Kaufberatung zu 21,5 bis 24 Zoll Allround-Monitore

  • Ich will mir einen neuen Allround-Monitor führ zu Hause kaufen.
    Auf der Suche bin ich auf Monitore in den unterschiedlichsten Preisklassen
    gestoßen, wobei die Testsieger in der Zollklasse 21,5-24 bei ca. 320 € liegen.
    Ich habe nichts gegen Monitore mit "kleineren" 22 Zoll, nur waren die Testsieger
    oft bei 24 Zoll.


    Ich bin allerdings in dem Bereich Monitor kein großer Experte, deshalb bräuchte ich
    eure Hilfe!


    Dazu brauche ich den Monitor zu Hause:
    - Internet surfen (Filme, Bilder)
    - Multimedia (wie Filma auf HD/ Blue Ray schauen)
    - Home Office
    - allerdings Spiele ich KEINE Spiele!
    - Budget bis ca. 320 € (gegen einen günstigeren hätte ich aber nichts ;) )


    Da ich keine Spiele spiele könnten die "Testsieger" bzw. teueren Monitore "rausfliegen",
    da von ihnen, denke ich, viele den Schwerpunkt auf's Gaming setzen.


    Hier mal meine Auswahl, aber ich bin auch für neue Tipps und Monitore offen!


    • LG 24GM77-B - 24 Zoll
    • Eizo Flexscan EV2436WFS - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2333 - 23 Zoll
    • LG 24GM77 - 24 Zoll
    • Asus PB248Q - 24 Zoll
    • HP Pavilion 22xi - 21,5 Zoll
    • Dell U2412M - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2434-BK - 24 Zoll
    • BenQ BL2410PT - 24 Zoll
    • Dell U2414H - 23,8 Zoll
    • Samsung T22C350EW - 21,5 Zoll
    • Medion Akoya P55429 - 23,6 Zoll
  • ok, danke für eure Antworten!


    Ich kicke jetzt mal die 21,5 Zoll aus der Liste, weil mir jemand gesagt hat, dass man FullHD erst bei
    größeren Monitoren genießen kann. Sollte ich dann die 22 Zoll auch aus diesem Grund rausnehmen?


    Welche Monitore würdet ihr bei meinen Ansprüchen (wie gesagt ich spiele keine Games) streichen?


    Ich hoffe es beleibt am Schluss dann irgendwann einer übrig ;)


    hier nochmal die aktuelle Liste:

    • LG 24GM77-B - 24 Zoll
    • Eizo Flexscan EV2436WFS - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2333 - 23 Zoll
    • LG 24GM77 - 24 Zoll
    • Asus PB248Q - 24 Zoll
    • Dell U2412M - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2434-BK - 24 Zoll
    • BenQ BL2410PT - 24 Zoll
    • Dell U2414H - 23,8 Zoll (kein Test gefunden)
    • Medion Akoya P55429 - 23,6 Zoll (kein Test gefunden)
    • Dell U2415 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • Eizo EV2450 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • HP Z24i - 24 Zoll
  • Ich habe mir gerade den neuen Eizo EV2450 geholt und kann von meiner Seite eine klare Empfehlung aussprechen.


    Ich habe selbst lange gesucht und lange Zeit Tests gewälzt. Dabei sind auch einige der Monitore rausgefallen, die Du auf der Liste hast wie z.B. der EV2436 (starkes IPS-Glitzern), BL2410PT (Backlight-Flimmern) und einige Modelle, weil sie nur mit dunklem Rahmen zu bekommen sind (persönliche Vorliebe von mir = helle Rahmen). Am besten gefiel mir am Ende der Foris 2434 und ich hatte schon überlegt, mir diesen zuzulegen. Ich wollte aber eigentlich keinen ausgewiesenen Game-Monitor und möglichst keinen dunklen Rahmen.
    Deshalb fand ich die neuen EV2450/2455 so interessant, die ein bisschen wie „seriöse Brüder“ des Foris daherkommen, dem sie sehr ähnlich sehen, aber zumindest bei den Ergonomiefunktionen überlegen sind (vor allem größere Range bei der Höhenverstellung; finde ich sehr wichtig). Einen ersten Test beider Monitore findest Du auf einer holländischen Seite:
    Das Ergebnis war sehr positiv (google translate und eine nette Hilfe im Forum waren für mich beim Verständnis hilfreich). Das war ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung, aber auch eine sehr positive Rezension zum EV2455 bei Amazon (laut dem holländischen Test unterscheiden sich die Monitore bis auf die Größe nicht sehr):


