Asus PA238Q: Derzeit wohl einer der besten Allrounder mit IPS-Panel (Prad.de)

  • Etwas überrascht hat uns der Asus PA238Q und zwar sehr positiv. Natürlich ist selbst der Asus PA238Q nicht die eierlegende Wollmmilchsau, aber als Allrounder konnte uns der Monitor überzeugen, so dass er im Test als Gesamtnote ein "SEHR GUT" erreichen konnte.


    Das Preview zum Test des Asus PA238Q ist online. Der Test wird offiziell am 14.11.2011 veröffentlicht. Fragen zum Test und zum Asus PA238Q können innerhalb dieses Themas gestellt werden. Der Autor des Testberichtes wird alle Fragen schnellstmöglich beantworten.



    Bild vom Asus PA238Q

  • Is the AG coating light (C-PVA), medium (Samsung TN) or aggressive and grainy which is typical for IPS and LG panels?


    Other review sites are talking about the AG coating, it would be nice if you guys did the same since the severity of the AG greatly effects whites+light colors compared to semi-gloss, glossy LCD's and CRT's.


    Sorry for my English.

  • Ist der Asus was Bildqualität angeht vor dem DELL U2412M anzusiedeln?


    Den wollte ich mir eigentlich zulegen und als Allrounder wäre der ja auch i.O.


    Wenn der Asus da aber eher zu empfehlen ist, wäre das natürlich gut zu wissen.

  • Bei der Preis-/Leistung ist sicherlich der Dell vorne. Spieler werden dagegen die verschiedenen Stufen des Overdrive beim Asus schätzen. Wenn Du kein ambitionierter Gamer bist, sollte der Dell in jedem Fall passen.

  • Bei der Preis-/Leistung ist sicherlich der Dell vorne. Spieler werden dagegen die verschiedenen Stufen des Overdrive beim Asus schätzen. Wenn Du kein ambitionierter Gamer bist, sollte der Dell in jedem Fall passen.

    Naja, ich suche schon einen Monitor der auch beim gaming gut darsteht.
    Über den DELL hört man soviele unterschiedliche Aussagen bezüglich der gaming-Tauglichkeit das ich mir jetzt da ziemlich unischer bin.


    Ziel ist es den bestmögliche allrounder für max. 400.- Euro zu bekommen.
    Also einen IPS Monitor der in den Bereichen gaming, office, und www als gut bis sehr gut zu werten ist.

  • Die Frage ist: TN oder non-TN?


    Wenn non-TN kann ich dir nur den Asus ans Herz legen. Hat mich als Redakteur sehr begeistert - ein echt klasse Allrounder, der wirklich alles auch richtig gut kann!

  • Weiß jemand, wie die Bildqualität des Asus im Vergleich zum Fujitsu P23T-6 IPS steht ?
    Sind die Lichthöfe bei dunklen Bildern oder dunklen Szenen in Filmen störend ?
    Wie ist im allgemeinen der Schwarzpunkt ? Bei meinem jetzigen LG ist das "schwarz" eher ein grau...
    lg

  • Weedy:


    Das zur Bildqualität kannst du in unseren Tests nachlesen. Es gibt ja viele objektive Punkte (Graustufendifferenzierung, Bildhomogenität etc.), die man miteinander vergleichen kann. Einen subjektiven Vergleich kann ich dir aber nicht geben.


    Schwarz ist bei jeden LCD eher ein Grau - das ist aber abhängig von Umgebungslicht, eingestellter Helligkeit... Der durchgängige Kontrast von 1000:1 (der ja den Schwarzpunkt im Vergleich zur Helligkeit angibt), ist aber als sehr gut zu bezeichnen. Das heißt: Schwarz ist schon ziemlich schwarz ;).


    rocko:


    Also zum direkten Vergleich mit dem Dell kann ich nichts sagen. Das mit dem AG-Coating ist ja auch immer eine etwas subjektive Sache. Ich für meinen Teil habe beim Asus keinen direkten Unterschied zu meinem Dell 2408WFP gesehen - keine Unschärfe, kein "Dreck", keine Flecken...



  • Also ich habe mir den PRAD-Test vom Asus PA238Q freigeschaltet, durchgelesen und mich dann für das Modell entschieden.


    Es ist mein erster LCD und somit habe ich natürlich keinen Vergleich.


    bis jetzt hatte ich einen IIYAMA CRT Vision Master Pro 22", das CRT Flagschiff sozusagen.
    Und war mit diesem sehr sehr zufrieden. 4:3 ist nun aber nicht mehr und die Auflösungen gehen auch immer höher.



    Ok, heute habe ich den Asus PA238Q bekommen und bin sehr enttäuscht.


