20" Dell UltraSharp 2001 FP (Prad.de User)

  • Habe nun nach vielen Jahren meinen Monitor wechseln müssen.
    Hatte vorher nen Highscreen 2085 mit Black Triniton Röhre von Sony.
    Nach 8 Jahren war die Röhre so ausgebrannt das Bild langsam unscharf wurde und ein neuer Monitor her mußte!
    Ich wollte natürlich keinen kleineren Monitor haben :-) Aber die Preise von den TFT's haben meine Enscheidung ständig raus geschoben.
    Prad hat mir geholfen Grundkenntnisse zum Thema TFT zu sammeln, danke nochmal!!


    Nun zum DELL FP2001.


    Lieferumfang:
    Im Karton ist soweit alles enthalten:
    - TFT-Display
    - Stromkabel
    - Analog-Kabel
    - DVI-Kabel
    - Treiber-CD
    - Standfuß
    - USB-Anschlußkabel
    Alles ordentlich und vorbildlich verpackt.


    Hatte nich damit gerechnet das soviel Kabel dabei liegen ;-)
    Handbuch gibt es nicht, nur ne Anschlußbeschreibung, alles weitere ist als PDF auf der CD enthalten


    Mechanik / Optik:
    War für mich ein Punkt zu dem Dell, da ich nicht diesen hellen Eintagsbrei haben wollte, hatte auch wegen nem Apple nachgedacht, aber da gibts etwas probleme mit dem anschließen.
    Aber das Aussehen ist eh nen persöhnlicher Geschmack.
    Das Gehäuse ist nicht schwarz, sondern antrazit dunkel, ka wie ich das beschreiben soll, der "Außenrahmen" ist silbergrau, der Fuß ebenfalls.
    Das Gerät steht äußerst stabil, die Verstellmöglichkeiten sind sehr leichtgängig.
    Am Fuß ist eine einfache Kabelführung angebracht, die aber besser sein könnte. Ich dreh den Monitor öffters um ca. 55 Grad und da stört die Kabelführung leicht.
    Das Display hat Pivotfunktion und kann in der Höhe verstellt, horizontal geneigt und gedreht werden.
    Kann ich aber nicht nutzen, ist kein Treiber bei!
    Den soll man sich für Dell PC auf der Homepage runterladen können...


    Anschluss:
    Der DELL verfügt über einen Analog- und einen Digitalanschluss. Per Source-Taste kann bequem zwischen diesen Eingängen geswitcht werden.
    Hatte mir schon vor nem Jahr ne Grafka mit DVI geholt, da ich mir dachte wenn man sich mal nen TFT holt, nur über DVI anschließen!
    Was mich auch begeistert ist die PIP funktion!
    Nun muß ich meinen Fernseh nicht mehr mitlaufen lassen, sondern kann mir das Fernsehbild einfach einblenden lassen, der Monitor hat ein S-Video und Composite anschluß!
    Leider läßt sich dies nicht vom PC aus steuern, das ist noch ne Funktion die ich vermisse!


    Bildgröße:
    mein 20" Röhrenmonitor hat gemessene 48cm
    Der Dell 51cm! Beim Auspacken kam er mir kleiner vor, jetzt wo ich mit arbeite bin ich total begeistert!
    Ist einfach Riesig das Gerät!
    Obwohl ich mir auch schon mal gedanken über den 23" TFT von Apple gemacht habe *fgg*



    Bildqualität:
    Ich bin von meiner Röhre (20" Trinitron) ja schon gute Qualität gewöht, obwohl diese in letzter Zeit arg nachgelassen hat...
    Hab auch nie mehr als mit 1024x768 gearbeitet!
    Nen TFT sollte für mich aber auch schon 1600x1200 darstellen, schon allein weil ich vom Kopf her ein 4:3 Bild haben wollte und nicht so ein 5:4 Bild wie es kleiner TFT-Monitore haben.
    Erst hat ich angst das der Monitor für eine 1600x1200 Auflösung zu klein ist, aber das Bild ist so gestochen scharf das das kein Problem darstellt in dieser Auflösung zu Arbeiten!


