Neuanschaffung 24" für Spielen, Internet und Office

  • Hallo!
    Ich möchte mir einen neuen Monitor anschaffen.
    Hauptkriterien sind bessere/höhere Auflösung, (FullHD bis 1920x1200) und
    größere Arbeitsfläche. Dabei will ich nur ja keinen Rückschritt in der Qualität
    machen! Ich arbeite derzeit mit einen Samsung 223BW 5ms (22“) und einen Samsung
    206BW 2ms(20“), beide in 1680x1050.


    Meine Nutzung würde ich angeben mit: 50% Zocken (Diablo 3,
    das kommende Thief, Battlefield usw.), 30% Internet, 15% für ein paar Fotos
    bearbeiten, Office und anderes. 5% oder weniger verbleiben für Videos sehen.
    Ich hätte derzeit zwei Geräte (aus dem Segment Allrounder, weil besseres Bild!?)
    auserkoren, den Asus PB248Q 24“ und den BenQ BL2410PT, 24".


    Eigentlich hatte ich gar nicht vor, eine Anfrage hier im
    Forum zu stellen aber einige Beiträge/Hinweise machen mich etwas unsicher. Ich
    hab öfter gelesen, dass man sich im Preissegment um die 200 Euro nicht viel
    erwarten darf. Deshalb ist es für mich schwierig zu verstehen weil
    irgendwie widersprüchlich oder nicht nachvollziehbar, wie der BenQ BL2410PT mit knapp 200 Euro nahezu gleich
    gut bewertet sein kann wie der Asus PB248Q. Preisentwicklung, falsche Ansicht?


    Mir wäre es wie gesagt wichtig, dass die Bildqualität und
    die Performancewerte besser sind als die meiner jetzigen Geräte, letzteres zumindest nicht schlechter. Und sehr
    wichtig ist mir auch, dass es keine störenden Nebengeräusche gibt, was beim
    223BW leider der Fall ist.


    Somit wäre es toll, wenn jemand meine Geräte kennt und so
    einen objektiven Vergleich bieten kann und ich würde mich auch sehr darauf
    freuen, wenn mir noch andere Monitore (auch kommende Geräte) empfohlen werden
    könnten. Danke sehr und lg C3

  • Zunächst mal: Nein, ich kenne "deine" potentiellen Geräte nicht - ich stehe derzeit aber auch in der Entscheidung eines neuen Monitors. Ich dachte zuerst an einen 27"er (entweder 16:9 oder 16:10), hab diese Geräte dann aber aufgrund den doch (noch) wesentlich besseren und billigeren 24"ern verworfen.


    [offtopic]
    Wieso hier im Forum manche rumrennen und laut schreien, dass man doch zu 16:9 Monitoren greifen sollte, ist mir persönlich ein Rätsel, da (speziell bis 24") ich den Mehrwert an der Höhe der Monitorauflösung definitiv nicht missen möchte [auch, weil ich es mir ein paar Male anschauen durfte.]
    [/offtopic]


    Nur mal kurz zu meiner Nutzung: 20% zocken, 55% Internet/Office, 15% Fotos bearbeiten, 10% Videos.


    Nun zum eigentlichen Thema: Da ich mich jetzt doch intensiv mit dem Thema beschäftigt habe, verstehe ich nicht, weshalb du zum Benq BL2410PT und nicht zum BL2411PT greifen möchtest? Letzterer ist meiner Meinung nach doch klar überlegen und ich schwanke derzeit tatsächlich (auch) zwischen dem BL2411PT und dem PB248Q.
    Noch eine kleine Korrektur zu deiner Aussage: Der BL2410PT erhielt genauso wie der BL2411PT die Note "gut" und nicht ein "sehr gut" wie es beim PB248Q der Fall war.


