Posts by MDK

    Einen richtigen Testbericht hab ich noch nicht gesehen und ich kann auch nicht sagen wie er gegen den 778 abschneidet. Der 778 hat laut Daten mal schnellere Schaltzeiten als der 797(rise/fall: 16 vs 20), dank Overdrive. Wobei ich bei meinem 797 noch keine Schlieren entdecken konnte. Das wird beim 778 nicht anders sein. Manche berichten aber von bestimmten Nachteilen des Overdrive (weisse Schatten hinter schnellen Objekten, stufige Schwarzverläufe, Probleme beim Text scrollen...), wobei das glaub beim 778 nicht so schlimm oder gar nicht vorhanden ist!? Das betrifft glaub eher das Viewsonic Modell VP191!? Außerdem kann man beim Eizo Overdrive deaktivieren.


    Was jetzt wirklich die 400 Euro Preisunterschied ausmachen weis ich nicht, aber ich kann nur sagen, dass ich mit meinem absolut zufrieden bin. Ich empfinde den 797 als sehr unkompliziert, denn ich konnte noch keine Einbußen gegenüber meiner alten Röhre feststellen (abgesehen von der Bewegungsunschärfe). Ich denke auch, dass das Bild (Farbtreue, Verläufe...) beim 797 einfach noch ein Stückchen besser ist.


    Aber hätt ich meinen nicht so billig bekommen, hätt ich mir den nicht gekauft, den 1000 Euro sind schon viel.

    Hi.


    Beim einem 19" TFT würd ich dir den FSC C14-4 (ohne DVI) oder die Viewsonic Modelle VX910 und VX912. Die haben einen DVI anschluss und sind top TFT's, gehen aber eher in die Preisregion 300-350. Wenn ihr Bruder keine hohen Anforderungen beim Zocken hat, würd ich dir zum VX910 raten, der hat ein MVA Panel und somit das bessere Bild. Bei dem musst halt drauf achten, dass du nicht versehendlich ein ein altes Modell bekommst (der neue hat ein Kontrast von 1000:1).


    Bei einem 17" hast einige Modelle zur Auswahl. Hier einfach mal die Kaufberatung auf Prad durchsehen...


    Gruß

    Bin da auch schon nervös geworden, aber Ende gut Alles gut...


    Viel Spass mit deinem neuen TFT, hoffe er stellt dich zufrieden.

    Tjo, mit Gebrauchten ist das halt so ne Sache! Kannst den TFT vorher beäugeln?
    Bei so aktuellen, guten Modellen frag ich mich manchmal eben, warum sie überhaupt verkauft werden. Oder handelt es sich um ein Aussellungsstück (das Glück hatte ich)?


    Aber bei einem guten Zustand und ohne schlimme Pixelfehler hätte ich auch so 800 gesagt.

    Wow, hab den 21 Seiten Krimi durchgelesen... :D


    Da wurde ja richtig heftig diskutiert, aber Angst vor einer Vorkassenüberweisung hab ich trotzdem nicht, solange ich in einem guten Shop bestelle.
    Man sollte halt nicht bei geizhals nach nem Preis schauen und einfach direkt beim billigsten Shop bestellen. Ich habe meine 4-5 renomierten Shops (die im Durchschnitt gute bis sehr gute Preise haben) bei denen ich im Normalfall bestelle. Sollte ich mir mal wieder etwas teureres zulegen wollen, wo in meinen Shops preislich weit über dem billigsten Angebot liegt, dann bestelle ich schon mal bei einem anderen Shop.