    2tens Spiel ich auch ab und zu und da reicht mir die Auflösung 800x600, wo der Dell ja nicht groß interpollieren brauch! Ist ja genau die halbe, bzw.4tel Auflösung.


    Das Bild ist sehr schön hell und kontrastreich unschlagbar scharf und die Farben sind kräftig.
    Hatte erst angst vor Pixelfehler, konnte aber bisher keine entdecken, auch keine Sub-Pixelfehler
    Die Trinitron-Röhren hat zwei Stützfäden, an die hatte ich mich auch gewöhnt , da währ ein defekter Pixel das kleinere Übel.
    Der horizontale Blickwinkel ist superstabil.
    Im Desktop-Betrieb sind keinerlei negative Effekte zu erkennen, auch nicht beim Scrollen von Webseiten wie diesem Board.


    Interpolation:
    Hab ich eben mal kurz ausprobiert, ist für mich aber nicht sinnvoll.
    Windows-Desktop sieht dabei bescheiden aus, bei Spielen ist es jedoch absolut kein Problem und kann durchaus genutzt werden.


    Spieletauglichkeit:
    Ist für mich schon wichtig gewesen, auchnen Grund das ist mit dem Kauf entsprechend gewartet hatte. Wußte erst gar nicht das Dell nun nen 16ms TFT abbietet, kannt nur den 2000 FP


    -Warcraft 3 (Frozen Throne):
    Super scharfes Bild (so detailliert hatte ich das noch nie gesehen), problemlos spielbar.


    -Return to Castle Wolfenstein, Serious Sam - The Second Encounter:
    Schön scharf, leuchtende Farben, kann auch nichts negatives zum nachziehen oder ähnliches sagen, mir ist nichts aufgefallen!


    -Need for Speed - Underground
    Hu, da gibts ne Option Bewegunsunschärfe, wofür das, hab ich doch Hardwaremäßig *gg* (kleiner Scherz am Rande)
    Obwohl, macht das nicht Spiele wie UT usw echter auf TFT???


    Fazit: Für mich ganz klar spieletauglich, keine Ahnung wie das Profi-Zocker einschätzen würden...?


    Preis-Leistung / Fazit :
    Der Preis war für mich wichtig, und der Dell gehört da zu den billigeren Geräten! Hab ihn mir bei Ebay für 949€ gekauft, da kann man doch nicht meckern ;-)
    Die Verarbeitung und Bildqualität sind erhaben, die Optik sowieso!
    Auch "Normalspieler" brauchen sich keine Gedanken um mangelnde Spieletauglichkeit machen.


    Hier gibt's noch die Ergebnisse von PiPerAn:


    Grafikmodus: 1600x1200 @ 32 bpp
    Frame Rate: 60.2 Hz
    Gamma Faktor: 2.23


    Flaggen-Test: s->w: 96.1%, w->s: 97.4%, s->g:-, w->g:-
    Verfolgungs-Test: 11(18.3ms), 10(16.7ms), 10(16.7ms)
    Lesbarkeit: Tempo 8
    Spiel: Score: 111 Punkte, Trefferrate: 11%
    Schlierenbild: Bild Nr. 3, Tempo 16, Gamma 4.00, r.exp 0.04, r.time 4.8, r.delay 1.6, f.exp 0.01, f.time 4.4, f.delay 1.2, s.tempo 8

  • Hallo,


    danke für Deinen ausführlichen, sehr gelungenen Test und noch viel Spass mit Deinen neuen TFT. Schön, dass bei den Testberichten wieder einmal einer von Dell dazugekommen ist.


    Bilder sind immer gefragt, vielleicht hast Du eine Digicam (von vorne, seitlich, von hinten)?