    Der Monitor bringt nichtmal ein annäherndes Schwarz und strahlt (Lichthöfe) wie ein Weihnachtsbaum.


    Glaubt man eurem Test sollte es nicht wirklich ins Gewicht fallen.


    Ich finde das Bild aber total inakzeptabel.


    Hier zwei links mit Beispielbildern.


    Beispielbild 1





    Beispielbild 2




    Ich habe jetzt zwei Fragen:


    1. Ist das wirklich ein gutes Ergebnis für einen LCD / den Asus (bzw. war das bei eurem Testkandidaten auch so) oder habe ich ein "defektes" Gerät erwischt?


    Wenn ja:


    2. Gibt es einen LCD der ein annäherndes schwarzes Bild erzeugt ohne dabei den halben Bildschirmm zu verfälschen?

  • Quote

    Hier zwei links mit Beispielbildern.


    Das sieht eher nach dem typischen "IPS-Glow" (Link) aus. Gehe zur Sicherheit nochmal ein paar Schritte nach hinten und mache noch eine Aufnahme bei schwarzem Bildschirm.


    Gruß


    Denis


  • Das sieht eher nach dem typischen "IPS-Glow" (Link) aus. Gehe zur Sicherheit nochmal ein paar Schritte nach hinten und mache noch eine Aufnahme bei schwarzem Bildschirm.


    Gruß


    Denis


    Bei Tageslicht ist der Effekt nicht ganz so stark aber trotzdem sehr störend.
    Werde heute abend bei entsprechenden Lichtverhältnissen nochmal ein Photo aus zwei Metern Entfernung machen.


    Aber selbst wenn es sich um besagten IPS-glow handelt, auf diesem Niveau ist das nicht tragbar.


    Mir geht es jetzt nur darum ob der Effekt bei diesem Gerät zufällig stark ausgeprägt ist (was mich aber auch wundert da dem Gerät ein Testblatt beiliegt und so der Monitor eigentlich gar nicht die Qualitätssicherung verlassen dürfte), oder ob das "normal" ist.


    Dann kann ich den Monitor nur zrückgehen lassen und mir einen TN LCD mit akzeptablen, durchgehenden Schwarzwert suchen.


    Bei IPS scheint das ja echt ein Problem zu sein, ujnd bei dem Asus ist es wirklich inakzeptabel.

  • Ich hatte auch 2 von den Monitoren und hatte genau das selbe Problem.
    Neues Board! Bitte lesen.


    Jetzt habe ich einen Dell u2312hm und bin sehr zufrieden.



    Danke für dein feedback.


    Die Ausleuchtung ist wirklich genau so schlecht wie bei meinem Modell.
    Kann ja wohl kein Zufall sein.
    Frage mich echt wie sowas beim Test nicht auffallen kann.


    Schicke meinen Monitor auch wieder zurück und werde mir den von dir genannten DELL mal ansehen.


    Hast du von dem Monitor (DELL) auch ein Bild was die Ausleuchtung bei gedimmtem Raum betrifft.
    Wäre echt hilfreich, wobei den Asus ja echt nix mehr toppen sollte.


    Alternativ habe ich auch den DELL UltraSharp U2412M ins Auge gefasst. Wobei ich bei IPS (im unteren Preissegment) jetzt vorsichtig bin, die
    Technik ist da wohl noch nicht soweit.


    Denke ein TN-Panel wirds werden.


    Denis


    Auch wenn es jetzt wohl eindeutig ist, dass hier Asus geschlampt hat, trotzdem nochmal ein paar Bilder.


    Bild 1 (frontal)


    Bild 1



    Bild 2 (aus 2 Metern Entfernung mit leichtem Zoom der cam)


    Bild 2


    Bild 3 (von der Seite aus 2 Metern Entfernung)


    Bild 3



    Ps. Ich fände es ein sehr wichtiges Kriterium das Bild mal bei gedimmten Lichtverhältnissen zu testen.


    Hätte ich gewusst wie der Asus da abschneidet, ich hätte ihn mir sicher nicht bestellt.

  • Hey Leute,


    natürlich testen wir auch die Ausleuchtung in dunklen Umgebungen und haben in diesem Test sogar Fotos davon gemacht: http://www.prad.de/new/monitor…st-asus-pa238q-teil5.html


    Allerdings waren die Schwächen bei unserem Modell weitaus weniger ausgeprägt, weswegen wir das im Test auch nicht sonderlich hervorgehoben haben. Wenn ich so eure Fotos betrachte, dann scheint es auch tatsächlich ein Problem der Ausleuchtung zu sein und kein IPS-Glow. Es ist aber so, dass sich auch verschiedene Monitore aus einer Reihe in manchen Punkten (wie Ausleuchtung oder Geräuschemission) voneinander unterscheiden, obwohl sie theoretisch baugleich sind. Anscheinend haben wir in unserem Test ein relativ "gutes" Modell erwischt, was sich auch in unseren Fotos deutlich zeigt.