    Hier finde ich es sehr wichtig, dass man sich den Shop vorher genau anschaut (AGB, Bewertungen, sonstige Daten...). Und hierbei sollte man nicht einfach nach dem Bewertungssystem von geizhals schauen und denken: "Ahh cool, da bestell ich, der Shop hat von 100 Bewertungen 90 positive!". In 90 von diesen 100 Bewertungen steht doch eh nur drin: "Habe das Geld am XX.XX.XX überwiesen und die Ware kam gut verpackt am XX.XX.XX bei mir an. Ich kann diesen Shop nur weiter empfehlen!". Das beschreibt ja nur die Mindestleistung die ein Shop erbringen sollte. Ich für meinen Teil lese mir nur die negativen und die positiven Bewerungen durch, in denen beschrieben wird wie der Shop reagiert sobald mal ein Ausnahmefall eintritt. Dann noch nach ein paar Forumsbeiträge bei google suchen und man kann sein Urteil über den Shop fällen.
    Wobei das natürlich noch keine Garantie ist, vor allem wenn es sich um neue Shops handelt. Aber man kann das Risiko schon stark minimieren.


    Ich selbst bin überzeugter Online-Käufer und nicht ohne Grund werden das immer mehr. Wen wunderts, dass bei unserer wirtschaflichen Lage, viele Leute lieber übers eNet bestellen um so mal eben 20% zu sparen. Leid tut mir hierbei nur der Einzelhandel....


    P.S.: sebastian: Das was du da geschildert hast kann beim Händler um die Ecke auch passieren, vorallem wenn es sich dabei um einen Media Markt oder so handelt. Da gibts auch genug Beschwerden dazu. Wobei es natürlich schon noch einen Unterschied zum kleinen guten Fachhändler gibt, der dir in jeder Lage gut zur Seite steht.

    Bin da jetzt irgendwie nicht ganz mitgekommen...


    Warum nicht Vorauskasse? Wegen dem Clearingunternehmen? Was das?


    Ich bestelle schon immer per Vorauskasse, außer ich brauch mal etwas ganz dringend, dann bestelle ich auch mal per Nachnahme. Wobei ich auch nur bei renomierten Shops bestelle, da ich bei irgendwelchen unbekannten und unseriös wirkenden Shops meine Bedenken hätte. Abgesehen davon habe ich keine Kreditkarte (will ich als Student auch gar nicht) und über Lastschrift würd ich das auch nicht so gern machen. Naja beim meinem Lieblingsshop vielleicht schon. Auf Rechnung bestellen kann ich als Privatperson sowieso nicht.


    Die einzigsten Bedenken die ich bei Vorauskasse habe, sind die, dass die Ware vielleicht nicht mehr lieferbar ist wenn das Geld eingegangen ist. Da könnten manche Shops mal was dran ändern!

    HI.


    Einfach mal ein bisschen geduldiger sein. Gestern hast dich beschwert,dass du keine Nachricht erhälst und heute hast sie (mit Begründung) erhalten. Wenn das Paket am 15. in den Versand gegangen ist, kann das auch heisen, dass es erst am Samstag (oder je nach dem am Montag) bei der Post gelandet ist und verschickt wurde. Also mal noch bis morgen oder übermorgen warten...

    Was man vielleicht auch noch beachten sollte, ist, dass sich durch bestimmte Einwirkungen (Müdigkeit, zu langes Arbeiten am PC ohne Pausen oder der gleichen) die Pupillen-Reaktion verlangsamern kann. Wenn man dann noch starke Kontraste auf dem Bildschirm und drum herum hat und krampfhaft weiter arbeitet kommt es schon mal zu stechenden Schmerzen. Das hab ich abends machmal wenn meine Augen schon müde sind und ich aber noch unbedingt nen Text fertig lesen muss (hat ich aber auch bei der Röhre). Hier sollte man dann wirklich ne Pause einlegen, da dies dann wirklich nicht mehr gut ist für die Augen ist (schon gar nicht wenn man dies ständig macht).


    Du solltest vielleicht auch mal beim Augenarzt nachschauen lassen ob du Kurz- oder Weitsichtig bist. Wenn das der Fall wäre und du das gar nicht weist, kann das der Grund für die Schmerzen sein.