    Gruss GranPoelli :)

  • Quote

    Original von PaladinIV
    Wegen diesen REBK's Streifen hab ich mein Monitor mal gescannt und das Bild hinterlegt:
    Dell UltraSharp 2001 FP Screenshoot


    Ja, Du hast es geschafft, den Effekt sogar einzuscannen. Jede zweite Zeile ist heller als die Vorhergehende. Es ist zwar nicht ganz so gut zu sehen, wie auf meinem Foto, aber es reicht allemal aus, um den Effekt zu zeigen.


    Genau DAS sind die REBK´schen Streifen. :D ;)


    Schöne Grüße


    Mario

  • PaladinIV


    Quote

    Aber auf der rechten Seite wo mehr Tiefenschärfe ist sieht man davon nichts, wieso? Doch nur optische Täuschung?


    Nun ja, kommt drauf an, was Du mit optische Täuschung meinst.
    Leider kann ich dir das nicht gut genug erklären. Wenn Du es wirklich fundiert wissen willst, wieso das so ist, dann musst Du selber Bücher wälzen oder aber mal einen Physiker fragen, der sich mit Optik gut auskennt.


    Aber es ist doch normal, dass man Muster (in diesem Beispiel Streifenmuster) in einer bestimmten Entfernung sehr gut sieht und in Entfernungen die abseits der optimalen liegen, weniger gut wahrnimmt.


    Hinzu kommen dann noch bei einem technischen Gerät wie dem TFT-Monitor bestimmt noch Dinge wie Strahlungsintensität, Wellenlängenbereiche der Farben die zu sehen sind, vielleicht auch noch die Frequenz die das Bild besitzt, etc. etc.


    Wie Du vielleicht bemerkst kannst Du dir diese frage schwer oder auch einfach erklären.


    Du könntest mir vielleicht zuerst erklären, wie die Tiefenschärfe genau funktioniert (im Detail).


    REBK

  • Quote

    Original von Try2fixit
    Jede zweite Zeile ist heller als die Vorhergehende.


    Wenn ich da ganz genau hinschaue (im linken Teil des Bildes), dann folgen auf eine hellere Zeile zwei dunklere Zeilen. Es ist also nur jede dritte Zeile heller.

  • Jetson, das hab ich auch immer gedacht da die helleren Linien schmaler wirken als die dunklen. Ist aber definitiv jede 2te Zeile. Ich vermute mal hierbei handelt es sich dann wirklich um eine optische Täuschung.

  • @Jetson


    Quote

    Wenn ich da ganz genau hinschaue (im linken Teil des Bildes), dann folgen auf eine hellere Zeile zwei dunklere Zeilen. Es ist also nur jede dritte Zeile heller.


    Das ist absolut falsch! Es ist jede zweite Zeile. Du lässt Dich jetzt wirklich von einen optischen Effekt täuschen.


    Pass auf, ich versuche es dir zu erklären:


    ------- Zwischenraum
    ***** hellblaue Bildschirmzeile
    ------- Zwischenraum
    ++++ dunkelblaue Bildschirmzeile
    ------- Zwischenraum
    ***** hellblaue Bildschirmzeile
    ------- Zwischenraum



    Und jetzt kommen IMHO zwei Sachen zusammen:


    1. Das Scan-Bild ist nicht 100%ig scharf und verwischt die Zeilen etwas
    2. Die Bildschirmzeilen haben einen unterschiedlichen Grad an Leuchtstärke und es erscheint so, dass Zeilen unterschiedlich "dick" sind, obwohl alle die selben Ausmaße haben. Diesen Effekt kannst Du auch ganz gut bei dem Gif-Bild bemerken.


    REBK

  • Quote

    Original von Mixman
    Eines ist jedenfalls klar, hier gibt einen Wiedererkennungswert den nur das 20 Zoll LG-Panel bietet. :))


    Ich glaube ich melde mich mal bei "Wetten, dass?" an und behaupte, daß ich aus 300 Panels innerhalb kürzester Zeit die neuen LG-Philips-Panel herausfiltern kann. :D :D


    Das wäre doch mal was.


    Schöne Grüße


    Mario