    Um noch weiter auszuholen: Auf meiner Liste stand lange Zeit auch noch der Dell U2412M und der HP Z24i (beide auch bei Prad getestet und mit "gut" bewertet). Den Dell habe ich "aussortiert", weil er mittlerweile doch älter ist und ich die anderen drei Monitore doch als "besser" bezeichnen würde (ein Bekannter hat den Dell Monitor übrigens, super Teil).
    Den HP Z24i habe ich mittlerweile schon 3x aussortiert und dann doch wieder einsortiert und bin mir mittlerweile noch immer nicht sicher... warum? Das Coating.
    Die Unterschiede sieht man bspw. im Vergleich von Prad's Test und einem Bild von Overclockers.ru (Benq-1.Zeile rechts, Asus-3.Zeile rechts, HP leider nicht dabei, dafür aber bei Prad):


    Der Z24i dürfte der günstigste Monitor mit einem "seidigen" Coating sein, was ihn für "bessere" Farben auszeichnet. Da er aber dennoch (meiner Meinung nach) nicht ganz an die anderen beiden Kandidaten rankommt und unter der Tatsache, dass - derzeit - zwischen dem Asus und dem Benq BL2411PT ca. 50 Euro stehen, werde ich mich wohl für den Benq entscheiden.


    Nichts desto trotz verfolge ich mit Spannung auch diesen Thread. ;)

  • Hallo Drago!
    Ich habe mir jetzt den 2411 angesehen. Dieser hat statt dem AVMA ein IPS Panel mit 1920x1200, also 16:10, was mir gleich gefallen würde. So wäre die Auflösung ein wenig besser, aber in den einzelnen Kategorien schneidet der 2411 eigentlich zumeist schlechter ab, auch wenn beide letztendlich ein gut bekommen haben. Und auch hier habe ich wieder das Problem des Vergleiches zweier Monitore mit unterschiedlichem Panel in unterschiedlichen Preiskategorien.


    Ich bin jetzt auf den Asus VN279QLB in 27" gestoßen. Eigentlich war diese Größe ursprünglich meine erste Leitlinie. Bin dann aber in einigen Treads auf die möglicherweise auftretende Problematik des Umstieges von 22" auf gleich 27" und auf die vielleicht mangelnde Auflösung gestolpert, also das ein 27" mit Full HD eine zu geringe Auflösung bietet. Natürlich handelt es sich hier nur um Hinweise und keinerlei eigene
    Wahrnehmung. Kann ja durchaus sein, dass ich dieses Problem nicht habe. Aber ich habe hier einfach gesagt zu wenig Erfahrung und zu wenig Ahnung davon, um zu wissen wies kommen wird.


    Dabei kommt mir aber auch der Wunsch in die Quere, dass ich gar nicht höher in der Auflösung fahren möchte, damit die FPS auch für die nahe Zukunft nicht zu stark sinken. Am liebsten wäre mir, wenn ich die zwei 24 und den 27 nebeneinader stehen hätte und einen direkten Vergleich machen könnte. Das wäre mal was "GEILES".... :thumbsup:


  • Ich bin jetzt auf den Asus VN279QLB in 27" gestoßen. Eigentlich war diese Größe ursprünglich meine erste Leitlinie. Bin dann aber in einigen Treads auf die möglicherweise auftretende Problematik des Umstieges von 22" auf gleich 27" und auf die vielleicht mangelnde Auflösung gestolpert, also das ein 27" mit Full HD eine zu geringe Auflösung bietet. Natürlich handelt es sich hier nur um Hinweise und keinerlei eigene
    Wahrnehmung. Kann ja durchaus sein, dass ich dieses Problem nicht habe. Aber ich habe hier einfach gesagt zu wenig Erfahrung und zu wenig Ahnung davon, um zu wissen wies kommen wird.


    Dabei kommt mir aber auch der Wunsch in die Quere, dass ich gar nicht höher in der Auflösung fahren möchte, damit die FPS auch für die nahe Zukunft nicht zu stark sinken. Am liebsten wäre mir, wenn ich die zwei 24 und den 27 nebeneinader stehen hätte und einen direkten Vergleich machen könnte. Das wäre mal was "GEILES".... :thumbsup:


    Ich muss meine vorherige Aussage etwas korrigieren: Ich hab nämlich diesen Aspekt "vergessen" hinzuschreiben. Für mich sind die 24"er den 27"ern nämlich genau aus diesem Grund überlegen, weil ich mir niemals einen 27"er mit einer 1920x* Auflösung zulegen würde. Dies würde ich dir unbedingt ans Herz legen mal einen 27"er mit "irgendeiner" nativen Auflösung mal anzuschauen, damit du einen Vergleichswert hast. Kurz und bündig: ein 27"er kommt für mich NUR mit einer 2560x* Auflösung in Frage... den Asus Elefanten 29"er (MX299Q, 21:9) "belächle" ich auch aus diesem Grund.
    Natürlich verstehe ich das, dass du nicht in einer höheren Auflösung fahren möchtest. Auch aus diesem Grund fühle ich mich derzeit mit einem 24"er mit 16:10 am wohlsten.