    Allerdings ist es in der Tat etwas erschreckend wenn hier schon mehrfach auf eine schlechte Ausleuchtung hingewiesen wird. Zwar würde ich jetzt daraus noch nicht darauf schließen, dass das alle Monitore der Reihe betrifft, aber der Unterschied ist schon enorm.


    Also wie gesagt: Ich selbst besitze den DELL 2408WFP, der für eine nahezu perfekte Ausleuchtung bekannt ist und mein Testmodell des ASUS PA238Q war durch die Schwäche in der linken unteren Ecke etwas schlechter.


    Ich kann euren Ärger auf jeden Fall verstehen. Man könnte jetzt versuchen, sie bei Asus zu beschweren und nach einen Austauschmodell fragen, welches eine bessere Ausleuchtung hat. Allerdings ist auch dann die Frage, ob auch dieses Modell dann auch wirklich besser ist. Die Alternative ist, sich tatsächlich bei der Konkurrenz umzusehen.


    Und für die Leute, die von der Röhre kommen: TFTs haben noch immer einige Schwächen, was zum Beispiel die Blickwinkel, das "graue" Schwarz, die Reaktionszeit etc. angeht, weswegen ein Wechsel zu einem TFT für manche mit Ärger verbunden ist. Es ist dann eine subjektive Entscheidung, ob man mit den Schwächen klarkommt oder man doch beim CRT bleiben sollte. Unserer Meinung nach stellt der Asus PA238Q (zumindest unser Testmodell) einen sehr guten TFT dar - die meisten anderen TFTs in diesem Preissegment dürften in den genannten Disziplinen eher noch schlechter abschneiden.


    Ich hoffe, ich konnte damit vorerst alle Fragen klären.


    Schönen Restsonntag!

  • Bild hab ich derzeit keines, aber du kannst bedenkenlos zugreifen.
    Er ist für mich als Gamer, Hobby Webdesigner und Fotograf echt perfekt.
    Die Ausleuchtung ist spitze. Habe keinerlei Lichthöfe. Spiele gerade Deus Ex und es sieht einfach klasse aus.
    U2412m ist fast baugleich nur mit 1200er Auflösung.
    Aber mir waren die 100€ das nicht wert das ich dadurch 1200 statt wie jetzt 1080 habe.

  • Aja und falls dein Händler anbietet es über den RMA Service von Asus zu machen, tu es nicht.
    Es dauert fast ein Monat und dann kommt er zurück mit der Meldung, der Monitor hat keinen Fehler obwohl er offensichtlich einen Defekt hat.

  • Aja und falls dein Händler anbietet es über den RMA Service von Asus zu machen, tu es nicht.
    Es dauert fast ein Monat und dann kommt er zurück mit der Meldung, der Monitor hat keinen Fehler obwohl er offensichtlich einen Defekt hat.



    Ne, der geht direkt zurück an den Händler.
    Auf die RMA Geschichte las ich mich bei einem Neukauf sowieso nicht ein.


    Der U2412M hat zusätzlich noch 16:10 was angeblich für office und Bildbearbeitung ganz gut sein soll, brauch ich aber auch nicht wirklich, 16:9 ist völlig ausreichend für mich.
    Den U2312 werd ich mal ins Auge fassen.

  • .. auch ich habe im Vertrauen auf die von PRAD vergebene Bestnote den Asus PA238Q "blind" gekauft - und bin sehr gespannt auf den morgen (14.10.) frei verfügbaren Testbericht, denn die Enttäuschung ist groß:


    - auch bei meinem Gerät fallen schon bei leicht abgedunkeltem Raum und dunklem Bildhintergrund die Lichthöfe in den Bildschirmecken ganz extrem auf, die hier geposteten Bilder geben das Dilemma nur unzureichend wieder, in natura sieht es noch schlimmer aus.


    - zudem fiepst der Monitor laut und unangenehm, sobald die Helligkeit auch nur um einen einzigen Prozenzpunkt herabgesetzt wird. Für den Betrieb im eher dunklen Arbeitszimmer ist die voreingestellte Helligkeit von 100 allerdings deutlich zu hoch.



    Wirklich sehr sehr schade, denn ansonsten überzeugt der Monitor in allen anderen Eigenschaften - trotzdem dürften in dieser Preisklasse m.E. die genannten Mängel nicht auftreten.



    Mein Exemplar geht nun wieder zurück. Mal sehen, ob ich mit dem Dell UltraSharp U2412M einen Treffer lande.



    vg


    chad