Posts by Wurstdieb

    re: Ihr alle :D



    17:00 EEGT (Eizo Extreme Gaming Test) startet jetzt....


    EIZO S1910 vs BenQ FP91V+


    Im beigefügten Bild könnt ihr schonmal gut erkennen, daß der BenQ FP91V+ (ganz rechts) in puncto Kontrast und Hintergrundausleuchtung ziemlich krass gegen den EIZO S1910 (ganz links) abstinkt (Beide Bildschirme mit Windows XP Desktop und schwarzem Hintergrundbild eingestellt).


    Wir fangen jetzt an Spiele abzutesten (zunächst Egoshooter): Doom 3, Far Cry, und Half Life 2.


    Hinterher dann Sport- und Rennspiele: FIFA Soccer Euro2004, NBA Live, NeedForSpeed Underground, DTM Race Driver 2.


    Zum Schluß Strategie- und Actionadventurespiele: SplinterCell 3, Black & White 2.



    Zwischendurch melde ich mich mit Screenshots....... :D

    re: peggy sue


    Der BenQ FP91V hat ein TN-Panel und ist somit eigentlich hauptsächlich für Gamer interessant. Da du aber angibst deinen PC in erster Linie für die Bildbearbeitung zu nutzen, wäre der Kauf eines Monitors mit PV-Panel ratsam.


    Im Gegensatz zu den TN-Panels (die hauptsächlich durch schnelle Reaktionszeiten bestechen) haben PV-Geräte einen sehr hohen Kontrastwert, ein wesentlich gleichmäßiger ausgeleuchtetes Bild, eine bessere Farbbrillanz und einen höheren Einblickwinkel.


    Leider sind Monitore mit PV-Panel auch etwas teurer als TN-Geräte. Zu empfehlen wäre hier der Belinea 101920. Im Internet ist das Gerät bereits ab ca. 350 Euro zu haben und wäre für den Einsatz im Bereich der Bild- und Grafikbearbeitung wesentlich besser geeignet als der BenQ.

    re: schmied


    Quote

    Um mal jetzt direkten Bezug zu schaffen, es geht mir um die 24" Panels von Dell und von Eizo. Der Preisunterschied ist nicht so imens, aber der Stromverbrauch bei Eizo ja fast 100% höher. ( 59 Watt zu 110 Watt )


    Wenn du dir einen EIZO S2410 für rund 1500 € leisten kannst, wirst du die (durchschnittlich) 20 € Stromkosten pro Jahr auch grad noch verkraften. =)

    re: itsm


    Besagtes Posting (und noch einige andere Berichte bezügl. des EIZO S1910) haben auch mich schon mal stark irritiert - bis ich meinen eigenen S1910 'live' vor mir stehen hatte.


    Ich antwortete auf diese ganzen Horror-Postings mit einem REALISTISCHEN Erfahrungsbericht...


    re: PaulSchredder


    Nach dem sog. Fernabsatzgesetz (FAG §312 BGB) kannst du alle bei Internethändlern bestellten Waren (Ausnahmen: Bücher ,Software, Musik-CD's u. ä.), innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ohne Angabe von Gründen zurücksenden. Der Internethändler ist verpflichtet dir den VOLLEN Kaufbetrag zurückzuerstatten.


    Allerdings haben Internethändler auch das Recht -sollte kein Garantie- oder Gewährleistungsfall vorliegen- eine Wertminderung in Rechnung zu stellen. Wie hoch genau dieser Minderungsbetrag sein darf ist gesetzlich nicht genau definiert.


    re: kingston


    Die Helligkeit des EIZO ist auch sehr stark, aber im Gegensatz zum Samsung leidet beim S1910 die Bildqualität nicht wenn man ihn dunkler einstellt.


    Ich sage es nochmal: In der Preisklasse um 500€ gibt es keinen Monitor der den EIZO in puncto Schwarzwert toppt.


    Ich hoffe, daß mein Bruder heute wieder fit ist (hat nämlich Grippe) und wir endlich das Spieletesten anfangen können. Zur Sicherheit habe ich mir allerdings bereits gestern selber noch ein paar Spiele bestellt (Far Cry, Doom 3), die heute (spätestens morgen) geliefert werden. Dann kann ich zur Not auch alleine mit der Testerei beginnen. =)

    re: kingston


    Eigentlich wollte ich HEUTE den Extrem-Spiele-Test durchziehen, aber mein Bruder ist verhindert und ohne ihn bin ich aufgeschmissen (weil ER die ganzen Spiele hat, und den schnellen TN-Monitor wollte er auch zum Vergleich mitbringen). Das kotzt mich jetzt grad alles total an.


    Mit etwas Glück kann ich heute zumindest noch ein paar Ego-Shooter mit meinem Nachbarn an den Eizo's testen. Sobald ich Ergebnisse hab stell ich sie auf jeden Fall heut noch rein. Ansonsten haben mein Bruder und ich die ganz große Testerei auf morgen verschoben.