    [...]
    Ich habe mir jetzt den 2411 angesehen. Dieser hat statt dem AVMA ein IPS Panel mit 1920x1200, also 16:10, was mir gleich gefallen würde. So wäre die Auflösung ein wenig besser, aber in den einzelnen Kategorien schneidet der 2411 eigentlich zumeist schlechter ab, auch wenn beide letztendlich ein gut bekommen haben. Und auch hier habe ich wieder das Problem des Vergleiches zweier Monitore mit unterschiedlichem Panel in unterschiedlichen Preiskategorien.


    In welchen Kategorien schneidet der 2411 denn schlechter ab? Aus Sicht des 2411 stelle ich Folgendes fest:
    + minimal besseren Stromverbrauch
    - keinen integrierten USB Hub
    - leichtes Banding
    - schlechteren Kontrast aufgrund höhere Schwarzwerte
    + bessere Helligkeitsverteilung
    - schlechtere Farbhomogenität
    0 (nahezu) identische Farbraumabdeckung
    - schlechteres blau (delta e94)
    + durchweg bessere delta C Werte
    - etwas schlechtere Interpolation
    + wesentlich schnellere Schaltzeiten
    0 (nahezu) identische Latenz
    + kein PWM


    Offensichtlich hab ich den Test des 2410 immer nur überflogen, da er wirklich nicht so schlecht abschneidet. Aber genau genommen... was ist denn nun wirklich überraschend am Vergleich? Ein MVA Panel hat einen besseren Kontrast bzw. Schwarzwert, als ein IPS Panel? Wohl kaum... Genausowenig überraschend, dass das IPS Panel schneller schaltet...
    Und dadurch, dass ich persönlich allein schon viele Monitore aussortiert habe, weil sie eben "nur" 1080 Pixel in der Höhe haben, würde ich dasselbe auch bzgl. 2410 vs 2411 tun.

  • ich war heute zufällig in einem Elektroladen und ich kann dir nur voll zustimmen. Ein 27" mit 1920x1080 geht gar nicht. Somit bleiben derzeit nur die drei. Ich hab mal im Anhang einen SS von beiden eingefügt. Sind nur die Bewertungspunkte....links der 2410.


    Die geräuschkulisse...hmmmm :wacko:

  • Der BL2410 hat seit der neuesten Revision 9H.L9JLB.RBE (alt 9H.L9JLB.QBE) keine PWM-Regelung mehr. Ich habe den Monitor selbst seit einer Woche hier stehen und mit der Digitalkamera getestet. Es ist kein Flimmern sichtbar, auf keiner Helligkeitsstufe. Meiner ist von Oktober 2013 und praktisch einwandfrei. Keine Pixelfehler, kein Banding, kein Clouding oder Backlight Bleed.


    Da ich den Monitor hauptsächlich zum Spielen (70%) und für Internet/Office (30%) nutze kam für mich 16:10 nicht in Frage . Auch IPS möchte ich nicht. Was Betrachtungswinkelstabilität angeht, haben beide Panelarten ihre Vor- und Nachteile. Die Bildqualität ist dank des deutlich besseren Schwarzwertes und dadurch hohen Kontrastes ausgezeichnet. Das macht schon einen sehr großen Unterschied, zumindest für mich. Auch die Farbdarstellung ist sehr gut, aber das hat Prad ja bereits alles getestet.


    Der BL2411 mag etwas bessere Reaktionszeiten haben, aber das ist für mich persönlich nicht weiter schlimm, ich kann auf dem BL2410 alles spielen, auch schnelle Egoshooter. Die Schlieren bzw. Bewegungsunschärfe ist für mich absolut in Ordnung und ganz normal für einen 60 Hz Monitor. Außerdem gibt es keine Überschwinger oder sonstige störende Artefakte, die durch den Overdrive erzeugt werden könnten (außer man aktiviert AMA Premium). Das Gleiche trifft allerdings auch auf den BL2411 zu.


