ThinkPad Bildschirm zeigt falsche Farben an

  • Hallo


    Mein Vater hat sich zum Arbeiten einen ThinkPad L590 gekauft.

    Er bearbeitet auch Bilder in Photoshop, normalerweise auf einem zweiten Bildschirm.


    Auf diesem stimmt die Farbdarstellung auch soweit (anschlossen mit hdmi Kabel), allerdings nicht auf dem eigentlichen ThinkPad Screen.

    Und zwar haben wir es nicht hinbekommen ein sattes Rot darzustellen. Egal wie wir das r/g/b Verhältnis verändern, es kommt immer ein orangener Ton raus. Mit echtem Rot hat das leider nichts zu tun.

    Das ist schon seltsam, da selbst mein 10 Jahre alter Laptop und alle anderen Geräte im Haushalt das auch hinbekommt die Farbe Rot richtig darzustellen.


    Also, wir haben das jetzt über die Windows Kalibrierungs-Funktion im Zusammenspiel mit den Intel Grafik-Einstellungen versucht einzustellen, bei den man Helligkeit, Kontrast, Gamma und so verstellen kann.


    Hoffentlich kann man anderweitig irgendwo noch was verstellen, denn Out of the Box ist das Bild vom ThinkPad echt schrecklich. (Eigentlich nur das Rot, die anderen Farben gehen klar, soweit ich das erkennen konnte)


    Was meint ihr?

    Ist das kein Bug sondern ein Feature oder gibt es die Möglichkeit das Rot irgendwie hinzubiegen?

    Irgendwie den Farbraum ändern oder so.. leider weiß ich nur nicht wo das gehen könnte.


    Gruß - Ben

  • Nun da kann man so nichts machen. Es sei denn den Monitor entsprechend profilieren. Aber das wird dir nichts bringen. Ich habe bei Notebookcheck einen Test zum Notebook gefunden. Dort heißt es:


    "Mit gerade einmal 64 Prozent wird der kleinere sRGB-Farbraum dargestellt. Damit eignet sich das ThinkPad L590 keinesfalls für die Bearbeitung von Bildern."


    Also da wirst Du wohl eher nichts machen können.

  • Ja, sieht schlecht aus. Habe das jetzt auch in einem Thread direkt aufm Lenovo Forum gelesen, wo welche exakt das gleich Problem beschreiben.


    Naja, wir haben uns jetzt mehr oder weniger damit abgefunden und werden für die Bildverarbeitung einfach mit einem externen Monitor arbeiten.



    Ist das denn eigentlich ein gängiges Phänomen bei den 15 Zoll Laptops? Ich habe gehört, dass viele Modelle nur 65% des Farbraumes abdecken.


    Die ThinkPad Modelle mit den Geforce Grafikkarten sind vermutlich ja nicht betroffen..

  • Also die Darstellung an Farben hat mit dem eingesetzten Panel und nach meiner Kenntnis nichts mit der Grafikeinheit zu tun. Heutzutage sollte jede Grafikeinheit das schaffen. Aber ich kenne mich mit Notebooks ehrlich gesagt auch nicht so genau aus.

  • Ist das denn eigentlich ein gängiges Phänomen bei den 15 Zoll Laptops? Ich habe gehört, dass viele Modelle nur 65% des Farbraumes abdecken.


    Die ThinkPad Modelle mit den Geforce Grafikkarten sind vermutlich ja nicht betroffen..

    Das ist keinesfalls bei Notebooks ein gängiges Phänomen. Es gibt viele Notebooks mit sehr guten Panels (siehe Apple oder Dell). Das hat auch nichts mit nvidia oder nicht zu tun, sondern mit dem verbauten Panels. Möglich ist, daß in den Modellen mit nvidia nicht ganz so miese Panel verbaut sind.

    Lenovo verbaut in den Thinkpads leider mehrheitlich schlechte Panels und zwar nicht nur in den Billigkisten der L-Serie, sondern auch in den Premiummodellen der T-Serie - also Notebooks der 2000-Euro-Klasse.