    Sorry...


    p.s. Wie/weshalb/warum is das mit deinem Samsung genau???


    p.p.s. Der EIZO S1910-K ist in Wirklichkeit etwas DUNKLER als auf den Bildern, die ich reingestellt habe. Aber die sind eh miserabel. Mit dem Test kommen auch bessere Fotos (hoffe ich) :D

    re: HänschenKlein


    da Du angibst mit Profisoftware wie AdobeInDesign, CS2 etc. herumzuwerkeln nehme ich an, daß Du auch Profi-Grafiker bist, was mich wohl nicht zu dem optimalsten Ansprechpartner für Dich macht.
    Ich beschäftige mich noch nicht allzu lange mit Grafikbearbeitung. Entsprechend laienhaft ist auch die Software mit der derzeit (noch) arbeite: CorelDraw, PaintShopPro, Photoshop Elements etc. Mit CAD hatte ich überhaupt noch nie was zu tun (Mein brandneues 'Wacom Intuos3 A3 wide' Grafiktablett trudelt zwar demnächst bei mir ein, allerdings die DTP-Version *lechz*).
    Wenn Du den kompletten Thread verfolgt hast wirst Du mitbekommen haben, daß ich mir für meinen zweiten Rechner noch einen Widescreen anschaffen will. Bis es soweit ist kann ich Dir ohnehin keine qualifizierten Ratschläge geben, da ich momentan noch über keinerlei Erfahrungswerte der Widescreenigen Art verfüge.


    p.s. Aber vielleicht kann ich mich ja irgendwann mal an Dich wenden. Eventuell hast du ein paar Profianwendungstricks/Tipps bezügl. meines WACOM auf Lager. :D

    re: tm101


    Quote

    Jetzt wird's aber laut... ...auch etwas unfair... ...gibt also keinen Grund empfindlich auf Kritik zu reagieren...


    Ich wollte durch den fettgedruckten Text in meinem Posting nicht den Eindruck erwecken irgendwie 'laut' oder beleidigt zu sein. Vielmehr bin ich amüsiert über einige Kritikpunkte den EIZO betreffend, die immer wieder mal durchs Forum kreuchen und fleuchen. Gewisse Dinge sind einfach so dermaßen nebensächlich und unbedeutend, daß sie eigentlich keine einzige Silbe der ernsthaften Diskussion darüber wert sind.
    Betrachte also meinen Beitrag mit etwas mehr ironischem Humor (mit eben Diesem hab ich ihn auch geschrieben). =)


    p.s. Ich erinnere daran, daß ich dir bei deinen ernstzunehmenden Kritikpunkten auch Recht gegeben habe.


    p.p.s. So schnell erzürnt man mich nicht. Da muß schon viel mehr passieren bis ich mal (wie du sagst) 'empfindlich' reagiere. :D

    re: tm101 (Nachtrag)


    Der Rahmen des EIZO S1910 ist seitlich 1,4 cm breit, oben und unten allerdings 1,6 cm. Aus (vermutlich) technischen Gründen konnte man den Rahmen wohl nicht überall gleich schmal halten. Allerdings fällt die unterschiedliche Rahmenbreite nicht wirklich auf, wofür wiederum wohl die dubiosen 'gerillten Kanten' verantwortlich sind.


    Offensichtlich handelt es sich bei diesen Kanten um ein bewußt eingesetztes Design-Element, welches allein dazu dient einen optischen Effekt zu erzeugen, der den Rahmen des Monitors gleichmäßig breit erscheinen lässt. Oder andersrum formuliert: Wären diese Kanten NICHT da, würde die (minimal) unterschiedliche Rahmenbreite wesentlich deutlicher ins Auge fallen, was nicht von Vorteil für den (insgesamt äußerst positiven) optischen Gesamteindruck wäre.


    Soviel dazu! (Um das Thema 'gerillte Kanten' endgültig abzuhaken) =)

    re: tm101


    Ich glaube jetzt zu wissen was du meinst wenn du von der 'oberen gerillten Kante' sprichst. Diese befindet sich nicht nur am oberen, sondern auch am unteren Rand, und ist aus dem üblichen Schreibtisch-Abstand von 50-80 cm nicht zu erkennen (also da muß man schon sehr nah rangehen um diese Mikro-Rillen zu sehen).


    Grundsätzlich habe ich Verständnis dafür, wenn EIZO-Kritiker sich über derart lächerliche Nebensächlichkeiten aufregen. Wer auf Biegen und Brechen Mängel an irgendeinem Gerät finden WILL, der findet auch welche. Die Tatsache, daß bei EIZO-Geräten immer nur auf so einem Pipifax herumgeritten wird beweist im Grunde nur, was für hervorragende Monitore das sind. Denn bei einem Gerät das keine ECHTEN Schwachpunkte hat -und damit meine ich die WIRKLICH WICHTIGEN Faktoren wie Bildschärfe, Farbbrillanz, Kontrast/Schwarzwert, Ausleuchtung, Reaktionszeit usw.- bleibt Kritikern ja keine Wahl, als sich über so einen jämmerlichen Kleinkram wie 'gerillte Kanten' zu echauffieren.

