TFT für zukünftige Bildbarbeitung?

  • Hi
    Ich möchte bis Dezember mit meiner Webseite Starten und habe viel vor.
    Darunter in 1 - 2 Jahren eigene Clips zu produzieren und Fotos zu machen. Klar am Anfang suche ich Leute die mich mit Hardware und Fachwissen unterstützen. Ich kann natürlich nicht leugnen dass Ich mich auskenne damit.
    Ich verwende "Privat" 2 HP Z24i. Für mich passen sie.


    Jetzt ist die frage brauche ich einen Eizo? Sind die HP "gut" für Bildbearbeitung? Klar ich werde noch etwas für die Kalibrierung brauchen das weis ich. :)
    Was sonst wichtig ist 16:10 das man auch was erkennt und min 24 Zoll. Und bezahlbar. :thumbsup:
    Danke

  • Dann arbeitest Du im sRGB Farbraum? Oder benötigst Du einen Monitor mit erweitertem Farbraum?

  • Mit wem? Ich bin mehr oder weniger alleine und habe keine ahnung von Photographie.
    Bis heute habe ich einfach nur auf den Auslöser meines Foto Handy gedrückt und das bei meinen "normalen" HP Bildschirmen bearbeitet.
    Von der Technik weis ich auch wie man die Bildschirme Kalibriert. :whistling:

  • Der Tipp von Andi ist ja auch nur ein gut gemeinter Ratschlag gewesen. Gerade wenn man finanziell und besonders längerfristig planen will ist das gar nicht mal so verkehrt aus den technischen Austattungen etwas schlau draus zu werden.


    Also wenn dein Hauptanliegen wirklich nur auf das Internet beschränkt ist, reicht 100% sRGB vollkommen aus. Ein Eizo ist also nicht zwingend notwendig.


    Hier mal ein paar Vorschläge (mit Hilfe der Monitorsuche hier auf Prad, kann ich dir nur empfehlen) die in etwa deinen Wunschvorstellungen entsprechen:


    Eizo EV2456-WT (Ich weiß ein Eizo. Hier kannst du aber bei dem Preis eigentlich nichts falsches machen. Dieser Monitor ist in 16:10, super modern und schlicht und ein echtes Arbeitstier bei einem Stromverbrauch von nur 11 Watt und geradezu für jeden Anschluss ist was dabei)


    Eizo CS240 (ebenfalls 16:10 hier hast du sogar einen Wide Gamut Monitor - wollte es dennoch erwähnen auch wenn sRGB ausreicht. Falls es dich doch interessiert)


    NEC EA245WMi-BK


    HP EliteDisplay E241e


    HP EliteDisplay E242


    Iiyama ProLite XB2485WSU-B3



    Asus BE24AQLB


    Mein persönlicher Vorschlag. Falls Dir Schwarzwerte wichtig sind und du dich nicht mit Lichthöfen etc. rumschlagen möchtest, und du auch im abgedunkelten Zimmer arbeiten tust, dann empfehle ich dir generell (AM)VA Monitore (meist erkennbar an statischen Kontrast von 3000:1). Die haben da weniger Probleme damit. Allerdings kenne ich zurzeit keine VA-Monitore mit einem Seitenverhältnis von 16:10). Aktuell würde ich dir da den BenQ GW2470HM empfehlen. Der kommt auf einen Farbbereich von 72% NTSC was in etwa 100% sRGB entspricht (hab mir mal da ein Videoreview angeschaut und wenn man diesen Monitor nur noch kalibriert, dann kommt man auf diesen vollen sRGB der sich dann stolz mit den IPS-Consumer Monitoren messen kann, ganz ohne deren Schwächen). Und das beste, dieser Monitor kostet gerade mal um die derzeit 150€ (klar man hat Einbußen was Ergonomie betrifft und auch sonst keine tollen vielen Extras, aber ich denke für deine Zwecke genau richtig). Obwohl ich derzeit einen Quantum Dot Monitor von Samsung habe überlege sogar ich diesen Monitor bald zu holen (allerdings das in der Größe von 22 Zoll).


    Zu der Monitorgröße: 24" sollten fürs arbeiten eher das maximalste sein und nicht das mindeste (gerade falls man dann seinen Worflow auf 1-2 weitere Monitore erweitern möchte, ist diese Größe absolut perfekt). Zurzeit tummeln sich auf dem Markt überwiegend nur Monitore von 27-32 Zoll oder größer. Der Trend bei Verbrauchern (die zuvor 27" Monitore besaßen) zieht sich aber wieder langsam auf die guten 24 Zoll zurück (dazu muss man sich aktuell international auf verschiedenen technischen Blog/Websiten umschauen um genau diese Thematik wiederzufinden).


    So jetzt aber genug davon. Ich hoffe ich konnte Dir ein paar nützliche, gute Vorschläge geben, wenn auch die Antwort etwas spät kommt.

  • Wieso die HP E Serie?


