(Windows-) Problem mit Auslösung 2560x1440 (EIZO EV2736)

  • Hallo Leute,


    ich habe echt ein super seltsames Problem :)


    Ich habe einen neuen Eizo Monitor. Seitdem ich ihn habe liegt ein Problem mit der Auslösung vor.


    Wenn der Monitor ausgeht sind die meisten Fenster im Windows "kleiner" in der linken oberen Ecke positioniert. Auch einige Desktop Symbole sind verschoben. Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll :D


    Nach Rücksprache mit der technischen Hotline von Eizo liegt es am System und nicht an dem Monitor, was natürlich auch logisch erscheint. Allerdings wüsste ich jetzt gar nicht nach was ich gucken könnte. Habt ihr vielleicht eine Idee?
    Meine Grafikkarte ist eine Nvidia GTX 660Ti...


    Beste Grüße,
    Pash

  • Okay. Für DP ist die Auflösung kein Problem. Kann mir unter deiner Beschreibung leider nicht ganz vorstellen was du meinst. Kannst du ev. mal ein Foto von der Bildschirmanzeige machen und es dann hier posten?

  • Also wenn man normal im Windows arbeitet habe ich zum Beispiel Firefox, Thunderbird, Explorer, Adobe Reader usw. als Fenster geöffnet. Wenn ich dann weggehe vom PC schaltet sich der Monitor aus. Wenn ich ihn dann wieder einschalte sind alle Fenster verkleinert oben in der Ecke.... Sie behalten also nicht ihre normale Größe...
    => Jedesmal nach dem "aufwachen" werden meine offenen Fenster verkleinert und zwar etwa auf die 1024 x 768.

  • Hast Du noch einen zweiten Monitor an der Grafikkarte hängen? Neueste Treiber sind auch installiert?

  • Ich habe jetzt nochmal mit EIZO telefoniert.


    Das Problem scheint aber nicht genau gelöst zu sein... Es tritt immer unterschiedlich auf...


    Was fest steht für die Technik ist, dass es am Displayport in Verbindung mit dem Grafikkartenmodell + Treiber liegt.




    Es soll wohl einige Workarounds geben für die Grafikkarten/Treiber, aber
    mehr konnte er mir jetzt auch nicht sagen. Seine Lösung war einfach DVI
    zu benutzen, dann sollte das Problem nicht auftreten. Die Audioübertragung nutze ich sowieso nicht und
    10Bit kann mein Panel+Graka auch nicht, von daher ist es völlig egal...




    Trotzdem finde ich das alles ziemlich unbefriedigend


    Ich habe gerade das DVI Kabel angeschlossen und es funktioniert wieder wie gewohnt. Keine Fenster mehr die sich verkleinern :D Also lag bzw. liegt das Problem bei mir definitiv am Displayport...


    Ob das in der Zukunft durch Treiber o.ä. behoben wird?


    Beste Grüße,
    Pash

  • Das scheint tatsächlich ein Problem des Grafiktreibers zu sein. Wenn der PC in den Standby geht, wird kurzzeitig die Auflösung 1024x768 eingestellt und dann erst abgeschaltet. Beim Wiederaufwachen mit der vollen Auflösung liegen dann alle Fenster oben links -> falls die AutoArrange-Funktion für den Windows-Desktop aktiv ist. Eine Abhilfe sollte also möglich sein: AutoArrange deaktivieren.
    Ansonsten bleibt die Hoffnung, dass das nächste Grafiktreiberupdate den Fehler ausmerzt.