    Ich bin (bisher) nicht enttäuscht worden:
    Der 2450 ist sehr gut verarbeitet (Eizo halt), der Blickwinkel ist sehr gut (IPS-typisch), gute Entspiegelung, kein auffälliges IPS-Glitzern (für mich ein No-Go), sehr angenehme Farben, tiefes Schwarz, kein erkennbares Banding/Dithering, ein klares, scharfes Schriftbild (für mich besonders wichtig wg. textlastiger Aufgaben), ausgezeichnete ergonomische Funktionen (die Höhenverstellung ist etwas schwergängig, aber dafür lässt sich der Schirm fast bis auf den Schreibtisch absenken und sehr weit neigen), gut zu bedienendes OSD und nicht zuletzt "schick" :D . In einen Film habe ich bisher nur kurz reingeguckt, sah aber soweit gut aus und ich habe auch eine Runde Assasins Creed absolviert und denke, der Monitor ist zum Spielen sehr geeignet (was für Dich ja wegfällt).

  • Danke nickcave für deine ausfühliche Antwort!


    Der Eizo EV2450 ist bei mir auch noch gut im Rennen, auch wenn ich jetzt nicht die
    vorliebe für helle Rahmen habe (aber eine Abneigung habe ich auch nicht).


    Das wird eine richtig schwere Entscheidung. Man hofft ja immer, dass einer heraussticht
    und jeder den gleichen empfiehlt, aber so scheint es leider nicht zu sein.


    Ich habe auch erwartet, dass jemand sagt, dass manche PC's nicht geeignet sind, weil ich
    ja kein Gamer bin und dann quasi für etwas mehr zahlen würde, das ich nicht brauche.


    Das ist die aktuelle Liste (leider immer noch viele zu viele):

    • LG 24GM77-B - 24 Zoll
    • Eizo Flexscan EV2436WFS - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2333 - 23 Zoll
    • Asus PB248Q - 24 Zoll
    • Eizo Foris FS2434-BK - 24 Zoll
    • BenQ BL2410PT - 24 Zoll
    • Dell U2414H - 23,8 Zoll (kein Test gefunden)
    • Dell U2415 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • Eizo EV2450 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
  • Gern geschehen! Den 2450 gibt es natürlich auch mit schwarzem Rahmen für die Liebhaber dunkler Rahmen: 2450 black 8)


    Zu Deiner Liste: Ich wundere mich, dass der BL2410PT darauf verzeichnet ist, da es mit dem BL2411PT einen Nachfolger gibt, der ebenso gut abgeschnitten hat bei PRAD, allerdings kein Backlight-Flimmern mehr hat. Keine Ahnung, ob Du darauf sensibel reagierst, aber da es inzwischen von mehreren Herstellern Modelle ohne PWM-Steuerung gibt, sehe ich keinen Grund, hier ein Risiko einzugehen. Insofern würde ich an Deiner Stelle alle Modelle aus der Liste streichen, die mit PWM arbeiten. Der 2411PT gehörte übrigens auch zu meiner "Liste", aber ich habe mich gegen ihn entschieden wegen des, welch Überraschung :D , schwarzen Rahmens, aber auch, weil hier im Forum jemand von sehr schlechten Erlebnissen mit dem Benq Support berichtet hatte: Benq Probleme Negative Erfahrungen gibt es sicherlich auch mit dem Support anderer Hersteller, aber diese Geschichte fand ich schon grenzwertig. Mit den Herstellern meiner bisherigen Monitore (NEC, Fujitsu) hatte ich zumindest nie solche Probleme.