    Wenn man die 16:10 und 120 Pixel mehr in der Vertikalen nicht unbedingt braucht oder aus irgendeinem Grund das IPS-Panel einem VA-Panel vorzieht, ist man mit dem BL2410 sehr gut bedient. Für ca. 200€ ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar gut. Mehr ausgeben kann man immer, aber für weniger Geld gibt es meiner Meinung nach nichts besseres. Eine Chance sollte man dem Gerät jedenfalls geben, zurückschicken kann man bei Nichtgefallen immer.

  • Danke. Wieso bitte ist 16:10 für Games nicht gut geeignet? Ich hab da jetzt schon einige beiträge in Erinnerung.
    Ich versteh das nicht wirklich. Der 2410 hat 1920x1080, sprich 16:9. Der Asus hat 1920x1200, sprich 16:10. Leute
    INPUT....!!!!!!!!!!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: bittte,.....


    bitte Löschen, wenn nicht erwünscht: zum Thema, welche Auflösung ist für Spiele besser geeignet...


  • @ cube03: Ich sehe das genauso wie du. Speziell wenn man den Monitor nur für Spiele und Internet/Office verwenden möchte UND man nur einen Monitor verwenden möchte / verwenden kann, kommt man um 16:10 nicht herum.
    Speziell wenn man an Office denkt, ist es Fakt, dass nunmal so gut wie alle Anwendungen nicht auf die horizontale, sondern auf die vertikale Dimension ausgelegt ist.


    Zum Thema: Was ist für Games besser geeignet? Das ist ein rein pesönlicher Geschmack... aber du hast KEINEN Nachteil mit 16:10, da du - sofern das Spiel die Auflösung unterstützt - NUR 120px mehr siehst. Sollte also jemand von einem Turm extrem am oberen Bildschirmrand auf dich schießen, wirst du ihn eben früher sehen.
    Nachteil: etwas höherer Rechenaufwand für die Grafikkarte, da mehr Pixel berechnet werden müssen.


    @ Accast: Vielen Dank für diesen Hinweis! :) Ich finde ja auch, dass der BL2410 preislich einfach unschlagbar ist... jetzt noch mehr, da er kein PWM mehr aufweist. Aber dennoch war das nicht (mein persönlicher) KO-Grund, sondern eben die Tatsache, dass es 16:9 ist. Wie bereits oben geschrieben, sehe ich (speziell) für Spiele und Office absolut keinen Grund einen 16:9 Monitor zu kaufen, weshalb für mich - nach wie vor - nur der BL2411 und der Asus PB248Q in Frage kommen.


    [offtopic]
    Ein unglaubliches Teil, das sich leider nicht ganz in meiner Preisklasse bewegt, da ich nicht nur einen Monitor kaufen muss: Der Asus Swift PG278Q, der bald erscheinen soll. Falls man träumen darf... ;)
    [/offtopic]


    EDIT: Korrekturen. (Ich gebe euch Bescheid für welchen Monitor ich mich entscheiden werde, sobald ein paar andere Komponenten verfügbar sind.)

  • Hallo
    Wenn ich etwas gelernt habe, dann ist es die sehr nette Kommunikation hier. Gefällt mir sehr gut, danke. Das andere ist, ohne Bestellung wird es nur eine FRAGE bleiben. Ich hab mir jetzt mal aus dem Bauch heraus den BenQ bestellt. Ich werde jedenfalls das Teil testen und dann meine Meinung posten. Sollte es nicht de richtige sein, dann bestell ich mir halt den Asus mal nach. Hmm, sollt ich vielleicht gleich beide bestellen? :rolleyes:

  • Ich habe mir jetzt übrigens (auch) den Benq (BL2411PT) bestellt. Sobald dieser ankommt und ich ihn angesteckt bzw. einige Zeit verwendet habe, werde ich meine Erfahrungen dann kurz hier posten.


    cube03: Wie sieht's bei dir aus? Hast du ihn jetzt schon erhalten (wenn ja: den 2410 oder den 2411?)? Hast du ihn behalten oder wieder zurückgeschickt? ;)

  • Noch eine Anmerkung zum coating des z24i, ich konnte ihn mit dem PB248Q zuhause vergleichen und das coating des z24i gefiel mir ebenso wie die Verarbeitung deutlich besser. Dafür hat der z24i bei hellen Flächen den cros-hatching Effekt wenn man ab einem bestimmten horizontalen Winkel draufschaut. Aber beim normalen arbeiten kommt das nicht vor.