    Wenn du Hardcore-Gamer bist solltest du lieber mal abwarten bis der BenQ FP93GX wieder lieferbar ist. Soweit ich bis jetzt mitbekommen habe soll das Gerät neben der schnellen Reaktionszeit auch eine (für TN-Verhältnisse) hervorragende Ausleuchtung haben.

    re: tm101


    In zwei Punkten gebe ich dir Recht:


    1. Was die Pivotfunktion angeht wären Anschlagstellen mit hör- und/oder spürbaren Einrastpunkten absolut sinnvoll. Mich persönlich juckt die ganze Pivoterei allerdings wenig, da ich meine Monitore ohnehin nie verstelle.


    2. Die Bedienknöpfe sind in der Tat unmöglich zu erkennen. Wenn das Gerät eingeschaltet ist und einem das Display grell entgegenstrahlt sind Knöpfe und Beschriftung praktisch unsichtbar. Allerdings habe ich persönlich auch hiermit kein Problem, da ich Raucher bin und immer ein kleines Feuerzeug in Griffweite habe, mit dem ich gegebenenfalls auch mal kurz an die Monitorknöpfe leuchten kann. :D



    Was das Design angeht kann ich mich deiner Meinung allerdings nicht anschließen. Ich bin absolut begeistert von der schlichten, klaren Form des Monitors. Einem anderen User hier im Pradforum ist vor einiger Zeit bezüglich des EIZO-Designs das Wort 'Bauhaus-Stil' über die Lippen gepurzelt. Ich finde, mit diesem Vergleich trifft er den Nagel auf den Kopf.
    Im Übrigen grüble ich gerade, welche Kante du eigentlich meinst, wenn du von der 'oberen gerillten Kante die aussieht wie die Schweißnaht einer Plastikumverpackung' sprichst!?!
    An meinem EIZO S1910-K gibt es -außer am Standfuß- keinerlei gerillte Flächen oder Kanten.

    Da wäre noch der EIZO L778 (bzw. L778-K) zu erwähnen. Dieses Gerät ist -was die Leistungsmerkmale angeht- fast identisch mit dem EIZO S1910 (bzw. S1910-K).
    Allerdings hat er ein anderes Design, eingebaute Lautsprecher und einen Color-Booster (der die Farbbrillanz noch minimal verbessern soll).


    Was den Schwarzwert angeht gibt es in der Preisklasse bis 600 Euro derzeit keine besseren Monitore als den S1910(K) und den L778(K). Ich selbst habe den S1910-K und der Schwarzwert ist absolut perfekt. Wie ich bereits in einem anderen Thread erwähnt habe, wäre das einzig denkbare schwärzere Schwarz nur dann gegeben, wenn die Hintergrundbeleuchtung des Panels ausfällt!!!

    re: Dalles


    Quote

    Dann warten wir mal auf Wurstbrot und seinen Test.


    Das Wurstbrot und des Wurstbrot's Bruder testen morgen (Mittwoch) ausgiebig.

    Beim Formac Gallery 2010 Oxygen bezahlst du hauptsächlich fürs Design, die Leistungswerte sind mit 25ms Reaktionszeit und einem Kontrast von 700:1 für ein modernes VA-Panel eher mittelmäßig. Eine Pivotfunktion hat er auch nicht. Lediglich die 20 Zoll sprechen für den hohen Preis.


    Der EIZO S1910 hat zwar nur 19 Zoll aber dafür toppt er den Formac bei praktisch allen anderen Werten. Mit einem Kontrast von 1000:1 bietet er den besten Schwarzwert seiner Klasse, dank des Overdrive hat er eine Reaktionszeit von 16ms, er verzichtet auf überflüssige Schnörkel wie Lautsprecher und eine Pivotfunktion hat er auch. Außerdem ist er mit einem Anschaffungspreis von rund 500 Euro auch noch etwas günstiger als der Formac. Das OSD des EIZO ist zwar nicht 100% optimal aber dafür hat er eine hervorragende bedienungsfreundliche Screenmanager-Software.


    Nachtrag: Der Service bei EIZO ist erstklassig.

    re: krong


    j.kraemer, rinaldo und ich haben unsere Beiträge etwa zeitgleich verfasst. Ich konnte nicht riechen, daß da zur selben Zeit noch zwei andere sind die in etwa das Gleiche schreiben. =)

    Der Monitor bietet nur eine Auflösung (1280x1024) an. Wie alle TFT's kann auch der EIZO L778 nur eine einzige Bildschirmauflösung (native Auflösung) optimal darstellen. Kleinere Auflösungen werden aufs Vollbild interpoliert.