Monitor in Koffer verpacken? Reiseprobleme...

  • Hallo Forum!


    Ich werde demnächst auf Reisen gehen und benötige zum Arbeiten einen großen Monitor. Die USB-Reisemonitore haben eine zu geringe Auflösung und sind mir zu klein. Derzeit habe ich einen Eizo FlexScan EV2333WH-GY (23"), er wiegt gute 7 KG.
    Wenn ich die schwere Platte des Standfußes in mein Handgepäck packe, könnte ich den restlichen Monitor in das aufzugebende Gepäckstück stecken.


    Nur: Wie empfindlich reagieren Displays auf Stöße? Wie verpacke ich ihn am besten, um ihn nach der Ankunft heil aus dem Trolley nehmen zu können?


    Da ich natürlich noch andere Dinge im Trolley mitnehme, darf der Monitor nicht allzuviel Platz wegnehmen. Ich kann ihn nicht in dicke Styroporschichten stecken.
    Fotografen lassen sich manchmal aus einem speziellen Schaumstoff Futter für Köffer zuschneiden, in denen sie ihre Kameras und Objektive transportieren. Meint ihr, eine dünne Schicht davon würde genügen? Solange nichts auf die empfindliche Displayvorderseite einwirkt, könnte das Reisen mit Monitor doch klappen?

  • Reisen gut und schön, aber was für eine Reise? Weltreise? ;-)


    Kannst Du denn den Monitor nicht in den Originalkarton einpacken und einfach einige Tage vor der Reise an den Zielort senden? Mit UPS oder so geht das ziemlich schnell, sogar innerhalb Europas.


    Deine angedachte Lösung würde ich mit meinem Monitor so nicht probieren.

  • Danke für eure Antworten!
    Ich würde ja liebend gerne auf die Mitnahme verzichten, arbeite aber ca. 170 h im Monat am Rechner und will da nicht dauerhaft auf ein 15"-Display eines Lapopts starren :)



    Andi
    Die Reise wird dauerhafter Natur (
    Ein gesondertes Versenden lohnt sich wahrscheinlich nicht; das Porto kostet schätzungsweise 40 €?
    Da könnte ich gleich am Zielort jeweils einen Monitor kaufen und später mit etwas Verlust wieder verkaufen.


    Meinst du, das Display nimmt im Koffer Schaden?


    Mediafrost
    Danke für den Link! Die sehen ganz gut aus - allerdings möchte ich auf ein zweites Gepäckstück verzichten - sonst wird es beim Fliegen wieder zu teuer.

  • Also so wie mit Gepäck umgegangen wird, würde ich meinen Monitor nicht im Koffer transportieren. Fuß abschrauben und Display im Handgepäck schon eher. Front mit Polie und Pappe abkleben, in Schaumstoff oder Luftpolsterfolie einwickeln und dann Daumen Drücken und immer ein Auge darauf haben.


    Also 40 Euro finde ich jetzt nicht so viel, keine Ahnung wie viel Gepäck Du benötigst, aber Übergepäck ist teurer ;-)

  • Zitat

    Also 40 Euro finde ich jetzt nicht so viel, keine Ahnung wie viel Gepäck Du benötigst, aber Übergepäck ist teurer ;-)

    Ich würde gerne mit einem Trolley und einem Rucksack für das Handgepäck reisen.
    Das Problem beim Versand mit der Post: Wer nimmt das Paket an? Ich selbst, sobald ich in der neuen Ferienwohnung angekommen bin? Vermutlich werde ich alle 4 Wochen den Ort wechseln, wenn ich da jeweils eine Woche auf den Bildschirm verzichten muss, weil er gerade in der Post unterwegs ist, wäre das blöd.


    Meinst du, ich kann ihn so flach verpackt in Luftpolsterfolie zusätzlich zu meinem Rucksack als Handgepäck mit in die Flieger nehmen? Habe da wenig Erfahrung, wäre das nicht ein zweites Gepäckstück?


    Was kann denn an einem Display kaputt gehen, wenn es sich "nur" um Rüttel- und Schüttelbewegungen handelt? Ist ja keine Festplatte, wo der Lese-Schreibkopf auf die Harddisk knallt. Sofern mit einer Art Deckel der weiche Teil der Vorderseite geschützt ist müsste es doch gehen?

  • Also was als Handgepäck gilt und wie schwer das sein darf, kannst Du bei der Fluggesellschaft mit der Du fliegst erfahren. Und ob ein Display diesen Transport überlebt, kann ich nicht sagen, weil ich schlichtweg keine Erfahrung habe.

  • Ich habe schon mal einen LCD-TV im Koffer aufgegeben, und das Teil funktionierte danach genau so gut

    wie vor der Reise. Wenn die beim Umpacken in den Flieger und zurück mit Deinem Koffer Fußballspielen, kann was passieren, doch im Normalfall können Flachbildgeräte solche Stöße ab!