    Übrigens bin ich erst mal wieder bei nem Kumpel gewesen der ne Röhre hat und als ich mich so nichts denkend da hin gesessen hab hats mir plötzlich ein bisschen die Optik verschoben. Hab richtig gemerkt wie mein Auge/Gerhirn versucht hat die einfallenden Ecken auszugleichen, war wohl immer noch auf TFT im Kopf eingestellt. Das ging dann ne ganze weile bis ich wieder entspannt auf die Röhre sehen konnte (da hat ich auch kurz leichtes Stechen). Als mein TFT bekam hab ich das net so gemerkt, aber da hat ich auch ne Zeit lang Röhre unf TFT nebeneinander. Vielleicht muss sich ja dein Kopf einfach noch auf TFT einstellen? lol :D


    Wie lange hast denn deinen VP191b schon?

    Schön dass du mit deinem Eizo zufrieden bist, bin ich auch =)


    Bei einem Eizo kann man glaub nicht viel Falsch machen, bin auch voll und ganz von der Firma überzeugt...


    Das mit dem Standfuß kann ich bestätigen. Das ging bei mir auch so schwer, dass ich beim Neigen immer versuchen musste das ganze Gehäuse festzuhalten (um keine Druckpunkte zu erzeugen). Aber kann dich beruhigen, bei mir geht das mittlerweile leichter.


    Eine Kontrast-Einstellung sollte der TFT glaub schon haben (kuckst mal nach Saturation).


    Grüße

    Nu muss ich auch mal meinen Senf hier hinzugeben.


    Dass es bei Audio Kabeln gewaltige Unterschiede geben kann, is ja wohl Tatsache. Wenn ich mit meinem 7m super billig Kabel PC mit Anlage verbinde, fehlen eindeutig hörbar die Höhen. Nehme ich mein 2mm dickes Kabel, is der Klang klasse. Wie aber CiTay schon meinte macht es bis zu bestimmten Längen keinen Unterschied mehr, ob ich ein 1,5mm Kabel für günstiges Geld nehme oder ein Highend Kabel.


    Weiterhin kann ich der weit verbreiteten Meinung, dass bei digitalen Signalen keine Schwächen auftreten können, da diese ja nur Nullen und Einsen übertragen, nicht zustimmen. Digital bedeutet nicht gleich Nullfehlertoleranz, denn innerhalb von Logisch gesteuerten Bauteilen läuft letztendlich doch mehr ab als nur 1 und 0. Und wenn ich solch ein Bauteil am Rande der Spezifikationen betreibe, kann das schon das Endergebnis beeinflussen.....

    Die Lösung von NEC find ich gut, denn ne Lautsprecherleiste macht, wie ich finde, viele TFT minderwertig. Erst ma wegem dem Design und außerdem finde ich, dass die Leiste extrem irritiert wenn man Pivot nützt. Weiterhin verstehe ich den Nutzen nicht, weder im privaten noch im geschäftlichen Bereich.


    Zusätze wie USB-Hub, Soundanschlüsse, Bluetooth oder der Gleichen find ich gut, da diese nicht viel Platz benötigen, versteckt werden können und nicht viel Aufpreis kosten.


    Ein Wunsch TFT wie Stormbringer meinte wär natürlich klasse. Panel-Gehäuse und den gewünschten Standfuß raussuchen, Panel-Art wählen und Farbe raussuchen, perfekt... :D

    ?( Hmmm, weis au net ...


    Ich find da fast bei jedem TFT ne komische Aussage, wie ich finde. Kann ich aber natürlich nicht wirklich beurteilen, da ich noch keine Gelegenheit hatte all die Panel zu vergleichen.


    Aber bei behardware dacht ich das schon öfters.... ?(

    Aha... ?(


    Der P19-2 hat 8 bit, TN-Panel haben 6 bit, mit Dithering erreichen sie zum Teil aber auch 16,7 Mio Farben. Mit der Reaktionszeit haben Farbverläufe nichts zu tun, nur scheint es, dass die Overdrive Technologie hier kleine Schwächen mit sich zieht?!


    @ Data


    Weis zwar net was für TFT du angeschaut hast und vor allem wie genau, aber ich hab nen EIZO mit 10 bit (L797) und seh auch hier noch ganz kleine Abstufungen (sehr klein). Hab aber sicher noch kein TN Panel vor den Augen gehabt wo das vergleichbar gut war!