    Ebenfalls gewundert habe ich mich über den LG 24GM77-B; da Du nicht spielen willst, würde ich den TN-Monitor trotz eines Sehr Gut von PRAD streichen, denn bei der Bewertung wurde das Hauptaugenmerk sicherlich auch auf diesen Aspekt gelegt. Solang man nicht spielen will, gibt es in meinen Augen keinen sinnvollen Grund für ein TN-Pannel.


    Gegen den Eizo EV2436 spricht in meinen Augen, wie ja bereits geschrieben, ein starkes IPS-Glitzern, das nicht nur bei PRAD beschrieben wird, sondern auch in anderen Rezensionen. Es gibt Leute, die nehmen das nicht wahr, mich hingegen nervt das und es gibt ausreichend gute Bildschirme, bei denen dieser Effekt nicht so stark ist. Da schlagen sich der 2450, der Foris 2434 und Benq BL2411PT selhr viel besser, auch wenn der EV2436 ansonsten sehr gut zu sein scheint (auch ein Kandidat, den ich von meiner Liste gestrichen habe).


    Soweit. Mehr kann ich zu Deinem Problem, glaube ich, nicht mehr beitragen.
    Viel Erfolg bei der Entscheidung.

  • Warum soll denn der Dell U2412M gruselig sein?


    Solange farbverbindliche Arbeiten nicht erforderlich sind, ist der ein schöner und günstiger Office Monitor.
    Zumindest im Office-Bereich merkt man nichts von der geringeren Farbauflösung des Panels.

  • Nochmals danke für eure Antworten!


    Ich wusste nicht, dass der BenQ BL2410PT mit dem BL2411PT einen Nachfolger gibt,
    deshalb danke für den Tipp!


    Der LG 24GM77-B ist nicht der einzige Monitor auf meiner Liste, der bei Prad als "Monitor
    speziell für Spieler" genannt wird. Ich habe deshalb extra bei meinen ersten post gefragt,
    ob ich diese PC's streichen sollte und war mir nicht sicher,


    Es könnte ja auch sein, dass diese PC's zwar sehr gut für Gamer geeignet sind, aber auch
    als allrounder überzeugen.


    Dazu gehören:

    • LG 24GM77-B - 24 Zoll – Gaming
    • Eizo Foris FS2333 - 23 Zoll - gaming
    • Eizo Foris FS2434-BK - 24 Zoll - gaming

    Sollte ich diese Monitore dann streichen?


    Welche Monitore in meiner Liste arbeiten mit PWM?


    • LG 24GM77-B - 24 Zoll - Gaming
    • Eizo Flexscan EV2436WFS - 24 Zoll - office
    • Eizo Foris FS2333 - 23 Zoll - gaming
    • Asus PB248Q - 24 Zoll - business
    • Eizo Foris FS2434-BK - 24 Zoll - gaming
    • BenQ BL2411PT - 24 Zoll - Businessmonitore
    • Dell U2414H - 23,8 Zoll (kein Test gefunden)
    • Dell U2415 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • Eizo EV2450 - 24 Zoll (kein Test gefunden) - office
    • HP Z24i - 24 Zoll - office
  • Ich habe jetzt nochmal ein paar Monitore gestrichen. Hier sind die, die noch im Rennen sind:

    • Dell U2415 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • Dell U2414H - 23,8 Zoll (kein Test gefunden)
    • Asus PB248Q - 24 Zoll
    • Eizo EV2450 - 24 Zoll (kein Test gefunden)
    • Eizo Flexscan EV2436WFS - 24 Zoll

    nach wie vor würde es mich interessieren, welche Monitore mit PWM arbeiten und sollte
    ich diese bevorzugen?


    Leider gibt es zu den Dell U2415, Dell U2414H, Eizo EV2450 Monitoren kein Test hier bei Prad.
    Weiß jemand ob da noch etwas kommt?

    Sticht hier ein Monitor besonders hervor?

  • Ich kann nur sagen, dass beim Asus PB248Q kein Flimmern wahrnehmbar ist,
    aber die hohe Minimalhelligkeit auch abends noch ein eingeschaltetes Licht im
    Zimmer erfordert...