    Ich überlege mir diesen zu kaufen: Laut HP sind die beiden gleich?!
    K7B99A4#ABB
    K7B99AT#ABB


    Ich habe gesehen die 5Jahre Carepack sind voll billig mit ~22€. :love:


    Zitat

    Eizo CS240

    nicht gefunden

    Zitat

    Eizo EV2456-WT

    ok ~490€

  • Sorry, da war ein kleiner Tippfehler:


    Korrekt: Eizo CS2420


    Da hat nochmal eine 2 vor der 0 gefehlt.


    Diesen Monitor gibt es für ~620-675€ (je nach Anbieter) und der ist auch in 16:10.


    Allerdings ist der Eizo EV2456-WT einer der aktuellsten Büro-Monitore von Eizo.


    Zu HP selber. Also es gibt Freunde von mir, die generell zufrieden mit HP sind (egal ob Drucker oder Monitore), da der Service wirklich ordentlich sein soll.


    Zu deinen Vorschlägen: Auf dem Papier sind das wohl echte stromsparende Maschinen. 2 Punkte stören mich jedoch.
    Auf notebooksbilliger werden bei beiden Modellen nur der dynamische Kontrast angezeigt, ebenso steht nichts darüber wie hoch die Werte beim sRGB Farbraum sind. Normalerweise erreichen die meisten IPS-Monitore in der mittleren Preisklasse einen durchschnittlichen sRGB Wert von zwischen 94-99%. Allerdings kann es auch heute noch passieren, dass du da einen bekommst wo der Wert auf unter 90% kommt.


    Am besten bestellen und checken (besonders im abgedunkelten Raum und sehr schwarzanteiligen Bildern prüfen).
    Wenns gut ist, dann hast du einen perfekten Monitor genau nach deinen Wünschen. Wenn nicht, würde ich Dir den Eizo EV2456-WT empfehlen (klang so, als ob du auch notfalls bereit wärst ~150-200€ draufzupacken)

  • Zitat

    Korrekt: Eizo CS2420


    Da hat nochmal eine 2 vor der 0 gefehlt.


    Diesen Monitor gibt es für ~620-675€ (je nach Anbieter) und der ist auch in 16:10.

    Bei uns im Grosshandel 660€ ohne Gewinn. ;(


    Bei uns im Grosshandel sind die Daten schon oft korrekt zb bei diesen:
    Kontrastverhältnis: 1000:1
    Farbskala: 99 %


    Die frage ist auch wo durch unterscheiden sich die HP:

    Artikel: 2M36M00
    Hersteller: HP Inc.
    Herstellerartikelnummer: K7B99A4#ABB
    EAN Code: 0888793805633


    Artikel: 943F1WM
    Hersteller: HP Inc.
    Herstellerartikelnummer: K7B99AT#ABB
    EAN Code: 0888793805725 .


    Artikel: 943EXUA
    Hersteller: HP Inc.
    Herstellerartikelnummer: K7B99A4#ABB
    EAN Code: 0888793805534 .

  • Kaufe nur einen Monitor, der auch bei Prad getestet wurde und nutze die Ergebnisse, die für die eigene Anwendung wichtig sind. Vor der Serienstreuung ist man aber nie sicher.


    Die Farbraumabdeckung in % sagt nicht viel aus, wichtiger sind die Farbfehler DeltaE 94, sollte kleiner 3 sein, und DeltaC, sollte kleiner 1 sein und natürlich auch Gamma. Je nach Anwendung mit oder ohne CMM.


    Bilder in nativer Auflösung kann man nicht mehr komplett darstellen, je höher aber die Monitorauflösung, umso größer der Ausschnitt bei nativer Darstellung. Kleiner 27 Zoll, 2560x1440, würde ich für Bildbearbeitung nicht mehr gehen.

  • Zitat

    Kleiner 27 Zoll, 2560x1440, würde ich für Bildbearbeitung nicht mehr gehen.

    Sorry, ich verstehe das nicht. Was ist mit "Kleiner 27 Zoll" bitte gemeint?


    Was spricht gegen UHD-Auflösung bei Bildbearbeitung, wenn man von den Skalierungsproblemen unter Windows absieht. Habe gerade getestet, unter Linux fallen mir keine Skalierungsprobleme bei meinem 24" auf.

  • :D so ich möchte mir je nach Budget zumindest einen neuen kaufen. :D
    Die anderen beide werden wohl "normale" werden (müssen). :sleeping:


    Die frage ist halt was für Eigenschaften sollte er haben?
    Klar Hardware Kalibrierbar. Kommen die Geräte schon vor kalibriert oder muss man sich unbedingt so ein Kalibrier kastl kaufen?


    Auf der Eizo Page komme ich auf die beiden: CG2420 ColorEdge / CG247X ColorEdge

  • Es kommt darauf an - die Geräte kommen meist sehr bis gut kalibriert daher. Bei einem CG von Eizo braucht man kein Kastl da das Kastl im Monitor integriert ist.


    Wie hoch ist eigentlich das Budget? Abgesehen davon würde ich mir keinen 24" Monitor mehr kaufen - mind. 27" - am besten wenn es geht 32" UHD.