Eizo FS2331-BK (Prad.de)

  • Das Panel ist sicherlich das Gleiche, aber die verbaute Elektronik eine völlig andere.



    Im Hardwareluxx-Forum gibt es einen User-Test aus dem auch deutlich hervorgeht, daß der Samsung für Bildbearbeitung oder zum Schauen von Filmen eigentlich nicht besonders geeignet ist (z.B. keine Details in dunklen Flächen etc., mußt mal nach dem Test suchen).


    Für reine Office-Anwendungen etc. natürlich ein Monitor mit Top P/L-Verhältnis.

  • Hallo zusammen


    Seit längerer Zeit suche ich einen guten Monitor für Office, Video-Schnitt, Film (ab PC), etwas Bildbearbeitung und etwas Programmieren. Qualität, Blickwinkelstabilität, Stromsparen und ermüdungsfreie Sicht sind mir wichtig. Lange Zeit hatte ich den Eizo EV2333 im Blick, der im Prad-Test ja sehr gut abgeschnitten hat. Nun würde ich gerne wissen, worin die Hauptunterschiede zum fs2331 liegen. Lässt sich das 1 Jahr alte Prädikat "sehr gut" mit dem aktuellen "gut" 1-zu-1 vergleichen? Leider fehlt mir etwas Know-How, die einzelnen Daten selber zu vergleichen und richtig zu interpretieren. Zudem bin ich sehr froh, wenn der Monitor ohne Kalibrierung mit möglichst wenigen Einstellungen durch mich schöne Bilder liefert.


    Besten Dank für eure Hilfe!

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für den aufschlussreichen Testbericht. Generell halte ich die gelegentlich hier im Forum bemäkelte Verwendung von Textbausteinen für vorteilhaft, weil sie Vergleiche erleichtern. Und da hätte ich eine kleine Anregung: Toll wäre es, wenn sich im Bericht ein solcher zu den Office-Qualitäten der Geräte fände, denn darin liegt gerade mein Problem (Schriftdarstellung).
    Ich verbringe mit Office-, Statistikanwendungen und dem Lesen von PDF's sehr viel Zeit vor meinem LG l225 wt (22'' TN-Panel, 16:10) und bekomme zunehmend Probleme mit den Augen.
    Da ich den Monitor an einem MacBook (noch mit Intel gma950) betreibe, habe ich über den erweiterten Schreibtisch 'viel Platz'. Nur scheint das Display nach 5 Jahren Dauereinsatz ein wenig verglüht zu sein, was tagsüber ein Problem ist. Daher überlege ich, ob ein neuer Haupt-Monitor die Lage entspannt und der alte über einen USB-Grafikadapter das Laptopdisplay ersetzt.
    Mein erster Eindruck von aktuellen TN-Panels ist, dass die nicht deutlich besser sind. Allerdings bemerkt man Unterschiede wahrscheinlich erst nach längerer Benutzung.
    Ich hatte wegen des 16:10 Verhältnisses den zr24w ins Auge gefasst, bin aber wegen der recht hohen Grundhelligkeit, des IPS-Glitzereffektes (vielleicht gewöhnt man sich dran) und der in Foren oft thematisierten Geräuschkulisse (woran ich mich sicher nicht gewöhne) ein wenig skeptisch.
    Der BenQ BL2400PT ist trotz 16:9 schön groß, scheint aber Qualitätsprobleme zu haben.
    Preislich ist der fs2331 inzwischen vergleichbar. Mal abgesehen von dem ungünstigeren Format und dem Standfuß (Buch drunter oder Ergotron Standfuß) würde mich Eure Meinung interessieren:


    Ist der Fs2331 für meinen Einsatzzweck (80% Office/PDF, 10 % Internet, 10% Film – aber mit Hingabe) das augenfreundlichere Gerät? Bringt der 'Papier-Modus' etwas?
    Gibt es eine interessante Alternative?
    'Rechnet' sich der Umstieg gemessen an der studentischen Kassenlage?


    Schon jetzt vielen Dank für Eure Empfehlungen.


    Peter

  • Marco, dir ist doch hoffentlich klar, dass der FS2331 ein reiner s (s wie small) RGB Monitor ist?
    Somit kann sein Farbraum auf Adobe RGB bezogen nur im 70-er %-Bereich liegen.


    Dennoch sei uns allen als neues Mitglied der Gemeinschaft herzlich willkommen.
    ..und lies den Testbericht:
    ;)

  • Das ist mir klar. Sonst wäre der Adobe RGB Bereich sicherlich auch in den Testbericht einbezogen worden.
    Wollte nur wissen ob es sich aber um besagte 70% oder doch irgendwie um 80 bis 90 % handeln.
    Vielen Dank für die Antwort.
    Marco

  • Gamingtauglichkeit Eizo fs2331




    Guten tag zusammen




    nachdem ich meinen 19" er nun endlich mal in rente schicken will bin ich nach langer herstellerübergreifender recherche


    nun doch bei Eizo gelandet




    und zwar liegt mein Hauptaugenmerk auf den Punkten


    Bildqualität,Kontrast,Schwarzwert,Farbbrillianz,ruhiges Bild(Glow effekt bei Ips)


    und in diesem Fall auch leider die Schaltzeiten


    Haupteinsatzzweck Surfen;Gaming,und hin und wieder Pdfs


    hat jemand ehrfahrungen ehrfahrungen im gamingbereich habe viele testberichte studiert und möchte


    nunmal wissen wie schlimm dass mit der schlierenbildung mit overdrive
    und ohne wirklich ist (bei shootern wie css crysis 2 cod usw)


    der prad testbericht verweist zwar darauf aber hier ein paar zitate aus anderen publikationen