  • Ich stehe momentan genau vor der selben Entscheidung.


    Asus PB248Q oder BenQ BL2411PT


    Wäre schön wenn Ihr Eure Erfahrungen zu Euren Monitoren mal mitteilen könntet.


    Spiele nur Diablo 3 , PoE, Dragon Age I und nutze den Monitor für Office und Internet.



    Gruß
    Vorti

  • Sorry für die lange Wartezeit - aber vorher ging es sich wirklich nicht aus zurückzuschreiben... :sleeping:


    So, seit ca. 3 Wochen ist er nun im Einsatz, der Benq BL2411PT... um die Nachfolge des iiyama E2201W-B2 anzutreten.


    Ein kleines Minus bzgl. der Verpackung (nicht dass die Verpackung schlecht wäre, aber doch ziemlich unhandlich gemacht... ich bezweifle, dass ich den Monitor einpacken würde wenn ich ihn mal kurz wohin tragen müsste).


    Verarbeitung: absolute Spitzenklasse! Selten einen so gut verarbeiteten Monitor gesehen... zudem hatte ich das Glück einen Monitor ohne Pixelfehler zu erwischen. 8)
    Ein halbes Minus gibt's aber zum Druckpunkt der Knöpfe am Monitor, da der Monitor manchmal nicht reagiert wenn man nur leicht antippt - stört mich jetzt aber auch nicht wirklich...


    Lautloser Betrieb. :thumbsup:


    Optik: war auch mit ein Grund warum ich mich für den Monitor entschieden habe. Zu recht... in Natura ist er ebenfalls ein Augenschmaus. 8o


    Helligkeit: standardmäßig viel zu hell eingestellt. Da es mein erster IPS Monitor war, bin ich nach dem ersten Einschalten förmlich zurückgewichen - mir haben förmlich die Augen weh getan. :D Bzgl. der Ausleuchtung: Ein kleines Minus, weil sie besser sein könnte. Links und rechts unten sind leichte Lichthöfe sichtbar.


    Reaktionszeit: Habe im Pixperpan (Standard Stufe AMA Hoch) mehrmals die Stufe 11 erreicht - ich finde ein sehr guter Wert.


    Bedienung: Finde es super, dass man die Funktionen von den 3 Knöpfen selbst einstellen kann... manche Benutzer wollen nunmal sofort die Source des Signals festlegen können, manche interessiert es überhaupt nicht und sie wollen z.b. den Monitor-Lautsprecher stummschalten können. Ansonsten kann ich nur zustimmen, dass die Menüstruktur teils besser sein könnte (Kritik auf sehr hohem Niveau).


    Ergonomie: Ich liebe den ein- / ausschaltbarem Hinweis, dass die Augen eine Pause brauchen (nach einstellbaren 20, 40, ... Minuten).


    Auffälligkeiten: Besonders begeistert bin ich auch von der Reaktionszeit des Monitors vom Umschalten des Standby-Modus auf normalem Betrieb bzw. beim erstmaligen Einschalten selbst. Ich habe wirklich noch nie einen Monitor benützt / gesehen, welcher sich so derart schnell einschaltet. Ein weiteres nettes Gimmick: Die LEDs der frei definierbaren Knöpfe, welche aufleuchten wenn man sich nähert... oder der Ein-/Ausschaltknopf, welcher sichtbar wird wenn man sich nähert (selbst im ausgeschaltetem Zustand).


    Fazit: Definitiv der beste Monitor, den ich je hatte und nicht mehr missen möchte. Ich bin rundum zufrieden und würde ihn jederzeit wieder kaufen.