die bieten den 24WMGX³ deswegen nicht an, weil sie angesichts der Preise von tft-shop und cyberport auf den Geräten sitzen bleiben würden. Totes Kapital, sofern sie ein Lager haben.


    //edit: Noch etwas, wo ich gerne meinen Senf hinzugeben würde:

    Quote


    von Tiefflieger:


    Kommentar: Nettes Märchen. ;)


    Wie bereits geschrieben, habe ich einen LG 1915SV und auch den bereits 4 Jahre. Ghosting ist beim NEC definitiv stärker, als beim LG. Gut, der alte hat ein TN-Panel, welches aber eben schon über 4 Jahre alt ist. Man sollte eigentlich annehmen, dass die Technik von heute zumindest gleichauf liegt mit der Technik von vor 4 Jahren.
    Auch wenn ich jetzt TN mit A-MVA vergleiche, also quasi Äpfel mit Birnen, hätte ich nicht so ein starkes Ghosting erwartet. Das wird zwar mit dem MP-Modus Typ3 stark gemildert, aber es geht nur auf ein Niveau zurück, welches nur knapp besser ist, als bei meinem alten LG.\\edit

  • ah schön, dass das Forum bzw. das posten endlich umgestellt wurde - konnte bisher nie in opera posten (nerviges java plugin) & habs dann oft sein lassen^^
    @vorposter: von welchem ghosting sprichst du? ;)
    hier noch pic von meinem Schmuckstück - läuft schon ne ganze Weile & türlich kein pixelfehler aufgetaucht (& das wird auch so bleiben - der 20WGX² hat noch bald vier Jahren auch keinen^^)