    Pc Magazin


    Das beste Panel im Testfeld beschert dem


    Foris FS2331 von EIZO den Testsieg. Sein PVADisplay


    bietet sehr gute Werte bei der Farbund


    Kontrastwiedergabe, die Reaktionszeit ist


    m it 17,6 ms schnell genug auch für 3D-Shootern




    oder chip.de




    der 23-Zoll-TFT mit einer Auflösung von 1.920 x


    1.080 Pixel erreicht im Messlabor eine Reaktionszeit von nur 5


    Millisekunden


    auch bei schnellen Bewegungen auf dem Schirm konnten wir


    keine Unsauberheiten feststellen.e






    leider wird im Prad testbericht zu wenig darauf eingegangen ein kurzes video oder ein link diesbezüglich wäre sehr hilfreich




    hofffe jemand kann mir da weiterhelfen weil der monitor nor noch bis ende mai für 315 angeboten wird

  • Also, das C-PVA Panel verhält sich in vielerlei Hinsicht wie ein S-PVA Panel, wobei der Schwarzwert nochmal deutlich besser ist, dafür das Reaktionsverhalten doch deutlich schlechter. Das zeigen ja auch schon die synthetischen Messwerte in Bezug auf Grauwechsel. Gerade bestimmte Farbwechsel können sichtbar schlieren. Ich selbst wäre mit dem Testgerät trotzdem zurechtgekommen, aber das ist dann immer eine subjektive Sache. Werde versuchen, am WE ein kleiner Beispielvideo hochzuladen, wenn ich das entsprechende Band finde.


    Gruß


    Denis

  • Hallo Leute
    Bitte helft mir, ich hab den Monitor heute erhalten und ich bin sprachlos. Ein Traumbild ohne Lichthöfe, Pixelfehler und ohne störentes Fiepen.
    Nun meine einzige kleine Frage.
    Sollte ich eins der ICC Profile nehmen und wenn ja welches
    FS2331 User 5000K G2.2
    FS2331 User 6500K G2.2
    Ist irgendwas mit dem Farbverlauf oder. Erkenne bei beiden keinen unterschied. Wozu soll es gut sein ?
    Danke

  • Ich habe den Foris 2331 nun seit 5 Monaten und bin mit dem Monitor absolut zufrieden, da er meine Bedürfnisse vollkommen abdeckt:
    Surfen, Office, Hobbybildbearbeitung, Filme anschauen und ab und zu mal spielen.


    Mein Exemplar hat keine Lichthöfe, ist gleichmäßig ausgeleuchtet, hat Null Pixelfehler und er ist absolut geräuschlos!
    Ich habe meinen PC inzwischen mit einem Blu-ray- Brenner aufgerüstet, ASUS BW 12B1LT. (Software Cyberlink PowerDVD 11 Ultra, Grafikkarte Gainward GeForce GTX570 Phantom)
    Filme auf dem Foris anzuschauen ist ein wahrer Genuss: natürliche, satte Farben, toller Kontrast und ein richtig tiefes pechschwarz - besser geht es kaum!
    Auch in dunklen Szenen säuft das Bild nie ab, Details sind immer sehr gut zu erkennen.


    Minuspunkte des Monitors sind, wie im Test beschrieben:
    nicht höhenverstellbar
    nicht drehbar
    Reaktonszeit für Hardcorezocker zu gering
    Lautsprecher (ich habe aber eh Teufel Motiv 2.1 und eine Asus Xonar Essence STX-Soundkarte in Betrieb und kann von daher gut auf die Eizo-Böxchen verzichten)


    Wer einen Multimediabildschirm mit wirklich tollem Bild sucht und kein Berufszocker ist, der wird mit dem Foris glücklich werden!
    Für den Preis, ich habe 318 Euro gezahlt, wird man keinen Bildschirm mit ähnlich gutem Bild und 5jähriger Garantie finden :thumbsup:

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und nicht sehr bewandert in Computerfragen.
    Demnächst steht bei mir dieser EIZO FS 2331-BK, über den ich hier schon viel Gutes gelesen habe.
    Hauptsächlich möchte ich ihn für Officeaufgaben und Streaming Videos in HD verwenden.
    Welche Einstellungen sind dafür optimal. Ich bin kein Gamer und brauche demzufolge auch keine
    schnellen Reaktionszeiten. In meinem Computer steckt eine GeForce 8400 GS (ist die für meine Zwecke ausreichend oder
    sollte ich besser eine andere Karte einbauen?).
    Welche Verbindung mit dem Monitor? HDMI oder DVI?


    Für eure Antworten danke ich euch!


    Michael

  • Du kannst da eigentlich die voreingestellten Werte verwenden und musst da nicht viel vestellen oder du nutzt unsere ermittelten Werte:


    HDMI oder DVI spielt nur eine Rolle, wenn du auch Sound an den Monitor übermitteln willst, bei der Bildqualität liefern beide Anschlüsse die gleichen Resultate.

  • Schon mal vielen Dank für die Antwort!
    Leider kann ich aus dem Test die von euch ermittelten Werte nicht herauslesen. Was ist "Ziel" und was "erreicht"?
    Und welche Werte kann ich direkt am OSD des Monitors einstellen? Noch mal zur Grafikkarte GeForce 8400GS: Ist die für
    mein Vorhaben geeignet?
    Tut mir leid, wenn ich nerve, aber ich bin absoluter Neuanfänger.


    Viele Grüße


    Michael

  • Quote

    Welche Einstellungen sind dafür optimal.


    Die Einstellungen im OSD korrelieren beim Eizo gut mit der erreichten Charakteristik. Das Einfachste ist für dich sicherlich, den sRGB-Modus auszuwählen und die Helligkeit nach Wunsch anzupassen.


    Gruß


    Denis