  • Hier mal ein paar Infos zum Thema Backlight-Flimmern, das nicht von allen wahrgenommen wird, manchen aber Probleme bereitet (=Anstrengend für die Augen, Kopfschmerzen u.ä.):


    Mir selbst kommt kein Monitor mir PWM-Steuerung ins Haus, sofern diese nicht mit einer xtrem hohen Frequenz arbeitet, aber auch letzteres suche ich eher zu meiden. Der EV2450 hat eine Hybridsteuerung, die teilweise mit und teilweise ohne PWM arbeitet. Da ich PWM möglichst vermeiden wollte, habe ich mich vor dem Kauf bei Eizo erkundigt, ab wann die PWM-Steuerung einsetzt: Laut Eizo erst unterhalb einer Helligkeitseinstellung von 20% und somit bei einer Helligkeit unter etwa 100cd/qm, dann allerdings mit einer hohen Frequenz (bis zu 18khz). Mein vorheriger Monitor (Fujitsu P22w-5) hatte laut PRAD eine Minimalhelligkeit von 93 cd/m, sodass ich eine vergleichbare Minimalhelligkeit ohne PWM einstellen kann. Ohne diese Angaben hätte ich den Monitor wahrscheinlich nicht gekauft, zumal es inzwischen zahlreiche PRAD Tests von Eizo Monitoren mit einer solchen Hybridsteuerung gibt (z.B. EV2336W, EV2736W u.a.), die zeigen, dass die Sache funktioniert und nicht nur MarketingBlaBla ist.


    Wie gesagt, bekommt nicht jeder Probleme mit PWM gesteuerten Monitoren, aber da es inzwischen ausreichend Alternativen gibt, habe ich für mich keine Notwendigkeit gesehen, hier ein Risiko einzugehen. Wenn Du das ähnlich siehst, solltest Du also Monitore mit PWM nicht bevorzugen, sondern meiden.


    Zumindest bei den in letzter Zeit von PRAD getesten Monitoren kannst Du selbst in Erfahrung bringen, ob diese mit oder ohne PWM arbeiten: Infos hierzu findest Du in der Rubrik "Backlight" in den jeweiligen Tests.

  • HP Z24i - 24 Zoll


    Keine Zeit zum schreiben... aber trotzdem muss ich mal kurz eine Lanze brechen.


    Ist der erste Monitor seit Jahren(!) an dem ich nichts groß auszusetzen habe. Imho perfekte Entpiegelung (kein Glitzern, aber sehr wenig spiegeln), kein PWM, bei meinem Exemplar eine richtig gute Ausleuchtung (keine sichtbaren Lichhöfe bei "Arbeitshelligkeit"), sehr geringe Helligkeit möglich, ok Glow ist da, aber stört kaum (bin da sehr empfindlich), sehr angenehmes Bild und kein "blendendes" weiss - kann Stundenlang lesen. Farben fand ich out-of-the-box (srgb) total ok, hab ihn aber profiliert und bin recht zufrieden. Bis auf die geringe Auflösung und den leichten Glow (den alle haben) absolut zufrieden.

  • Inzwischen ist ein englischsprachiger Test des Eizo EV2450 bei tftcentral erschienen, der sehr gut ausfällt: Test EV2450 tftcentral


    Aus der Zusammenfassung der Ergebnisse am Ende:
    "The Eizo EV2450 was an impressive screen all-round, offering a very interesting alternative to the popular Dell U2414H. We were pleased with its excellent default setup, providing reliable gamma, white point, colour accuracy and a strong contrast ratio. Most users won't really need to calibrate the screen which is good news. Eizo delivered on some of the other areas we have come to appreciate from other recent IPS screens. There was a flicker free backlight for most of the brightness adjustment range, and even when a DC method wasn't used, the oscillation is unlikely to be problematic to most users anyway."


    Ich "bilde mir also nicht nur ein", dass der Monitor wirklich gut ist :D


    Solltest Du Dich noch nicht entschieden haben, vielleicht eine interessante Info

  • Zumindest bei den in letzter Zeit von PRAD getesten Monitoren kannst Du selbst in Erfahrung bringen, ob diese mit oder ohne PWM arbeiten: Infos hierzu findest Du in der Rubrik "Backlight" in den jeweiligen Tests.

    Leider wird das kaum noch gemacht - meiner Meinung nach ein ganz großes Manko von Prad!