Dell 2209WA (Prad.de User)

  • Das ist Januar 2009 und Rev A01. So stehts auf dem Beilagen Zettel. Der Screen ist wirklich perfekt. Kein Inputlag, der Silberrahmen ist super, der screen ist solide gebaut, sieht gut aus, wenn da nur nicht dieser leichte gelbverlauf (konformitätsproblem?) im unteren bereich wäre, hoffe der zweite der ankommt hat das nicht.

  • Habe nachgesehen. Das ist eine REV 00 vom Juni 2009 aus der Tschechei. Was mich bei dem Monitor doch inzwischen stört ist die geringe Helligkeit. Die ist bei mir jetzt bei 100% und ich finde empfinde das Bild eher dunkel. An den leicht-gelben Verlauf unten habe ich mich inzwischen gewöhnt. Jetzt stört noch das Summen. Ich denke ich werde den zurückgeben und auf einen Eizo upgraden. Gefällt mir vom äusseren her auch einfach besser.

  • So meiner ist heute auch angekommen Rev01 vom Mai. Alles Prima bis auf das Geräusch.



    Ich hatte gehofft das dieser Fehler mit der Rev01 weg ist, hmmm jetzt hör ich es. Bin


    noch hin und her gerissen ob ich ihn deswegen wiéder wegschicken soll. Gibt es denn


    keine Möglichkeit das Brummende Bauteil austauschen zu lassen ?



    Grüße


    Pitman

  • Ich habe jetzt seit ca. einer Woche, nach einem kurzem Ausflug mit dem HP LP 2275w, auch eine REV A01 (Modell NO.: 2209WAf) vom Mai 2009 vor mir stehen. Übrigens kleiner Gruss und Lob für den tollen und schnellen (Tel.-)Service an Fast-Trade.


    Im Vergleich zum HP ist die Schriftdarstellung um einiges besser. Kein Grün- und Magentaausriss mehr an den Rändern der Buchstaben und natürlich ist das Betriebsgeräusch auch um einiges besser, sprich leiser. Jedoch tritt bei einigen (!) hellen weißen flächen mit schwarzen Kontrast (Schrift) ein hochfrequentens Fiepen auf. Weiterhin bin auch ich selbstverständlich nicht von dem Gelbverlauf verschont geblieben. Wobei dieser bei mir vom leichten weißrötlich, ab ca 60% der Bildschirmfläche, merklich zu einem leichten weißgelblich verläuft. Darüberhinaus habe ich oben Links einen kleinen weißen Lichthof. Wie ich gelesen habe wahrscheinlich verusacht durch die Art der Befestigung. Nur zu sehen bei absolut dunkler Umgebung und schwarzem Bild (Kinofilmrändern etc.)


    Daraufhin habe ich natürlich versucht vom hochgelobten Dell-Service gebrauch zu machen. Nach anfänglichen Verständigunsschwierigkeiten sprachlich (2 mal Osteuropäer) wie auch in der fachlichen Kompetenz ("Service-Tag-Nr.?", "nicht bei Dell bestellt?", "was ist eine Workorder Nr.?") wurde ich dann "verstanden". Mir wurde (nach zwei maliger Versicherung) ein Neugerät versprochen. Ich sollte nur den Monitor (ohne Standfuss, Kabel, Handbücher etc.) getauscht bekommen. Zwei Stunden später dann einen Anruf von einem mir unbekannten Zusteller und heute morgen um 9 kam dann das "Neugerät". Eine Monitor mit (!) Standfuss nur eingewickelt (!) mit Tranzportfolie (!) in einem riesen Karton. Der Standfuss hatte zum krönenden Abschluss vorne noch eine Schramme und die Annahme wurde von mir daraufhin natürlich verweigert. Ein Kommentar des Boten war dann noch zum Schluss "Sie sind nicht der Einizge mit solchen Problemen." Yes! :pinch:


    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich nochmal vom "Dell-Service" gebrauch machen sollte, den Monitor innerhalb meines 14 tägigen Rückgaberecht zum Onlineshop zurücksende oder ihn einfach behalte. So langsam gehen mir die Optionen aus... ?(


    Schöne Grüße

  • Warum hast du nicht einfach den Standfuß vom TFT getauscht? ;)

    Weil ich nach Auskunft von Dell Anspruch auf ein neues Gerät als Ersatz hatte und habe. (Reklamation innerhalb 30 Tage nach Kauf bzw "Händler"-kauf.?) Aufgrund des Standfusses und der "Verpackung" (noch nicht mal ein "Dell"-karton...) sollte die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei dieser Lieferung um ein Neugerät handelt, nicht sehr groß sein. ;)


    Sry. aber ein "repariertes" Ersatzgerät ist für mich keine gleichwertige mangelfrei Ware. Erstrecht nicht, wenn mir ein Neugerät versichert wurde. Wahrscheinlich versucht Dell nur so die Rückläufer loszuweden. :thumbdown:

  • Jetzt habe ich bei meinem Dell 2009wa auch noch einen Pixelfehler. Ist hier eine Möglichkeit zu reklamieren ?



    Denn es heißt doch "Selbst wenn nur ein heller Pixel gefunden wird, ist für die gesamte Dauer der eingeschränkten Gewährleistung ein kostenloser Austausch garantiert"



    Wenn ja dann zum Händler oder direkt zu Dell ?



    Grüße


    Pitman


  • Danke für deinen Text. Der Monitor ist aber gerade mal 2 Tage alt, also kann mir der Händler doch auch einen neuen schicken ?



    Grüße


    Pitman

  • Pitman



    warum sollte er das tun? Da die Premium Panel Garantie hat nichts mit dem Händler zu tun und ist eine Sache der Garantie - fällt nicht unter Gewährleistung und bitte nicht damit verwechseln. Hab gerade das gleiche an einen Kunden von mir geschrieben der auch der Meinung ist das PPS was mit dem Händler zu tun hat aber dem ist nicht so.



    stieg



    Naja, viele wollen das hier haben: wie im Anhang zu erkennen aber das geht nunmal nicht^^

  • @Detoks




    schick einfach zurück ;)

    Nö. :P Auf gehts in die nächste Runde. Morgen hat sich schon das nächste Neugerät angekündigt. Sechs Tage hab ich noch, bis dahin geb ich Dell die Chance mir ein Neugerät zu liefern.



    Und warum gibt es so viele Rückläufer? Weil die Geräte zu einem sehr großen Teil wegen Nichtigkeiten getauscht werden.

    Mhm. Ich kann mich ja zum Glück hier bei Prad auf Reverenzmodelle der Tester und Forumsbesucher berufen. Und dort traten besagte Mängel nicht auf. Wenn ich den Service nicht leisten kann, biete ich ihn auch nicht an. So einfach würde ich den schwarzen Perter nicht dem Endverbraucher in die Schuhe schieben. Schon gar nicht wenn ich mir die Produktionsschwankungen so ansehe...